Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Major« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 154

Realname: Jürgen Patrick

Wohnort: Sachsen, Erzgebirge

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 26. September 2013, 18:08

Man Tgx 41.680



Hallo an alle Bastelverrückten

Da Mein S-100 aufgrund nicht vorhandener Testgewässer (Poolaufbau lohnte aufgrund verspätetem Sommerstart nicht mehr) dieses Jahr nicht vorankam hab ich eine Wasserunabhängike alternative begonnen.

Mein neues Projekt ist eine MAN TGX Schwerlastzugmaschine und umfast folgende Baustufen:

1. BS 3-achs Zugmaschine Fahrbereit

2. BS Einbau der Vorläuferachse

3. BS Einbau Licht- und Soundmodul

4. BS Optische Komplettierung - erfolgt z.t. während BS 2 u. 3

5. BS Tiefbettauflieger (Plane noch das Wie Falls einer weiß wo man Bausätze 4-6 Achsen zu moderaten Preis Herbekommt bitte melden

Grundlage meines Projektes ist ein MAN TGX 6x4 von Tamiya sowie teile von RC-Truckgarage. Geplant war eigentlich ein 5-Achser da der Rahmen aberzwei Doppelachsaufhängungen für die Achsen 2-5 vorsah und ich keine Ahnung hatte wo ich dafür zwei Lenkachsen herbekomme hab ich das ganze mit Hilfe eines Freundes umgebaut und den Mittleren der drei großen Hinterachsrahmenverbinder mit den Borungen für Heck und Stoßdämpfer erweitert sowie die Bohrungen einer Standartvorderachse hinzugefügt. so nu Lass ich mal ein paar Bilder Sprechen





Wie am Spoiler zu erkennenen Wird Die Zugmaschine Rot/Blau





Die Ballastbrücke besteht aus 2ABS-Platten (2 + 1,5 mm dicke) auf die die Tragerteile aus 3x 1,5 mm Platten geklebt wurden



Falls noch einer ne Idee für Licht- und Soundsystem hat (kenne bis jetzt nur Tamiya MFC-01 und Robbe Superlicht- und Soundmodul und finde bis jetzt das Robbesystem besser dadurch das das Licht ohne Verbindungskabel einstöpseln funktioniert)

Bis Dahin Erstmal

lg, Patrick :wink:


  • »Major« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 154

Realname: Jürgen Patrick

Wohnort: Sachsen, Erzgebirge

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 13. Oktober 2013, 18:31

In den letzen Wochen ging es bei mir merklich voran.
Beide Seitenteile der Ballastbrücke wurden graviert, die Gravuren hervorgehoben und verschliffen.





Außerdem trafen teile meiner Bestellung ein.
Wie Ladegerät, die neuen Reifen, Rudumleuchten sowie Schwerlastturm, Antriebsverlängerung und Hecktraverse von RC-Truckgarage.



Nach der montage des Schwerlastturms wurde dieser zusammen mit der Antriebsverlängerung und der Hecktraverse grundiert, Lackiert und mit Klarlack versiegelt.









Die Rundumleuchten sind bereits fertig montiert, lediglich die Kabel müssen noch an die Platine gelötet werden und auch das FH wurde schon fertig lackiert und wie unschwer zu erkennen wird das ganze Enzianblau/Feuerrot (RAL 5010/3001)





Soweit so Gut Bis Bald.

lg, Patrick :wink:

Beiträge: 204

Realname: Christian

Wohnort: Thüringen

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 15. Oktober 2013, 11:36

Hey Patrick,

schöner Umbau den du gestartet hast, klasse Idee :respekt: !

