Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 6. April 2013, 21:00

BAe Hawk T. Mk1 1:72

Nach der Rafale war ich mir nicht sicher was als nächstes durch die Produktionshallen eilen soll.
zu Auswahl hätte ich die F/A-18F, einen MH-53J Pave Low 3 oder eben die Hawk.
Ich entschied mich für die Hawk, weil ich von erhabenen Panellines (Pave Low) im Moment genug hab und in meiner Vitrine genug einheitsgraues (Super Hornet) stehen hab.
Es wird also eine Hawk, wie die Überschrift schon sagt.
Der Bausatz ist von Revell. >HIER < die Bausatzvorstellung.
Da ich mich nicht mit dem weißen Pfeil und den Teilen die die Klappen steuern (mir fällts grad nicht ein) ärgern wollte und die Schweizer Maschine auch bunt ist, wirds eine aus Emmen.



Wie bei fast allen bemannten Flugzeugen wird mit dem Cockpit gestartet:
die Zeiger sieht man auf den Bildern nicht




Die rechte wirds...


p.s.entschuldigt die Wortflut :cracy:
Liebe Grüße, Lukas

nur 1/72:

im Bau:

Buccaneer S Mk.2B


Beiträge: 53

Realname: Matthias

Wohnort: Hohenlohekreis

  • Nachricht senden

2

Samstag, 6. April 2013, 21:23

Hey,

schönes Flugzeug hast dir da ausgesucht :ok: Habs gerade auch in Mache, jedoch 1:32. Dein Bericht werd ich auf jeden Fall verfolgen!
Lg, der Matze :wink:

Zitat

"Der Mensch erfand die Atombombe :pc: , doch keine Maus der Welt würde eine Mausefalle konstruieren :verrückt: " Albert Einstein

3

Sonntag, 7. April 2013, 17:02

ein kleines Update zum Abschluss des WE.
hab die Sitze bemalt und eine Passprobe der beiden Rumpfhälften gemacht. ein Teil ist leicht verbogen, dürfte mit Tape aber kein Problem werden.




bin wie immer über feedback froh.
bis zum nächsten Update...
Liebe Grüße, Lukas

nur 1/72:

im Bau:

Buccaneer S Mk.2B


Beiträge: 788

Realname: Christoph

Wohnort: Emmerting (OBB)

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 7. April 2013, 18:19

Hallo Lukas,

du könntest ja noch ein Washing und Trockenbürsten vornehmen. Das gibt dann mehr Tiefe. Auch wnn du vorhast die Kanzel geschlossen darzustellen würde ich das noch machen. Da man durch die relativ große Kanzel einen recht guten Blick ins Cockpit hat. Ansonsten siehts schon mal nicht schlecht aus.
MfG Chris

5

Samstag, 27. April 2013, 19:22

Hatte wiedermal ein `Modellbautief´, aber jetzt gehts hier wieder mal weiter...
Das Cockpit bekam zwar kein Trockenmaling ( :baeh: ), dafür aber ein Washing spendiert.
Die Rumpfhälften sind zusammen, und die Tragflächen sind auch drauf.
Der Bau verlief eigendlich ganz gut. Nur war eine Tragfläche nach oben gebogen, wurde aber korrigiert.
Einzig richtig arges Problem war die Verglasung. Zwischen dem hinteren und vorderen Sitz ist eine Art zweite Windschutzscheibe (wofür eigendlich??? vielleicht kann mir das ein Profi erklären... Danke). diese sollte genau im Winkel der Strebe im Canopy verlaufen und genau mit den Instrumentengehäuse des hinteren Piloten abschließen. die 2. Windschutzscheibe passt aber ÜBERHAUPT nicht hinein, deshalb wurde sie, so leid es mir auch tut, entfernt :heul: .
Übrigens habe ich zum ersten Mal mit Revell Tape abgeklebt, und es sind Welten Unterschied zwischen einem Modelltape und einfachen Klebebändern...





bis zum nächsten Update
lg Lukas
Liebe Grüße, Lukas

nur 1/72:

im Bau:

Buccaneer S Mk.2B


6

Sonntag, 28. April 2013, 11:45

Hallo Lukas!

Das sieht ja schon mal sehr gut aus, was du da bastelst. :ok: Nur, was ist ein "Trockenmaling"? Trockenmalen, Trockenbrushen, Drybrushen etc. sind OK, aber Trockenmaling? ?( :D :D :cracy: Denglisch ist gerade auch Thema bei uns im Deutschunterricht (ich finde Denglish übrigens super!). Ich glaube das mit den Scheiben und den Streben ist eine Sache der Stabilität, damit die Scheiben sich nicht verziehen usw. .

Das Cockpit gefällt mir sehr gut :) !

LG, Robin
:doof:

7

Sonntag, 28. April 2013, 15:58

Danke :five:
Gute Idee mit der Stabilität :idee: !!!
Ich mein natürlich Trockenmalen mit Pinsel. Wollte nur auf die ganzen englischen Fachausdrücke anspielen... :)
Liebe Grüße, Lukas

nur 1/72:

im Bau:

Buccaneer S Mk.2B


8

Montag, 29. April 2013, 19:26

War heute wieder mal fleißig, aber seht selbst:




Liebe Grüße, Lukas

nur 1/72:

im Bau:

Buccaneer S Mk.2B


Beiträge: 788

Realname: Christoph

Wohnort: Emmerting (OBB)

  • Nachricht senden

9

Montag, 29. April 2013, 20:45

Hallo Lukas,

na das sieht doch schonmal sehr sauber aus. Bin zwar kein Freund von diesen bunten Fliegern aber die Lackierung hast du gut hin bekommen.
Hast du da ne Schicht Klarlack drüber gesprüht oder sind das Glanzlackfarben?
MfG Chris

10

Montag, 29. April 2013, 21:07

Danke :hand:
Teilweise beides :cracy:
Klarlack ist drauf, rot ist glänzend, hellgrau und weiß sind seidenmatt und schwarz ist matt :D
Liebe Grüße, Lukas

nur 1/72:

im Bau:

Buccaneer S Mk.2B


11

Dienstag, 30. April 2013, 15:26

Die sieht ja mal genial aus! :ok:
Der Flieger ist dann ja sozusagen fertig, oder kommt noch eine besondere Überraschung ;) ?#
Das unten drunter ist nehme ich an ein Übungs-Gunpod?

LG, Robin
:doof:

12

Dienstag, 30. April 2013, 15:56

Nein, Überraschung kommt keine mehr!
Und ja, das ist ein Gunpod.
Genial übrigens die Darstellung des Mitteltanks für die red arrows version: einfach vom Gunpod die Mündung abschneiden, wie originell...
Liebe Grüße, Lukas

nur 1/72:

im Bau:

Buccaneer S Mk.2B


13

Dienstag, 30. April 2013, 18:38

Hab nun noch die letzten Arbeiten an der Hawk fertig gebracht. Das Fahrwerk ist sehr mit vorsicht zu genießen, da es sehr filigran ist.
mehr Bilder gibts HIER im Galleriebeitrag.


Liebe Grüße, Lukas

nur 1/72:

im Bau:

Buccaneer S Mk.2B


Werbung