Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

91

Sonntag, 20. Januar 2013, 19:13

Jawoll! Das wird! Sehr schön nämlich! :ok:

Chris :ahoi:
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



92

Sonntag, 20. Januar 2013, 19:30

PERFEKT!

93

Montag, 21. Januar 2013, 21:34

Hallo Schmidt, :wink:

einfach sehr stimmig!! :respekt:


Wann geht's weiter?


Grüße,
Yogibär
:ahoi:
... "Is mir egal - was schwimmt und nicht Quack macht: Versenken!!!" ...

94

Dienstag, 22. Januar 2013, 08:41

Leckerli!!!

XXXDAn
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

95

Sonntag, 27. Januar 2013, 18:35

Die Schaufelräder wurden, einmal zusammengeklebt, wie viele Teile dieses Bausatzes erst durch ausgiebiges Schleifen zu harmonischen Einheiten. Hier vorher/nachher:



Nach dem Lackieren (geht in diesem Zustand nur mit der Airbrush) habe ich sie mit Öllasur überzogen, um ihnen mehr Tiefe zu geben. Wieder vorher/nachher:



Die Befestigung in den Kästen hatte ich zuvor schon dahingehend verändert, dass die Schaufeln NICHT zusammen mit den Kästen (WAHNSINN!!), sondern separat durch das Einstecken einer Welle bewerkstelligt werden konnte.



Übrigens hat sich erwiesen, dass der gesamte Radkastenaufbau so genau "einklickte", dass er nicht mehr geklebt werden musste!

Schließlich konnte ich heute noch die (historisch zweifelhafte) Heckgalerie einsetzen. Zuvor hatte ich den Fensterbereichen durch leichtes Draken ebenfalls etwas mehr 3D-Anmutung zu geben versucht.



Schmidt
Restaurierung eines Werftmodells aus dem Jahre 1912 jetzt als Webseite: http://kaiserfranzjoseph.de/
Über das Bemalen mit Humbrol- und Ölfarben: http://www.wettringer-modellbauforum.de/…9193#post739193

96

Sonntag, 27. Januar 2013, 18:39

sehr stimmig schmidt! aber war ja nicht anders zu erwarten!!!!
LG der roland

autopeter

unregistriert

97

Sonntag, 27. Januar 2013, 19:22

Schmidt!
Klasse!

Gruß
Peter

98

Sonntag, 27. Januar 2013, 19:36

nabend schmidt, ich möchte dir auch noch kurz diese doku empfehlen. für den fall, dass
du heute nicht in meinem BB nachgeschaut hast!
http://www.servustv.com/cs/Satellite/Art…011259439429615
LG der roland

99

Montag, 28. Januar 2013, 16:08

Mir gelingt es leider nicht, das abzuspielen. Muss man da Mitglied sein...?
Es gibt übrigens einen dicken Roman, der das Leben des Schiffes zum Gegenstand hat. John Griesemer: Signal & Noise. (Dt.: Rausch. Mare Verlag 2003). Lesenswert.
Schmidt
Restaurierung eines Werftmodells aus dem Jahre 1912 jetzt als Webseite: http://kaiserfranzjoseph.de/
Über das Bemalen mit Humbrol- und Ölfarben: http://www.wettringer-modellbauforum.de/…9193#post739193

100

Montag, 28. Januar 2013, 16:15

....komisch, bei mir funzt das...... ;(

101

Donnerstag, 21. Februar 2013, 20:09

Mann Deine Sirius wird superlecker ...


und einen hab ich noch:
der WWW-Raum ... unendliche Weiten .... Sternzeit 2013 ....
und wieder fand sich ein Ableger des Heller-Kit-Trios ...

