Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 21. Dezember 2012, 11:20

Brig Eagle 1812

Hallo,

wie in meinem Vorstellungsbeitrag gewünscht beginne ich hier mal mit meinem Baubericht der amerikanischen Brig Eagle von 1812.
Der Baukasten ist von der Firma Corel, der Maßstab beträgt 1:87 und so sieht das Schiff aus.



Von der Verarbeitung ist der Baukasten nicht schlecht, Passgenauigkeit ist recht gut, einzig beim Heck ist es etwas kniffelig,
da muss man etwas improvisieren. Zuerst wurden die Spanten gesetzt und das Unterdeck beplankt und eingesetzt, dann die
Lindenholzbeplankung angebracht, geschliffen, gekittet und nochmal geschliffen. Dann kam die zweite Beplankung drauf.
Hier habe ich nicht die 5x1 mm Nussbaumleisten aus dem Baukasten genommen, sondern mir 0,6x5 mm Nussbaum aus dem Zubehör besorgt.
Für den oberen Bereich habe ich sehr helles Holz, auch in 0,6x5 mm verwendet, damit zwischen Unterschiff und Oberschiff ein schöner
Kontrast zustande kommt. Ich werde das Schiff nicht lackieren, sondern möchte die Farbegebung allein durch verschiedene Holzarten
erziehlen. Die Barkhölzer sind in 1,5x5 mm ausgeführt und mit schwarzer Abdeckfarbe eingelassen (hier war Farbe doch notwendig).
Dann wurde alles nochmal verschliffen und mit einem Öl, mit welchem meine Partnerin immer die Holzküche einlässt, behandelt. Danach
habe ich noch versucht mit einem Korkklotz das Holz noch etwas zu pollieren. Das Ergebnis sieht man hier.







Danach wurde das Deck beplankt. Dazu hab ich die Planken abgelängt, die Stirnseiten geschliffen und dann aufeinander gestapelt
und die Stirnseiten mit schwarzer Abdeckfarbe vorsichtig gefärbt. Nach dem Trocknen wurden die Planken auf dem Deck verleimt und die
Nägel mit einer Stecknadel (kleines Loch gepiekst) angedeutet, dann wurde wieder geschliffen und geölt. Das ist das Ergebnis.



Jetzt konnte das Deck eingesetzt werde.



Als nächstes mussten die Stückpforten ausgeschnitten werde, mit dem Skalpell ging das recht gut ohne dass das Holz splittert, und
die erste Relingleiste konnte angebracht werden.



Und so sah das dann fertig aus.







Nächster Schritt war die zweite Relingleiste zu montieren, die Steher haben eine höhe von 3 mm, und die Ausleger am Heck für das
Beiboot konnten angebracht werden.




.....

2

Freitag, 21. Dezember 2012, 11:25

...und weiter gehts...

Nun konnten die Kranbalken eingesetzt werden und der Ofen im Unterdeck aufgestellt werden.





Die letzte Tätigkeit war es, die Grätings zu bauen und einzusetzen. Die Kanonenkugeln hab ich irgend wann dazwischen mal angebracht.







Das ist der momentane Baufortschritt, als nächstes kommen die Leitern an der Reling dran, diese durchbrechen dann die obere Relingleiste.
Das zeige ich dann aber im nächsten Bericht :-)

3

Freitag, 21. Dezember 2012, 11:43

Wunderschön gebaut, Glückwunsch!

Lieber Gruß, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

4

Freitag, 21. Dezember 2012, 12:47

Schön gebaut. Hast du auch noch Bilder vom Ofen und wie du den gebaut hast?

