Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Rex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 179

Realname: Ralf

Wohnort: Hamm/Westf.

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 10. Februar 2013, 21:03

NYPD - Ford Galaxie 500 1976er-Variante

Hallo, :wink:

möchte an dieser Stelle gerne mein Bauprojekt eines beleuchteten Ford Galaxie 500 des NYPD vorstellen
(siehe auch meine Bausatzvorstellung)




und das 1976er Farb-Vorblid

Gruß Ralf
CU bis neulich :pc:
Gruß Rex


Beginne den Tag mit einem Lächeln :smilie:

Land Rover Polizei Bonn
Polizei-VW Passat
NYPD Ford Galaxie 500 (1976)

Beiträge: 2 832

Realname: Clemens

Wohnort: Thüringen

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 10. Februar 2013, 21:11

Hallo Ralf,

noch ein Police-Car. Find ich super, wo ich doch so ein großer US-Police-Fan bin ;)

The "Earth" without "Art" is just "Eh".

  • »Rex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 179

Realname: Ralf

Wohnort: Hamm/Westf.

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 10. Februar 2013, 21:30

na super :ok:
Nachdem ich in den `90ern die Fahrzeuge der Bereitschaftspolizei in NRW in 1:87 nachgebaut hatte, wollte ich diese auch irgendwann beleuchten.
So kam ich vor ein paar Jahren zu dem 1:24er Maßstab. Als ich fast zur gleichen Zeit meinen richtigen Chevy vor der Tür hatte, war ich mit dem NYPD-Virus infiziert. Jetzt tobe ich mich mit den Fahrzeugen der Ostküste der USA aus 8)
vielleicht können wir uns dann irgendwie ergänzen ... :prost:
CU bis neulich :pc:
Gruß Rex


Beginne den Tag mit einem Lächeln :smilie:

Land Rover Polizei Bonn
Polizei-VW Passat
NYPD Ford Galaxie 500 (1976)

  • »Rex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 179

Realname: Ralf

Wohnort: Hamm/Westf.

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 10. Februar 2013, 22:02

Hallo :wink:

habe mal einige Teile aus der Schachtel geholt und gesäubert. Die Beschreibung ist sehr dürftig aber gut bebildert.
Anfangen möchte ich mit dem Motor:

wie man auf dem Foto vielleicht erkennen kann, muss der "Modellbauer" hier mitdenken, denn es wird nur eine Seite abgebildet und frei übersetzt dokumentiert: "Die andere Seite ist ähnlich zu gestalten" :abhau:


hier sind alle Teile des Motor zu erkennen, die dem Bausatz beiliegen. Die Verkabelung muss also anderweitig beschafft werden.
Jetzt wird das Vorhandene erst einmal verklebt.

Gruß Ralf
CU bis neulich :pc:
Gruß Rex


Beginne den Tag mit einem Lächeln :smilie:

Land Rover Polizei Bonn
Polizei-VW Passat
NYPD Ford Galaxie 500 (1976)

5

Montag, 11. Februar 2013, 05:03

Hallo Ralf

Seh' ich das richtig das Du den 1970er Bausatz-Ford in einem 1976er Farbkleid bauen möchtest ? Historisch nicht ganz korrekt denn die 1970er waren ja noch Schwarz/Weiss.
Aber vielleicht wurde er ja mal umlackiert wobei ich allerdings keine Ahnung habe ob die Ford's so lange im Dienst waren.

Wie dem auch sei, ich werd' Dir mal zuschauen denn ich habe auch ein Copcar in der Planung, allerdings was älteres.

Grüsse - Bernd

Beiträge: 8 877

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - Tor zur Eifel - NRW

  • Nachricht senden

6

Montag, 11. Februar 2013, 09:55

Hallo Ralf,

ob der 70er Ford "historisch korrekt" so im Dienst war kann ich auch nicht sagen. Da gibts mit Sicherheit Spezis, die das wissen - bin auch zu faul zum suchen :pfeif:

Im Endeffekt ist mir das schnuppe, ich schau Dir mal zu, weil mich der Bausatz ansich interessiert. Ist nun endlich eine erschwingliche Neuauflage einer coolen Limousine :D

  • »Rex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 179

Realname: Ralf

Wohnort: Hamm/Westf.

