Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 20. Oktober 2012, 21:55

RMS Titanic 1:400 Revell

Nabend zusammen,

nach dem Debakel mit dem Bus hab ich heute gedacht, komm egal pack den Bus, Basteltisch gereinigt und hab die Titanic rausgeholt.

Zur Titanic brauch ich mal nix sagen denk ich, nach wie vor eines der schönsten Passagierschiffe die es je mals gab.
Eine Bausatzvorstellung ist ja schon seit einiger Zeit hier zu sehen, imoment warte ich nur noch auf die Ätzteile von Eduard.

Eine besonderheit wird denk ich mal die Beleuchtung werden. Dieses Schiff eignet sich mit der größe denk ich mal ganz gut dafür.

Ich würd mich auch freuen wenn ihr so ein bischen mit macht und den Baubericht dadurch interessanter gestalltet. :ahoi:

So aber nun gehts los:

Da der Pott ja beleuchtet werden soll, war natürlich die erste Amtshandlung das aufbohren der keine ahnung wie vielen Löcher. Der Dremel wurde schon warm 8)





zu meiner Verteiligung, ein paat Löcher, vielleicht 20 an der Zahl hab ich nicht aufgebohrt, soll ja ein bischen realistisch und authentisch wirken das Licht.

weiter gehts,...

diese hässliche Reling vorne wurde erstmal auf schnellstem Wege entfernt. Ätzteile folgen (hoffendlich).



Jetzt folgtr der Spannende Teil,.... wie bekommt man das ganze wohl zusammen?! :idee:



Revells Contactra wirds wohl richten :ok:

Zu guter letzt noch die Vorschau auf das was mal kommen wird (hehe)



Ich denke bei einigen von uns wird das Feeling von 1997 wieder aufkommen.

So das wars schon mit dem aktuellen Stand. Ich hoffe ich hab das Interesse in der von Segelschiffen domierten Welt wecken können.

Grüße Marco :wink:

2

Samstag, 20. Oktober 2012, 22:49

Zitat

Ich hoffe ich hab das Interesse in der von Segelschiffen domierten Welt wecken können.

aber sicher doch! ich bin dabei...und freu mich schon auf mehr!
es gruesst zur nacht
der roland

3

Samstag, 20. Oktober 2012, 22:53

Hey Marco,

die Titanic hat mich schon als kleines Kind fasziniert.
Deshalb werde ich mal zugucken, was du aus der alten Lady so machst. Bin schon auf die Beleuchtung gespannt.

Gruß, Daniel :wink:
letztes Projekt: Toyota GT-One

4

Montag, 22. Oktober 2012, 21:31

Nabend zusammen,

Danke euch beiden für euer Interesse am Bericht :prost:

hier auch gleich neue Bilder:



Hier muss man doch ein bischen drücken bis das Vorderdeck richtig sitzt, hat zufällig jemand ein Bild oder Infos zum dritten Anker, der vorne im Bug lag?





Ansonsten wurden halt noch ein paar kleinigkeiten angebaut, so das der Rumpf eigendlich bald lackiert werden kann.

Achja hier noch ein historisches Bild :D



So grüße Marco

5

Dienstag, 23. Oktober 2012, 00:18

Edit Queequeg: Fotos auf Wunsch von Daniel entfernt.

Hey Marco,

der Hauptanker lag in einer Vertiefung ganz vorne am Bug. Diese Vertiefung fehlt leider bei dem Modelldeck.

Der Anker wog übrigens 50,5 Tonnen (im Vergleich: Die beiden Seitenanker jeweils 8T) und wurde von dem großen Kran am Bug bewegt. Im Gegensatz zu den Seitenankern war er nicht an einer Kette, sondern an einer Stahltrosse befestigt.

Die Männer auf deinem letzten Bild müssen aber Riesen gewesen sein :D Hier mal ein Originalbild (unter der mittleren Schraube steht ein Männlein)

Die Infos sind alle aus dem Buch "Die Titanic im Detail" von Tom McCluskie.

