Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

weissnix

unregistriert

301

Dienstag, 11. März 2014, 12:06

na das wäre was, kann man nur das bett aus dem schlafzimmer räumen um platz zu schaffen (dann braucht man das ehebett wahrscheinlich ohnehin nicht mehr 8| )

  • »summX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 454

Realname: Christian

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

302

Mittwoch, 12. März 2014, 00:14

Hab grad mal etwas geschaut. Im Maßstab 1:350 müsste die E knapp 2 Meter lang ausfallen. DAS geht doch noch 8)
Und dabei hab ich gesehen, dass die JJ Prise größer sein soll, als die E??? Wusste ja, dass der Typ Größenwahnsinnig ist! Aber ok, irgendwohin muss der ganze Mist auf dem Schiff, den er sich da ausgedacht hat, ja hin :verrückt:

Beiträge: 185

Realname: Robert

Wohnort: Wentorf b. HH

  • Nachricht senden

303

Mittwoch, 12. März 2014, 11:48

Hi,

Alle Schiffe in 1:650 wären auch geil. Die verschieden maßstäbe stören auch mich ein bißchen. Gerade wenn man irgendwie was in der Richung Schlachtdiorama oder Raumdock vor hat.

Gruß

Robert

  • »summX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 454

Realname: Christian

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

304

Mittwoch, 12. März 2014, 11:50

Ach, einfach bei 200 Grad im Ofen die 1:350 kurz mal reinstellen ... und rechtzeitig wieder herausnehmen :D

  • »summX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 454

Realname: Christian

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

305

Montag, 14. April 2014, 00:56

Hey Leute,

ich war mal ne Weile weg. Privater Umzug und n Haufen andere Stress. Heute wollte ich dann endlich im neuen Bastelzimmer die Voyager fertig machen und was soll ich euch sagen? Ich hab keinen Bock mehr auf das Mistvieh!!!

Da waren noch die Maskierbänder vom ersten Versuch der Reparatur drauf und die hab ich heute abmacht. Nicht ohne dabei n Haufen Decals mit abzunehmen!!!!! Was für ein Schei* ist das denn bitte??? Gerade aus den roten Streifen schön hier und da was abgerissen. Da war doch ne dicke Ladung Klarlack drauf ... HOW THE F*******

Nun habe ich aber echt die Faxen dicke mit dem Ding. Denn das bekomm ich nicht mehr hin! Selbst mit vorsichtig abschleifen ... wie denn??????????????? Eigentlich müsste dann alles runter und nochmal alles lackiert werden ...

ICH GEB AUF! :bang: :bang: :bang: :bang: :bang: :bang: :bang: :bang: :bang: :bang: :bang: :bang: :bang: :bang: :bang: :bang: :bang: :bang: :bang: :bang: :bang: :bang:

306

Montag, 14. April 2014, 07:50

Moin,ja was soll man da sagen,schöne schei***.
Kann ich absolut verstehen das es nun an jeglicher Motivation fehlt,vor allem nach nem Umzug schreit es ja geradezu mach normalität und ruhe,und da hilft bestimmt kein derber Rückschlag eines tollen Projektes!
Trotzdem fand ich deine Arbeit super und fände es schade wennn sie wirklich so bleibt,vieleicht widmest du dich erstmal neuen Aufgaben(die hoffentlich nicht im Disaster enden :) )
Und schöpfst dadurch wieder Böcke das Teil zu beenden ,wie auch immer bei der Bucht gibts die teilweise für n 10er oder die Decals bekommst du eventuell noch von Revell selber,die möglichkeit deine Voyager zu modifizieren gibt es auch noch sprich battledamge(soll ja Aliens geben die es nur auf decals abgesehen haben)
Najaaaa schöne schei***

Kopp hoch
Mfg
Marc

307

Montag, 14. April 2014, 09:29

Hallo Christian,

ich kann dich vollkommen verstehen da ich vor kurzem ein sehr ähnliches Problem hatte.

Bei mir war es das U-Boot VII C in 1:72. Die Photoätzteile passten nicht und die teile die ich angebracht hatte klebten nach dem Lackieren an der
Rückseite des Maskierband´s fest. Danach hatte ich die Faxen dicke und hab das Modell eingemottet.

Danach hab ich hier das Space Shuttle gebaut und die Enterprise. Jetzt hab ich wieder genug ruhe um das Projekt weiter zu machen.

Genau so wie Du erwarte ich nach dem Lackieren von mehreren schichten Klarlack das die Decals versiegelt und dementsprechend geschützt sind. Ich benutzte dafür den von
Revell aus der Sprühdose. Solltest Du den gleichen benutzen sollten wir beide über eine alternative nachdenken.

Also was ich damit sagen möchte. Leg das Modell mal auf Seite und mach was neues.
Dieses ist Dir echt gut gelungen und es ist auf jeden fall noch zu retten. Also gib nicht auf und mach nichts dummes ;).

