Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »MadDog« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 786

Realname: Robert

Wohnort: Wittmund / Ostfriesland / Nordseeküste

  • Nachricht senden

1

Samstag, 22. Dezember 2012, 11:08

Airfix 1:12 1930 Bentley 4.5 Litre

Moin liebe Modellbaufreunde :)

Heute möchte ich hier meinen ersten Fahrzeugbaubericht präsentieren, bzw den ersten Eintrag machen.

Gebaut wird folgendes schönes Auto:

Bentley 4.5 Litre von 1930 (Airfix Modell in 1:12)


Ich möchte das Modell oob bauen, wobei ich womöglich (aber auch nur womöglich) das eine oder andere ergänzen bzw ändern möchte.
Bausatzvorstellung habe ich auch schon durchgeführt^^

Also, dann : stay tuned...

BB, Rob

P.S.: ach ja, das Modell hat natürlich nur Humbrol Farbangaben. Ich möchte aber lieber mit Vallejo Farben spritzen. Mal sehen ob ich irgendwo die passenden Vallejo Farben bekomme^^

2

Samstag, 22. Dezember 2012, 12:38

Da wird sich Nobel-Schröder aber freuen :D da bleib ich bei :ok:
gruß Christian


"April, April. Übung ist das halbe Leben. Nur kein Moos ansetzen."

3

Samstag, 22. Dezember 2012, 12:49

Wenn der Inhalt der Schachtel von Airfix annähernd das wiedergeben würde, was auf der Schachtel abgebildet is wär es ein tolles Modell :)

Mal sehen wie die Speichenfelgen werden, mit denen steht und fällt Nobel-Schöders Kompressorkarren...

PS:
Vallejo kann man prima mischen.... Besorg Dir leerfläschchen und misch sie, wenn Du den Farbton nicht findest. Bei der Grösse würde ich allerdings zu richtigem Lack greifen. Wie willst Du den Lack aufbauen? Grundierung - Vallejo - Klarlack?

  • »MadDog« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 786

Realname: Robert

Wohnort: Wittmund / Ostfriesland / Nordseeküste

  • Nachricht senden

4

Samstag, 22. Dezember 2012, 14:07

Hallo

die Lackierung möchte ich wie folgt machen:

- Grundierung
- 2 oder 3 Schichten Farblack
- Klarlack

Und ich grüble schon über die Speichenräder nach, wie ich diese wohl am besten machen werde.... hmmm naja, heute fange ich erst mal mit dem Motor an ^^

BB, Rob

5

Samstag, 22. Dezember 2012, 14:57

Wenn das der Bausatz ist der ich denke, dann war das in den 70ern mein Traumkit. Preislich und modellbauerisch weit jenseits aller Vorstellungen, habe ich den Airfix-Katalog angeschmachtet und einfach nur geträumt ... Also, klarer Fall, da werde ich Dich begleiten :wink:

Wegen der Speichen, schau Dich mal Forum um. Da haben schon einige mit Lösungen experimentiert, wenn ich mich richtig erinnere auch mit Erfolg. Auf Anhieb fällt mir Riveras Flying Merkel ein. Ohne Garantie auf Erfolg, schau mal hier.

Viele Grüße,
Uli
Leben ist wie Sex. Wenn man es richtig gut will, muss man es selber tun.

Aktuell im Bau:
Mercedes Benz L 3000 von Italeri

Zuletzt gebaut:
Mercedes-Benz 190 SL Roadster von Revell

  • »MadDog« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 786

Realname: Robert

Wohnort: Wittmund / Ostfriesland / Nordseeküste

  • Nachricht senden

6

Samstag, 22. Dezember 2012, 18:16

Hey Uli

danke für den Link :-) Aber ich denke die Räder selbst komplett neu aufzubauen traue ich mir beim besten Willen nicht zu.
Ich werde versuchen die Speichen dünner zu feilen. Wenns nicht klappen sollte dann ersetze ich einfach die dünnen Plastikspeichen durch Drahtstreifen und hoffe es wirkt authentisch ^^

