Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Carrier« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 701

Realname: Peter

Wohnort: Dunstkreis Hamburg

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 25. September 2013, 17:35

Hilfe meine Airbrush spuckt Wasser!!!

Hallo Kameraden,

Trotz zwei vorgeschaltete Wasserabscheider spuckt die Gun plötzlich Wasser. Das hat sie noch nie gemacht. Der Kompressor ist ungefähr zwei Jahre alt. Woran kann das liegen????? :!! :heul: :heul: :!!

Gruß,
Peter
LG,
Peter


Baustelle: USS Arizona BB-39 1/200

Beiträge: 2 786

Realname: Clemens

Wohnort: Thüringen

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 25. September 2013, 17:41

Wo sind die Wasserabscheider denn angeschlossen? Zwischen Kompressor und Schlauch oder zwischen Schlauch und Gun? Vielleicht hat sich ja im Schlauch Kondenswasser gebildet. Mit welchen Farben arbeitest du? Vielleicht hat sich bei Acrylfarben ja ein wenig Wasser in der Gun abgesetzt.
The "Earth" without "Art" is just "Eh".

keramh

Moderator

Beiträge: 10 872

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 25. September 2013, 17:42

moin,

also wenn zwei Wasserabscheider dazwischen sind müßten beide ja randvoll mit Wasser sein das noch welches bis zur Gun kommt?

Als erstes würde ich mal das Ganze System reinigen. Hat Dein Kompressor einen Tank, dann hat er unten eine Ablaßschraube.
Diese solltest Du öffnen damit hier das mögliche Wasser im Tang herausgedrückt wird.
Schläuche ordentlich durchpusten und trocknen lassen. Wasserabscheider überprüfen und dann sollte alles wieder funktionieren.

Gründe für Wasser gibt es viele. Als erstes ist meistens die Umgebung schuld. Hohe Luftfeuchtigkeit und Temperatur.
Lüfte Deinen Raum (aber nicht wenns regnet) und dreh die Heizung etwas höher dann sollte schluß sein mit dem Problem.

  • »Carrier« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 701

Realname: Peter

Wohnort: Dunstkreis Hamburg

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 25. September 2013, 18:10

Hi,

Danke für die schnelle Antwort.

Mein Bastelzimmer ist immer gut durchgelüftet. Sonst würde ich mit der Regierung ärger bekommen. :!!

Ich habe einen Kompressor ohne Tank. Da ist ein Wasserabscheider dran. Den zweiten habe ich vorgeschaltet, als das Problem auftauchte. Ich habe die Gun sofort gereinigt und es noch einmal versucht. Der erste Wasserabscheider war angelaufen aber kein Wasser im Behälter. Der zweite Abscheider war trocken. Aber trotzdem spuckte die Gun. Ich habe alles wieder gereinigt und die Gun und den Kompressor vom Schlauch getrennt.

Gruß,
Peter
LG,
Peter


Baustelle: USS Arizona BB-39 1/200

keramh

Moderator

Beiträge: 10 872

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 25. September 2013, 19:08

moin,

wenn Dein Kompessor keinen Tank hat kann sich das Wasser nur im Schlauch Sammeln (Kondenswasser)
Also wenn sowas auftritt Gun ab und Schlauch durchpusten, trocknen lassen und weitermachen.

Wenn Dein Wasserabscheider bereits anläuft ist dies ein Zeichen sofort aufzuhören, dann ist ja feuchtigkeit im System die da nicht hingehört.

  • »Carrier« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 701

Realname: Peter

Wohnort: Dunstkreis Hamburg

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 25. September 2013, 19:16

Ich habe jetzt einen anderen Schlauch dran. Nur komisch ist, das Vorgestern noch alles wie immer funktioniert hat. Der Abscheider war total trocken. Ich werde heute noch berichten was im zweiten Anlauf passiert ist.

Gruß,
Peter
LG,
Peter


Baustelle: USS Arizona BB-39 1/200

keramh

Moderator

Beiträge: 10 872

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 25. September 2013, 19:36

hast Du lange mit dem Kompressor gearbeitet?
Es kann passieren das ein Kompressor warm wird, nach dem abkühlen kondensiert wasser im Inneren welches sich dann sammelt und irgendwann das passiert was Dir passiert ist.

  • »Carrier« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 701

Realname: Peter

Wohnort: Dunstkreis Hamburg

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 25. September 2013, 19:42

Hi,

Wenn ich ihn anhabe, dann arbeite ich dann ca. 1 Stunde damit.

Wenn das dann so ist, wie du es annimmst, wie bekomme ich das Wasser wieder heraus?