Ein Fan deiner Baukunst :-)

LG
Kurt

308

Montag, 14. April 2014, 09:38

ooohhh jeeehhh....

du hast mein tiefstes Mitleid.

Motte sie ein und versuche es in einem halben Jahr nochmal wieder. Bau in der Zwischenzeit was anderes und dann mit neuem Elan weiter machen.

Gruß aus Berlin
Thomas

Beiträge: 7 338

Realname: Roland

Wohnort: Ternitz (Niederösterreich)

  • Nachricht senden

309

Montag, 14. April 2014, 10:40

soll ich in die gleiche Kerbe auch noch reinschlagen? :idee: JAAAAA!!!!
kann mich meinen Vorrednern nur anschließen :trost: mein tiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeeeeeeeffffffffffsssssssssstes Mitgefühl hast :trost: warum soll Mr. Murphy auch nur immer bei mir zuschlagen ;( , lass sie ne Zeitlang liegen und mach in ein paar Monaten weiter :thumbsup:
mfG :wink:
Roland :thumbup:
ALLE Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren

Das Horn Helm Hammerhands soll erschallen in der Klamm, ein letztes Mal.
Dies Möge die Stunde sein da wir gemeinsam Schwerter ziehen, Grimmetaten erwachet auf zu Zorn, auf zu Verderben und blutig Morden

„Selbst das wildeste Tier kennt doch des Mitleids Regung“ - „Ich kenne keins und bin deshalb kein Tier“

  • »summX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 454

Realname: Christian

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

310

Montag, 14. April 2014, 11:36

Das nenn ich mal Support hier :thumbsup:

Wegwerfen werde ich sie sicherlich nicht!!! Es ist wirklich zum verrückt werden ... hatte sogar schon einen schönen Display-Platz dafür. Ist ja mein erstes Modell und ich war echt Stolz drauf. Nicht nur wegen der Warpgondeln! In der Tat hab ich sogar noch einen zweiten Bausatz da, sowie 1,5 Decalsets. Aber mal ehrlich? Ich würd sie als mahnendes Beispiel in die Ecke stellen und lieber eine ganz Neue bauen. Jetzt weiß ich ja, wie und wo beim Antrieb die gröbsten Macken sind und wie ich es besser machen kann.

Trotzdem ... nach dem Unfall sah es so aus, als müsste ich nur die oberen Decals an den Gondeln neu machen und n bissel was am Heck. Mannoooooooooooooooooooooo!

Was mich jetzt daran hindert, die zersissenen Decals abzuschleifen: bei den roten Streifen auf den Gondeln fingen die Decals an, ihre rote Farbe irgendwie zu verschmieren. Was dann die zu schleifende Fläche ständig vergrößerte. Daher kann ich mal davon ausgehen, dass sich die anderen Decals rund ums Schiff ähnlich verhalten ... was am Ende vermutlich zu einer kompletten Neulackierung führen würde. Das ist mir echt zu dicke!

@sciencegalaxy ... Tamiya Matt Klarlack. Raffe absolut nicht, wieso die Decals abgegangen sind. Darunter sieht man sehr gut die glänzende Schicht Future. Ergo war da Klarlack drüber.

Beiträge: 43

Realname: Michael

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

311

Montag, 14. April 2014, 13:48

Hallo Christian,

wie heisst es so 'schön': "shit happens..." - tut mir echt leid für Dich, vor allem nach den ganzen Widrigkeiten und Mühen. ;(
@sciencegalaxy ... Tamiya Matt Klarlack. Raffe absolut nicht, wieso die Decals abgegangen sind. Darunter sieht man sehr gut die glänzende Schicht Future. Ergo war da Klarlack drüber.
Öhm, verstehe ich richtig, dass Future (aka Glänzer, Stodil, Pledge usw.) unter den Decals war?
Ich bin bislang davon ausgegangen, dass Future als letzte Schicht auf das komplett fertige Modell kommt... :S

Gruß,
Michael

  • »summX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 454

Realname: Christian

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

312

Montag, 14. April 2014, 14:01

Öhm, verstehe ich richtig, dass Future (aka Glänzer, Stodil, Pledge usw.) unter den Decals war?
Ich bin bislang davon ausgegangen, dass Future als letzte Schicht auf das komplett fertige Modell kommt... :S

Öhm ja, da ist Future unter den Decals. Man kann Future selbstverständlich auch als Finish nehmen, wenn man auf ein Hochglanzmodell Lust hat. Future, oder irgend ein anderer Hochglanz-Acryllack, sorgt für eine glatte Oberfläche, auf der man die Decals besser platzieren und ausrichten kann, weil es so schön glatt ist. Was dann da drauf kommt, bleibt dem eigenen Geschmack überlasse. Bei z.B Automodellen kommt sicherlich Glanzlack drauf. Aber ein Raumschiff mit Gloss-Finish???

