Sie sind nicht angemeldet.

Fertig: Eat This!"

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mr. Azuma

unregistriert

1

Sonntag, 17. Februar 2013, 19:10

Eat This!"

Tscha Männers...

Manche bauen Schiffe im Angedenken an Charlie Chaplin, und ich baue... Figuren im Angedenken an George A. Romero. Ihr wisst schon, der Typ mit Brille, der in den 70ern den oft kopierten, aber nie erreichten "Dawn Of The Dead" gedreht hat. Dieser Film war einer der allerersten in meiner DVD-Sammlung und Zombies hin, Postapokalypse her, für mich als Dioramen- und Fantasyfigurenbauer war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis ich neben SpaceMarines, Kriegsgreifen, Maschinenkriegern und japanischen Raumjägern auch mal Zombies baue.

Inspiriert durch diverse Filme aller Couleur und einer gedanklichen Vorskizzierung des Projektes gaben zwei Personen den letztendlichen Ausschlag, dieses Projekt "festzunageln".

Zum Ersten Wolfgang Bittermann aka ZbV3000, Admin und mittlerweile vertrauter Modellbaukollege aus dem "sfmforum.de" [ehemals Phoxim.de] und, ja, das muss einmal gesagt werden, Thomas aka "1967er" aus dem Wettringer. So viel Input und Hilfe auch jetzt schon, DANKE Männers.

Nu aber Butter bei die Fische - das Projekt ist derzeit so angedacht:

Heute wurden in Berlin [battlefieldberlin.de] diverse 28mm-Figuren bestellt. Auch hatte ich Mitte Dezember schon in weiser Voraussicht eine Bestellung getätigt, die sich aber um 2 Monate verzögerte. Und meine Wargames Factory-Zombiehorde, die den harten Kern der Angreifer bilden wird, ist noch nicht da, sie werden nachgeliefert. Der genaue Liefertermin steht noch nicht fest. Weiterhin kamen Figuren von Hasslefree (Zombiesurfer), Cold War Miniatures und natürlich Black Scorpion Miniatures dazu. Gerade die letzten beiden, die die Angreifertruppe stellen, sind so herrlich schräg und spitze modelliert, dass sie quasi ein "Must Have" waren:

http://www.shop.battlefield-berlin.de/in…katalog/search/

http://www.shop.battlefield-berlin.de/in…katalog/search/

Ein PussyWagon... oh, falscher Film... Ein geschrotteter Wagen wird auch am Strassenrand sein, möglicherweise sogar mein 1/48er Komatsu von Tamiya. Ich sage nur: "Haarlack" und - danke Andi übrigens - vielleicht treibe ich noch irgendwie eine 1/43er Karre auf, die ich ordentlich verschrotten und mit Acryl und Haarlack malträtieren kann. Thomas, das dürfte jetzt DEIN Stichwort sein

;)

So denn, bis dahin übe ich noch etwas Discofox und lass die Sonne rein. Uaaaaaaaaahhhh.... SONNE!!! :cracy:

Lucas.

2

Sonntag, 17. Februar 2013, 19:51

Hallo Lucas,

da machst du mich jetzt ja mal neugierig.
Allerdings wäre es sinnvoller, wenn die Links zum Battlefield Berlin auch ein Ergebnis bringen würden :hey:

Danke übrigens, dass du MICH als Begründung für DEINE Ausgaben nennst!
Demnächst kann ich ja mal die Läden wegen Provision anhauen :baeh:

So, und werde ich noch etwas Öl ins Feuer gießen:
Viva las Vegas
Zombie town

Das andere Forum war mir komplett unbekannt - sind aber teilweise interessante Themen dabei.
Vielleicht schreibe ich da ja auch nochmal eine Kopie meines Kopie meines Bauberichts.
Vom Thema her passen sollte es ja...