Die gute "Pourquoi-Pas ?" wurde unter dem Minicraft-Label zur "Polar Wind" ...
auch ein sehr passender Name für ein Polarforschungsschiff ...
http://www.oldmodelkits.com/index.php?de…&manu=Minicraft

Der Kit wurde auch noch bei Heller hergestellt und mit in Amiland gedruckten Kartons verpackt.
Die Graphik entspricht weitgehend dem Heller Deckelbild.
Die Qualität entspricht somit noch den frühen Herstellungsjahren.
Selten zu finden und eher zu Sammlerpreisen ... was angesichts des identischen Inhalts schon leicht merkwürdig anmutet ...
Grüße aus dem "Wilden Süd-Westen"
Markus

"When all else fails ... Read the instructions" ( LINDBERG 1965 )

Youth, talent, hard work, and enthusiasm are no match for old age and treachery !
( In memoriam Prof. John A. Tilley, † 20.07.2017 )

102

Montag, 4. März 2013, 11:15

Hier ist jetzt länger nüscht passiert. Dafür gibt es Gründe, die ich mal sehr kurz erläutere:
Seit über sechs Jahren restauriere ich das Werftmodell eines 100 Jahre alten Passagierdampfers. Eine Arbeit, von der ich mich gelegentlich bei anderen, besser überschaubaren Arbeiten erholt habe. Jetzt aber drängt plötzlich die Zeit, denn das Vitrinenregal, in dem das Modell stehen soll, wird langsam fertig und soll dann ja auch gefüllt werden. Deshalb kleine bis mittlere Pause hier.
Wer sich für mein Großprojekt interessiert:Forum für historischen Schiffsmodellbau und Geschichte
Man muss sich da kurz anmelden (das lohnt sich aber...). Dann bitte nach Restauration suchen.
Oder hier: http://www.u-boot-net.de/phpBB/viewtopic.php?f=12&t=1435

Danke für das Verständnis: Schmidt
Restaurierung eines Werftmodells aus dem Jahre 1912 jetzt als Webseite: http://kaiserfranzjoseph.de/
Über das Bemalen mit Humbrol- und Ölfarben: http://www.wettringer-modellbauforum.de/…9193#post739193

103

Donnerstag, 21. März 2013, 13:59

Hallo Schmidt,
schade das du hier zur Zeit nicht weiter machst. Ich hatte insgeheim gehofft das ich von dir etwas abkupfern kann. Ich habe nämlich zwei der von dir vorgestellten Schiffe ebenfalls in meinem Besitz. Leider hast du gerade mit dem angefangen welches ich nicht habe. Ich wollte mir mal ansehen wie du das Rigg von der Pourquoi Pas fertigst. Mein Problem ist zur Zeit die Fertigung der Blöcke im richtigen Maßstab. Nach meinen Recherchen sind die Blöcke z.B. der Fallen in 1:100 nur 1,6 mm groß, wie in aller Welt fertigt man das. :idee: Übrigen das Bild der Brigantine vom Originalkarton habe ich aufgehoben. Es ist allerdings die russische Kopie.
Hier noch zwei Bilder vom jetzigen Bauzustand:
Viele Grüße Peter
"Möglich daß für Kapitäne und Steuerleute eine Romantik einmal bestanden hat, für die Mannschaft nie. Die Romantik der Mannschaft ist immer nur gewesen: unmenschlich harte Arbeit und eine tierische Behandlung." B.Traven

104

Samstag, 1. Februar 2014, 16:39

Ich habe ja gelegentlich schon erwähnt, dass ich demnächst umziehe und allmählich meine Werkstatt verpacken muss. Dabei ergibt sich natürlich auch ein kritischer Blick auf angefangene und mglw. nicht mehr zu beendende Projekte (angesichts der Erkenntnis natürlich begrenzter Lebenszeit). Kurz gesagt: Die Porquoi Pas und die Brigantine werde ich sicher nicht weiterbauen, allenfalls den kleinen Schaufler, der ja schon weiter fortgeschritten ist.
Wer sich für die beiden anderen Modelle interessiert, dem schicke ich sie gerne inklusive aller Teile. Natürlich für umme.
Schmidt
Restaurierung eines Werftmodells aus dem Jahre 1912 jetzt als Webseite: http://kaiserfranzjoseph.de/
Über das Bemalen mit Humbrol- und Ölfarben: http://www.wettringer-modellbauforum.de/…9193#post739193