Aber nachher beginne ich erst mal mit dem Motörchen

BB, Rob

7

Samstag, 22. Dezember 2012, 20:45

Also ich habe das DING vor Jahren auch mal gebaut, dabei habe ich versucht,
diesem Modell: Wingrove Bentley nahe zu kommen.
Ist aber nur teilweise gelungen. Der Bausatz ist im Prinzip ein auf Maßstab 1/12 aufgeblasener 1/24 Bausatz.
Lässt sehr viel Spielraum zum Verbessern. Da die Speichen nur im Halbrelief gespritzt sind, würde schon helfen, die Rückseiten etwas anzuschrägen,
um sie dünner zu bekommen. Die Endstufe der Detaillierung ist aber wirklich nur der Austausch gegen Metallspeichen.
Autoräder sind aber anders eingespeicht als die Felgen der Flying Merkel.
Airfix´neue Version hat auch andere Nummernschilder als die alte Version, die schon mindestens 30 Jahre auf dem Markt ist.
Damals sogar mit Elektomotor im Motorengehäuse, der via Kardanwelle die Hinterräder angetrieben hat-
solange bis halt die Plastikzahnräder die Grätsche gemacht haben.
Dauerte so ca. 3 Minuten.. An-Aus ging über einen Kontakt am aussenliegendem Handbremshebel.
Die Batterien waren hinter den Fahrersitzen unter einer verlängerten Persenning.
Meinen ersten Bausatz habe ich 1978 aus England beim Schüleraustausch direkt importiert!

  • »MadDog« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 786

Realname: Robert

Wohnort: Wittmund / Ostfriesland / Nordseeküste

  • Nachricht senden

8

Samstag, 22. Dezember 2012, 21:33

Bauphase 1 : der Motor

Moin liebe Mitleser :)

Es freut mich dass der Bentley solchen Zuspruch erhält

@Rivera: ja dein Modell habe ich mir in der Gallerie schon angesehen :ok:

So, hier habe ich erst einmal Bauphase 1 für euch: der Motor!

Laut Anleitung werden folgende Teile für Abschnitt 1 benötigt:


Teile herausgesucht (was gar nicht so einfach war, denn Airfix hat die Bauteile nicht wirklich logisch auf die Spritzlinge verteilt. Teil 1 ist hier am Spritzling Nr1, dann Teil 2 und 3 z.B. auf Spritzling Nr 8 usw...

Naja, die paar Teile wurden zusammen gebaut. Man sieht auch gleich dass hier schon am Motor einiges an Spachtel- und Schleifarbeiten zu erledigen sind.






Soweit zu Abschnitt 1 in Bauphase 1 ^^
Morgen geht es dann mit Abschnitt 2 und womöglich Abschnitt 3 weiter.

stay tuned...

BB, Rob

keramh

Moderator

Beiträge: 10 557

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

9

Samstag, 22. Dezember 2012, 21:45

moin,

ich weiß, dass Du in OOB bauen möchtest aber eventuell ist dieser Baubericht etwas für Dich. KLICK

traurig das sie bei der Wiederauflage so viel verändert haben, ich dachte es seien die alten Formen aber nein.
Allein die Ansaugbrücke am Motor ist nun gelich mit angegossen. Bin interessiert was noch alles anders ist.

Ich habe auch die komplette Übersetzung in Deutsch hier, kann ich Dir bei Bedarf einfach senden.
Aber die Bilder sagen schon soooo viel aus.

10

Sonntag, 23. Dezember 2012, 12:18

moin,
traurig das sie bei der Wiederauflage so viel verändert haben, ich dachte es seien die alten Formen aber nein.
Allein die Ansaugbrücke am Motor ist nun gelich mit angegossen. Bin interessiert was noch alles anders ist.


Marek,
in der alten Auflage war das genauso. Nur das die Teile mit Silberfarbe gespritzt waren.
Noch mehr Vereinfachung geht ja fast garnicht!

11

Sonntag, 23. Dezember 2012, 13:54

Hallo Robert,

da bin ich dabei denn der liegt bei mir auch noch im Keller.