bis dann
Thomas
Ab jetzt mit eigenem Blog - Besuch auf eigene Gefahr :pc:

zu meinem Blog

Mr. Azuma

unregistriert

3

Sonntag, 17. Februar 2013, 19:55

Lol... Ich sach jetzt mal nix dazu, sonst krieg ich noch wegen Mitglieder-Abwerbung eins auf den Deckel ;) Mist, gehen die Links nicht? Okay, dann muss ich mal die altbewährte Mehode bedienen:

www.battlefieldberlin.de >> in der Suchmaske die Begriffe "Horace Jackson" und "Cleo Greene" eingeben. Das sollte klappen. Ich kann Dir jetzt schon sagen, dass Du mit dem Deinen Diorama den Nerv vieler treffen wirst! Ein paar Figuren habe ich jaschon hier, ich fange mal mit einem Mithril-"Plünderer" an. Eigentlich als Bettler im Mittelalter angesiedelt, passt der auch wunderbar hier rein, finde ich. Dazu später mehr. Erstmal einen passenden 70er-Jahre-Soundtrack auflegen.

http://www.youtube.com/watch?v=7M3M_p_vvL4

Und ja, das Lied kam schon 69 raus, stimmt ;)Danke für das Viva Las Vegas-Dio... Wie es der Zufall möchte, ist bei den Cold War Miniaturen auch ein "Elvis" dabei... Dümdideldüm.

Lucas.

Mr. Azuma

unregistriert

4

Sonntag, 17. Februar 2013, 20:19

Und hier isser...




Mr. Azuma

unregistriert

5

Sonntag, 17. Februar 2013, 21:51

Und fertig ist die erste Figur!


6

Sonntag, 17. Februar 2013, 22:24

Sach ma, Lucas, war das jetzt in Echtzeit?
Keine zwei Stunden für die Figur?
Ab jetzt mit eigenem Blog - Besuch auf eigene Gefahr :pc:

zu meinem Blog

Mr. Azuma

unregistriert

7

Sonntag, 17. Februar 2013, 22:34

Jop, das war Echtzeit! :grins: Aber so was von! Na toll. Genau das, was ich befürchtet hatte, ist eingetreten. Dem Strategen fehlt ein Stück Fuss. Beim Rechten ging alles glatt und dann hat er sich leicht nach vorne gebeugt. Naja, es wird eh sehr staubig werden in der Dioramen-Umgebung, muss ich das halt irgendwie vertuschen. Grml. Jetzt kriegt er noch einen Knüppel in die Hand und denn kann ich Fiffi bemalen ;)

8

Sonntag, 17. Februar 2013, 22:55

Wow, in der kurzen Zeit habe ich kaum eine Figur für's Tabletop geschafft zu bemalen.
Bei der Figur und wenn sie auf einem Diorama als Schaustück dienen soll, würde ich diese Zeitspanne für den Mantel benötigen.
NUR den Mantel, versteht sich!

Na denn, hau rein!

Wenn deine 70er Jahre Heroen postalisch bei dir eintrudeln, kannst du ja mal als Kontrast zu den gedeckten Farben des Mantelträgers leuchtende Farben für die Klamotten nutzen.
Gibt bestimmt 'nen super Kontrast :)

Bis dann
Thomas
Ab jetzt mit eigenem Blog - Besuch auf eigene Gefahr :pc:

zu meinem Blog

Mr. Azuma

unregistriert

9

Sonntag, 17. Februar 2013, 23:02

Die beiden Hauptdarsteller haben eh Disco-Klamotten an, dagegen sieht der Elvis-Verschnitt aus dem Cold-War-Set direkt blass aus. Ach ja, ist ja eh ein Zombie! :grins: Gerade eben habe ich noch eine kleine Bestellung getätigt, ich brauch ja noch Dioramenzubehör... Pegasus hat Kakteen im Angebot, und von MiniNatur gibts noch ein paar herbstliche Grasbüschel. Das Beides wird mir dann direkt am Samstag auf die Ausstellung geliefert. Mist dass ich das erst vorhin erfahren habe, dass der Berliner Kollege die Woche noch beim Battlefield vorbei schneit, da hätte ich mir die Mailbestellung und das Porto sparen können :S Aber so isses eben manchmal. Jedenfalls muss ich jetzt nur noch auf die Wargames-Factory-Figuren warten, die anderen sind bestellt, Dioramenzubehör gibts am Samstag... Joar, das passt. Und zu tun habe ich ja auch erstmal anderweitig.