105

Samstag, 1. Februar 2014, 18:17

Ich habe ja gelegentlich schon erwähnt, dass ich demnächst umziehe und allmählich meine Werkstatt verpacken muss.
.... nicht mehr zu beendende Projekte (angesichts der Erkenntnis natürlich begrenzter Lebenszeit). Kurz gesagt: Die Porquoi Pas ... werde ich sicher nicht weiterbauen, ...
Das ist irgendwie schockierend.

"für umme" - was bedeutet das? (höre bzw. lese ich zum ersten Mal.)
Ich habe stets mehrere Modelle im Bau, oft gibt es längere Pausen. Aktuell im Bau, bzw. in den letzten Monaten immer mal etwas dran gemacht: mehrere Duesenberg, Mercedes 540K, Cadillac Eldorado Caddy Racer, Rolls Royce Phantom II 1:16, Bugatti Royale-Umbau, diverse 1:32-Modelle usw ........ :wink:

106

Samstag, 1. Februar 2014, 18:56

Hallo Herr Schmidt,

da weiß ich ja nicht, was bedauerlicher ist. Die Beendigung zweier Baureihen oder die Begrenzung der Lebenszeit?

Aber wenn du schon für umme (kostenlos) abgibst, musst du das mit einer Auflage, wie z.B. der Verpflichtung, einen Baubericht zu schreiben, belegen. Da das Niveau des Weiterbaus mindestens annähernd an dem bisherigen sein sollte, scheide ich leider als Abnehmer aus. Ausserdem habe ich auch dasselbe Problem mit der Begrenzung der Lebenszeit...

Guten Umzug und viele Grüße
Thorsten

107

Montag, 3. Februar 2014, 12:09

Da das Niveau des Weiterbaus mindestens annähernd an dem bisherigen sein sollte, scheide ich leider als Abnehmer aus.

Wer bleibt denn da noch über? :lol:


lg
Frank
Modellbau ist Kunst - und manchmal Sport - und darf niemals als Arbeit gesehen werden!

Im Bau: The 24-Gun Frigate Pandora 1:128 - RC
Im Bau: Schlepper Goliath - RC

108

Montag, 3. Februar 2014, 23:21

Johann?!?

XXXDAn
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

109

Montag, 3. Februar 2014, 23:27

Johann und Plaste? 8|

Dann doch wohl eher unser GaGo?

lg Mickey
Im Bau: Black Pearl
Im Bau: H.M.S. Triton

110

Samstag, 8. Februar 2014, 18:25

Danke für die netten Kommentare.
Aber ich muss umziehen und dramatisch reduzieren. Wenn in den nächsten zwei Tagen keine Meldungen kommen, gehen die Teile zurück in den Wertstoffkreislauf.
Schmidt
Restaurierung eines Werftmodells aus dem Jahre 1912 jetzt als Webseite: http://kaiserfranzjoseph.de/
Über das Bemalen mit Humbrol- und Ölfarben: http://www.wettringer-modellbauforum.de/…9193#post739193

111

Donnerstag, 27. März 2014, 11:50

Dorthin sind sie jetzt gegangen. Vielleicht werden die Moleküle in den Bausätzen meiner Enkel wiederauferstehen. Vorausgesetzt ich kriege Enkel und es gibt dann noch Bausätze....
Schmidt
Restaurierung eines Werftmodells aus dem Jahre 1912 jetzt als Webseite: http://kaiserfranzjoseph.de/
Über das Bemalen mit Humbrol- und Ölfarben: http://www.wettringer-modellbauforum.de/…9193#post739193