  • Nachricht senden

7

Montag, 11. Februar 2013, 21:50

Hallo Bernd, Hallo Dominik :wink:

zunächst erst einmal Danke für die Rückmeldungen!
wie gesagt, baue ich aus US-Fahrzeugen "nur" NYPD-Varianten - und die waren nie schwarz-weiß! ... wobei ... nach dem Millennium schwarze Fahrzeuge mit weißer Schrift für "Hilfspolizisten" (Auxiliary) angeschafft wurden ... schwarz-weiß ist ansonsten der Westküste (Californien) vorbehalten.
New York hatte meines Wissens in den Anfängen schwarz-grüne Fahrzeuge (dem irischen Einfluss geschuldet, siehe auch St. Patricks Day :D ) die dann später schwarz-grün-weiß, dann blau-weiß und jetzt weiß-blau sind (also weiße Fahrzeuge mit blauer Schrift, deren Folie man besser entfernen und die Fahrzeuge so besser verkaufen kann. Ähnlich wie bei uns in Deutschland. Nur dass sich hier silberne Fahrzeuge besser verkaufen lassen :lol: )
Ich habe mich mal beim NYPD-Museum umgesehen und meine, dort mein Vorhaben auch gefunden zu haben. Der Ford Galaxie 500 speziell wurde schon in den Spät-60ern bei der New York State Police eingesetzt (und wird parallel zu diesem Vorhaben gebaut :) dazu jedoch später mehr). Aus Geldmangel (so etwas soll es geben) hat die NYC (New York City Police) der NYSP (New York State Police) ein paar Fahrzeuge abgekauft und ihrer damaligen Lackierung angepasst. Allerdings waren diese tatsächlich nicht lange im Dienst. Später wurde aus der NYC das NYPD (siehe auch die verschiedenen Varianten des zu derzeit beschafften Chevy Caprice).

Um nicht die Meisten zu verwirren: Ich habe zwei schöne Ford Galaxie gefunden und werde einen in der 1976er-Version und einen in der 1965er-Version bauen. ;)
(Die Hinweise waren auf keinen Fall böse gemeint - bin für jede Kritik dankbar!!!)

@all:
habe den Motor teilweise zusammengebaut und mit der Verkabelung angefangen.
so soll er mal aussehen:


dazu habe ich mir ein paar "Kabel" zurecht geschnitten (warum Opa nicht mehr telefonieren kann, weiß ich nicht :pfeif: )
und in den Verteiler aufgebohrt...

(sorry für das schlechte Foto, aber irgendwie macht meine Kamera keine Makroaufnahmen :bang: )

Die Kabel mit dem Verteiler sind montiert und die "Zündkerzenöffnungen" sind ebenfalls aufgebohrt worden. (als Vergleich mal ein 1-Cent-Stück)


Während das nun trocknen muss, habe ich schon einmal mit dem Bohrungen im Chassis begonnen.

oben der "mit den Löchern für die Fahrtrichtungsanzeiger" :D und unten der "noch geschlossene", der aber ebenfalls meinen Bohr- und Schneidewerkzeugen zum Opfer fallen wird.


noch einmal besser: die vordere Ansicht


und die hintere

Upps, ich schreibe wohl zu viel. Also erst einmal trocknen lassen und weiter bohren ... bis später :wink:
CU bis neulich :pc:
Gruß Rex


Beginne den Tag mit einem Lächeln :smilie:

Land Rover Polizei Bonn
Polizei-VW Passat
NYPD Ford Galaxie 500 (1976)

Beiträge: 8 877

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - Tor zur Eifel - NRW

  • Nachricht senden

8

Montag, 11. Februar 2013, 23:21

Hallo Rex, :wink:
bisher konnte ich keinen Galaxie in der blau-weißen Lackierung ausfindig machen... :nixweis: ...interessiert mich einfach :pfeif:
Den 79er Galaxie hab ich bislang nur in grün-schwarz-weiß gefunden.
Ich bin immer nur auf Dodge, Plymouth oder Chevys gestoßen, die nicht irish lackiert waren. Scheint schon so, das NY in den 79ern mit Plymouth einen Großabnahmevertrag hatten...Naja, mal sehen. Die Lackierung klassisch blau-weiß verbindet man zumindest mit New York ;)

Die "Fahrtrichtungsanzeiger", die Du aufbohrst, sind die Sidemarker ;)

9

Dienstag, 12. Februar 2013, 05:43

Hallo Ralf

Möglich das die '70er Schwarz/Grün/Weiss waren. Für mich sah' und sieht es so aus als wäre das Design Schwarz/Weiss da ich ja Farbenblind bin.

Da hätte ich ja einen Grossen Fehler gemacht wenn ich mein Copcar in S/W im NYPD Design gebaut hätte. Ich werde mir dann mal ein Vorbild von der Westküste suchen damit der Kleine Originalgetreu ausschaut.

Grüsse - Bernd

10

Dienstag, 12. Februar 2013, 16:27

Hallo Ralf

Dann ist das hier aber eine Fälschung:



Nicht nur das der Kleine in S/W ist, es ist auch noch ein Coupé .

Grüsse - Bernd

  • »Rex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 179

Realname: Ralf

Wohnort: Hamm/Westf.

