Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

benziner95

Meister-Anwärter

  • »benziner95« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 953

Realname: Max

Wohnort: 16244 Finowfurt

  • Nachricht senden

1

Montag, 30. September 2013, 15:37

VW Beetle Limousine 1968

Bausatzvorstellung: VW Beetle Limousine 1968





Modell: VW Beetle Limousine 1968
Hersteller: Revell
Modellnr.: 07083
Masstab: 1:24
Teile: 123 + 4 Reifen
Spritzlinge: 8 + 1x Karosse + 4x Reifen
Preis: 20 - 25 Euro
Herstellungsjahr: 2013
Verfügbarkeit: In jedem gut sortierten Handel
Besonderheiten: Rechts und Linkslenker kann gebaut werden, sogar noch vier verschiedene Rundumleuchten für Polizeiversion mitbei :D




























Fazit: Auf dem ersten Blick nichts schlechtes. Kein einziges Teil hat Grat, Karosse hat 4 kleine Trennnähte die schnell überschliffen sind. Einziges Manko... Die Reifen: Die zeigen leider etwas Grat, haben auch keine
Schriftzüge oder ähnliches.

Zum Baubericht: Wird wie immer folgen....

Zur Bildergalerie: Wird danach genauso folgen....
Mfg Max

norbi1001

Fortgeschrittener

Beiträge: 55

Wohnort: Trofaiach, Österreich

  • Nachricht senden

2

Montag, 30. September 2013, 16:59

Servus,

hat der noch irgendwas mit dem ursprünglichem Cabrio von R. gemeinsam?
Oder dem 1966er Hasegawa?
Oder neue Formen?

Danke und BG

No
norbi1001

benziner95

Meister-Anwärter

  • »benziner95« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 953

Realname: Max

Wohnort: 16244 Finowfurt

  • Nachricht senden

3

Montag, 30. September 2013, 18:29

Ich glaube das der Käfer mit den alten Modellen nichts zu tun hat. Dazu ist er viel zu gut verarbeitet.
Mfg Max

Hubra

Moderator

Beiträge: 10 344

Realname: Michael

Wohnort: Kempenich in der Eifel

  • Nachricht senden

4

Montag, 30. September 2013, 18:31

Hallo Max.

Der könnte mich auch noch Interessieren, da die Chromteile im Gegensatz zu anderen Bausätzen dann ja doch ordentlicher sind.

Zitat

sogar noch vier verschiedene Rundumleuchten für Polizeiversion mitbei :D

Anscheinend möchte Revell das ich den auch baue. :abhau:
Allerdings wird er dann doch eher in Rot gebaut.

Gruß Micha.

5

Montag, 30. September 2013, 18:32

Hallo Max

OK, da sind Rundumleuchten dabei, aber keine entsprechende Decals für eine Polizei-Streifenwagen-Version, alternativ auch keine Feuerwehr- oder Kommunal-Decals.
Ich glaube da wird es später extra einen separaten Bausatz dafür geben mit anderen Decals. Wie bei den Hasegawa Käfer auch :) .

Grüsse - Bernd
Er: "Sag' mal, wie schaut das denn aus ?"

Sie: "Möchtest du die Wahrheit hören oder soll ich sagen das es Gut aussieht ?"

Ömmes

König

Beiträge: 2 610

Realname: Heiko

Wohnort: Stuhr bei Bremen

  • Nachricht senden

6

Montag, 30. September 2013, 18:37

Anscheinend möchte Revell das ich den auch baue. :abhau:
Allerdings wird er dann doch eher in Rot gebaut.
Die Rundumleuchten haben sie wahrscheinlich kurzfristig reingepackt, um Dich wegen Deinem DHL-Wrack ein bißchen zu trösten... :D

Macht soweit einen guten Eindruck und führt wohl Revells Linie hin zu hochwertigen, aber bezahlbaren Bausätzen fort. Ich werde ihn mir, wie auch das Cabrio, definitiv ins Lager legen.

Gruß, Heiko.
Erfahrung nennt man die Summe aller unserer Irrtümer.
(Thomas Alva Edison)

Wettringer

Administrator

Beiträge: 2 494

Realname: Stefan van Kisfeld

Wohnort: 48493 Wettringen

  • Nachricht senden

7

Montag, 30. September 2013, 18:46

Servus,

hat der noch irgendwas mit dem ursprünglichem Cabrio von R. gemeinsam?
Oder dem 1966er Hasegawa?
Oder neue Formen?

Danke und BG

No


Hallo,

bei diesem Käfer wie auch dem neuen Cabrio handelt es sich um komplette Neuentwicklungen, haben also wirklich nichts mehr mit den alten zu tun.

Gruß Stefan
Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt, deshalb beschäftigen sich
auch nur wenige damit.

(HENRY FORD)

Dominik

Lebende Legende

Beiträge: 7 459

Realname: Dominik

Wohnort: Unterfranken, "W-Mainside", KT

  • Nachricht senden

8

Montag, 30. September 2013, 18:54

Hallo Norbi,
das ist eine komplett neue Form - die Spritzlinge A/B/C identisch mit dem neuen Revell Käfer Cabrio (Bausatz 07078 ), den Christian >hier< vorgestellt hat.

Zum Bausatz.
Ich hab ihn mir heute unter die Fittiche genommen und doch die ein oder andere unschöne Stelle gesehen. Nun, im Grundsatz deckt sich die sehr gute Qualität mit dem Cabrio. Auch die Detailschwächen verglichen zum Original sind identisch. Er hat dennoch sehr schön ausgearbeitete Details.

