Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Comic-Club« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 423

Realname: Heng

Wohnort: Zentrum Europas LUXEMBURG

  • Nachricht senden

1

Freitag, 21. Juni 2013, 11:23

Weihnachten steht vor der Tür...

Naja FAST,
Folgendes.
Ich werde gegen Ende des Jahres mit einigen Kits starten.
Kits welche ich selber produziert habe.
Es wird für Jeden (Anfangs Comic-Fan) etwas dabei sein.
Ich werde diesen Thread hier immer aktuallisieren, so daß Ihr immer auf dem Laufenden seid.
Die Originale sind je nach Künstler in Aves, Wax, Digital, oder sonstigem Zeugs.Die Kits in Resin.
Ein paar Infos:
Vor dem Verkauf, gibt es ein zusammengebautes und bemaltes Kit für die Boxart. Zusammengebautes Kit, nicht die original Statue. Man sieht also das was man erhält.
Vor dem Verkauf wird die jeweilige Limitierung publik gemacht. Bei Lizens Produkten immer zwioschen 30 und 50 Stück
Vor dem Verkauf habe ich ALLE KIts der Limitierung in Händen. Es wird nicht auf Anfrage gegossen. Wenn jemand einen Kit Bestellt/kauft dann greife ich ins Regal und fertig, oder eben ausverkauf. Es werden KEINE Wiederauflagen geben.
Jedes Kit hat seine Box, beim Kauf mehrere Kits gibts mehrere Boxen in einem Paket. Jedes Kit/Box ist Numeriert.

Wieso soviel getue ?
NUn erstens ist Murphy nie weit weg. Aus US Foren kommt immer wieder das Klagelied, wo bleibt mein Kit, längst bezahlt...Das will ich nicht.
Alles kann passieren was alles verzögern kann, Wortwörtlich von der Geburt (Zuwachs) bis zum Tod (Unfall, usw) kann alles Passieren. Krankheiten, sonstige Schiksale, Scheidungen, Job verlust usw. Zurück bleiben Leute die im Vertrauen ein Kit bezahlt haben aber nichts bekommen.
Lizens : Laut einem Bundesgerichtsurteil in USA hat man nichts zu befürchten bei Auflagen von bis 50 Stück. Die Figuren dürfen nicht negativ dargestellt werden (ZB Nackt in Action, um das P-Wort / S-Wort nicht zu benutzen -> Suchmaschinen usw) Die Darstellung soll der Person/Figur zur Ehre reichen.
Der Gewinn soll geringfügig ausfallen, nicht zum Lebensunterhalt. Leichtes Zubrot, Hobbybereich eben. Ich weiß diese Zeile ist Gummiband.

So...
viel Text Sorry ,
Doch los geht zb mit Poison Ivy, sowohl Büste als auch Fullsize.
Dann noch ein Herr der gerade dieses Buch hier gelesen hat :

Was ihm sichtlich die Laune verdorben hat :

Auch ein Handwerker aus dem Norden,
Hier mal sein Hauptwerkzeug:


Ein ganz besonderes Leckerbisschen wird ein noich Geheimes Projekt sein,
Grober Tip : Bill Finger

Zur Zeit sind nur Comic-Figuren in Arbeit, aber es werden auch Film Figuren gemacht werden.

Ich habe lange Zeit mit mir selbst gerungen (ich habe schlussendlich gewonnen :bang: ) betreff der Entscheidung ob ich diese Kits hier überhaupt vorstellen soll, da es eine Recastfriendly Seite ist.
Mal sehen wie sich das alles entwickelt.

  • »Comic-Club« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 423

Realname: Heng

Wohnort: Zentrum Europas LUXEMBURG

  • Nachricht senden

2

Montag, 24. Juni 2013, 00:36

Das hier wird die Büste des nordischen Handwerkers.
Maßstab 1/8

3

Montag, 24. Juni 2013, 18:00

Ich bin gespannt was du uns da sonst noch an Filmfiguren zeigst. :ok: Sind da auch "nicht Fantasy" Figuren dabei?



Grüss dich :wink:

  • »Comic-Club« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 423

Realname: Heng

Wohnort: Zentrum Europas LUXEMBURG

  • Nachricht senden

4

Montag, 24. Juni 2013, 18:26

Für dieses Jahr sind nur Comic-Figuren geplant.
Nächstes Jahr ein paar Filmfiguren.