Als Anregung (auch wenn die Frustrationsgrenze hier schnell erreicht werden kann) mal ein Link zu einem Baubericht.
Der basiert zwar auf einem MPC Kit, der aber baugleich mit dem Airfix Kit ist.

Gruß

Harald

  • »MadDog« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 786

Realname: Robert

Wohnort: Wittmund / Ostfriesland / Nordseeküste

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 23. Dezember 2012, 14:28

Hi

@Harald: wow danke, ein weiterer Baubericht. Hm das macht es mir wirklich schwer das Modellchen nur oob zu bauen. Bei dem letztem Baubericht ist ja heftigst geniales Zeug dabei^^

Grübel, tja dann werde ich wohl auch etwas davon abkupfern :-)

BB, Rob

13

Montag, 24. Dezember 2012, 14:39

Hi Rob,
sei nicht gefrustet mit dem Baubericht von Johns Bentley ...
mach Dein eigenes Ding und gut wirds !

John Teresi ist seit einigen Jahren einer meiner Lieblingsmodellbauer ...
vielleicht auch ein Außerirdischer ...
auf jeden Fall eine dieser Kit-SuperNovas die mit irdischem Modellbau nicht mehr viel zu tun haben ....
kommt ursprünglich aus dem Sternensystem Modella Mayor ... (sagt man)
der spielt in einer weltweit einzigartigen Liga der Supermodellbauer (wie auch unser Jens) ....

in kürzester Zeit zaubert der Modelle mit Details an die die meisten von uns noch nicht mal denken ...
oder Modelle die es als Kit gar nicht gibt ...
im WWW gibts Dutzende seiner Modelle zu sehen ...
und auf nicht wenigen der Photos weiß man überhaupt nicht mehr ob das überhaupt noch ein Modell ist ...
andererseits ist es schon stark zu sehen was aus so manch normalem Kit gemacht werden kann
Zudem hat er in seinem "Hinterhof" oder Garten einen der besten natürlichen Fotografierhintergründe die man sich so vorstellen kann ...

Frohe Weihnachten
Markus
Grüße aus dem "Wilden Süd-Westen"
Markus

"When all else fails ... Read the instructions" ( LINDBERG 1965 )

Youth, talent, hard work, and enthusiasm are no match for old age and treachery !
( In memoriam Prof. John A. Tilley, † 20.07.2017 )

Beiträge: 2 832

Realname: Clemens

Wohnort: Thüringen

  • Nachricht senden

14

Montag, 24. Dezember 2012, 21:55

Da werde ich dir mal zusehen ;)

@Markus: John ist Wahnsinn, ich liebe seine Bauten. Aber fast genau so beeindruckend finde ich den Hot Rod Wrecker von Randy. Das ist klasse, was er da zusammen lötet. :sabber:
The "Earth" without "Art" is just "Eh".

  • »MadDog« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 786

Realname: Robert

Wohnort: Wittmund / Ostfriesland / Nordseeküste

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 25. Dezember 2012, 09:02

Hi Leute und Frohes Fest :)

Tja wenn ich mir die anderen Bauberichte so ansehe dann wird mein Modellchen hier die reinste graue Kiste werden ^^

Ich werde wohl "nur" oob bauen, etwas anderes traue ich mir (noch) nicht zu. Vielleicht bei einem anderen Projekt.

Also, heute werde ich den Motor weiter vervollständigen, Bilder etc folgen dann später...

Ach und ich überlege ob ich ihn nicht wie angegeben in grün lackiere, sondern eine andere Farbe auswähle


BB, Rob

  • »MadDog« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 786

Realname: Robert

Wohnort: Wittmund / Ostfriesland / Nordseeküste

  • Nachricht senden

16

Samstag, 29. Dezember 2012, 10:53

Moin liebe Mitleser :)

Wie versprochen zeige ich euch den aktuellen Stand des kleinen Modells ^^

Der Motor wurde bisher wie laut Anleitung zusammengebaut und bemalt:


Der große Benzintank hat von mir nur dünne Plastiksheetstreifen zur besseren Sichtbarkeit der Halteriemen bekommen:


Und den Tankdeckel habe ich "aufgebohrt" (unter dem Griff war das Plastik komplett mit gegossen worden, man konnte also gar nicht durchsehen)