Beiträge: 43

Realname: Michael

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

313

Montag, 14. April 2014, 15:42

Aber ein Raumschiff mit Gloss-Finish???
Nee, schon klar - ich wunderte mich nur über Future [anstatt Klarlack] unter den Decals, weil ich bisher nur einmal ein Pledge-Finish bei einem Modell (POL837 - Batmobil) gemacht habe, wobei die Decals auf Klarlack (glänzend) kamen, darauf Klarlack seidenmatt und dann Pledge...

  • »summX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 454

Realname: Christian

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

314

Montag, 14. April 2014, 15:48

Wir schaffen das noch auf Seite 12 hier, ohne am Modell zu bauen :lol:

Zitat

wobei die Decals auf Klarlack (glänzend) kamen, darauf Klarlack seidenmatt und dann Pledge...
Öhm ist das nicht ein wenig doppelt gemoppelt? also erst seidenmatt und dann Pledge? Hätte es doch nur Pledge auch getan.

Zitat

Future [anstatt Klarlack]
Ist doch irgendwie das selbe ... Pledge ist doch Future. Ist wie bei Twix :D nur das Raiders kein Klarlack ist :lol: aber Future schon

315

Montag, 14. April 2014, 15:59

Der linke oder der rechte Klarlack :)
Mfg
Marc

Beiträge: 43

Realname: Michael

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

316

Montag, 14. April 2014, 17:51

Zitat
Wir schaffen das noch auf Seite 12 hier, ohne am Modell zu bauen :lol:
Na dann hau rein und lass' dich nicht weiter hängen... :abhau: [nicht gehässig gemeint!]

Dass Pledge oder wie unter welchem Namen es auch vertrieben wird, die gleichen Eigenschaften wie Acryllack hat, mag ich nicht unterschreiben.
Pledge enthält neben einigen Substanzen auch Acryl - besteht aber nicht nur daraus. Aber wurscht - Kopf hoch und setz' irgendwann nochmal an.

weissnix

unregistriert

317

Dienstag, 15. April 2014, 11:17

hmhm, mach ich was falsch oder so?1 ich verwende ausschließlich acryllacke für den autobereich (da gibt es auch mattes zeuchs) und hab noch kein decal abgezogen, aber wenn man immer modellbaulacke verwendet wird die umstellung wohl zu groß sein, NUR NICHT AUFGEBEN!!!!!

halte es mit den borg: widerstand ist zwecklos, am ende steht ein fertiges modell...

  • »summX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 454

Realname: Christian

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

318

Sonntag, 15. Juni 2014, 00:23

So Freunde! Jetzt bitte den Baubericht auf "Beendet" umstellen! Ich hab die Tante Voy gerade frittiert. Dabei wollte ich nur aus Neugier mal messen, wieviel Strom sie so zieht. Da muss ich wohl was kurzgeschlossen haben, denn nun gibt tut sich nix mehr. Nur noch ein leichtes Flackern im Innern und der Servo mach ab und an ein Geräusch. Ich denke ... das wars! Nunja. Ich wollte eh mal eine neue Voyager bauen. Oder so ... :lol: Fickfuck aber auch!

319

Sonntag, 12. Juni 2016, 13:03

Mit was hast du die Innenseiten lackiert damit nichts durchscheint? Und wwas ist das für ein Klebeband auf dem Bild, da es die selbe Farbe hat.
Es geht weiter ... und hier das Ergebnis meiner Suche nach der perfekten, homogenen Ausleuchtung der Warpgondeln: 30 Ader-Paare. Warp, Impuls, Bussards, Posis, Strobes und die hier nicht zu sehende Beleuchtung der hinteren Lounge. Sieht wüst aus, aber es gibt einen Kabelplan ;)
Es geht weiter ... und hier das Ergebnis meiner Suche nach der perfekten, homogenen Ausleuchtung der Warpgondeln: 30 Ader-Paare. Warp, Impuls, Bussards, Posis, Strobes und die hier nicht zu sehende Beleuchtung der hinteren Lounge. Sieht wüst aus, aber es gibt einen Kabelplan ;)
index.php?page=Attachment&attachmentID=92167
Es geht weiter ... und hier das Ergebnis meiner Suche nach der perfekten, homogenen Ausleuchtung der Warpgondeln: 30 Ader-Paare. Warp, Impuls, Bussards, Posis, Strobes und die hier nicht zu sehende Beleuchtung der hinteren Lounge. Sieht wüst aus, aber es gibt einen Kabelplan ;)
index.php?page=Attachment&attachmentID=92167
-------------------------------------------------------------------------
Im Bau befindliche Modelle.
- U.S.S. VOYAGER NCC-74656 (Revell)
- U.S.S. ENTERPRISE NCC-1701 (Revell 2009)

Ähnliche Themen

Werbung