Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Kartal01« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Realname: Philippe

Wohnort: Bern und Alanya

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 2. Dezember 2012, 08:58

Bismarck 1/200 Trumpeter

Hallo aus der Schweiz...

Ich konnte gestern endlich meine Bismarck abholen. Da es schneit und ich auch nichts gescheiteres zu tun habe werde ich dann auch gleich damit anfangen. Ich hoffe darauf auch alles richtig zu machen, denn mit PE-Teile habe ich noch keine grosse Erfahrung gemacht (meistens klebten die Dinger am Finger und nicht am Modell). Schade, dass Dober seinen Baubericht nicht weiter verfolgt, ich hoffe dass ich weiter kommen werde ohne vorher in der Klappsmühle zu landen :bang: .

Ich hoffe auch sehr auf Eure wertvollen Tipps und Korrekturvorschläge und verbleibe zwischenzeitlich mit lieben Grüssen
Kein Geld ist vorteilhafter angewandt als das, um welches wir uns haben prellen
lassen; denn wir haben dafür unmittelbar Klugheit eingehandelt.
A. Schopenhauer


2

Sonntag, 2. Dezember 2012, 09:00

na dann leg mal los, wir freuen uns! und herzlich willkommen!
LG roland

3

Sonntag, 2. Dezember 2012, 10:38

Hallo Philippe :wink:

herzlich willkommen hier im Forum und Glückwunsch zu deiner Bismarck . Ich denke du wirst bei dem Bausatz keine großen Schwierigkeiten haben . Die Anzahl der Ätzteile halten sich ja in Grenzen , es sei denn du hast ein PE Set zubestellt ?! Was ich dir aufjedenfall empfehlen würde , ist eine VERNÜNFTIGE Kopflupe , das A und O bei der Verarbeitung von Ätzteilen .Ich selbst habe auch die Kopflupe von Zeiss/Jena , ist ein Erbstück meines Opas . Auch eine Biegezange ist Vorraussetzung , so wie diese .
Ich werde deinen BB aufmerksam verfolgen und wenn du Hilfe brauchst , ich bin immer zur Stelle .

Gruss Christian

Beiträge: 1 058

Realname: Stefan

Wohnort: Raum Ludwigsburg

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 2. Dezember 2012, 12:42

Erstmal Hallo in die Schweiz!
Dieser Bausatz ist genau das richtige für lange Winterabende-also hau rein und viel Spass amit.
Ich setze mich dazu und kucke Dir über die virtuelle Schulter-und warte, derweilen die Tirpitz bauend, immer noch darauf, das meine Katze endlich vom Karton runtergeht :D
Macht´s besser,
Stef

Auf Lager:
Tamiya Baja King TL-01B
Junkers-Ju 88 A-4 1:48
Sopwith Camel 1:72

  • »Kartal01« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Realname: Philippe

Wohnort: Bern und Alanya

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 2. Dezember 2012, 14:39

Schiffsschrauben und Kleinteile

Und los ist's gegangen

Da ich konsequent nach Plan baue (mehr oder weniger) sind schon mal die Schiffsschrauben, Ruder etc. dran. Da aber später noch weitere Teile an den Rumpf kommen, warte ich mal mit dem lackieren. Da ich noch weitere PE-Teile bestellt habe (da ist auch ein Holz-Deck dabei) habe ich mich mal um die Kleinteile (Schritte 4-7 der Bauanleitung) hingegeben. Die Passgenauigkeit ist sehr gut und Gott-sei-Dank ist auch nichts verbogen wie ich leider auch schon erlebt habe. Solche Modelle nenne ich dann Schaufenstermodelle weil die Sonne die Modelle verbiegt.

Das Verarbeiten der PE-Teile ist bis jetzt reibungslos gelaufen. Habe eine Lesebrille 3+ Lampe mit Lupe und auch so ein Biegeteil. Aber auch bei 1/200 ist eine Sammlung von Pinzetten sehr nützlich. Leider kann ich noch keine Bilder machen, da ich meine Digi-Cam in meinem Haus in der Türkei vergessen habe. Werde morgen eine neue besorgen und dann sofort Bilder einstellen.

Bis dahin schönen 1. Advent und schönen Sonntag allen.