Den Mantel habe ich jetzt übrigens auch nicht überbetont, er soll ja etwas gedeckt daherkommen. Tamiya Nato Black, leicht verdünnt hat genug Effekt. Dieser wurde dann noch mit leicht aufgehelltem Nato Black verstärkt, mehr muss nicht eigentlich (wobie schwarz generell immer schwer zu akzentuieren ist - daher nehme ich auch kein reines Schwarz, sondern Nato Black).

Lucas.

Mr. Azuma

unregistriert

10

Sonntag, 17. Februar 2013, 23:12

Übrigens... Ich habe gerade eben einen Tamiya-11-CV gefunden, der ein bisschen in die Hose gegangen ist. Ein ideales Testobjekt für Haarlack und Konsorten. Erst mal die Scheiben maskolieren und und das alte Geschoss braun airbrushen - soll ja schliesslich etwas rostig aussehen.

Mr. Azuma

unregistriert

11

Montag, 18. Februar 2013, 00:55

O lá lá.... ein schicker Wagen... ach nee, doch nicht!

Nur nicht drängeln hier - es sind noch Plätze da ;)

Irgendwie konnte ich mal wieder nicht schlafen, und habe daher mal meine Restekisten durchstöbert, um brauchbares Material zu finden. Und jaaaaa, da war doch noch ein 11CV. Dieser hat eine recht traurige Vorgeschichte: Es ist eher sehr selten, dass ich mal Flugzeuge baue. Noch seltener ist es, wenn ich eins FERTIG bekomme. Und so war es dann letztes Jahr auch: Eduards P-39 "Airacobra" in französischen Markierungen, samt Mechanikern und, ihr ahnt es bereits, passenderweise einem Tamiya-11-CV.

Und dann passierte etwas, was mir noch nie passiert ist: Während ich nach der Ankunft aus Kassel (DPMV-Convent) meine Modelle hoch trage (wohne im 2. Stock), bleibe ich leicht an einer Treppenstufe hängen und BÄM!!! das Airacobra-Dio erleidet Vollbruch. Irreparabel. Zum Heulen. Quel Catastrophe. Fahrwerksbruch bei der Cobra, wer sie wieder aufmöbeln möchte, darf sie gerne haben. Und der 11CV hatte das selbe - zwei Räder sind auf Nimmerwiedersehen verschwunden, erstmal. Eins habe ich wiedergefunden und seitdem lungert er in einer Restekiste rum. Bis heute!!!

Ich habe - Achtung, Premiere!!! - hier uzm allerersten mal die Haarlackmethode angewendet. In Kombination mit Pastellkreide und einem Schuss Ölfarben zum Schluss (für die Struktur!) bin ich recht zufrieden. Natürlich nicht zu hundert Prozent. Die Front- und eine der Seitenscheiben erhielten noch eine kleine Bohrunmg mit einem Skalpell, welche ich mit Spinnenweben versehen habe. Ihr wisst schon, ist ja ein Gebrauchtwagen!


Der 11CV eingebunden in das ursprüngliche Diorama mit der P-39 - Titel "T.E.A.M. - Toll, ein anderer machts!"...








Der Originalzustand im französischen Armeegrün - ich habe es bei der Farbe belassen übrigens.




Und das Ergebnis nach Haarlackiererei, Einweicherei, Schrubberei, Stupserei (Drybrushing mit Testors Magnesium und gaaaanz dezent Testors Chrome), Ölerei und Demaskiererei:








Lucas.