Mich ärgert zumindest hier der deutliche Formenversatz:


Und, was ebenfalls ungeschickt gewählt ist, sind die Angußstellen der hinteren Stoßstange:

Ober- und Unterkante...egal, wie man den Anguß weg macht - man wird es ohne Nacharbeit definitiv sehen. Waum nicht an dem vorhandenen Stoßstangenhalter?!? Aus meiner Sicht kommt man bei den Teilen um eine Alcladisierung ( 8| ) nicht herum - meine Meinung.

Ich gehe auch davon aus, das Später eine Variante mit "Dumrumleuchten" auf den Markt kommt, dafür spricht auch das Standart-Lenkrad ohne Hupenring. Soweit hab ich die 16 Seiten Bauanleitung noch nicht angeschaut, welches Lenkrad (mit oder ohne Hupenring) bei diesem verbaut werden soll. Nachtrag: es wird das Lenkrad mit Hupenring gem. Anleitung verbaut. Dann scheint ein Standart-Käfer, wie es die Behördenfahrzeuge waren wohl realistisch ^^

Auf das Bauen freu ich mich schon. Immer mit einem Auge auf den altbekannten Tamiy geschielt ;)
Viele Grüße - Dominik

Hilfsreiche Links und was über mich findet Ihr auf meinem Portfolio

"Wahre Worte sind nicht angenehm, angenehme Worte sind nicht wahr."
Laotse


benziner95

Meister-Anwärter

  • »benziner95« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 953

Realname: Max

Wohnort: 16244 Finowfurt

  • Nachricht senden

9

Montag, 30. September 2013, 19:04

Der Tamiya Käfer hat doch die Export Stoßstangen oder ? Würden die an den Revell passen ?

Vorbild wären nämlich diese hier:



Quelle: oldtimergalerie.ch
Mfg Max

Dominik

Lebende Legende

Beiträge: 7 459

Realname: Dominik

Wohnort: Unterfranken, "W-Mainside", KT

  • Nachricht senden

10

Montag, 30. September 2013, 19:11

Max, das kann ich heut abend kund tun. Dann hab ich ihn mal vermessen.
Wobei mir die Variante in Deutschland nicht geläufig ist, mit den senkrechten Scheinwerfern und Exportstoßstangen. :nixweis:
Viele Grüße - Dominik

Hilfsreiche Links und was über mich findet Ihr auf meinem Portfolio

"Wahre Worte sind nicht angenehm, angenehme Worte sind nicht wahr."
Laotse


benziner95

Meister-Anwärter

  • »benziner95« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 953

Realname: Max

Wohnort: 16244 Finowfurt

  • Nachricht senden

11

Montag, 30. September 2013, 19:12

Soll nur das Vorbild werden für meinen Käfer :D
Ob so geläufig oder nicht (nicht allzu schlimm) Schaut aber stimmig aus :D
Mfg Max

Dominik

Lebende Legende

Beiträge: 7 459

Realname: Dominik

Wohnort: Unterfranken, "W-Mainside", KT

  • Nachricht senden

12

Montag, 30. September 2013, 23:09

Änderung zu oben bezüglich:

Zitat von »Dominik«

Eine Anmerkung zum Unterschied Tamiya, ob der Kofferraum transplantiert werden kann, der ja hier trotz separater Haube nicht beiliegt. Auf den ersten Blick (links Revell, rechts Tamiya):

...könnte das klappen. Tuts aber nicht, die Revell Karosse ist etwas breiter. Man kann sie über den Tamiya stülpen, anderherum gehts nicht.

Falsch gesehen.
Die Karosserie des Revell ist unterhalb der Zierleisten schlappe 8mm im Vergleich zum Tamiya breiter (bauchiger)! Ansonsten schenken sie sich Milimeter an Trittbrettlänge zum vorderen Kotflügel und ein paar Milimeter in der Gesamtlänge:


Zum Kofferraum die korrektur. Karosserie Revell, Kofferraum Tamiya:

:ok: Muß ein wenig angepaßt und der Schloßträger nachgebaut werden. Auch hier der Formenversatz rechter Kotflügel zu sehen.

Scheint also ein guter Fang zu sein, um einen sehr personalisierten, kurzen Vorderwagen-Käfer zu bauen wenn man die Beiden mischt....
Max, das kann ich heut abend kund tun. Dann hab ich ihn mal vermessen.[...]

Das hab ich ja getan.
Die Stoßstangen passen auf den 1/10-Milimeter :ok: :ok: :ok:
Viele Grüße - Dominik

Hilfsreiche Links und was über mich findet Ihr auf meinem Portfolio

"Wahre Worte sind nicht angenehm, angenehme Worte sind nicht wahr."
Laotse


13

Dienstag, 5. November 2013, 21:31

^^ Habe den Bausatz nun auch und muss ebenfalls diesen Formenversatz vorne wie hinten (wie es Dominik gezeigt hat) ebenfalls :(

Aber trotzdem ist es ein toller Bausatz :ok: :ok:
Es grüßt: Christian..........."Schere und Kleber - mehr braucht man nicht!"

Ermel

Erleuchteter

Beiträge: 461

Realname: Erik Meltzer

Wohnort: Salzgitter

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 19. August 2014, 16:25

Bei meinem sind die Teile für die Rundumleuchten werkseitig vom Spritzling abgeknipst :roll:

Liebe Grüße, Ermel.

Ähnliche Themen

Werbung