Da bleib ich gern am Ball :ok: !
Grüße der Chris :wink: :wink:


  • »Major« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 154

Realname: Jürgen Patrick

Wohnort: Sachsen, Erzgebirge

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 15. Oktober 2013, 19:05

Danke Chris,

weißt du schon was du in Sachen Licht und Sound nimmst? Ich Persönlich tendiere zwar zu Robbe find aber das Soundsystem könnte noch ein bisschen mehr bieten, bei Tamiya erscheint dagegen die Steuerung etwas umständlich außerdem muss dort die Trailerbeleuchtung manuell abgekuppelt werden falls du oder ein anderer eine alternative für das ganze hat oder ne Info die ich noch nicht bedacht hab nur her damit.Hab mal noch ein Paar Fotos vom Aktuellen stand Die Antriebsverlängerung ist eingebaut



und das FH bekam noch ein paar Details



Warte noch auf ein paar letzte teile Fahrtregler, Lenkservo und ganz wichtig die Spurstange zur Korrektur der Lenkung die Hat Tamiya nämlich absolut vergeigt denn im Gegensatz zu den US-Haubern sind bei den Euro-Trucks die Querlenker um 180° gedreht heißt das äußere Rad Lenkt stärker ein als das innere dreht man das ganze richtig herum stößt die Spurstange an eine der Befestigungsschrauben des Getriebegehäuses.

Beiträge: 204

Realname: Christian

Wohnort: Thüringen

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 15. Oktober 2013, 20:51

Hey Patrick,

ich hab mich für den Fahrregler von Servonaut entschieden, speziell den M20+, dort wäre dann eine richtig gute Lichtanlage enthalten.
Das ganze soll wohl auch gut im Trailer-/Anhängerbetrieb funktionieren. Das ganze hat aber einen Nachteil, man muss auch das Soundmodul von Servonaut nehmen was auch ein echt gutes ist dafür aber preislich schon etwas teurer.

Bin mir aber selbst noch nicht ganz so sicher.

Machst du auch nen Kabinenausbau? Bin nämlich gespannt wie du das mit dem Kabelsalat machst :) ?
Grüße der Chris :wink: :wink:


  • »Major« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 154

Realname: Jürgen Patrick

Wohnort: Sachsen, Erzgebirge

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 17. Oktober 2013, 20:25

Hi Chris und an alle stillen Mitleser

der plan ist ne komplette Inneneinrichtung einzubauen falls das nix wird kommt ein Vorhang vor den Sleeper und dahinter die Elektronik. Baue derzeit noch am Akkuhalter in Tankform. habe auch noch ne alternative zu Robbe gefunden. Das USM-RC 2von Beier-Electronic. das kann licht und Sound gleichermaßen und kann mithilfe von 1 oder 2 Multiswitchmodulen gesteuert werden.

lg, Patrick :wink:

Beiträge: 204

Realname: Christian

Wohnort: Thüringen

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 17. Oktober 2013, 23:46

Hey Patrick,

bin mal auf den Eigenbautank gespannt.

Deine Idee mit dem Vorhang werde ich mir mal aneignen, ich hoffe das ist nicht schlimm :abhau: ! Bin ich überhaupt nicht drauf gekommen das man das ja mal so abtrennen kann. :respekt:

Da es ja ne Schwerlastzugmaschine werden soll würde mich mal interessieren zu welchem Motor du greifst bzw. verbaust du noch nen Zwischengetriebe?
Grüße der Chris :wink: :wink:


  • »Major« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 154

Realname: Jürgen Patrick

Wohnort: Sachsen, Erzgebirge

  • Nachricht senden

8

Samstag, 26. Oktober 2013, 12:40

Hallo da die letzen Elektronikteile noch immer nicht eingetroffen sind gab es nur Kleine fortschritte. Der Empfänger wurde eingebaut und die Lenkung konnte erfolgreich korrigiert werden.






Die eingebaute Spurstange, gut zu erkennen wie sie die Getriebegehäuseschraube umspielt.



der Empfänger und die teiledes Tanks (Die Antennenhalterung wird noch geändert)

So das wars bis Bald

lg, Patrick

Beiträge: 204

Realname: Christian

Wohnort: Thüringen

  • Nachricht senden

9

Samstag, 26. Oktober 2013, 16:57

Hey Hey Patrick,

sieht schon richtig gut aus, bin total begeistert von deinem lackierten Rahmen, sieht echt Klasse aus. Ich werde den Rahmen irgendwann nachträglich mit Farbe aufpimpen ;-) . Jetzt steht erstmal die Karo an!