5

Montag, 24. Juni 2013, 20:06

Hallo Comic-Club,

wie ist der Beitrag jetzt gemeint ?

Betreibst du Werbung in eigener Sache bei der Zielgruppe oder möchtest du mit
da es eine Recastfriendly Seite ist
eher darauf hinweisen, dass sich hier deiner Meinung nach Leute tummeln die die Qualität deiner Arbeit schätzen aber nur darauf warten das einer von uns ein Modell kauft und der Rest sabbernd mit Silikon und Resin bewaffnet einen Abuss für lau fertigt ?

Kittyhawk

Super Mod

Beiträge: 2 037

Realname: Katja

Wohnort: NRW / Essen

  • Nachricht senden

6

Montag, 24. Juni 2013, 20:35

Hallo,

würde es mal so verstehen, das sich Heng sorgen macht, das seine Arbeiten evt. bei e2046 auftauchen... das wäre dann mehr als mies.

Gruß
Kitty
FAQ´s gesucht... schau doch in unsere Hilfe



Beiträge: 2 431

Realname: Emanuel Berger

Wohnort: Eutin

  • Nachricht senden

7

Montag, 24. Juni 2013, 21:00

Was ist e2046 ???????????? :nixweis: :nixweis: :nixweis:

  • »Comic-Club« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 423

Realname: Heng

Wohnort: Zentrum Europas LUXEMBURG

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 25. Juni 2013, 00:51

Schaden richten nicht die an die mal ein zwei kopien erstellen, genau wie zB bei DVDs, sondern wie Kitty es anspricht daß Originale bei Profi Recaster landen.
Meine Kits sind auf 30 bis 50 limitiert. Aber ich muss auch soviele Verkaufen um alles wieder rein zu bekommen.
Wenn nun e... mein Kit nach nur 10 Verkauften Stück bereits recastet, für ca 1/3 der Betrages den ich dafür verlange(n muß)
Dann bin ich schon nicht ganz glücklich.
Der "normale Figurenbauer" macht immer wieder mal einen abguss von etwas um es zu verändern usw.
Der "normale Figurenbauer" hat kein interesse daran Recast herzustellen, denn trotzallem ist auch der Aufwand bis dann die Form gemacht und das Resin usw
sowohl Zeitaufwendig als auch nicht gerade günstig ist.
Dann müste auch der dann dieselben Figuren verkaufen um in seine Kosten zu kommen.

Was ich mit Recasterfriendly meine ist ganz klar:
In Bausatzvorstellung zb Die Mumie: Anck Su Namun stehen dann die typischen Argumente.
Judge Dredd, ABC Robot usw
Wird ein Bild zu groß eingestellt erhält man von 2-3 Moderatoren zeitgleich Warnungen in ganz unterschiedlichen "Tonarten"
Hier wird ganz Klar ein REcast vorgestellt, wissentlich, und noch drüber argumentiert.
Da das zugelassen wird, heist daß dies eine REcasterfriendly Seite ist.
Wenn sogar ein Mod einen offensichtlichen Recast bei den Figuren vorstellt, von einer der Firmen die durch Recaster verschwunden sind.Ripley/Geometric
Und zwar ein Mod der selber sehr gerne den strengen Finger anderen gegenüber hebt. (Ich habe kein Problem mit demjenigen, wir haben das "damals" ausdiskutiert)
ALL DAS heist das das hier eine Recastfriendlyseite ist.
Bei anderen Figuren Sites wird man gesperrt wenn es um Recasts geht , hier nicht.
ALL DAS heist das das hier eine Recastfriendlyseite ist.
Es gibt auch hier Modellierer und auch die sind gegen Recasten. Was ganz natürlich ist.
Nichts dagen unternehmen, es dulden oder sogar damit Kokettieren (selber schuld wer mehr dafür bezahlt, usw)
ALL DAS heist das das hier eine Recastfriendlyseite ist.