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 13. Februar 2013, 23:03

Hallo Ihr Beiden, :wink:
also ... der hier gezeigte schwarz-weiße kann aus vier Gründen KEIN NYPD sein!
1. Zweitürer sind bei allen realen Polizeieinheiten unzweckmäßig
(außer bei den ersten Käfern in Deutschland - die gibt es nicht als Viertürer :D )
2. schwarzes Chassis und weiße Türen gab es ebenfalls nicht bei der New Yorker Polizei
3. New York hat seit Anbeginn der Polizeieinheiten nur rote Rundumlichter (obwohl: seit einem Jahr soll es bei den Dodge Charger angeblich auf der oberen Lightbar nach hinten gerichtete blaue Blitz-LED geben. Habe sie aber noch nicht gesehen)
4. und das fast entscheidende: "We Protect and Serve" ist nicht das Leitmotto des NYPD! Dieses lautet: "Courtesy Professionalism Respect.“ (Höflichkeit Professionalität Respekt)

Hier mal Original-Bilder meines Bauvorhabens:

ein 1969er Ford Galaxie 500


ein 1965er Ford Galaxie 500 (mit einer besonderen Lightbar, wie der der Highway Patrol)


ein 1970er Ford Galaxie 500 (gebaut von Andre Pfeiffer) ... das Original finde ich hoffentlich auch noch


ein 1967er Ford Galaxie (zwar ein anderes Modell, aber 1967 schon in der blau-weißen Version)

aber jetzt mal ehrlich: ist das sooo wichtig??? ?(


zurück zum Baubericht:
weil ich mit dem Bohren schon beschäftigt war, habe ich noch ein paar Löcher mehr erschaffen (das lief gerade so gut :lol: )


Hier wurden die Frontscheinwerfer, die Nebelleuchten und die Rückleuchten, sowie das Armaturenbrett aufgebohrt


hier noch einmal der Vergleich: vorher - nachher (die andere Seite kommt aber auch noch dran. Die brauche ich aber noch für das Abformen des Scheinwerferglases)


... und noch einmal ein Überblick über alle bisher gebohrten Löcher



werde mich jetzt mal an die weitere Verkabelung vom Motor und der Elektrik machen.
CU bis neulich :pc:
Gruß Rex


Beginne den Tag mit einem Lächeln :smilie:

Land Rover Polizei Bonn
Polizei-VW Passat
NYPD Ford Galaxie 500 (1976)

Hubra

Moderator

Beiträge: 11 363

Realname: Michael

Wohnort: Kempenich in der Eifel

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 13. Februar 2013, 23:32

Hallo Ralf. :wink:

Bisher sieht es doch schon ganz gut aus.
Ich kann mich auch nur an die blau - weiße Farbgebung erinnern.
Werde mal um 23:50Uhr Kojak gucken, der ist von 1977 und da gab es ja diese Farbvariante. :lol:

Gruß Micha.

  • »Rex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 179

Realname: Ralf

Wohnort: Hamm/Westf.

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 13. Februar 2013, 23:52

Hallo Micha, :wink:

ja, den Buick hätte ich auch gerne - den gibt es aber leider nicht in 1/24 ...

Gruß Ralf
CU bis neulich :pc:
Gruß Rex


Beginne den Tag mit einem Lächeln :smilie:

Land Rover Polizei Bonn
Polizei-VW Passat
NYPD Ford Galaxie 500 (1976)

Beiträge: 8 877

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - Tor zur Eifel - NRW

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 14. Februar 2013, 00:56

Hi Rex, :wink:

Bevor "wir" uns hier verzetteln, muß ich kurz einen Ausführun in die Auto-/Polizeiwelt anbringen.
-> Zweitürige Polizeiautos gab es und gibt es heute noch. Nur zum Beispiel die CHP Mustangs, Camaros, in Florida den aktuellen Challenger oder Corvette. Die Stuttgarter mit dem 911 etc.
Der abgebildete Ford Galaxie 500 steht sogar im Museum Sinsheim...was er für einen "geschichtlichen Hintergrund" hat...keine Ahnung.
-> Uuuuund, da ich gerade am "besserwissen" bin... :abhau: ...gab es den Käfer als Viertürer. Geschlossen mit Türen und Offen mit Plane und Einsteckscheiben (ich spreche nicht vom Kübel). Zwar in seeeehr kleiner Stückzahl, aber es gab ihn ;) . Der Viertürer zu dem bestimmten Zweck sogar: als Taxi.