Gruß

5

Freitag, 21. Dezember 2012, 12:55

Hallo Oliver :wink:

Hast echt ein feines Händchen, kann mich da Daniel und Kati nur anschliessen, well done my Friend, well done :ok: :ok: :ok: :ok:

LG
Sergio
In der Werft : Revenge 1577
Fertig : Avalon

6

Freitag, 21. Dezember 2012, 13:11

Hallo Kati,

leider hab ich von dem Ofen seperat keine Bilder gemacht :-(. Die Herstellung war denkbar einfach: Der Kamin von dem Ofen war als Gussteil im Baukasten enthalten (den kann man aber ganz eifach selber machen, dazu eine Vierkantleiste 4x4 nehmen auf einer Seite in 90 Grad abtrennen, auf der anderen Seite im Winkel von ca. 55° auf eine Länge von ca 1,3 cm abtrennen, dann von dem Reststück noch ein Stück von ca . 7 mm abtrennen und mit dem ersten Stück verleimen und verschleifen und in Form bringen, das ist der Kamin. Der Ofen selbst besteht aus einem Holzstück von 12x18x14 mm auf das auf einer Seite eine Leiste von 1x1 mm aufgebracht wurde (wie eine Schublade) und dann noch 2 kurze Leisten als Türen. auf der Unterseite wurden noch an den vier Ecken Klötze von 1,5x1,5x1,5 mm als Füsse angebracht. Dann wurde alles mit schwarzer Abdeckfarbe gefärbt. Zuletzt habe ich in die 1x1mm Leiste 2 Messingnägel gehauen (vorgebohrt) und in die Türen jeweils einen Messingnagel als Griffe. Anbei ein Bild wo der Ofen etwas grösser zu sehen ist, vielleicht kann man es erkennen.



LG
Oliver

7

Freitag, 21. Dezember 2012, 13:13

Danke, für deine Erklärung. Schade das es keine Bilder gibt. Aber das was mann erkennen kann sieht vielversprechend aus.

8

Freitag, 21. Dezember 2012, 13:24

Hallo nochmal Kati,

ich hab mal am CAD schnell ein Schema-Modell gezeichnet, da sieht man die Geometrie des Ofens genau. Mit meiner obigen Erklärung sollte dann alles klar sein ?



LG
Oliver

9

Freitag, 21. Dezember 2012, 13:32

Mal eben schnell ein Schema-Modell :huh: . ich bräuchte Tage mit Cad....
Danke, alles bestens :thumbsup:

autopeter

unregistriert

10

Freitag, 21. Dezember 2012, 13:37

Hallo Oliver, sehr schön und professionell gebaut - macht Spaß zuzuschauen :ok: :ok: :ok:
Gruß
Peter

11

Freitag, 21. Dezember 2012, 13:38

Das CAD heisst "Catia V5" ist ein 3-D System und das Modell ist wirklich in 3 Minuten gezeichnet, ist total simpel .... wenn mann weiss wie ;-)

LG
Oliver

12

Freitag, 21. Dezember 2012, 16:34

I will check it!!!

13

Freitag, 21. Dezember 2012, 19:54

??? hab ich irgend was falsch gemacht, verstehe Deine Nachricht nicht :-(

14

Freitag, 21. Dezember 2012, 21:12

ich meinte, ich probier mal das programm aus! :D

15

Freitag, 21. Dezember 2012, 23:53

^^ na viel Spass, ich habe es mehrere tage probiert und war kurz vorm verzweifeln.....

16

Samstag, 22. Dezember 2012, 00:56

Guten Abend,

nun habe ich heute die Leitern gebaut, Horror so klein wie das ist, ich bin aber recht zufrieden mit dem Ergebnis....aber seht und urteilt selbst....
hier der Rohbau..



und hier dann eingebaut....









so, ich fall jetzt ins Bett, Gute Nacht
Ganz liebe Grüsse
Oliver

17

Samstag, 22. Dezember 2012, 09:02

ich hoffe, du hast gut geschlafen....warst ja sicher zufrieden mit deinem werk!!! LG roland

18

Samstag, 22. Dezember 2012, 10:13

Sauber :ok:
lg
hms

19

Samstag, 22. Dezember 2012, 12:24

Diese Brig gefällt mir wirklich sehr gut!
Vielleicht bau ich ja doch mal eine Brig als RC-Schiff...
Die macht echt was her!
Und sehr schön gebaut!

lg,
Frank
Modellbau ist Kunst - und manchmal Sport - und darf niemals als Arbeit gesehen werden!

