Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 7. Mai 2013, 13:00

Scania 93M 280 Bergungsfahrzeug aus Bastelschrott

Hallo Leute,
hiermit möchte ich einen Scania vorstellen, den ich in den letzten Wochen begonnen habe. Der Grund für das rein stellen ist, dass ich momentan ein paar Fragen habe und dafür keine Lösung finde.
So, nun erstmal ein paar Infos und Bilder.
Rahmen und Fahrerhaus sind aus Bastelschrott, den ich vergangene Weihnachten von Dieter (Graubaer) bekommen habe. Der Aufbau ist komplett gescratcht.

So sah die Ausgangsbasis aus.






Und so sieht der aktuelle Stand aus.





Der Aufbau ist funktionsfähig, hat aber noch Verbesserungspotential.
Beim Bau habe ich mich an diesem Baubericht von Max (Benziner95) orientiert.
Der untere Teil wurde schwarz gepinselt, die Karosserie wird gelb, mit Dose oder Airbrush.

Meine erste Frage zum Thema:
Wie sehen die Türverkleidungen aus? Gesucht habe ich schon. Max (Benziner95) habe ich deswegen auch schon gefragt, nur er meldet sich irgendwie nicht zurück.
MfG Lukas :wink: :wink: :wink:

2

Dienstag, 7. Mai 2013, 17:17

Hallo Lukas

Die Türverkleidungen schauen so aus:





Grüsse - Bernd

3

Dienstag, 7. Mai 2013, 17:19

Danke.
MfG Lukas :wink: :wink: :wink:

4

Dienstag, 7. Mai 2013, 19:19

Hier mal ein paar Fotos vom Scania in Action. Die Hörner und den Gelblichtbalkenrohling habe ich weg gelassen.



MfG Lukas :wink: :wink: :wink:

Beiträge: 733

Realname: Jan-Philipp

Wohnort: Haiger

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 7. Mai 2013, 19:45

Super gearbeitet Lukas, immer weiter so :ok:
Ich guck auf jeden Fall weiterhin zu :) .
Nebenbei, was ist das für ein T1 Modell ?

6

Dienstag, 7. Mai 2013, 20:06

Der T1 stammt aus der Old Friends Collection von Maisto, da gabs ein paar Modelle (T1, Käfer, VW 1600, AC Cobra, 67er Mustang, 1950er Chvy Pickup,...) als verwitterte Karren. Auf jeden Fall ein Hingucker.
Und V8 Mustangkuefie zieht grad in der Die-Cast Abteilung den Mustang, aus der Collection, ausm Wüstensand.
Wenn Du willst zeig ich den mal genauer.
MfG Lukas :wink: :wink: :wink:

Beiträge: 733

Realname: Jan-Philipp

Wohnort: Haiger

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 7. Mai 2013, 20:22

Wäre nett wenn du den zeigen könntest, Danke :)

Hubra

Moderator

Beiträge: 11 363

Realname: Michael

Wohnort: Kempenich in der Eifel

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 7. Mai 2013, 20:30

Hallo Lukas. :wink:

Bisher sieht das ganze ja schon vielversprechend aus, aber zwei Punkte gefallen mir gar nicht. :(
Wozu soll diese Lücke gut sein ?

Dann solltest Du auch noch die Rückleuchten nacharbeiten, Winkelig sieht anders aus.

Du solltest dem Aufbau aber auch noch einen Winde spendieren, da die abzuschleppen den Fahrzeuge damit hoch gezogen werden.
Die meisten können aus eigener Kraft eh nicht mehr Fahren.

Gruß Micha.

9

Dienstag, 7. Mai 2013, 20:51

Hallo Lukas, ja eine sehr schöne Idee mit deinem Abschlepper, gefällt bis jetzt ganz gut und werd auf alle Fälle dran bleiben.
Allerdings hab ich auch eine kleine Kritik besser Anregung, da ich selber einige Jahre für die "gelben Engel" mit einem Abschlepper unterwegs war, fällt mir auf das deine Rampe sehr steil steht bei deinem Bulli kein Problem aber für normale Fzg. unüberwindbar.
Wie Micha schon schreibt auf alle Fälle vorne eine Winde an deine Rampe und eine Sperrstange für die Vorderachse bis wie weit gezogen werden darf.
Wenn du das ganze sehr Detailgetreu bauen willst, diese Seilwinden sind oft auf einer Schiene montiert das sie beweglich sind wegen dem richtigem Winkel beim ziehen wenn Fzg. Z.b. an der Vorderachse beschädigt sind.

Mfg.Berni
________________________________________________________________
Glücklich ist wer vergisst,was eh nicht mehr zu ändern ist.