Zu Deinen Bildern :pfeif: :
-> Die abgebildeten Ford im 1. und 2.Bild sind beides 69er Galaxie - sehen zwar aus den Winkeln ein bischen anders aus, haben aber beide den gleichen Grill und die Blinker in der Stoßstange.
Der 65er hatte noch zwei runde Scheinwerfer übereinander, nicht das elegante Cokebottle-Design - gänzlich anders.

-> Dein abgebildeter "67er Ford Galaxie" (4.Bild) ist ein Dodge Diplomat oder auch anders genannt, weil er aus dem Chrysler-Konzern ist. Der kam erst 1977 (bis 89) auf den Markt. Der abgebildet ist schon die Zweite Generation so ab 1984.

-> Ich denke, den blauen, viertürigen 70er Ford Galaxie (3.Bild) wirst Du nicht im Original finden. Der Galaxie war nur wie gezeigt in blau-schwarz-weiß bei der NYPD eingesetzt. Ab 1971 fuhren sie keine Ford mehr, da waren es Plymouth Fury und Varianten davon. Ab 1976 kamen noch paar Pontiacs (Catalina, Le Mans) dazu.
Ab mitte 80er kamen u.a. die Dodge Diplomat/Plymouth Volare/Chrysler Le Baron (4. Bild) und wohl bekannteste Chevy Caprice im NYPD zum Einsatz.

Das Farbmuster ist wohl erst ab 1973 verwendet worden sein. An Früheren Fahrzeugen habe ich es nicht gefunden. Michael, deshalb zu Kojaks Zeiten (1973-1978) blau-weiß ;)

Ich hoffe, alle Klarheiten beseitigt zu haben. ;) Für mich steht fest, das es den 70er Galaxie nicht in blau-weiß (NYPD) gegeben hat. Aber vielleicht hat Andre Pfeiffer eine Vorlage gefunden, die sich mir nach intensiver Suche nicht eröffnet hat?!? :nixweis:

Wie dem auch sei - ich werde mir eine authentische Variante für den 70er aussuchen und im Endeffekt ist es "die Freiheit des Modellbauers", - in diesem Fall Deine, wie Du ihn gestaltest. 1976 lief er eh nicht mehr im Dienst :grins: :pfeif:

Laß knacken, weg von der Theorie, ran an den Bau.

  • »Rex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 179

Realname: Ralf

Wohnort: Hamm/Westf.

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 14. Februar 2013, 22:41

Hallo Dominik, :wink:

danke für den kleinen Exkurs in die US-Polizeiwelt :D einigen wir darauf: ob es den blau-weißen Galaxie gab, bleibt ungewiss. Den Galaxie in Sinsheim hat es jedenfalls so NIE gegeben (falsche blaue RKL, falscher Motto-Schriftzug und falsche Farbgebung) und ist definitiv ein Fake. Bei Deinen anderen Ausführungen geb ich Dir Recht - hatte aber auch geschrieben, dass die Zweitürer für den "normalen" Streifendienst unzweckmäßig sind. Deine Auflistung bezieht sich bei fast allen Fahrzeugen auf die Autobahnpolizei bzw Highway Patrol - und die haben einen anderen hoheitlichen Auftrag ... :)

OK, ab jetzt dann halt "künstlerische Freiheit", um niemanden zu erzürnen (Spaß, bin für jede Info dankbar :lieb: )
Ich baue ja noch den GRÜN-schwarz-weißen ... damit ist die Welt hoffentlich wieder in Ordnung.

zurück zum Bau:
habe mit dem weißen Lackarbeiten begonnen (sorry für die schlechten Bilder - bekomme das mit der Verkleinerungs-/Vergrößerungssoftware irgendwie nicht hin ...


von links nach rechts: Ford Galaxie in der 60er-Version, Chevy Caprice in der 80er-Version, Ford Galaxie in der 70er-Version
(die anderen Farben kommen noch!!!) :D

während der Lack nun trocknet, wurde mit den elektronischen Vorhaben angefangen


hier einmal die Grundidee für den vorderen Bereich. Um die Volt-, Watt- und Ampere-Grenzen zu beherzigen, habe ich mich in diesem Fall für weiße LED in Reihenschaltung entschieden. Für meine "Scheinwerfer" benutze ich LED in der Baugröße 1206 (Die spätere Lightbar bauche ich mit einer kleinen Besonderheit in LED-Größe 603). Für die Gestaltung des vorderen Bereiches habe ich die Stoßstange auf ein Blatt Papier übertragen, um so die Position der LED zu bestimmen, damit diese auch "durch" die gebohrten Öffnungen scheinen.


Die Rückleuchten werden ebenfalls in Reihenschaltung gebaut. Auf Grund der komplexen Lightbar habe ich bei diesem Modell auf die "Fahrtrichtungsanzeige-Funktion" verzichtet. Um alle LED funktionstüchtig anzuzeigen, wurde der hintere äußere Bereich bis an die Grenzen aufgebohrt.