Mehr habe ich nicht gesagt.
Ich beobachte und nehme Teil an vielen Berichten im Figurenbau und bin immer wieder erstaunt über die Qualität mancher Modelle (Ford-T, Pearl, usw) welche ganz im Scratch entstehen.
Und ich bewundere diese Leute, für ihr Talent und die Geduld es auch noch mit anderen zu teilen.
Hier ist ein aussergewöhnlich groß gefächertes Forum. Es gibt bereiche da ist das Recasten kaum oder gar nicht verteten. Und somit diesen Leuten auch kein Begriff (zb im Schiffbau)
Ein Forum ist ein halböffentlicher Raum, leicht vergleichbar mit einer Kneipe.
Auch in deiner Stammkneipe (angenommen es ist ein sehr Grosse) kennst du nicht jeden. Aber du bist im Schnitt mit den Leuten einverstanden die dahin kommen.
Aber warte mal... da hinten in der Ecke wird doch immer mit Drogen gehandelt, der Wirt weiß das und unternimmt nichts dagegen...
Hmmm das ist schon ein Grund sich zu überlegen ob man nicht doch die Stammkneipe ändert, besonders wenn man selber zb Medikamente herstellt.
Schnell ist ein Ruf dahin.
Wenn es einem doch da gefällt dann versucht man halt die Leute darauf Aufmerksam zu machen undihnen ins Gewissen zu reden. Manche wissen ja gar nicht daß sie daneben liegen mit ihrem handeln.
Stösst man auf taube Ohren oder schlimmer auf Wegschauer, Abwiegler und Dulder, dann geht man selber immer weniger dahin...
Wie du (BorstenTorsten) siehst mache ich das in ersater Linie für mich, weil es mir hier gefällt, bis auf das mit den Recasts.
Aber ich werde mich wohl demnàchst entscheiden müssen.

Sorry daß es so lang wurde.

9

Dienstag, 25. Juni 2013, 08:38

Hallo,

ich bin zwar auch im Figurenbereich unterwegs, habe bisher aber nicht gewusst das e.. Recast herstellt ,auch weil ich die Originale nicht kenne.

Nun Manga ist nicht meine Sparte, aber bei HM4U tauchen Recast von Pegaso auf, die ich auch im Original kenne und hier weiß ich dann, dass diese nachgemacht sind.

Soll heißen, dass hier villeicht Manche Modellbauer aus Unkenntnis auf Recast-Modelle zurückgreifen, da SIe die Originale gar nicht kennen.

Ralf

Kittyhawk

Super Mod

Beiträge: 2 037

Realname: Katja

Wohnort: NRW / Essen

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 25. Juni 2013, 09:56

Hallo...

langsam ufert das hier echt aus...

kann verstehen, das man als Figurenmodellierer/designer gegen Recasts ist und muss ehrlich sagen, das ich das ganze System auch nicht wirklich rechtens finde. Ich nehme es billigend in kauf, um an die wirklich raren Figuren zu kommen, die es ja auch teilweise nur als PVC Fertig-Figur gibt, wenn überhaupt noch verfügbar. Eine Figur die es so noch vom Hersteller zu erwerben gibt, so wie Ralf das Beispiel mit den Pegaso-Modellen schon ansprach, würde ich nie kaufen.

Eine Frage, die sich mir dann aber auch stellt, und nehm es bitte nicht persönlich Heng, ist folgendes...
Wie sieht es denn bei Geschmacksmustern aus??? Sind die rechtens???

hier mal für alle Interessierten ein Link dazu, was ein Geschmacksmuster ist und wie sich das zB nach deutschem Recht verhält: http://www.rechtsanwaltskanzlei-warai.de…cksmusterrecht/

und hier mal 2 Links zu Amazon...

Thors Hammer

Thor


Gruß Katja
FAQ´s gesucht... schau doch in unsere Hilfe



  • »Comic-Club« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 423

Realname: Heng

Wohnort: Zentrum Europas LUXEMBURG

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 25. Juni 2013, 11:03

Ohne mit zweierlei Maßen zu antworten folgendes.
Der Thor Kit zB ist in zusammen arbeit mit MCormick, einem offiziellem Marvel zeichner entstanden.Hier das Bild welches ich bei Angabe daß ich davon ein Kit machen werde erstanden habe / bzw in Auftrag gegeben habe.