Die Sitze hatten jeweils 4 unschöne Auswurfmarken. Ich habe einfach einen passenden Stoff aufgeklebt. Die Ränder der Sitze werden noch bearbeitet:



Und die hinteren Blattfedern habe ich mit Garn umwickelt. So ähnlich ist es auch auf den Bauteilen zu erkennen gewesen:


Soweit erst mal zum aktuellen Stand^^ Ich warte noch auf die Lieferung der bestellten Farbe, das Modell werde ich doch in zwei verschiedenen Grüntönen lackieren.
Ich überlege bereits wie ich wohl den Frontgrill überarbeiten kann. Man kann ja gar nicht hindurchsehen, weil es einfach ein Plastikstück ist auf dem ein Gitternetz angebracht ist.
Gefällt mir so nicht :)

BB, Rob

keramh

Moderator

Beiträge: 10 557

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

17

Samstag, 29. Dezember 2012, 18:11

moin,

schön das es weiter geht und ich will ja auch nicht meckern aber ich denke wenn einem was auffällt sollte man es auch offen sagen können.
Ich hoffe Du verstehst das richtig und nimmst diese kleine Kritik als Tip auf.

1. Am motorblock hast Du die schwarzen breiche nur auf der Vorderseite bemahlt, seitlich ist deutlich noch silber zu sehen.
Der schwarze Zylinderblock geht aber rundherum!

2. Dein aufgebohrter Tankdekel hat sicher viel Arbeit gemacht, war aber schon korrekt so geschlossen.
Das was Du das rausgebohrt hast ist der untere Bügel der Klammer.
Wenn überhaupt eine Lücke dann dürfte diese nur in µmm Bereich unter und über diesem Bügel liegen.

Hier mal ein Bild, es ist zwar der Verschluß vom Kühler aber der vom Tank ist gleich aufgebaut.


  • »MadDog« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 786

Realname: Robert

Wohnort: Wittmund / Ostfriesland / Nordseeküste

  • Nachricht senden

18

Samstag, 29. Dezember 2012, 19:17

Hi

ja danke für die Info. Zu blöd das ich nun das Ding hinten aufgebohrt habe. Aber es sind glaub ich noch ein oder zwei ähnliche Verschlüsse am Giesast, ich werde mal Bilder davon machen.
Da wird man sehen können das Airfix da gar nichts angedeutet hat, also das dort noch so eine Art Bügel drunter sein soll. Daher habe ich es weggebohrt.
Beim zweiten Modell wird es besser, versprochen :)

Und das mit der Motorfarbe kann ja noch ergänzt werden. Ich denke für genau diese Fehler ist doch ein Baubericht eine gute Sache. Nur so kann man besser werden und das Modell ordentlich wirken lassen.

Danke erneut für die Kritik :-)

BB, Rob

19

Samstag, 29. Dezember 2012, 19:18

Hallo Robert,
vor dem Teil habe ich bei ebay auch schon öfter gesessen, bislang erfolglos. Ich werde mir das hier bei dir mal anschauen...

Hatten die damals schon Stoffbezüge? Ich hätte jetzt eher auf Leder getippt. Da hat Marek doch hier die Superlösung mit seinen Storck Riesen parat. Das kann ich mir auf der großen Fläche der Sitze richtig klasse vorstellen :hey: .

Viele Grüße
Thorsten

  • »MadDog« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 786

Realname: Robert

Wohnort: Wittmund / Ostfriesland / Nordseeküste

  • Nachricht senden

20

Samstag, 29. Dezember 2012, 19:22

Hi

witzig das du das mit den Storck Schoko-Riesen ansprichst :) Ja die Idee hatte ich zuerst auch, aber irgendwie konnte ich mich diesbezüglich nicht durchringen.
Hmmm mal sehen ob ich es ändere. Den Stoff kann man ja wieder abziehen, das geht :-)

BB, Rob

Beiträge: 14

Realname: Frank Michaelsen

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

21

Montag, 7. Januar 2013, 10:46

Bauteil-Identifizierung

Hallo und ein Gesundes neues Jahr Euch allen

Habe diesen Bausatz auch angefangen und bin mir bei 2 teilen nicht sicher,was sie darstellen sollen.
Es handelt sich um die beiden tropfenförmigen Teile links und rechts der kleinen Windschutzscheiben für Fahrer und Baifahrer.
Laut Bauanleitung werden sie mit einem Chromteil komplettiert und als Positionslicht(?)verklebt.
Man kann sie allerdings auch umgedreht als Rückspiegel(?) verwenden.

