Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 30. April 2013, 17:54

Und noch ein U-Boot...

Moin zusammen,
nach etwa einem viertel Jahrhundert Modellbau-Abstinenz, zum "warm machen" für mein VII c/41 Projekt, out of Box und ohne viel Schnickschnack: DAS BOOT Bloß der Sockel fehlt noch (Wie ich mich kenne, wird das so schnell auch nix
:rolleyes: ).
Gruß, Florian.





Fertig: U-Boot, Typ VII C ,M=1:72
Im Bau: U-Boot, Typ VII C/41 M=1:72

Dem Alltagsstress kann man entgehn , vermeidet man es aufzustehn...
:schlaf:

2

Dienstag, 30. April 2013, 18:59

Moin Florian,

schaut gut aus Dein Warm-Up! Wenn Dir schon das Aufwärmprogramm so gut gelingt bin ich auf mehr gespannt! Liegt im Hintergrund schon das nächste U-Boot-Projekt?

Schöne Grüße
Henning
Kritik ist Lob an jemandem, dem man mehr zutraut

3

Dienstag, 30. April 2013, 19:55

Tach Henning,
danke für die Blumen
^^! Genau, im Hintergrund ist das VII c/41 in Arbeit: spachteln, schleifen, spachteln, schleifen, spachteln, schleifen usw. Soll ja nicht aussehen wie nach einem Wasserbombentreffer, obwohl, vielleicht baue ich das woanders am Boot mit ein...
So kommt man auf neue Ideen! Danke für die Anregung
:ok: (und schonwieder hat das Forum seinen Zweck erfüllt, goil :thumbup:!)
Gruß, Florian.
Fertig: U-Boot, Typ VII C ,M=1:72
Im Bau: U-Boot, Typ VII C/41 M=1:72

Dem Alltagsstress kann man entgehn , vermeidet man es aufzustehn...
:schlaf:

M.Schröder

unregistriert

4

Dienstag, 30. April 2013, 22:55

U-Boot

Moin moin von der Küste :-)...dein U-boot gefällt mir sehr habe ich mir auch gekauft und möchte es bald bauen

Welchen Maßstab hat dein "Boot" wen es 1\144 sein sollte,kannst du was zum bau schreiben wie lässt sich das Modell bauen ??

gibt es eigentlich Ätzteile für das Modell ? ?

Mfg

Michael

5

Dienstag, 30. April 2013, 23:23

Moin Michael,
vielen Dank. Das Modell ist im Maßstab 1:72. Passt jetzt leider nicht ganz für Dich, aber das Revell Modell ist -bis auf ein paar Kleinigkeiten- recht nahe am Original und klasse detailiert. Der Zusammenbau hat sich als unproblematisch erwiesen
:) .
Um auf Dein 1:144 Modell zu sprechen zu kommen, ich meine bei meiner surferei auch etwas über Ätzteile für dieses Modell gelesen zu haben. Warte mal... Jep! Gibt es von Eduard und Griffon ! Aber da findet sich sicher noch mehr Zubehör...
Bin auf Deine Kiellegung gespannt und gucke auf jeden Fall mal rein!
Gruß, Florian.
Fertig: U-Boot, Typ VII C ,M=1:72
Im Bau: U-Boot, Typ VII C/41 M=1:72

Dem Alltagsstress kann man entgehn , vermeidet man es aufzustehn...
:schlaf:

6

Dienstag, 7. Mai 2013, 09:32

:kaffee: MOIN MOIN Florian! Das Boot hast Du prima und sauber "vom stapel laufen lassen".Meine wenigkeit ist auch von UBOOTEN fasziniert.Er war auch schon in Laboe am UBOOT-Ehrenmal und natürlich auch in dem UBOOT was in der nähe von Laboe auf dem strand aufgebockt ist.(hatte auch so n aufkleber von da aufm kadett...)
Demnächst möchte ich dann auch ein UBOOT bauen...ich grübel nur noch bissi rum ob in 1:144 von rev oder doch direkt in 1:72.
AHOI!!! :ok:
Alles was denkbar ist lässt sich als modell umsetzen.:wink:

7

Mittwoch, 8. Mai 2013, 11:16

Moin!

Von mir auch einen Glückwunsch zur Indienststellung. Das schaut sehr sauber gebaut und lackiert aus. Rost ist auch dezent aufgetragen. Könnte aber glatt noch ein mehr vertragen. Dann aber aufpassen, daß es gleichmässig gealtert wird. Die Gurken hatten ja nicht nur Rost. Das kann ein endloses Thema werden.

Aber, mir gefällt deine Tauchröhre!!

@Sky. Fange mit einem 144er an und nehme es zu Testzwecken. Evtl. Alterungen kann man auch im kleinen Maßstab probieren und versaut sich nicht gleich ein 60 Euro-Modell. Bei Gefallen, dann auf alle Fälle das Große nehmen. Das macht richtig Spaß zu bauen. Ist zwar nicht so "anspruchsvoll", aber man hat ein tolles, großes Modell.
Over, Ende und Out!!!

Gruß Daddel


8

Donnerstag, 9. Mai 2013, 12:41

Moin moin,
danke für eure lobenden Worte. Allerdings ist die Lackierung nicht so doll, aber das ist auf den Bildern nicht zu sehen :P! Ich habe erstmals die Aqua Farben von Revell ausprobiert und danach mit Acrylklarlack abgeschlossen. Am Bug und am Heck gab es Farbaufwürfe, sonst war es ganz ok. Frage mich bloß warum die Reaktion nur Stellenweise aufgetreten ist (vielleicht zuviel Klarlack) ?(. Auch mit den Rosteffekten habe ich erstmals gearbeitet und wollte es nicht übertreiben, wie gesagt, es ist eben nur ein Übungsmodell...