Hab gerade noch gesehen das du die Silberbüchse von Tamiya verbaut hast, oder rüstest du noch nen anderen Motor nach?
Meine Bestellung kam am Freitag :-) .... Kugellager und Poisenmotor!
Grüße der Chris :wink: :wink:


  • »Major« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 154

Realname: Jürgen Patrick

Wohnort: Sachsen, Erzgebirge

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 17. November 2013, 18:52

Bauphase 1 Abgeschlossen

:wink: Hi,

Fahrtregler und Lenkservo sind endlich eingetroffen und verbaut.





Nach der ersten Testfahrt musste ich aber feststellen das der Motor ziemlich schnell läuft. das Problem konnte ich aber Senderseitig beheben indem ich den Poti mit der Exponentialfunktion meines Senders (Futaba FC-16) auf 1% justiert habe heißt im Klartext normal fährt der Truck umso Schneller je mehr man den Knüppel nach vorn drückt, mit der Exponentialfunktion steigt die Geschwindigkeit erst langsam an und wird auf den letzten 50-25% des Knüppelweges immer Schneller.

Bis Bald

lg, Patrick :wink:

Beiträge: 204

Realname: Christian

Wohnort: Thüringen

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 17. November 2013, 19:49

Hey Hey Patrick,

hast du noch den originalen Tamyiamotor verbaut??
Grüße der Chris :wink: :wink:


  • »Major« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 154

Realname: Jürgen Patrick

Wohnort: Sachsen, Erzgebirge

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 19. November 2013, 18:24

Hey Chris

Ja ist noch der Originalmotor

lg, Patrick :wink:

Beiträge: 204

Realname: Christian

Wohnort: Thüringen

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 19. November 2013, 19:03

Hey Patrick,

Ich kann dir den Poison Truckmotor empfehlen, geht sicherlich auch noch besser aber für unter 10€ kannste echt nicht meckern.
Der Originale ist einfach zu schnell. Gibt natürlich auch noch Motoren für über 30€ aber der Poison funktioniert für sein Geld spitze, würde wohl auch mal von der Truck & Details getestet.....

LG Chris
Grüße der Chris :wink: :wink:


14

Mittwoch, 18. Dezember 2013, 18:05

Hallo habe auch das Soundmodul und das
M20+ von Servonaut verbaut, jetzt die Frage kann ich durch einen Switch auch Anlasser und Hupe getrennt legen in 2 Kanäle von meinem Empfänger ??

  • »Major« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 154

Realname: Jürgen Patrick

Wohnort: Sachsen, Erzgebirge

  • Nachricht senden

15

Freitag, 20. Dezember 2013, 12:38

Hi Marcello,

zu diener frage kann ich selbst nicht mit einer Antwort dienen, da ich mich für das Soundmodul USM-RC2 von Beier electronic entschieden habe mit dem man auch Lichtfunktionen Steuern kann.

lg, Patrick :wink:

  • »Major« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 154

Realname: Jürgen Patrick

Wohnort: Sachsen, Erzgebirge

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 5. Februar 2014, 20:22

Hallo an alle,

nach fast ewigem warten auf meine Bauteile ging es endlich weiter.


Der MAN vor seiner Transportkiste




Der zusammenbau der Achse erfolgte nach Bauplan und der Motor wurde gewechselt.


Der anschluss an den servo war das Knifligste zuerst einmal must ich eine linie senkrecht vom Rahmen auf ein Blatt Papier zeichnen die Vorderachse voll einschlagen und eine Linie vom Mittelpunkt der Radnabe senkrecht zum Reifen zeichnen. zum schluss lete ich das lineal an die Volaufachse und schlug sie weit genug ein so das sich die Linie mit den beiden anderen Linien in gleichen Schnittpunkt Kreuzte. entsprechend der Winkel begrnzte ich den Servo. und baute die Spurstangen ein.







zum schluss gab es noch einen Kleinen Testlauf, muss sagen der poisen läuft gut werde ihn aber noch mit der funke etwas mehr Drosseln.