Marvel erlaubt der Kitszene bis zu 50 exemplare
Lizens : Laut einem Bundesgerichtsurteil in USA hat man nichts zu befürchten bei Auflagen von bis 50 Stück. Die Figuren dürfen nicht negativ dargestellt werden (ZB Nackt in Action, um das P-Wort / S-Wort nicht zu benutzen -> Suchmaschinen usw) Die Darstellung soll der Person/Figur zur Ehre reichen.
Der Gewinn soll geringfügig ausfallen, nicht reichen zum Leben. Leichtes Zubrot, Hobbybereich eben. Ich weiß diese Zeile ist Gummiband.Denn wenn jemand 100 vers Kits im Jahr rausbringt dann gibt das uU schon eine Menge Geld.
Bei Leuten die das nicht respektieren gibt es sogenannte C&D-Briefe (Cease and Desist (legal order) auf deutsch : Unterlassungsanspruch (Rechtsordnung)) und das ist sozusagen ein Schuß vor den Bug als warnung.
Damit haben die großen Verlage verständniss gegenüber den Garage-Kithersteller gezeigt. Doch dennoch ist erheblicher Aufwand zu betreiben um das alles zu erfüllen.
Falls man also nicht zu den "Großfälscher" gehört hat man nicht zu befürchten, oder man befindet sich in einer Rechtsfreienzone was Copyright usw angeht. zb in China, Thailand usw. Dort ist das per Gesetz nicht strafbar. Aber hier macht man sich strafbar wenn man die Sachen kauft...

Hier ein Zitat aus dem LInk von Kitty

Zitat

Handelt der Verletzer vorsätzlich oder fahrlässig, ist er dem Verletzten zum Ersatz des daraus entstandenen Schadens verpflichtet, wobei bei der Bemessung des Schadensersatzes auch der Gewinn, den der Verletzer durch die Verletzung des Rechts erzielt hat, berücksichtigt werden kann


Bei 30 bis 50 Verkauften Stück hält sich MEIN Gewinn bei ca 200 Euro. Nach Anfrage bei Marvel , hab ich schriftlich mit der tolerierung von bis zu 50Stück, vergeben sie keine Lizensen für unter 500 Stück, und somit fällt auch dieses Zitat flach :

Zitat

Alternativ kann der Schadensersatzanspruch auch auf der Grundlage des Betrages berechnet werden, den der Verletzer als angemessene Vergütung hätte entrichten müssen, wenn er die Erlaubnis zur Nutzung des Geschmacksmusters eingeholt hätte.


dEshalb sind die Kits limitiert und numeriert. Und durch eine extra Verpackung, Boxart und Resinfarbe so kenntlich gemacht daß man MEIN Produkt von eventuellen Raubkopien unterscheiden kann. Ausserdem lasse ich immer die Formen beim Notar (Freund von mir) zerstören.

12

Montag, 1. Juli 2013, 11:06

Hallo Heng,

das Thema ReCasts hat mich bisher auch davon abgehalten, bei den bekannten Verkäufern in FernOst Geld auszugeben.
Obwohl es mir bei einigen Figuren echt schwer fällt...

Aber sei's drum - zurück zu deinen Figuren.

Da ich ein Fan von ungewöhnlichen und ggf. seltenen Figuren (insbesondere zum Thema Comics) bin, melde ich hiermit schonmal Interesse an deinen Figuren / Büsten an.
Kannst du so ungefähr eine Preisrange nennen (gerne auch via PM)?

Was ich bisher von deinem Thor sehe, gefällt mir ausgesprochen gut!

viele Grüße
Thomas
Ab jetzt mit eigenem Blog - Besuch auf eigene Gefahr :pc:

zu meinem Blog

  • »Comic-Club« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 423

Realname: Heng

Wohnort: Zentrum Europas LUXEMBURG

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 4. Juli 2013, 10:56

Hallo Thomas,
noch kann ich nichts sagen. in Bezug auf Preis.
Ich hoffe die Büsten so um die 50 Euro machen zu können, kann aber bis zu 75 gehen.
Hängt nun noch von vielen weiteren Sachen ab die alle in die Preisberechnung fallen.
Erst wenn ich die komplette limitierte Edition in Händen halte, kann ich den Preis genau berechnen.
Hier ein weiteres Bild zum "Breakdown"
Das wird ein zusammenhängendes Teil werden.