10

Dienstag, 7. Mai 2013, 21:07

@ Micha:
Die Lücke habe ich bewusst eingearbeitet, auf der anderen Seite ist auch eine. Das ganze soll zum Design beitragen.
Eine Seilwinde habe ich auch. Diese wird aber erst später verbaut, da der Aufbau gesprayt wird und sich die Seilwinde blöd zum abkleben ist.



@ Berni:
Die Rampe geht flacher, dafür muss ich die Schiene auf der das Plateau läuft aber erst schmieren.

Zitat

diese Seilwinden sind oft auf einer Schiene montiert das sie beweglich sind wegen dem richtigem Winkel beim ziehen
Danke für den Hinweis.
MfG Lukas :wink: :wink: :wink:

11

Mittwoch, 8. Mai 2013, 16:51

Hallo Lukas,

interessant, was Du aus dem Bastelschrott gemacht hast! Gefällt mir bisher sehr gut, ein paar Tipps was noch geht hast Du ja schon bekommen. Bin gespannt auf die lackierte Version!

Schöne Grüße
Henning
Kritik ist Lob an jemandem, dem man mehr zutraut

12

Samstag, 11. Mai 2013, 10:06

Hallo Lukas

Was mir Blindfisch gerade erst aufgefallen ist: Deine Basis ist ein Scania der 2er Serie, kein 3er. Erkennbar an der geraden Armaturentafel, beim 3er ist die gebogen wie auf meinen Bildern zu erkennen ist. Grössere Unterschiede zwischen den Typen gibt es aber nicht.

Also wird dein Schlepper kein 93er, sondern ein 92.

Grüsse - Bernd

13

Samstag, 11. Mai 2013, 10:28

Oh.
Wusste ich nicht. Hab halt kaum Ahnung von Scania.
MfG Lukas :wink: :wink: :wink:

14

Samstag, 11. Mai 2013, 10:54

Beim Bau meines Scanias habe ich mich stumpf an Max' BB gehalten, erst gebaut und dann gedacht. Dies hat sich auch prompt gerächt.
Bei Max seinem Scania sind die Kotflügel ein großes Stück höher als bei dem den ich bauen will. Dies ist mir zu spät aufgefallen und ich musste eine knapp 4mm große Lücke auf jeder Seite füllen.
Erst mit Sheet, dann mit Spachtelmasse.

Die Fahrerseite muss nur noch mit feinem Schleifpapier bearbeitet werden.



Die Beifahrerseite ist davon noch weit entfernt.



Zudem hat der Scania eine vernünftige Lightbar aus der Restekiste bekommen. Sieht viiiieeel besser aus, als die die ich scratchen wollte





Das Glas wird vielleicht noch klargelb lackiert und die Linien silber gemacht.
MfG Lukas :wink: :wink: :wink:

15

Samstag, 11. Mai 2013, 11:23

Hallo Lukas
Wusste ich nicht. Hab halt kaum Ahnung von Scania.

Ist ja nicht schlimm, man kann ja nicht alles wissen. Auch ich bin nicht allwissend, nur das es die 92/93 auch mit hoher Kabine gab. Hätte vielleicht Arbeit gespart. Und das die einen Reihenmotor hatten und keinen der Standard V8-Motoren aus den Bausätzen.

Lässt sich nur schwer ändern da es 6-Sylinder nur im Zubehörhandel für viel Geld gibt und den Motor aus dem Revell 'London-Bus'-Bausatz, dieser hat auch einen Scania Motor als Variante beigepackt. Leider habe ich den bereits bei einem meiner Baustellen verbaut sonst könntest du den haben.

Oder du änderst den V8 etwas auf Reihen-Sechser um, etwa so wie ich es bei meinen Scania 113 Heisterkamp gemacht habe. Oder du lässt es so.

Grüsse - Bernd

16

Samstag, 11. Mai 2013, 11:28

Den Motor werde ich so lassen, man sieht ja später nur das Getriebe.
MfG Lukas :wink: :wink: :wink:

17

Sonntag, 12. Mai 2013, 12:44

Die Nachbehandlung mit feinem Schleifpapier ist fertig.


Jetzt muss ich nur noch den alten Lack runterkriegen, dann kann lackiert werden.
MfG Lukas :wink: :wink: :wink:

18

Sonntag, 12. Mai 2013, 12:54

Hallo Lukas

Schon lackieren ?
Ich seh' da noch Lücken in der Spachtelmasse. Besonders bei dem mittleren Bild auf Höhe des Knickes und beim letzten Bild am Rand.

Vielleicht möchtest du dort noch etwas nacharbeiten.