Lg, Patrick :wink:

Beiträge: 416

Realname: Basti

Wohnort: Schweiz (ZH)

  • Nachricht senden

17

Samstag, 8. Februar 2014, 13:36

Hi Jürgen,
Dein MAN sieht super aus, gefällt mir! :thumbsup:
Bekommt dein gutes Stück noch n passenden Trailer?

Gruß,
Basti

18

Samstag, 8. Februar 2014, 16:28

Moin, Nicht übel bisher. Was ich nicht verstehe, wenn Du den Schwerlastturm schon aus Messing baust, warum hast du die Streben dann nicht verlötet?
Mit den Schrauben sieht das optisch nicht so schön aus. Die Rundumleuchten passen Maßstäblich auch nicht zum Tamiya! Schau mal bei Pistenking, der hat die richtigen.
Ich würde Dir auch raten, das Servo gleich vorne einzubauen! Somit bekommst Du mehr Lenkeinschlag! Schau mal bei Rubens Rc Shop rein!
Da gibt es auch viele Zubehörteile für den MAN! Hochdach usw.

  • »Major« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 154

Realname: Jürgen Patrick

Wohnort: Sachsen, Erzgebirge

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 9. Februar 2014, 19:55

Hallo

Ja ein Aufliger ist geplant wird aber ein eigenbau mangesl aufliegern mit mehr als 3 Achsen. Hoffe mir kan mal einer die Breite des Rahmens von nem Tamiya Aufliger Nennen. an Christoph Danke für den Tip mit den RKL hast du mit denen schon erfahrungen gemacht bzw. noch ein Paar infos werd mir warscheinlich neue versorgen müssen fürchte ich hab beide Servos und die RKL Platt gemacht als ich den Empfängerakku versehendlich falsch angeschlossen hab(der bekommt noch nen Futaba Stecker dann kann das nicht noch mal Passieren).

lg, Patrick :wink:

P.s. Christoph kannst du mir den genauen link für Rubens RC shop nennen

20

Montag, 10. Februar 2014, 13:59

Moinsen,

Der Planenauflieger ist 195mm breit und 900mm lang.

Wenn du auf der Suche nach neuen RKL bist und noch ein paar Euronen sparen willst, dann nimm keine Pistenking, sondern die neuen Veroma Hella Lampen. Die sind quasi identisch, aber gut 6 Euro günstiger.

Link zu Ruben: www.mein-rc-shop.de
Liebe Grüße

Robert

  • »Major« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 154

Realname: Jürgen Patrick

Wohnort: Sachsen, Erzgebirge

  • Nachricht senden

21

Montag, 10. Februar 2014, 20:04

Hallo

Danke für den Link, und könntest du mir nochmal das Maß des "Aufliegerrahmens" sagen also der Teil wo Federung und Stützen verbaut sind (benötige die Breite).

lg, Patrick :wink:

22

Dienstag, 11. Februar 2014, 15:22

Ich hör mich mal um. Meiner ist leider nen Eigenbau, daher kann ich das nicht genau sagen..
Liebe Grüße

Robert

  • »Major« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 154

Realname: Jürgen Patrick

Wohnort: Sachsen, Erzgebirge

  • Nachricht senden

23

Freitag, 14. Februar 2014, 18:56

Hallo an alle,

Am Dienstag gab es ne gute und zwei schlechte Nachrichten die gute meine RKL laufen wieder, und nun die schlechten beide Servos sind hin hatten aber einen auf Lager den ich abends noch gewechselt hab. Aber dafür ging der Ausbau des SL-Turms weiter weis nur noch nicht wie ich das Schutzgitter des Lüfters hinbekommen soll.