  • »Comic-Club« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 423

Realname: Heng

Wohnort: Zentrum Europas LUXEMBURG

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 3. Dezember 2013, 10:39

Da ich es nun mal hier auch angefangen hatte,
Bitte, der fertge Bausatz:

  • »Comic-Club« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 423

Realname: Heng

Wohnort: Zentrum Europas LUXEMBURG

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 3. Dezember 2013, 10:42




und für die Fans von ganzen Figuren



Bald ins Silikonbad und dann ab,
zu Weihnachten ist das Kit aber noch nicht fertig.

16

Dienstag, 17. Dezember 2013, 20:14

Schaut sehr super aus.
Wie wurde denn der jetzt gebwut? ein 3D drucker liefert ja bestimmt nicht so eine Qualität. Wurde er Modelliert?


Grüss dich :wink:

  • »Comic-Club« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 423

Realname: Heng

Wohnort: Zentrum Europas LUXEMBURG

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 17. Dezember 2013, 22:20

Tja Doch Ja, das IST der Ausdruck vom 3D Printer. Wie immer, man kriegt nur für sein Geld.
Es gibt 3D Drucker die das Modell aus Titan erstellen können mit einer Toleranz von nur 1,5 tausendstel Milimeter.
Hier ist es nicht soooo genau, aber doch mehr als die Plastikschichten.
Das Verfahren nennt sich Stereolithographie.
Das günstigere Verfahren heist Sinterdruck, und das Verfahren mit den Plastikschweisdrähten da fällt mir der Name jetzt nicht ein.
Doch bereits Sinterdruck ist für Figuren mangelhaft, hab ich auf die unangenheme Art festghestellt, durch Auftrag, bezahlen - entäuscht sein.

18

Dienstag, 17. Dezember 2013, 22:49

3D Druck wird noch ein richtig spannemdes Thema werden. Zurzeit ist er aber noch nicht bezahlbar ausgereift. Ich gehe davon aus das dies den Modellbau (Alle Sparten) beeinflussen wird. Zwar wird für Massenware der Spritzguss weiterhin erste Wahl sein, aber tausende von Kleinserien lassen sich dadurch ökonomisch auflegen.
Aber ein Sinterdrucker ist zurzeit noch nicht mal bezahlbar der Titanklotz auch nicht. Aber wo zum Panzer kann man sich Titan auftrags drucken lassen? Und was kostet der Spaß? Und keine Sorge ich will keine Figuren drucken, denke da an Modellbahn.

  • »Comic-Club« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 423

Realname: Heng

Wohnort: Zentrum Europas LUXEMBURG

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 18. Dezember 2013, 02:03

Also die Fullsize Thor kostet leicht über 2000 Euro .
Ist in einer Art Kunststoff, ähnlich wie sprödes Giesharz.
Titansachen kannst zb bei Skorpion Engenering machen lassen, aber es gibt recht viele die das anbieten. Wobei "Viele" zb 20 Stück sind die MIR bekannt sind.
Die machen dir in einem Druck ein komplettes funktionstüchtiges Getriebe, kostenpunkt wohl ein Lottogewin, und ich spreche da nicht vom dreier ;-)
Aber ein Autohersteller kann somit sofort seinen Plan für irgendein Teil oder Motor in der Praxis umsetzen, und nicht wie vorher, ein Modell fräsen, schleifen, Lager einbauen usw...

Sinterdrucker werden nach volumen bezahlt, Stereolithographi-druck nach der Oberfläche.
Sinter wenn möglich hohl erstellen lassen, Stereolithographie voll machen, da Hohl eine grössere Oberfläche ergibt. Der Thor wurde nach Quadratmillimeter berechnet.