Weiterhin habe ich jeweils 2 LED auf ein zurecht geschnittenes Plastikstück geklebt und für die Verlötung vorbereitet.


hier noch einmal eine Übersicht bzgl. vorderer und hinterer Bereich (einschließlich der Nebelscheinwerfer). Die jeweiligen grauen "Flecken" links zeichnen die Pluspol-Seite aus ... möchte ja nicht, dass die LED kurz hell und dann für immer dunkel bleiben :abhau: )

so, jetzt geht es erst einmal ans Löten ...
CU bis neulich :pc:
Gruß Rex


Beginne den Tag mit einem Lächeln :smilie:

Land Rover Polizei Bonn
Polizei-VW Passat
NYPD Ford Galaxie 500 (1976)

Beiträge: 8 877

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - Tor zur Eifel - NRW

  • Nachricht senden

16

Freitag, 15. Februar 2013, 09:26

Kein Thema Rex - ist doch alles paletti :ok:
Hab ja geschrieben, das es unter die Freiheit des Modellbauers fällt und die blau-weiße Lackierung ist eh "der Widererkennungswert" vom NYPD schlechthin ;) .

Auf den Bildern kann man aber sehr wenig bis garnichts erkennen.Ganz schön pixelig, das ganze :hey:
Welches Komprimierungsprogramm nutzt Du? Hast Du den jpeg compressor? Den Link findest Du >hier< . Ich nutze ihn seit ein paar Monaten und er ist wirklich gut. Bilder von 10Mio PX (ca 6MB) auf 70kB-Forumsmaß runterdrücken ohne Qualitätsverlust ist damit kein Problem - hatte mit meinem vorhergehenden Programm nicht ohne bearbeiten geklappt :) Kannst ja mal probieren und die Bilders dann austauschen.

Ein Hinweis Rex: die Nebelscheinwerfer sind die Blinker in der Stoßstange ;)

Ich bleibe jedenfalls weiter dran und krame mal meinem 70er Ford "Gluebomb" hervor. Ich denke, das ich ihn mal zur Restauration anderen Planungen vorziehe... :pfeif:

  • »Rex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 179

Realname: Ralf

Wohnort: Hamm/Westf.

  • Nachricht senden

17

Samstag, 16. Februar 2013, 23:51

Hallo Dominik :wink:

He, He, ... jetzt hab´ ich Dich :D
Den Galaxie gab es tatsächlich mit "Blinkern" und in einer anderen Version mit "Nebelscheinwerfern"


... und jetzt erzähl´ mir keinen von weißen Blinkern :abhau:



aber wir kommen bestimmt noch zusammen :prost:
und DANKE für den Tipp mit dem "Bildverkleinerer", hatte bisher nur den Picture Manager - nett, aber suboptimales Ergebnis

nun zum Update:

habe meine LED miteinander verbunden und tatsächlich einen Effekt erzielt

damit das auch mit der Ausleuchtung nach vorne bzw. hinten und nicht durchs "Blech" klappt, habe ich zunächst das komplette Innenleben schwarz gestrichen.


... danach wurden die vier miteinander verbundenen LED, die auf einer Platte geklebt wurden, zusätzlich von hinten mit Spachtel versiegelt


und das vorläufige Ergebnis: Hölle - ach nee, HELL :tanz:
CU bis neulich :pc:
Gruß Rex


Beginne den Tag mit einem Lächeln :smilie:

Land Rover Polizei Bonn
Polizei-VW Passat
NYPD Ford Galaxie 500 (1976)

  • »Rex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 179

Realname: Ralf

Wohnort: Hamm/Westf.

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 17. Februar 2013, 01:45

... und mal eine kleine provisorische Stellprobe


hier nur die vorderen Scheinwerfer ...


... die hinteren Bremsleuchten :abhau: ...


... und die Rückleuchten in etwas besserer Qualität

bis zum nächsten Update
CU bis neulich :pc:
Gruß Rex


Beginne den Tag mit einem Lächeln :smilie:

Land Rover Polizei Bonn
Polizei-VW Passat
NYPD Ford Galaxie 500 (1976)

Beiträge: 1 408

Realname: Patrick

Wohnort: Sandersdorf-Brehna

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 17. Februar 2013, 02:01

Hallo Ralf,


wow :respekt: :dafür: schaut wirklich sehr schick aus dein Ford Galaxie. Hast du bisher sehr schön gemacht. Und natürlich gefällt mir die bisherige Beleuchtung auch schon super :ok: Ich werde auf jedenfall dran bleiben.


es grüßt Patrick :wink:
Aktuell im Bau: HLF 20/16 Beleuchtet u. Mercedes Benz
Auf der Warteliste: Simba 8x8, TLF 16/25

Beiträge: 8 877

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - Tor zur Eifel - NRW

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 17. Februar 2013, 10:06

Gern geschehen Rex ;) - jetzt sieht man das schon besser.
Sieht sehr gut aus, was Du bis jetzt beleuchtet hast! Sauber!