12

Montag, 18. Februar 2013, 15:54

Okay, die Figuren, die du dir ausgesucht hast, kenne ich. Mir waren die aber etwas zu abstrakt. :P
Meine kommen frühestens nächste Woche, da eine Figur nicht liefebar ist. ?(
Bis dahin werd ich mein angekündigtes Zweitwerk fertigstellen.


Da bin ich echt mal gespannt, was du zusammenbastelst. Aber bei der Geschwindigkeit, haste die Figuren zumindest flott bepinselt ;)

Abonniert und Ende.



Gruß René

Mr. Azuma

unregistriert

13

Montag, 18. Februar 2013, 18:24

Geschwindigkeit ist aber nicht alles - lieber ordentlich bemalen als "husch, husch" - schliesslich sind sie ja nicht billig.

14

Montag, 18. Februar 2013, 19:57

Das war auf deine Schnellfetigstellung bezogen, die du uns oben dargelegt hast.
Klar, so 7-8 Euro für ne 28mm Mini ist nicht wenig. Ich bin in dem Shop schon gute 100 Euronen losgeworden (gut, einiges liegt noch in meinem Lager) aber ne handvoll Haupt- und Nebendarsteller für ein Diorama lassen sich echt was kosten.
Abgesehen davon steht bei mir immer das Tun im Vordergrund. Sobald eine Arbeit fertiggestellt ist, kommt die nächste.
Meine Frau ist diejenige, die vieles vor dem Vergammeln rettet und ins Regal stellt.

Mr. Azuma

unregistriert

15

Montag, 18. Februar 2013, 20:10

Da hast Du sie aber gut erzogen ;) Damit es plausibler wirkt, habe ich diese Figur noch mit einem "Eisenrohr" aus Gitarrensaite versehen. Und nebenbei versuche ich, einen A-4-Bogen für den Druckeronkel zu machen. Mal sehen ob das klappt mit den selbstgemachten Decals. Hat da jemand Erfahrung?

16

Montag, 18. Februar 2013, 20:37

Tach auch,

Der Druckeronkel druckt die Sachen genauso, wie du sie ihm lieferst.

Aber du musst aufpassen:
Es gibt keine weiße Farbschicht unter den Decals.
Wenn du also auf transparentem Decalpapier drucken läßt, kannst du die Decals auf dunklem Untergrund vergessen.
Wenn du auf weißem Decalpapier drucken läßt, musst du deine Decals randscharf ausschneiden.

viele Grüße
Thomas
Ab jetzt mit eigenem Blog - Besuch auf eigene Gefahr :pc:

zu meinem Blog

Mr. Azuma

unregistriert

17

Montag, 18. Februar 2013, 20:57

Also... Weiss oder transparent? Und ja, ich hab mich vertippt ;) Ist aber eh ein Musterbogen, noch nicht fertig und daher wurscht :grins:


18

Montag, 18. Februar 2013, 21:18

Umbrella Corporation!? gefällt mir, gefällt mir :ok: du willst tatsächlich auf Resident Evil aufbauen?

Mr. Azuma

unregistriert

19

Montag, 18. Februar 2013, 21:50

Schauen wer mal... Die großen Teile oben sollen mal Wandgraffitis werden (man beachte die ganz spezielle Evolutionstherrapie!). Wenn ich es an R:E anlehne, dann an "Apocalypse" - es wird jedenfalls nichts großstadtmäßiges, sondern eher wüstenähnlich wie gesagt.

Mr. Azuma

unregistriert

20

Dienstag, 19. Februar 2013, 16:51

Kleinvieh macht auch Mist - Pt. I

YES! Der Kollege aus Berlin bringt die Figuren direkt mit auf die Ausstellung am WE, so spare ich mir zwei Wochen Warterei. In der Zwischenzeit werde ich mich um Dioramenkleinteile kümmern, die aus dem Tamiya-Set stammen (Kanister, Rucksäcke, Taschen usw.), von Pegasus Hobbies (Schäferhund) und von Hauler (Soviet Tank Tools, 1/48 ). Davon kann man ja nie genug haben auf einem Diorama.