@ Skynyrd: Als Geier würde ich sofort das 72er Boot bauen! Allerdings zeugt Daddel`s Vorschlag von Erfahrung, Weitsichtigkeit und Besonnenheit :kaffee:.
Letztendlich aber "darfst" Du entscheiden :D. Solltest Du übrigens Bilder vom O-Boot benötigen, melde Dich.
P.S. Den Aufkleber habe ich auch, mein Kadett ist aber leider schon auf`m Schrott ;(.
Fertig: U-Boot, Typ VII C ,M=1:72
Im Bau: U-Boot, Typ VII C/41 M=1:72

Dem Alltagsstress kann man entgehn , vermeidet man es aufzustehn...
:schlaf:

9

Freitag, 10. Mai 2013, 11:08

:ok: ich bedanke mich für die guten tips.Das Boot in 1:144 werd ich zum üben bauen(ausserdem is der scale prima für die badewanne,lach,shampooflaschen werden auf dauer langweilig zum spielen :abhau: ) und..wie daddel ganzrichtig schrieb...so "mal eben" 60 talerchen "versenken" wäre nichtsoclever.
Tja,die D-Kadetts und meine wenigkeit...hatte 7 stück davon,3 warn zugelassen,der rest teileträger ;) ...momentan hab ich kein kadettchen,aaaber das bleibt nichtso...hab hier in dortmund 1 gesehn...mal gucken.
Alles was denkbar ist lässt sich als modell umsetzen.:wink:

10

Freitag, 10. Mai 2013, 13:21

Das ja blöde mit dem Klarlack!! Hmm, war der frisch?? Ich hatte das Problem auch kürzlich, als ich mein großes Boot nochmal nachklarlacken mußte. Da waren überall Krümel drauf. Richtig, öhm, Kacke. :!! Konnte ich alle mit dem Fingernagel wieder abkratzen. Und die Dose war halt vom letzten Jahr, also auch nicht mehr tauch, ähm taufrisch.

Normalerweise sollte der Klarlack nicht mit den Aquas reagieren. Aber, mitunter hat man mit solchen Mißgeschicken auch gleichzeitig coole Alterungseffekte. Lackabplatzer und so´n Kram. Man muß es halt nur vernünftig nutzen.

Was mir noch auffällt bei deiner Tauchröhre. Stellst Du Über- oder Unterwasserfahrt dar? Überwasser = Sehrohre runter Antenne OK. Mündungsklappen könnte man so lassen. Unterwasser = Sehrohre raus OK, aber Antenne runter. Ich finde das immer ein wenig unstimmig, wenn man alles sehen kann. Solltest Du auch bei deinem nächsten 41er-Projekt beachten. Es sind mitunter Kleinigkeiten, die aber für das Gesamtbild enorm wichtig sein können.

Ich war gestern mit dem Bochumer Kapitän und meinem großen Boot in der Ostsee am Schöneberger Strand!! Das war mal echt ein Spaß!! Da kam mal ganz gepflegtes DAS BOOT-Feeling auf. Für Laboe war es um 22 Uhr leider schon zu spät. Da will ich aber auch noch fahren und Bilder machen vor dem Ehrenmal.

@Sky Das 1:72 schwimmt auch gut in der Bademanne!! Habe ich da auch mal drinnen gehabt!!
Over, Ende und Out!!!

Gruß Daddel


11

Samstag, 11. Mai 2013, 09:40

@ Skynyrd: Na bitte! Denn kanns ja bald losgehen :) ! Solltest Du das VII C/41 in 1:72 von Revell bauen wollen:Das ist offiziell ausverkauft. Ab und zu gibt es mal eins in der Bucht, denn kommst mit 60 Mücken aber nicht mehr lang. Hab schonmal eines für knapp 100:!:Euronen den Besitzer wechseln gesehen. Hardcore!

@ Daddel: Tja, mit dem Lack war ich auch etwas ratlos. Die Dose habe ich neu gekauft, aber wie lange die schon im Lager stand weiß keiner. Ätzende Aktion, jedes Mal zitterige Knie vor dem Klarlacken... :cursing:. Ich werde nochmal den Aqua-Klarlack testen...
Zu Deiner Bemerkung der Modelldarstellung:
Eine gute Frage, die man sich immer stellen MUß, wenn es um ein Diorama geht. Was ist stimmig, was nicht?! Bei dem Probe-Boot hab ich mir ehrlich gesagt keine Waffel drüber gemacht, werde es aber nochmal überdenken und entsprechend ändern (Danke für den Tipp)! Für das 41er Projekt bin ich mir noch nicht ganz sicher. Es soll eigentlich nur ein "Studienobjekt" sein, darum werde ich wohl alles was geht irgendwie zeigen (also auch Antennen raus, Periskope raus, etc.). Ich bin mir noch nicht einmal im klaren ob ich überhaupt Figuren im Boot platzieren möchte. Noch ist es auch egal, denn soweit bin ich noch laaaaange nicht....
Fertig: U-Boot, Typ VII C ,M=1:72
Im Bau: U-Boot, Typ VII C/41 M=1:72

Dem Alltagsstress kann man entgehn , vermeidet man es aufzustehn...
:schlaf:

12

Donnerstag, 2. Januar 2014, 15:27

Moinsen!
Abschließend das Modell im würdigen Rahmen. Durch Silent Hunter bin ich auf den Trichter mit den Auszeichnungen gekommen...

Gruß, Flöz.
Fertig: U-Boot, Typ VII C ,M=1:72
Im Bau: U-Boot, Typ VII C/41 M=1:72

Dem Alltagsstress kann man entgehn , vermeidet man es aufzustehn...
:schlaf:

Werbung