:hey: den Blinkerball spiel ich Dir wieder zurück :pfeif: : bei den alten Amis haben bei vielen Modellen die Richtugsanzeiger ( :D ) beim einschalten des Lichts mit geleuchtet ;) . Das hatten selbst in den 90ern noch einzelne Fahrzeuge, da sie auf "extra" Standlichter verzichteten. Eine Beleuchtungseinrichtung, die man unter anderen bei der Zulassung auf unsere Straßen abklemmen musste, heute noch - sofern sie orange sind. Viele bauten um die 1970er "Klappscheinwerfer", was auch ein Grund hatte, das die Blinker in den Stoßfängern mit leuchtetetn. Erst 1973 bekam zumindest der Galaxie klassische Standlichter, die an den vorderen Kotflügel senkrecht stehend verbaut waren:

Hier ist annähend eine Trennung von Standleuchten und Blinker zu sehen. Das war gang und gäbe in den Jahren, das die Blinker mitleuchteten.
Man erinnere nur mal an die Cadillacs (76er)...

...oder Lincoln Continental (68er)...

...71er...

...oder auch mit Klappscheinwerfer (73er)...

Quellen: imcdb.com
...der selben Epoche, wie schön der beleuchtet war.
Und: sollen bei Klappscheinwerfer aufgehen, wenn nur das Standlicht angemacht wird? Die Amis nutzen daher u.a. die Blinker ;)
Jetzt frag mich nicht, wann vordere Nebelleuchten eingeführt wurden...hinten war es in den 80ern bei den Amis.
Die Bilder nehm ich selbstredend raus, wenns stört.

21

Montag, 18. Februar 2013, 10:35

Jetzt frag mich nicht, wann vordere Nebelleuchten eingeführt wurden...hinten war es in den 80ern bei den Amis.

Tstststs. Dominik, ich bin enttäuscht :( Die Amerikaner haben bis heute keine Nebelschlussleuchte! Noch nie gehabt und haben diesen überflüssigen Müll auch nicht. Das hättest Du aber wissen müssen :lol:



Die Blinker vorne im Stoßfänger sind orange - nur mit weißem Glas davor. Also weiß hatten sie nicht.

Beiträge: 8 877

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - Tor zur Eifel - NRW

  • Nachricht senden

22

Montag, 18. Februar 2013, 11:25

[...]Tstststs. Dominik, ich bin enttäuscht Die Amerikaner haben bis heute keine Nebelschlussleuchte![...]

...hinten mitte der 80ziger (1984) erstmals in den Baubestimmungen erwähnt. Hinten, Christian. Wie gesagt Vorne hab ich nichts gefunden. :pfeif: ...vielleicht auch noch nicht intensiv gesucht.

Beiträge: 976

Realname: Thomas Sauer

Wohnort: 63695 Glauberg

  • Nachricht senden

23

Montag, 18. Februar 2013, 21:28

Zitat von »Dominik«
Jetzt frag mich nicht, wann vordere Nebelleuchten eingeführt wurden...hinten war es in den 80ern bei den Amis.


Tstststs. Dominik, ich bin enttäuscht :( Die Amerikaner haben bis heute keine Nebelschlussleuchte! Noch nie gehabt und haben diesen überflüssigen Müll auch nicht. Das hättest Du aber wissen müssen :lol:
Jungs nicht streiten, sondern informieren. Hier mal ein link , der die Beleuchung ganz gut darstellt. Es haben nämlich beide recht, Nebelschluss darf, muss aber nicht in USA. (Mein 99er Ford Taurus hat übrigens im Original auch keine)
Thomas

Aktuell im Bau:

Luxuscamper
Fiat 124 Sport Coupe
Das bin ich:
Portfoliobilder

Beiträge: 8 877

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - Tor zur Eifel - NRW

  • Nachricht senden

24

Montag, 18. Februar 2013, 21:54

@Thomas: cool! :ok: Das ist eine gute Zusammenfassung. Im Gesetzesdschungel (DOT, SAE etc.) hab ich nichts über Nebelscheinw. gefunden.

  • »Rex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 179

Realname: Ralf

Wohnort: Hamm/Westf.

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 19. Februar 2013, 20:45

Hallo Leute, :wink:

es freut mich, dass dieser Beitrag doch "etwas Zündstoff" enthält, der diskussionswürdig zu sein scheint :D
ich Danke Euch für alle Beiträge und Anregungen ... und die zur Erklärung beigefügten Bilder stören überhaupt nicht!