Lucas.

21

Dienstag, 19. Februar 2013, 17:20

Bei der angekündigten Größe brauchst du auch ne Fülle an Details. Sieht schon ganz gut aus.

Zum Thema Resident Evil: Mit dem T-Virus wurde ja schon in den 60ern experimentiert (daher passen die Figuren auch zeitlich ganz gut ;) ) aber ich glaube, ich würde dir keine RCPD Members in Schlaghosen abkaufen :baeh: das müssten schon zivile Survivors werden.


Ansonsten wieder sehr vielversprechend

Mr. Azuma

unregistriert

22

Dienstag, 19. Februar 2013, 19:02

Ich leg mich da jetzt nicht unbedingt auf Resident Evil fest, sondern es wird wie eingangs gesagt eher ein romerosches Freestyle-Dio ;) Als kleiner Wink taucht mal ein Umbrella-Corp-Logo auf oder so, ist aber nicht das Letthema hier. Ich muss ja den Decalbogen voll bekommen, deswegen ist hier auch viel dabei, was mir schon länger vorschwebt und ich versuche, spätere Projekte damit abzudecken. ;)

Mr. Azuma

unregistriert

23

Dienstag, 19. Februar 2013, 22:44

Kanister: Check!
Gerödel: Erledigt...
Hund: Auch fertig!




Mr. Azuma

unregistriert

24

Mittwoch, 20. Februar 2013, 00:39

Kleinvieh macht auch Mist - Pt. II

Lance Armstrongs berühmtes Rennrad, nachdem er es frustriert in die Ecke geschmissen hat - einige Jahre später:



und weils so schön war, hab ich gleich mal an einem anderen Objekt die Haarlackmethode weiter geübt. Eduard legt bei seinem 1/48er Luftwaffe-Bodenpersonalset einen Tisch mit bei, der sich mittels Dremel wunderbar zu einem Schrotteil verarbeiten lässt. Grundiert wurde mit Humbrol GunMetal, welches anschliessend poliert wurde. Mit Games Workshop Fenris Grey, stellenweise leicht mit Hull Red (Vallejo) abgedunkelt, kam nach dem Haarlack die finale Schicht drauf, die natürlich stellenweisewieder runter geputzt wurde - und voilá:

vorher:




nachher:


Beiträge: 180

Realname: Oliver

Wohnort: Senning, Niederösterreich

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 20. Februar 2013, 09:26

Go - on

bin echt schon gespannt wie´s weiter geht - CV supergut geworden - hab schon auf ABO gedrückt
glg Oliver



Besucht doch mal meine HP - Scatting Nobility: http://www.scatting-nobility.at/

Modellbau ist Wahnsinn mit System - aber das Genialste was überhaupt seit der Wäscheklammer erfunden wurde.

Mr. Azuma

unregistriert

26

Mittwoch, 20. Februar 2013, 13:34

:grins: Danke... Ich werd mich erstmal um den Komatsu kümmern glaub ich. Ob ich den dann auch mit hinstelle, weiss ich noch nicht. Aber immer schön in Übung bleiben. Der kriegt von mir übrigens ein baumaschinentypisches Gelborange, so wie auf dem Bild oben - kommt sicher gut mit dem ganzen Rost usw. Ausserdem können Farbtupfer auf einem Diorama nie schaden (ich möchte es ja nicht zu düster haben).

So long...

Lucas.