Was ist nun richtig ?

Danke für eure Hilfe
Gruss
Frank

22

Mittwoch, 9. Januar 2013, 11:00

Das sind "Positionslichter" .
Als Rückspiegel würden sie nicht mal zum Pickelausdrücken taugen, in der Größe.. :lol:
Siehe hier:
Du kannst noch ein Loch fürs Kabel unten reinbohren und das Kabel in die Karosse führen, dann zur Klemme 19 und 31 hinter dem Armaturenbrett,
weiter dann zur Lichtmaschine... (böse Ironie..). Obacht! Bei Engländern immer Plus an Karosserie!



Hier ein Bild vom Originalwagen mit Kennzeichen UR6571, der in der Sammlung von Ralph Lauren steht, bezahlt mit dem Verkauf von Poloshirts..



Der hat zwischen den Brooklands-Windschutzscheiben einen eckigen Rückspiegel. Man kann auch die Seitenleuchten mit Kabel erkennen.
Unter dem Spiegel der runde Knopf ist für den Butler..

keramh

Moderator

Beiträge: 10 557

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 9. Januar 2013, 11:18

moin,

Deine Positionslichter sind Begrenzungsleuchten, die Rückspiegel sitzen etwas tiefer.


24

Mittwoch, 9. Januar 2013, 11:32

British Steel in scale

Bisken off topic:

Irgendwo habe ich mal Bilder gefunden, (Ebay.uk???) auf denen die Teile des Plastikits als Metallteile zu sehen sind.
Jemand hat wohl die Airfixteile als Form zum Abgiessen genommen. Das fertige Modell hatte dann wohl
das maßstäblich umgerechnete Gewicht des Originals!
Der weiche Weißmetallrahmen und/oder die Achsen hätten da bestimmt die Grätsche gemacht!








Beiträge: 14

Realname: Frank Michaelsen

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 9. Januar 2013, 14:29

Guten Tag

und vielen Dank für die Hinweise und Bilder.
Irretiert war ich durch die Chromteile,die da zu verbaueb waren.
Ich merke,hier sitzen die Experten.

Grüsse
Frank

  • »MadDog« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 786

Realname: Robert

Wohnort: Wittmund / Ostfriesland / Nordseeküste

  • Nachricht senden

26

Samstag, 12. Januar 2013, 17:12

Hiho

aktuell komme ich kaum zum bauen, aber ich habe mal zwei Bilder für euch...

Das erste Bild zeigt den vorderen Teil des Wagens. Die Blattfedern habe ich mit Garn umwickelt (natürlich auch die hinteren Blattfedern).Das grün ist natürlich vorne wie hinten identisch, der Blitz läßt das ganze etwas zweifarbig wirken . In WIrklichkeit ist das grün natürlich eher wie das hintere, also recht dunkel.



Und hier mal das Lenkrad, dieses habe ich auch mit Garn umwickelt.


Jetzt mache ich mir Gedanken wie ich den Grill vorne am besten ohne großen (Bestell-)Aufwand verbessern kann. Denn im Bausatz ist der Kühler komplett geschlossen, und das Gittermuster nur angedeutet. Das gefällt mir so gar nicht.

BB, Rob

27

Montag, 24. Februar 2014, 16:24

Hallo Robert,
darf man hier auf eine Fortsetzung hoffen? Wäre echt schön wenn es weiterginge.
Gruss,Rudi
Strohsterne werden gebastelt-Modelle werden gebaut

Ich bin der,der nicht bei Facebook ist!!!! :abhau: :baeh:

Verwendete Tags

1:12, Airfix, Bentley, Blower

Werbung