Während ich mir so über die "Nebelscheinwerfer" (das wird jetzt ein Running Gag :abhau: ) Gedanken gemacht habe, purzelten schon andere Ideen bezüglich der Rundumleuchten. Hierzu wird auch Patricks Platine zum Einsatz kommen.

Die Idee:

hier die Original-Lightbar. Wie zu erkennen ist, handelt es sich bei dieser Version um Klarsichtdome, in deren sich 2 rote und 2 weiße "Lampen" abwechselnd leuchtend drehen.


Idee1 (sorry, leider nur mit Paint gezeichnet): Wie beim Original, sollen sich die zwei roten und die zwei weißen LED im Kreis drehen. :idee:
(Zur besseren Ansicht habe ich links mal 4 rote LED dargestellt, weil man die weißen nicht so gut auf diesem Untergrund erkennen kann :D )

Also stellte ich mir vor, zwei rote und zwei weiße LED in jedem Dome zu verbauen und diese jeweils mit einem Zahnrad durch das Dach zu führen und mit einem weiteren kleineren Zahnrad zu verbinden.
Mittleres Bild: oben das große Zahnrad und unten das kleinere - NICHT Maßstabsgerecht!
Rechtes Bild: die gleiche Darstellung durch das Dach betrachtet. Links die LED mit dem Zahnrand, das schwarze ist das Dach und das blaue das kleinere Zahnrad

Das kleinere Zahnrad sollte dann über einen Motor angetrieben werden (ein kleineres Zahnrad deswegen, damit sich die oberen LED langsamer drehen). Das bedeutete aber auch, das ich mindestens zwei Metallstifte von der Lightbar durch das Dach führen musste - und DAS entspricht nun wirklich nicht dem Original ... :bang: ... also weiter überlegt ...


Idee2: EINE INOVATION! (zumindest kabe ich so etwas in noch keinem Forum gefunden :smilie: ) 8 LED pro "Blaulicht", wobei sich zwei gleichzeitig drehen :cracy:
Frei nach Michas (Hubra) Rundumleuchten, habe ich immer nur vier LED pro "Blaulicht" verarbeitet. Das klappte bisher auch sehr gut, doch hier möchte ich die jeweils gegenüberliegenden vier roten und vier weißen (in grün dargestellten) LED gleichzeitig zum leuchten bringen. :idee: Wie auf den (schlecht dargestelltenen) Entwürfen zu sehen, werde ich nun vier rote und vier weiße 603-LED auf einen Vierkantstab kleben. Mit der Platine vom Patrick ( :hand: ) werden sich so die acht LED hoffentlich "drehen". Die blauen Kreuze stellen jeweils die beiden LED dar, die gleichzeitig leuchten sollen (Phase 1 - 4)


... und hier mal mein erster Versuch für den 1965er Galaxie (mit nur einem einzigen roten Rundumlicht), der mir auf Grund des Platzes zwischen den LED die Idee zu meinem Vorhaben gab ...

so, jetzt wird erst einmal wieder der Lötkolben geschwungen
CU bis neulich :pc:
Gruß Rex


Beginne den Tag mit einem Lächeln :smilie:

Land Rover Polizei Bonn
Polizei-VW Passat
NYPD Ford Galaxie 500 (1976)

Hubra

Moderator

Beiträge: 11 363

Realname: Michael

Wohnort: Kempenich in der Eifel

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 19. Februar 2013, 21:32

Hallo Ralf. :wink:

Das ganze sieht doch bisher schon sehr gut aus. :ok:
Mit der Platine von Patrick wirst Du dann auch gut zurecht kommen, damit kannst Du auch vier LED`s gleichzeitig ansteuern.
Die reichen dann für beide RKL.

Gruß Micha.

Beiträge: 8 877

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - Tor zur Eifel - NRW

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 19. Februar 2013, 21:42

Oh leck....ich meine, die Leuchten des abgebildeten Fury sind die superklassischen Lightbars schlechthin. Gerade die weißen und roten Leuchten, die sich sooo gemütlich in den Filmen gedreht haben sind für mich unvergessen. Ob Du das "Schauspiel" so hinbekommst? Uiuiui...das wird spannend!

Deine Idee Nr.2 wäre auch meine gewesen (sofern ich jemals Licht verbaue).
Das mit den Zanhrädern wäre so nicht realisierbar gewesen. Schon die Zahnräder ansich wären nicht versteckbar gewesen...so ist das denke ich der richtige Weg :ok:

28

Donnerstag, 21. Februar 2013, 09:30

Wir streiten nicht :party:


Ich bin megagespannt, wie das mit den fetten (beleuchteten!) Lampen ausschaut :ok:

  • »Rex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 179

Realname: Ralf

Wohnort: Hamm/Westf.