Sowol der Tank als auch der Staukasten wurden aus AB-Platten gefertigt und wurden als Akkuhalterungen Konzipiert.



lg, Patrick :wink:

24

Montag, 3. März 2014, 13:26

hallo braucht man für nen tamiya truck auch nen fahrregler0??
Ich bin neu im rc truck Bereich und weis das nicht :bang: :bang: :bang: :doof: :doof:

  • »Major« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 154

Realname: Jürgen Patrick

Wohnort: Sachsen, Erzgebirge

  • Nachricht senden

25

Montag, 3. März 2014, 19:33

Hallo Trucker XXL,

also folgende Elektronik wird benötigt Sender uns Empfänger, Fahrtregler, Akku, ein Motor ist zwar enthalten ist aber für Parcours denkbar ungeeignet (ZU SCHNELL) besser ist der Poison Motor von Carson bei EURO-Trucks benötigt man noch die Spurstange von Carson zu Korrektur des Lenktrapezes es gibt aber auch einige Komplettbausätze mit Elektronik.

lg, Patrick :wink:

  • »Major« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 154

Realname: Jürgen Patrick

Wohnort: Sachsen, Erzgebirge

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 16. März 2014, 20:11

Hallo an alle,

ich möchte euch nun den aktuellen Stand mitteilen.




Das Zugmaul ist eingebaut( musste nur die Bohrung der Hecktraverse vergrößern)




und der Rahmen wurde nochmals Lackiert inkl. der Achsen und Federn.

lg, Patrick :wink:

  • »Major« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 154

Realname: Jürgen Patrick

Wohnort: Sachsen, Erzgebirge

  • Nachricht senden

27

Freitag, 11. April 2014, 17:57

Habe mal den optischen Ausbau etwas
vorrangetrieben.



Die Ballastbrücke ist fast Fertig fehlt nur noch ne Schicht Klarlack (Dose LEER :motz: :bang: )





Hier mal mit Ballastbrücke ...





... und einmal ohne





wie man sieht hab ich nen Rahmenlaufsteg (dient als Servohalter für die
Sattelkupplung) eingebaut der bekommt aber noch ne Beplankung mit Riffelblech
sowie Lochblech über dem Querverbauten teil, am Schwerlastturm fehlen noch die
Luftkessel und die Aufliegeranschlusskabel unter dem Staukasten befindet sich
übrigens er Empfängerakku





Fehlt hier nicht was??? :nixweis: .
..

... :D Nö der Teil ist entfernbar um die Ballastbrücke zu Arretieren damit die
nicht wie ein Karussell um den Königsbolzen rotiert.





und Zum Schluss mal für alle Technisch interessierten so schaut’s unter meiner
Haube aus, anstelle der Scharniere hab ich nen Umbausatz zum stecken verbaut

lg, Patrick :wink:

Schiffchenbauer Tom

unregistriert

28

Donnerstag, 24. April 2014, 19:16

Hallo Patrick,

Dat Teil sieht ja schon richtig gut aus :five:

Gefällt mir

Gruß Tom :ahoi:

:cu:

  • »Major« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 154

Realname: Jürgen Patrick

Wohnort: Sachsen, Erzgebirge

  • Nachricht senden

29

Freitag, 25. April 2014, 18:28

Hallo

@ Thomas das kompliment geb ich gern zurück.

optich kommt noch einiges wie gesagt ich will versuchen ne Komplette inneneinrichtung einzubauen aber daavor kommt noch licht un Sound und ein Hochdach, zur schwerlaststoßstange und Registerkupplung bin ich noch unschlüssig, Kennzeichen und ECE 70A als Reflektoraufkleber von Fechtner und dann wartet noch ein Böötchen auf ein innenleben

lg, Patrick :wink:

Schiffchenbauer Tom

unregistriert

30

Samstag, 26. April 2014, 08:35

Moin Patrick,

wie schon geschrieben,

Eine echt saubere Arbeit was Du da machst :hand: , und das andre bekommst auch hin :thumbsup:

Ach ja, habe für den zweiten Scania die MFC bekommen :)

Was für ein Schiff ? ganz leise frag ???

Gruß Tom :ahoi:
:cu:

Verwendete Tags

MAN, Schwerlastzugmaschine, SZM, TGX

Werbung