Im Bau: The 24-Gun Frigate Pandora 1:128 - RC
Im Bau: Schlepper Goliath - RC

20

Samstag, 22. Dezember 2012, 14:45

nachdem ich jetzt wieder ausgeschlafen bin :-) hab ich mal paar Bilder bei Tageslicht gemacht, da kommen die Farben viel schöner zur Geltung, schade nur dass die Sonne nicht scheint, da würde es noch viel besser rüber kommen.....

...ach ja, DANKE für die Komplimente @all

LG
Oliver






21

Samstag, 22. Dezember 2012, 15:40

Wirklich eine sehr sehr saubere Arbeit!

Schmidt
Restaurierung eines Werftmodells aus dem Jahre 1912 jetzt als Webseite: http://kaiserfranzjoseph.de/
Über das Bemalen mit Humbrol- und Ölfarben: http://www.wettringer-modellbauforum.de/…9193#post739193

Beiträge: 2 540

Realname: Johann

Wohnort: nähe Ingolstadt

  • Nachricht senden

22

Samstag, 22. Dezember 2012, 15:51

Hallo Oliver,

ein sehr schönes und sauber gearbeitetes Modell.
Bin auf die Fortseztung gespannt.

23

Samstag, 22. Dezember 2012, 18:36

Zitat

Wirklich eine sehr sehr saubere Arbeit!

die mir fuer fototermine und shootings aber immer
gefaehrlich nah am abgrund steht!!!!!! ;(

24

Samstag, 22. Dezember 2012, 22:57

soderle, hab wieder was gemacht, das "Ruderhaus" (soweit man das als Haus bezeichnen kann :-)) ist Heute dran gekommen, nach 5 Stunden schneiden, kleben, schleifen, einpassen und ölen ist es jetzt eingebaut. Ich muss immer wieder feststellen, mit einer kleinen Schleifmaschine, wär es echt einfacher....auch ne Drehbank und eine Fräsmaschine wären echt hilfreich, aber das am Esstisch montieren ? meine bessere Hälfte bringt mich um :-))))))).....also muss es auch so gehen....hier das Ergebnis....

LG und scvhönen Abend
Oliver

PS: Fototermin war heute nicht ganz am Abgrund :-)

PPS: leider sind die Bilder wieder erst am Abend bei Nicht-Tageslicht entstanden, daher nicht sehr schön, wenn da jemand einen Tipp hat wie ich das besser belichten kann, dann her damit ;-)




25

Samstag, 22. Dezember 2012, 23:55

Zitat

PS: Fototermin war heute nicht ganz am Abgrund :-)

habe ich mit wonne zur kenntnis genommen! meine nerven danken!
LG der roland

26

Sonntag, 23. Dezember 2012, 00:01

Hallo Roland,

ich werde in Zukunft versuchen Deine Nerven zu schonen ;-) :-) und die Klippen meiden :-))))

LG und einen schönen Abend
Oliver

27

Sonntag, 23. Dezember 2012, 00:04

bin ja auch nicht mehr der juengste :abhau:

28

Sonntag, 23. Dezember 2012, 16:52

eine sehr schöne und saubere Arbeit, Oliver - gefällt mir ausgesprochen gut :)

Grüße Marcel

29

Sonntag, 23. Dezember 2012, 16:57

wirklich toller neuzugang :ok:

30

Montag, 24. Dezember 2012, 11:39

Frohe Weihnachten @all,

gestern war wieder ein arbeitsreicher Tag, nun können die Anker gelichtet werden :-)

@Roland, bitte wegschauen, die Bilder sind wieder mal nahe den Klippen ;-) :-))))))











und weil es bei Sonne noch viel schöner aussieht...









LG
Oliver

Werbung