20

Dienstag, 7. Januar 2014, 20:47

Ich hab letztens einen Bericht über 3d Druck in der vorletzten CT gelesen. Und da ging es auch um Stereolithographie. Das Verfahren ist schon 30 Jahre alt und sehr weit fortgeschritten. Im Grunde das was für den Modellbau am interessantesten ist, weil die Strukturen sehr fein ausgebildet werden können, ohne die Spuren der "Heißklebepistole" zu sehen.
Da wurden Preise von 2500-3500 € für "Einsteigermodelle" genannt. Ich finde das jetzt nicht sehr teuer, wenn man bedenkt was ein Handmaschinenpark für den Hausgebrauch kostet. Eher ins Geld geht dann das Verbrauchsmaterial, wie das Harz. Da wurden Preise von 200€ für den Liter erwähnt.
Auch soll man wohl keine Stützstrukturen benötigen wie sie bei den "Heißklebepistolendrucker" manchmal von Nöten sind.
Die größte Herrausforderung für mich besteht darin die Modelle am Rechner zu erstellen. Bei Technischen Modellen wohl schon schwierig genug. Wie ist es dann erst bei Figuren?

  • »Comic-Club« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 423

Realname: Heng

Wohnort: Zentrum Europas LUXEMBURG

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 8. Januar 2014, 01:31

Die Einsteiger Modelle taugen leider nichts, Bauvolumen oft von nur 10x10x10 cm !
Und die Feinheit der Auflösung reicht nicht.
Modelle erstellen : Ja die 3D sculpteure verlangen zum Teil die gleichen Preise wie traditionelle Sculpteure, bloss daß da dann noch das Printen hinzu kommt somit wird die Statue rund doppelt so teuer.

  • »Comic-Club« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 423

Realname: Heng

Wohnort: Zentrum Europas LUXEMBURG

  • Nachricht senden

22

Freitag, 7. März 2014, 05:19

Bin kräftig am "casten" und "Moldmaking"
Hier ein erstes Teil

  • »Comic-Club« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 423

Realname: Heng

Wohnort: Zentrum Europas LUXEMBURG

  • Nachricht senden

23

Freitag, 7. März 2014, 15:04

Unterwegs mit Hammer ? dann die Schuhe nicht vergessen !

  • »Comic-Club« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 423

Realname: Heng

Wohnort: Zentrum Europas LUXEMBURG

  • Nachricht senden

24

Montag, 10. März 2014, 12:31

Es geht weiter...

Anhand der Aufrufe der Seite sehe ich daß manche die Posts verfolgen.
Danke für die Geduld.

25

Montag, 10. März 2014, 17:34

Ich lies' mit, aber ich find Thor einfach so unendlich lame :/

  • »Comic-Club« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 423

Realname: Heng

Wohnort: Zentrum Europas LUXEMBURG

  • Nachricht senden

26

Montag, 10. März 2014, 20:09

Hallo Andreas,
danke fürs Mitlesen,
Ja, Thor ist nicht Jedermans Sache, aber da ich konnte die Gelegenheit nicht auschlagen mit dem Zeichner zusammen zu Arbeiten.
Und als Comic Thor finde ich ihn gelungen. Ob man den Caracter Thor nun mag oder nicht.
Wolverine und Batman gibt es zu hauf.
Habe noch ein paar andere in arbeit, zB Black Hand.

  • »Comic-Club« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 423

Realname: Heng

Wohnort: Zentrum Europas LUXEMBURG

  • Nachricht senden

27

Montag, 10. März 2014, 22:46

Natürlich haben bei den Stiefel noch die Gelenkschoner für das Fussgelenk gefehlt.

  • »Comic-Club« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 423

Realname: Heng

Wohnort: Zentrum Europas LUXEMBURG

  • Nachricht senden

28

Montag, 10. März 2014, 23:01

Und modischbewusst wie man nun mal ist,
Gibs die Capebefestigung passen zu den Schoner,
auch entgeht dem aufmerksamen Beobachter sicher nicht die dezente wiederholung des Motivs auf dem Rockvorderteil

29

Dienstag, 11. März 2014, 09:07

Mir gehts da ähnlich. Bin überhaupt kein thor fan aber deine arbeiten finde ich super

  • »Comic-Club« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 423

Realname: Heng

Wohnort: Zentrum Europas LUXEMBURG

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 18. März 2014, 18:26

Danke, und hier gehts weiter, denn ein Handwerker der was auf sich hält, hat narürlich einen Helm.
Hmm scheint Fan von Asterix zu sein, oder Überbleibsel vom Karneval.

Werbung