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 24. Februar 2013, 18:13

Hallo, :wink:

wir verstehen doch alle Spaß ... und solange sich niemand auf den Schlips getreten fühlt, darf auch Jeder schreiben, was er möchte (ich persönlich bin recht schmerzfrei) :five:

zu der Lightbar: Hoffentlich klappt DAS! :verrückt: :pfeif:
(und richtig - das mit der Zahnrad-Idee ging gar nicht ...)

hier mal der erste Versuch:

wie gesagt, die Grundidee vom 1965er (der kommt auch noch)
die dunklen Punkte am Kreis stellen die vier LED dar (sorry für die schlechte Bildqualität)


damit ich weiß, welche LED rot und welche LED weiß am Rundprofil sind, habe ich zunächst die weißen verklebt und beschriftet ...


... danach kamen die roten dran ... und es entstand ein furchtbares Kabelgewirr (mit einem dicken Klumpen LED :D )
Da es sich aber noch um eine Testphase handelt ("ob das überhaupt geht?") war es erst einmal egal


nach dem Trocknen wurden die 8 LED angeschlossen und auf Funktionsfähigkeit überprüft ... weiß leuchtet, ok ...



... und siehe da, die jeweils gegenüberliegenden "roten" und "weißen" zusammen auch - na? kann man sich den Effekt schon vorstellen? :idee:


nachdem die Grundidee funktionierte, wurde Phase zwei ins Leben gerufen - das "Drehen" der LED
Dazu ein kleiner Versuchsaufbau:


hier mal die Materialien für die Phase 2 (noch kein Echtbetrieb. Am Modell verden nur 603er-LED verbaut - brauchen wenig Platz und bieten viel Möglichkeiten)
zu sehen: ein "paar" LED :D und neben Draht und Widerstände auch Patricks Platine (ich bekomme nichts für die Werbung :lol: , diese ist aber sehr empfehlenswert)


... und hier das nachempfundene Dach, sprich Lightbar. Dazu habe ich eine durchsichtige Plastikbox genommen, damit die Schritte später nachvollzogen werden können. In die Box wurden ein paar Löcher - der Anordnung der LED entsprechend - gebohrt und ein Teil bestückt.
Ich schreibe das hier deshalb so ausführlich, weil ich der Meinung bin, dass man das Rad nicht neu erfinden muss und es dem Einen oder Anderen vielleicht nützlich sein kann, um Fehlversuche zu vermeiden - dafür ist das Forum doch da.


... und wie sollte ich DIESES Kabelgewirr erklären?


und die andere Seite mit der künftigen LED-Anordnung
(das weiße unten rechts ist nur eine Lichtreflexion)

**********************************************************************************************************************************
... in der Zwischenzeit noch mal etwas zum vorderen Teil

hier wurden nun im unteren Bereich zwei zusätzliche LED verbaut (egal, wie DIE jetzt heißen :abhau: )


... und auch von hinten "verdunkelt"


Da ich ja noch eine heile Stoßstange von dem anderen Galaxie hatte und für meine aufgebohrte Variante "Gläser" brauchte, wurde erstere abgegossen und mit Klarresin dupliziert. So kann ich die "Gläser" heraustrennen und die eigentliche Stoßstange wieder vervollständigen.

**********************************************************************************************************************************
als drittes Update habe ich mit der Lackierung begonnen


hier von links nach rechts: Ford Galaxie für die 1965er-Variante, in der Mitte ein Chevy Caprice in der 1980er-Variante (Bausatzvorstellung kommt noch) und rechts der hier beschriebene Ford Galaxie in der 1976er-Variante (leider eine schlechte Aufnahme)


also hier noch einmal einzeln: der 1965er ... (der Rest wird grün bzw. schwarz lackiert)

... und der 1976er (der untere Teil wird natürlich blau)

so, dass war es erst einmal - jetzt geht es an die "REALE" Lightbar :wink:
CU bis neulich :pc:
Gruß Rex


Beginne den Tag mit einem Lächeln :smilie:

Land Rover Polizei Bonn
Polizei-VW Passat
NYPD Ford Galaxie 500 (1976)

Hubra

Moderator

Beiträge: 11 363

Realname: Michael

Wohnort: Kempenich in der Eifel

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 24. Februar 2013, 18:46

Hallo Ralf. :wink:

Besorge dir doch auch mal so ein Experimentierboard, damit kannst Du die sehr viel Zeit und Arbeit ersparen.


Das ist sehr Praktisch beim ausprobieren einer Schaltung, weil man die Bauteile problemlos auswechseln kann.

Gruß Micha.

Werbung