Gruß,
Peter
LG,
Peter


Baustelle: USS Arizona BB-39 1/200

  • »Carrier« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 701

Realname: Peter

Wohnort: Dunstkreis Hamburg

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 26. September 2013, 20:34

Hallo Kameraden,

Erst einmal vielen dank für die vielen Tipps. Ich habe gestern Abend mal alle Schläuche und außen Verschraubungen gelöst und alles gereinigt. Den Wasserabscheider am Kompressor habe ich auch zerlegt. Heute habe ich dann alles wieder zusammen gesetzt und mit 2 bar ein paar Figuren grundiert. Alles hat einwandfrei funktioniert. Der Abscheiderbehälter war aber wieder beschlagen. Der zweite Abscheider an der Gun war diesmal trocken. Mal schauen wie das unter Dauerbelastung funktioniert. Ich weiß nicht woran es gelegen hat. Wenn dieses Phänomen noch einmal in diesem Maße auftritt, dann werde ich mir einen neuen Kompressor gönnen. Es ist zwar schade, weil dieser erst zwei Jahre alt ist, aber ein halb defekter Kompressor nutzt mir nicht viel.

Gruß,
Peter
LG,
Peter


Baustelle: USS Arizona BB-39 1/200

keramh

Moderator

Beiträge: 10 872

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 26. September 2013, 21:00

moin,

was hast du für einen Kompressor?
Bist Du sicher das der unten nirgendwo eine Ablaßschraube hat?

  • »Carrier« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 701

Realname: Peter

Wohnort: Dunstkreis Hamburg

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 26. September 2013, 22:32

Ich habe einen AS18-2 Kompressor. Was meinst du mit Ablaßschraube?

Gruß,
Peter
LG,
Peter


Baustelle: USS Arizona BB-39 1/200

keramh

Moderator

Beiträge: 10 872

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 26. September 2013, 22:58

okay, der hat keine.

Es gibt halt einige Bautypen wo man denkt die haben keinne Tank und dann befindet sich irgendwas ganz kleines 1-2 Liter zum Ausgleich.
Und genau da kann sich Wasser ansammeln und das könnte man über die ablasschraube am Boden ausblasen.
Der AS18-2 hat sowas nicht, der besteht ja nur aus Motor und Membran. Wo diese allerdings die Feuchtigkeit herholt, da bin ich ratlos.

  • »Carrier« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 701

Realname: Peter

Wohnort: Dunstkreis Hamburg

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 26. September 2013, 23:30

Hi Marek,

Ich schätze mal das mein Kompressor irgendwo ein Haarriss hat und dadurch sich irgendwo Kondenswasser gebildet hat. Wie gesagt, heute war kein Wasser mehr da aber der Abscheider war angelaufen. Das ist bis jetzt noch nie vor gekommen. Es muß ja irgendwo her kommen und das ist für mich die einzig logische Erklärung. Ich werde mir in den nächsten Wochen einen neuen Kompressor besorgen und diesmal mit Tank und zwei oder vier Kolben. Mal sehen wieviel der Spaß so kostet.

Gruß,
Peter
LG,
Peter


Baustelle: USS Arizona BB-39 1/200

  • »Carrier« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 701

Realname: Peter

Wohnort: Dunstkreis Hamburg

  • Nachricht senden

14

Samstag, 28. September 2013, 15:52

Hallo Kameraden,

Heute habe ich das schöne Wetter genutzt und ein wenig meinen Kompressor auf der Terrasse strapaziert. Dabei ist mir aufgefallen, dass während der Sprühpausen der Kompressor ab und an anläuft. Der Druck wird auch nicht richtig gehalten. Also muß irgendwo eine undichte Stelle sein. Mit bloßem Auge sieht man nichts. Naja, da werde ich wohl einen neuen kaufen müssen.

Gruß,
Peter
LG,
Peter


Baustelle: USS Arizona BB-39 1/200

15

Sonntag, 29. September 2013, 11:17

Hi Carrier,

ich habe mir vor einer Woche auch einen Kompressor etc. angelegt. Das Problem kenne ich. Wie auch schon von Keramh erwähnt, Luftfeuchtigkeit kann auch ne große Rolle spielen.

Ich habe folgende Dinge mal geändert bei mir, den Kompressor vom Boden auf dem Tisch gepackt. Hat bei mir sofort was gebracht, denn der Boden kühlt schon sehr stark aus und die Wärmebarriere setzt kurz über den Boden an. Das ist nämlich genau die Höhe, wo sich die meisten Feuchtigkeit aufhält. Meine DBA-GUN mit Napf spuckte dann nicht mehr. Leider habe ich ab und zu mal nen Wasser Ausstoß, wobei ich alles nochmal auf Dichtigkeit kontrolliert habe, aber nichts auffälliges gefunden habe.

Hoffe das bei dir alles besser läuft.

LG

LittleSmiet
LittleSmiet :party: jo-ho!
Im Bau: Die Black Pearl Im Bau: Sinagot Im Bau: Flower Class Corvette

Werbung