Gruss Philippe :wink:
Kein Geld ist vorteilhafter angewandt als das, um welches wir uns haben prellen
lassen; denn wir haben dafür unmittelbar Klugheit eingehandelt.
A. Schopenhauer


Beiträge: 337

Realname: Hans-Walter

Wohnort: Bei Hildesheim

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 2. Dezember 2012, 14:39

Hey :wink: ,
ich pflanz mich mal neben Stefan , dan können wir uns gegenseitig das Naschzeuk klauen . :D
MfG Hans


7

Sonntag, 2. Dezember 2012, 15:08

Und los ist's gegangen

Da ich konsequent nach Plan baue (mehr oder weniger) sind schon mal die Schiffsschrauben, Ruder etc. dran. Da aber später noch weitere Teile an den Rumpf kommen, warte ich mal mit dem lackieren. Da ich noch weitere PE-Teile bestellt habe (da ist auch ein Holz-Deck dabei) habe ich mich mal um die Kleinteile (Schritte 4-7 der Bauanleitung) hingegeben. Die Passgenauigkeit ist sehr gut und Gott-sei-Dank ist auch nichts verbogen wie ich leider auch schon erlebt habe. Solche Modelle nenne ich dann Schaufenstermodelle weil die Sonne die Modelle verbiegt.

Das Verarbeiten der PE-Teile ist bis jetzt reibungslos gelaufen. Habe eine Lesebrille 3+ Lampe mit Lupe und auch so ein Biegeteil. Aber auch bei 1/200 ist eine Sammlung von Pinzetten sehr nützlich. Leider kann ich noch keine Bilder machen, da ich meine Digi-Cam in meinem Haus in der Türkei vergessen habe. Werde morgen eine neue besorgen und dann sofort Bilder einstellen.

Bis dahin schönen 1. Advent und schönen Sonntag allen.

Gruss Philippe :wink:

Hallo Philippe,
wo hast Du die Teile mit dem Holzdeck bestellt? Und was ist noch dabei?
Gruß
Andreas

8

Sonntag, 2. Dezember 2012, 15:17

Ich hatte das PE Set incl. Holzdeck von Artwox hier bestellt , wann es mal kommt steht bekanntlich in den Sternen :lol: Ein anderer Lieferant ist mir persönlich auch noch nicht bekannt . Aber evtl. hat Philippe ja noch eine andere Adresse .

Gruss Christian

Beiträge: 1 058

Realname: Stefan

Wohnort: Raum Ludwigsburg

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 2. Dezember 2012, 15:23

180 Steine....wow.
Meine Frau würde mich TÖTEN, wenn ich mir das kaufen wollte.....
Macht´s besser,
Stef

Auf Lager:
Tamiya Baja King TL-01B
Junkers-Ju 88 A-4 1:48
Sopwith Camel 1:72

10

Sonntag, 2. Dezember 2012, 16:09

180 Steine....wow.
Meine Frau würde mich TÖTEN, wenn ich mir das kaufen wollte.....
Sehe ich auch so. Von mir bekommen die das geld nicht ;)
Das Upgrate-set muss reichen aber sollte bis zur fertigstellung meiner Bismarck noch was grünstiges kommen, so wie ein Holzdeck solo, dann schlag ich noch zu.

Grüsse

Kurt

  • »Kartal01« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Realname: Philippe

Wohnort: Bern und Alanya

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 2. Dezember 2012, 20:57

Sonderteile....

Den Zusatz gibt es von PONTOS. Kostet ca. 3/4 des Modells (Schweineteuer) aber ... sämtliche Kanonen ec. aus Messing gedreht, Holzdecks und weitere PE-Teile... da kann man nur noch euphorisch werden.... oder? Obschon ich die Warspite Sonderedition habe, kaufte ich noch den Zusatz von Pontos (Fast soviel wie das Modell) gesehen und gekauft. Ein Thema das ich dann in der Türkei machen werde...

Wenn schon, dann Firestone .... hat mir meine Oma immer gesagt. Ich versuche es einfach, wenn es nichts wird, kann ich es immer noch als Diorama als versunken darstellen in meinem Aquarium...
Kein Geld ist vorteilhafter angewandt als das, um welches wir uns haben prellen
lassen; denn wir haben dafür unmittelbar Klugheit eingehandelt.
A. Schopenhauer


  • »Kartal01« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Realname: Philippe

Wohnort: Bern und Alanya

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 2. Dezember 2012, 21:20

Zum Thema "Meine Frau würd mich töten"

