Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 28. August 2013, 15:26

Ferrari 250 GTO (1/24, Revell)

Hey zusammen,

zwischen den Prüfungen habe ich doch etwas Zeit für Modellbau gefunden. Mein Opfer war die Neuauflage vom Ferrari 250 GTO.
Ein paar Kleinigkeiten stören mich zwar an dem Wagen, aber alles in allem bin ich doch zufrieden mit dem Endergebniss :)
Vorne steht er leider zu hoch. Mit der gefederten Aufhängung kann man zwar etwas spielen, aber tiefer habe ich ihn nicht bekommen. Die Türen sollte man eigentlich öffnen können, aber bei der Hochzeit von Karosserie und Rahmen sind mir die Scharniere andauernd abgebrochen. Jetzt ist die eine Tür fest eingeklebt und die andere eingedrückt (hält auch :D )
Auf den Türen und der kleinen Klappe auf der Nase ist mir der Lack nicht ganz gelungen, deshalb habe ich spontan die Startnummern drüber geklebt. Die Decals lassen sich super verarbeiten
Lackiert habe ich mit Revell Aquas und Klarlack aus dem Baumarkt. Die Gurtschnallen sind aus der Restekiste. Ich hatte ursprünglich vor den Motor zu verkabeln, aber ich hätte niemals sauber 6 Löcher in die Zündgeber bekommen. Die Passgenauigkeit war zwar nicht ganz so super, wie beim 599, aber trotzdem ganz gut.
So, genug gelabert:

















und noch ein paar Bilder mit seinem Enkel im Geiste:











So, jetzt seit ihr dran, ich freue mich wie immer über jeden Kommentar ;)

Gruß, Daniel :wink:
letztes Projekt: Toyota GT-One

Beiträge: 3 438

Realname: Heiko

Wohnort: Stuhr bei Bremen

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 28. August 2013, 22:00

Schick ist er geworden, sauber gebaut und lackiert. :ok: Vor allem hat er eine anständige und standesgemäße Farbe bekommen... ;)
Frage zur Lackierung: Revell Aquas und Baumarkt-Klarlack, die haben sich vertragen?

Gruß, Heiko.

3

Donnerstag, 29. August 2013, 10:55

Hi Daniel,

kann mich Heiko nur anschließen, sauber gebaut und gelackt :ok: :ok: :ok:
Gefällt mir :ok: :ok: :ok:

Gruß
Michi :prost:
8) Muscle-Cars never die, they only get faster :thumbup:

4

Donnerstag, 29. August 2013, 14:00

Hi Daniel!

Muss mich leider auch anschließen, schaut gut aus - sauber gebaut !!

Nur finde ich die Endrohre und den extrem langen Schaltknauf mit der dicken Kugel etwas überdimensioniert (wirkten auf den Original-Fotos, die ich gefunden habe etwas dezenter), aber da kannst du ja nix für.

Egal - schönes Auto, schöne Fotos, weiter so!

LG Björn

5

Donnerstag, 29. August 2013, 15:45

Hey, danke euch :wink:
Der Klarlack auf den Aquas war gar kein Problem. Ich find es ja auch schön, wenn man hier nicht-rote Ferraris sieht, aber ich mags doch am liebsten so klassisch.
Björn, warum musst du dich "leider" anschließen? :D
letztes Projekt: Toyota GT-One

6

Donnerstag, 29. August 2013, 16:15

"Leider" weil es doch langweilig ist, immer das selbe zu lesen... ;)

LG Björn

7

Donnerstag, 29. August 2013, 17:17

Hallo Daniel,

den hast Du sauber gebaut und sehr schön lackiert! Sieht klasse aus!

Schöne Grüße
Henning
Kritik ist Lob an jemandem, dem man mehr zutraut

8

Donnerstag, 29. August 2013, 18:13

Hallo Daniel,

sieht super aus, gefällt mir gut :ok: . Sauber gebaut und ein tolles Lackfinish. Aber warum sind die Startnummern auf den Türen anders wie an Front und Heck :nixweis:

Viele Grüße :wink:

Jörg
zuletzt gebaut: Mercedes AMG GT, Porsche Carrera GT , Mazda MX-5
in Bau: Sauber Mercedes C9

9

Donnerstag, 29. August 2013, 18:25

Hallo Namensvetter

Ein schönes Modell hast Du da auf die Beine gestellt.
Der Lack hat ein tolles Finish :sabber:

Was ich nicht verstehe, warum Revell solche groben Stollenpneus liefert.
Auch die Auspuffendrohre und die 12 Ansaugtrichter am Motor sind mir zu grob.
Da hätte man sicher mit Aderendhülsen ein besseres Resultat hingekriegt.

Was iss'n das für eine lustige Startnummer auf der Fronthaube. Seitlich die 22 und vorne? 22 oder 99 oder was?

Auf jeden Fall ein super Ergebnis!

Gruss. Dani

DominiksBruder

unregistriert

10

Donnerstag, 29. August 2013, 19:30

Das mit den Startnummern ist ja "witzig" ;)

Gerade mit den Startnummern finde ich den gut. Rot ist für den GTO eh klassisch gewohnt. Die Reifen waren damals schon so drin und die wird es wohl ewig geben. Warum die so grob sind, kann nur der Hersteller erklären. Passt so gar nicht.

Was mir gefällt: die Felgen. Nicht verchromt wirken sie auf dem GTO sehr gut!

11

Donnerstag, 29. August 2013, 21:47

Danke euch, für die lieben Worte :wink:
Über die Startnummern habe ich mich beim Bau auch gewundert, aber hier sieht man, dass die tatsächlich so waren. (Die orangen Punkte habe ich weggelassen, künstlerische Freiheit :D )
Die Reifen sind leider echt zu Offroad-mäßig. Die Felgen waren vom Bausatz her auch verchrohmt, ich habe die lediglich nach Bauanleitung mit mattem Klarlack überlackiert. Kommt ganz gut und ist einfacher, als komplett zu entlacken.
Gruß, Daniel :wink:
letztes Projekt: Toyota GT-One

12

Freitag, 30. August 2013, 13:12

Bis auf den ominösen Schalthebel gefällt er mir super gut! Klasse gebaut :ok:

13

Freitag, 30. August 2013, 21:53

Hallo Daniel,

gefällt mir sehr gut dein GTO.
Dein Modell zeigt mal wieder das man auch rein OOB Top-Modelle bauen kann.
Mit gefällt er so wie er ist.

Revell hatte den doch bis vor kurzem schon mal im Programm, haben die hier nur die Decals getauscht?

Gruß Boris :wink:

14

Sonntag, 1. September 2013, 23:22

Hey, dankeschön :wink:
Hast Recht Boris, den Bausatz gabs schonmal mit anderen Decals.

Gruß, Daniel :wink:
letztes Projekt: Toyota GT-One

Werbung