Grüsse - Bernd

19

Sonntag, 12. Mai 2013, 13:12

Hallo Lukas, nur langsam nicht das du übers Ziel hinausläufst ich sehe auch wie Bernd noch ein paar Lücken die erst noch einer nachbehandlung bedürfen.
Nimm dir lieber etwas mehr zeit für deine Vorarbeiten das macht sich hinterher im Gesammtbild bezahlt.

Mfg.Berni
________________________________________________________________
Glücklich ist wer vergisst,was eh nicht mehr zu ändern ist.

20

Sonntag, 12. Mai 2013, 14:41

Ok, Spachtelmasse ist aufgetragen und trocknet grad.
Danke für Eure Kommentare, mir wäre es wahrscheinlich erst nach dem Lackieren aufgefallen.
MfG Lukas :wink: :wink: :wink:

21

Montag, 13. Mai 2013, 20:12

Die Seitenteile wurden, soweit ich sehen konnte, nach gearbeitet.



Das sind jetzt die richtigen Bilder. Bitte um Verzeihung, dass ich vorhin veraltete Fotos rein gestellt habe.

Wenn Euch noch was auffallen sollte, immer raus damit, bin für alles offen.
MfG Lukas :wink: :wink: :wink:

22

Montag, 13. Mai 2013, 21:23

Hallo Lukas

Ich seh' zwar das du Spachtel aufgetragen hast und auch geschliffen hast, aber so ganz optimal ist das noch nicht.

Besonders auf den Seitenteil der Beifahrerseite ist rund ums Loch zuviel Spachtel wie auch auf den Sicken auf Höhe der Trittstufen. Und der Spachtel auf Höhe des Knicks schaut aus wie Beton, richtig körnig. Das wird sich beim Lack negativ wiederfinden wenn du nicht noch mal da dran gehst.

Grüsse - Bernd

23

Dienstag, 14. Mai 2013, 22:11

Die Beifahrerseite wurde überarbeitet,



einen Schaltknauf gibt nun auch.



Danke nochmals an Bernd für die Ersatzteile.
MfG Lukas :wink: :wink: :wink:

Hubra

Moderator

Beiträge: 11 363

Realname: Michael

Wohnort: Kempenich in der Eifel

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 14. Mai 2013, 22:58

Hallo Lukas. :wink:

Sauber gespachtelt und verschliefen sieht aber anders aus.
Rechts neben dem Loch sind aber noch ein paar Untiefen zu sehen, genau so wie die bereits angesprochenen Vertiefungen.
Auch oberhalb der Seitenleuchte ist noch ein Spalt zu Sehen.

Will dir ja nicht zu nahe treten, aber brauchst Du vielleicht eine Brille? :nixweis:

Deshalb Restauriere ich nicht gerne Modelle, weil es ein enormer Zeitaufwand ist, wenn man es ordentlich machen möchte.

Gruß Micha.

25

Donnerstag, 16. Mai 2013, 08:45

Die Tür wurde nachgearbeitet, auch unter zu Hilfenahme einer Lupe.
Es sind noch ein paar Riefen drin, die werden noch weg geschliffen.
MfG Lukas :wink: :wink: :wink:

26

Donnerstag, 16. Mai 2013, 14:41

Hallo Lukas

:thumbsup: , so schaut's schon viel besser aus, obwohl am Rand von den Loch ist noch eine Fehlstelle. Vielleicht kannst du die noch verschliessen. Der von Micha angesprochene Spalt oberhalb der Stufenbeleuchtung musst du noch mal nachziehen, das ist die Unterkante von der Tür, die darf natürlich nicht verspachtelt werden.

Wird schon, hau rein.

Grüsse - Bernd

27

Donnerstag, 16. Mai 2013, 17:23

@ Bernd:
Meinst Du so?



@ Micha:
Mit dem Spruch mit der Brille bist Du mir nicht zu nahe getreten.
MfG Lukas :wink: :wink: :wink:

28

Donnerstag, 16. Mai 2013, 18:15

:) , genau. Da ist das Ende der Tür.

Und das wäre die Stelle wo noch etwas Spachtelmasse fehlen würde ...



... das kleine Dreieck beim Pfeil.

Grüsse - Bernd

29

Freitag, 17. Mai 2013, 10:54

Hallo Lukas,

Ein sehr interessantes Projekt, einen Scania aus Bastelschrott machen.
Viel Spachtel und Schleifarbeit aber mit die lackierung wird dass zurückbezahlt.
Erfolg. :ok:

Grüß Hermann. :wink:

30

Freitag, 17. Mai 2013, 13:33

Das Dreieck am Loch ist verspachtelt und trocknet grade.
Vielleicht kann mir ja einer der Scaniakenner erläutern, wozu das Loch da ist. Das würde mich mal interessieren.
MfG Lukas :wink: :wink: :wink:

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

1:24, Bergefahrzeug, Scania

Werbung