Jungs, lasst Euch doch nicht auf dem rumtrappen auf das wo ich grad denk... Ihr habt ein Hobby und geht ja nicht fremd. Dann sagt doch einfach "mein Hobby ist günstiger als ein Besuch im P*** und ich bin ja eh Zuhause" oder sammelt mal die Quittungen für deren Schuhe... ich zitiere Dieter Nuhr ... (mittlerweile wohnen wir in einem Schuhschrank mit Wohngelegenheit...) :prost:
Kein Geld ist vorteilhafter angewandt als das, um welches wir uns haben prellen
lassen; denn wir haben dafür unmittelbar Klugheit eingehandelt.
A. Schopenhauer


13

Sonntag, 2. Dezember 2012, 21:43

...und nicht die ganzen gattinnen vergessen, die das ganze aber sehr unterstuetzen. ich erinnere mich, so glaube ich, an robs gattin, die immer mit bauberichte anschaut!
lg roland

  • »Kartal01« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Realname: Philippe

Wohnort: Bern und Alanya

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 2. Dezember 2012, 22:03

Jou... und Morgen um 08.00 ...

kommt die Putze... wehe den Kleinteilen.. :cursing: .
Kein Geld ist vorteilhafter angewandt als das, um welches wir uns haben prellen
lassen; denn wir haben dafür unmittelbar Klugheit eingehandelt.
A. Schopenhauer


15

Sonntag, 2. Dezember 2012, 22:11

putze geht GAR NICHT!!!!!!

16

Montag, 3. Dezember 2012, 14:54

Roland hat recht!
Auch mit der Putze, aber ich mein das mit der besseren Hälfte.
Meine schenkt mir sogar Modellbaukram, der mir persönlich zu teuer ist!
Na, das ist doch was wert, oder?

lg,
Frank
P.S. Wo is die Reihe mit dem Naschwerk?
Und wo stehen die Getränke?
Modellbau ist Kunst - und manchmal Sport - und darf niemals als Arbeit gesehen werden!

Im Bau: The 24-Gun Frigate Pandora 1:128 - RC
Im Bau: Schlepper Goliath - RC

17

Montag, 3. Dezember 2012, 15:18

ich setz mich dazu, wenn´s genehm ist...
Thorsten

  • »Kartal01« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Realname: Philippe

Wohnort: Bern und Alanya

  • Nachricht senden

18

Montag, 3. Dezember 2012, 19:03

Die esten Bilder...

Hallo erst mal....

Habe mir eine Kamera besorgt und auch gleich die ersten Bilder geschossen.











Kein Geld ist vorteilhafter angewandt als das, um welches wir uns haben prellen
lassen; denn wir haben dafür unmittelbar Klugheit eingehandelt.
A. Schopenhauer


  • »Kartal01« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Realname: Philippe

Wohnort: Bern und Alanya

  • Nachricht senden

19

Montag, 3. Dezember 2012, 19:05

Fenster öffnen oder nicht ?

Bei den letzten Bilder sind ja die Bullaugen zu sehen. Soll ich die aufbohren und mit Plexi von hinten her wieder verschliessen ? Was sieht besser aus ? Gruss an alle Interessierten Bis bald Philippe
Kein Geld ist vorteilhafter angewandt als das, um welches wir uns haben prellen
lassen; denn wir haben dafür unmittelbar Klugheit eingehandelt.
A. Schopenhauer


20

Montag, 3. Dezember 2012, 19:58

moin Philippe ,

ich persönlich habe vor , die Bullaugen mit Micro Kristal Klear auszufüllen . Also nicht aufbohren . Wenn du sie aufbohrst und dann eine Scheibe hinterklebst , wirst du sehen das der Abstand zur Scheibe im Verhältniss 1/200 vieeeel zu Dick ist .
Schau mal in diesen BB , was man mit Micro Kristal Klear sonst noch so machen kann .