Mr. Azuma

unregistriert

27

Mittwoch, 20. Februar 2013, 15:57

Komatsumir... ;)

Irgendwo schwirrte doch noch ein Komatsu in 1/48 rum in meinen Vorräten, und siehe da: Endlich habe ich mal eine passende Gelegenheit, ihn auch zu bauen ;) Der Bau selbst ist einfachstens - Tamiya eben. Passungenauigkeiten gibbet nich, genauso wie das Konzept sehr durchdacht ist. Das Einzige, was derzeit fehlt, ist der Sitz, diesen werde ich separat bemalen. Und auch die Ketten und die Schaufel sind erst einmal nur angesteckt - dito, was die Bemalung angeht. Anscheinend hatte Tamiya ein Lizenzproblem. Auf der Packung ist zwar "Komatsu" richtig geschrieben, das entsprechende Detail beim Bausatz und auch das Packungsbild zeigen "Komatu" - also ohne "S". Nun ja, mir isses eh relativ wurscht










Kannmansolassen!

PS: Kann mir mal bitte jemand erklären, warum die Themenbeschreibung [Homage an Romero, 28mm] plötzlich fehlt??? :S

EDIT: Wer immer es wieder hinbekommen hat - DANKE!

Mr. Azuma

unregistriert

28

Donnerstag, 21. Februar 2013, 11:54

Also ich muss sagen, mit der Haarlackmethode freunde ich mich immer mehr an! Ich schiebe hier mal ein "Mini-Tutorial" mit rein, damit nachvollziehbar ist, wie ich beim Bemalen vorgegangen bin [Nachmachen strengstens erlaubt!]

[1]
'Auf eine schwarze Grundierung erfolgte der Auftrag von Humbrol Polierfarbe. Der Komatsu selbst "Gun Metal", das Schild "Polished Steel". Wer sie noch da hat oder bekommen kann, die alten Farben in den schwarzen Döschen sind besser, habe ich mir sagen lassen (habe aber keinen Direktvergleich). Ich habe gepinselt, optimaler ist jedoch ein Auftrag mit der Airbrush.

[2]
Haarlack drauf und trocknen lassen. Wer es etwas mehr verranzt mag, kann ruhig mehr Haarlack draufknallen.

[3]
Jetzt kommt der lusige Part. Der Komatsu sollte gelb werden, also habe ich meine Restbestände geplündert. Selbst zum Figurenmalen kommt Gelb jetzt nicht sooo oft zum Einsatz ;)
Die Mischung besteht aus Tamiya Weiss, Vallejo Gelb und einem Tick Sandbraun (ebenfalls Vallejo). In mehreren dünnen Schichten, die gar nicht mehr aufhören wollten *nerv* ging das so lange, bis ich zufrieden war.

[4]
Modell stellenweise befeuchten und mit einem Pinsel [ich habe einen alten Borstenpinsel genommen) vorsichtig schrubben. Und zwar so lange, bis sich der gewünschte Effekt einstellt. Vorsichtig deswegen, weil die Farbe je nach Feuchtigkeitsgrad/Einwirkzeit anders reagiert. Man sieht es ganz deutlich an der Rückseite des linken Schutzbleches - dort ist mehr abgeplatzt als eigentlich geplant.

[5]
mit stark verdünnter brauner Pastellkreide wurden Rosteffekte simuliert - auch hier ist vorsichtiges Arbeiten notwendig. Stellenweise habe ich die Brühe mit einem Stück Zewa wieder weggetupt. Ggf. wiederholen.

[6] Highlights mit mattem Aluminium [hier: Testors] betonen...

Voilá, fertig ist der verranzte Karren!










ein paar Details




Mr. Azuma

unregistriert

29

Donnerstag, 21. Februar 2013, 17:10

Blöde Frage!

Die Figur: Fahrerfigur vom Tamiya Komatsu, lecht zerdremelt, mit Green Stuff modifiziert und mit GW 28mm-Schädel versehen.
Die Szene: selbsterklärend...




30

Donnerstag, 21. Februar 2013, 17:40

Tja, wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.

... klasse, deine Zusammenstellung der Figuren ...
Ab jetzt mit eigenem Blog - Besuch auf eigene Gefahr :pc:

zu meinem Blog

Werbung