112

Donnerstag, 27. März 2014, 18:38

Wie, was jetzt.... ???
Dieses Modell (im Beitrag Nr.88 schön komplett zu sehen) ist nun im Müll gelandet? :motz:
Ich habe stets mehrere Modelle im Bau, oft gibt es längere Pausen. Aktuell im Bau, bzw. in den letzten Monaten immer mal etwas dran gemacht: mehrere Duesenberg, Mercedes 540K, Cadillac Eldorado Caddy Racer, Rolls Royce Phantom II 1:16, Bugatti Royale-Umbau, diverse 1:32-Modelle usw ........ :wink:

113

Freitag, 28. März 2014, 00:17

Nein, der kleine Schaufler lebt noch und hofft darauf, einmal seine Takelage zu bekommen. Die beiden anderen Rümpfe wollte aber keiner haben, und dafür fehlt mir leider die Zeit.
Schmidt
Restaurierung eines Werftmodells aus dem Jahre 1912 jetzt als Webseite: http://kaiserfranzjoseph.de/
Über das Bemalen mit Humbrol- und Ölfarben: http://www.wettringer-modellbauforum.de/…9193#post739193

114

Sonntag, 26. Juli 2015, 19:29

Ein Baubericht meldet sich aus dem Grab.
Ich hatte ja gesagt (vor über einem Jahr), dass ich den kleinen Schaufler noch behalten wollte. Seit über einem Jahr steht er in meiner neuen Werkstatt und fragt gelegentlich an, wie's denn so wäre. Natürlich sieht er, dass ich ihm schon dies und das vorgezogen habe!
Woran es denn liege, dass ich mich gar nicht mehr um ihn kümmere, fragte er auch jetzt, als ich aus dem Urlaub zurückkam.
Vor allem, antwortete ich, an deinem Hinterteil. Da ist so scheußlich drangehellert. Das passt überhaupt nicht. (Siehe oben.)
Na ja, sagte der Schaufler, dann nimm dir doch einfach ein scharfes Messer...
Gesagt, getan.
Zuerst habe ich aus dem vollrunden Heck eine Fensterpartie herausgesägt und - geschliffen und dann plan an das Heck geklebt.






Daraus muss sich jetzt alles weitere ergeben. Oder der kleine Schaufler geht zurück in den Wertstoffkreislauf wie seine Hellerschwestern vor ihm
Schmidt
Restaurierung eines Werftmodells aus dem Jahre 1912 jetzt als Webseite: http://kaiserfranzjoseph.de/
Über das Bemalen mit Humbrol- und Ölfarben: http://www.wettringer-modellbauforum.de/…9193#post739193

Beiträge: 1 013

Realname: Dirk Wörner

Wohnort: Harsewinkel

  • Nachricht senden

115

Montag, 27. Juli 2015, 09:19

;( Also ich würde es extrem Schade finden, wenn der Schaufler dem "Wertstoffkreislauf" zugeführt wird!!!!!!!

Bin dafür ein Gruppe zu gründen mit dem Namen: "DER SCHAUFLER SOLL LEBEN"! :D ... oder...." EIN HERZ FÜR SCHAUFLER"

Gib dir und dem Schaufler ´ne Chance..... und mach weiter.

Gruß, Dirk. :ok:

116

Montag, 27. Juli 2015, 10:52

Sollte die "Schaufler-Gruppe" noch weitere Vorschläge haben, bin ich ganz offen und gespannt. Inbesondere in Sachen Farbgestaltung. Ich fürchte nämlich, es ist mir damals (in der vor-Öldraking-Zeit) nicht gelungen, dem Teil die Plastikanmutung zu nehmen.
Schmidt
Restaurierung eines Werftmodells aus dem Jahre 1912 jetzt als Webseite: http://kaiserfranzjoseph.de/
Über das Bemalen mit Humbrol- und Ölfarben: http://www.wettringer-modellbauforum.de/…9193#post739193

117

Montag, 27. Juli 2015, 19:53

Steam Paddlers Rule !