Gruss Christian

Beiträge: 1 058

Realname: Stefan

Wohnort: Raum Ludwigsburg

  • Nachricht senden

21

Montag, 3. Dezember 2012, 20:54

Also ich täte ja Ruder,Wellen und das Schraubengedöns erst nach der Rumpflackierung montieren. Lässt sich mit der Gun einfacher lackieren imho...
Bullaugen aufbohren-auf jeden Fall. Und ChrystalClear sowieso. Damit kann man sogar grössere Fensterflächen herstellen. Zur Not tuts für die Bullaugen auch die Maskier-/Abdeckflüssigkeit von Revell(Name ist mir gersde entfallen), diese wird nach dem Trocknen auch transparent.
Macht´s besser,
Stef

Auf Lager:
Tamiya Baja King TL-01B
Junkers-Ju 88 A-4 1:48
Sopwith Camel 1:72

  • »Kartal01« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Realname: Philippe

Wohnort: Bern und Alanya

  • Nachricht senden

22

Montag, 3. Dezember 2012, 20:56

Micro Kristal Klear

Ich werde mir das besorgen, sieht echt realistisch aus. Ich musste meinen Rechner neu aufstarten, da ich dummerweise Win8 installiert hatte. Der grösste Schrott. Daher konnte ich nicht mit meinem richtigen Fotoprogramm arbeiten. Ich entschuldige mich für die Briemarkengrösse der Bilder :D. Nebenbei die "Putze" ist meine beste Freundin und sie sich den Namen selber gegeben. Hatte eine Mäuseinvasion... Ist halt so auf dem Land. Bis morgen und besten Dank für den Tip. Ruder und Schrauben sind noch nicht fest montiert, habe sie nur hingemacht, damit die Ausrichtung stimmt. Ich muss den Rumpf noch spachteln (vorne) und sauber schleifen. Schrauben und Ruder will ich beweglich machen.
Kein Geld ist vorteilhafter angewandt als das, um welches wir uns haben prellen
lassen; denn wir haben dafür unmittelbar Klugheit eingehandelt.
A. Schopenhauer


23

Montag, 3. Dezember 2012, 21:28

Mit einer ruhigen Hand und viel Geschick , könnte man auch mit Micro Kristal Klear die Cockpitkanzeln der Bordflugzeuge verglasen :verrückt: :D

24

Montag, 3. Dezember 2012, 22:18

wie jeder weiss :D , waere das krystallklear auch meine erste wahl! LG roland

Beiträge: 1 058

Realname: Stefan

Wohnort: Raum Ludwigsburg

  • Nachricht senden

25

Montag, 3. Dezember 2012, 22:22

Jaaa, ich iebe es auch!
Macht´s besser,
Stef

Auf Lager:
Tamiya Baja King TL-01B
Junkers-Ju 88 A-4 1:48
Sopwith Camel 1:72

26

Montag, 3. Dezember 2012, 22:55

stef, da bin ich ja mal froh, dass ich hier nicht der einzige bin :D

27

Dienstag, 4. Dezember 2012, 08:29

Hallo Philippe,

bitte stelle Deine Fotos hier richtig rein, nicht nur als Anhang. Beim ersten mache ich das mal für Dich.
Andernfalls werde ich die angehängten Fotos demnächst löschen.

Hier findest Du eine Anleitung zum Einstellen von Fotos ins WMF ...

28

Dienstag, 4. Dezember 2012, 13:16

Hallo Philippe,

prima. :ok:

Du kannst ruhig größere Bilder hier reinstellen. Max. 800 * 800 Pixel bei max. 70 kB. Kann man mehr drauf erkennen.

  • »Kartal01« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Realname: Philippe

Wohnort: Bern und Alanya

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 13:25

Kleinteile

Hallo aus der verschneiten Schweiz...

Ich dachte ja schon, dass das Modell sehr detailliert ist aber dass gleich jedes kleine Kanönchen und Geschütz gleich aus bis zu 11 Teilen besteht.... Na ja ist halt eben Fleissarbeit. Bilder folgen... Könnte man eventuell für die Bullaugen auch farblosen Fingernagellacknehmen ? Hat wer da Erfahrungen diesbezüglich gemacht? :nixweis:
Kein Geld ist vorteilhafter angewandt als das, um welches wir uns haben prellen
lassen; denn wir haben dafür unmittelbar Klugheit eingehandelt.
A. Schopenhauer


  • »Kartal01« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Realname: Philippe

Wohnort: Bern und Alanya

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 16:45

Resultat der Fleissarbeit



Zwar noch ohne Farbe, aber hier schon mal die Arbeit von 3 Stunden (mehrere Teile)



Super - jetzt habe ich gemerkt, dass ein Gussast (S) fehlt und somit ein Suchscheinwerfer minus ... echt doof
Kein Geld ist vorteilhafter angewandt als das, um welches wir uns haben prellen
lassen; denn wir haben dafür unmittelbar Klugheit eingehandelt.
A. Schopenhauer


Werbung