Ich vermute, daß die Gestaltung der Heckpartie von der Great Western beeinflußt war.
Die hatte im Airfix-Modell ja auch so ne kreisrunde Hubschrauberlandeplattform im Heck.

Nach Samuel Walters liegst Du mit dem neuen Heck vermutlich auch richtig
http://imageweb-cdn.magnoliasoft.net/nmm/supersize/d9686.jpg

Was die farbliche Gestaltung angeht habe ich bei Dir überhaupt keine Bedenken.
Jetzt ist sie ja noch auf dem Stand von vor zwei Jahren ...
( Mannomann. so lange schon ... kaum zu glauben ! )

Und wenn ich in Deinen neuesten Projekten sehe in welcher Art Du binnen jener zwei Jahre zu zaubern gelernt hast ..
und das früher ja auch schon klasse ...
dann bin ich überzeugt, daß da später aber rein gar nichts mehr nach Plastik aussehen wird.
Grüße aus dem "Wilden Süd-Westen"
Markus

"When all else fails ... Read the instructions" ( LINDBERG 1965 )

Youth, talent, hard work, and enthusiasm are no match for old age and treachery !
( In memoriam Prof. John A. Tilley, † 20.07.2017 )

Beiträge: 959

Realname: Martin

Wohnort: Braunau am inn

  • Nachricht senden

118

Sonntag, 23. August 2015, 16:21

:respekt:
Schöne Grüse aus Braunau am Inn

119

Montag, 18. Juni 2018, 10:39

Nun ist es auch schon wieder fast drei Jahre her, dass ich diesen Baubericht aus der Grube geholt hatte. Leider waren andere Projekte offenbar wesentlich reizvoller, sodass er wieder in die Grube zurück getorkelt ist. Aber hatte nicht irgendjemand versprochen, kein Schiffsmodell zurückzulassen?
Im Zuge des allgemeinen Umstieg auf Wasserlinienmodelle habe ich auch dem kleinen Schaufler den Unterwasserrumpf gekappt. Außerdem macht die Umgestaltung des Hecks Fortschritte. Leider sind die dabei gemachten Fotos eben verloren gegangen, und ich muss das Shooting nachholen.
Demnächst mehr.
Schmidt
Restaurierung eines Werftmodells aus dem Jahre 1912 jetzt als Webseite: http://kaiserfranzjoseph.de/
Über das Bemalen mit Humbrol- und Ölfarben: http://www.wettringer-modellbauforum.de/…9193#post739193

120

Montag, 18. Juni 2018, 12:23

Und jetzt mit den angekündigten Fotos:

Hier ist der kleine Schaufler schon zerlegt und halbiert.



Ich wollte nun besonders schlau sein und aus den Teilen der unglaubwürdigen Heckgalerie (die mehr wie ein befensterter Hubschrauberlandeplatz aussieht) eine neue, kleinere bauen. Hier das Foto eines oob gebauten Modells.



Was dabei klappte, war, die Fensterleiste abzugießen und an das nur sanft gerundete Heck anzupassen. Schwieriger war es, die unteren Bereiche aus den jetzt nicht mehr verwendeten Teilen herauszuschneiden und einzupassen.



Die inneren Bereiche habe ich großzügig mit Magic Skulp ausgefüllt; das habe ich in letzter Zeit öfter gemacht, wenn es um die Verstärkung heikler Verbindungen ging.



Das Ergebnis schien mir so lange gelungen, wie ich es nicht von der Seite ansah. Von dort betrachtet, wurde nämlich eine Art Popo sichtbar, der meines Erachtens durch keine noch so verrückte Ingenieursidee zu begründen gewesen wäre.



Fortsetzung folgt.
Schmidt
Restaurierung eines Werftmodells aus dem Jahre 1912 jetzt als Webseite: http://kaiserfranzjoseph.de/
Über das Bemalen mit Humbrol- und Ölfarben: http://www.wettringer-modellbauforum.de/…9193#post739193

Werbung