Gruß, Daniel :wink:

P.S.: Irgendwie wirken die Bilder so groß. Die lange Seite ist aber genau 800pixel groß :nixweis:
letztes Projekt: Toyota GT-One

6

Donnerstag, 25. Oktober 2012, 22:06

Danke Daniel,

herliche Bilder, was mich nur überrascht das der Anker der da vorne lag ja nun um einiges größer war, ich dachte immer der wäre kleiner als die beiden Seitenanker. Aber nun gut.

Ja mal gucken wie man das im geschicktesten hinbekommt, das ist ja nun eine der grundliegenden sachen die fehlen am Bausatz.

Ich denke das Buch könnt recht interessant sein, der Autor war ja in den 90er Jahren als Archivverwalter bei Harland and Wolff zuständig :ok: , Auch von vieles in dem Buch von der Olympic und Britanic abstammen soll, naja wie gehts auch anders die Titanic liegt nunmal aufem Meeresgrund seit einiger Zeit.

Ich hoffe mal das nächste Woche die bestellten Ätzteile da sind.

Grüße Marco :ahoi:

7

Freitag, 26. Oktober 2012, 07:12

Moin zusammen,

das Buch habe ich auch. Aber denkt beim Einstellen von nicht eigenen Fotos daran. Es gibt ein Copyright.
Ich wäre da sehr vorsichtig, solche Fotos ohne Zustimmung des Verlages zu veröffentlichen.

8

Freitag, 26. Oktober 2012, 08:39

da kann ich KAI nur beipflichten!!!!!

9

Freitag, 26. Oktober 2012, 08:50

Ja mal gucken wie man das im geschicktesten hinbekommt, das ist ja nun eine der grundliegenden sachen die fehlen am Bausatz.


Hallo Marco,

die Kuhle für den Anker ist schnell gezimmert, ärgerlicher, dass der Anker fehlt, da auch bei meinen Tom-Ätzteilen nicht vorhanden ...

... Krabbelkischtle oder Scratch?

Gruß, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

10

Freitag, 26. Oktober 2012, 08:57

I vote for scractch :D

11

Freitag, 26. Oktober 2012, 11:36

Hallo Marco,
schöner Bausatz, der bei mir auch noch auf seine Fertigstellung wartet.
Also, inspirier mich..... :wink:
Thorsten

12

Sonntag, 28. Oktober 2012, 21:07

So Leute da bin ich wieder,

also ich habe die Ankerkuhle vorne mal soweit durch, der Anker wurde gescratcht.... Ätzteile warten bei der Post auf die abholung :bang: .

Also los gehts:

Zu erst hab ich mit dem Dremel und einem Schleifaufsatz, der doch einen recht guten Durchmesser hatte (genau passend) mal die alte grube weggeschliffen.



Ein bischen 1mm Polystyrohl zurecht geschnitten und mal vorsichtig mit ein bischen Tape angepasst:



Nach dem man dann festellt das das so passt muss die grube nur noch etwas tiefer gestalltet werden, also wieder 1mm Polysrtyrohlsheet genommen und einfach wild warlos angeklebt :baeh:



Jetzt wieder mit dem Schleifer und einer kleinen Feile angesetzt und angepasst.





So wenn man dann jetzt das erste Teilchen festklebt, dann ist die Ankerkuhle soweit durch.



So jetzt der lustigere Teil,... wittmen wir uns mal dem Anker der anscheind bei den Aufzeichnungen von 1999 fehlte... komisch James Cameron war da doch schon ein paar mal zum Wrack getaucht. :idee: :pfeif:



Der Anker soll aus insgesammt 4 Teilen bestehen, einmal etwas längliches mittiges, dann die Platte unten am Anker und dann die beiden seitlichen Widerharken.

Leider sind die Bilder etwas unscharf geworden, aber ich hoffe das Resultat stellt euch auch so zu frieden wie mich. ;)







So und zu guter letzt wollen wir doch alle sehen wie das gesamtbild aussieht:



Ich würd mal sagen so kann man das schon lassen, wenn dann morgen noch die Gangway dadrüber kommt und ich dann festellen werde das es vorne und hinten nicht passt, weil ich ja wieder nicht warten konnte :lol: . Dann ist alles richtig :ok:

So bis dato immer eine Tube voll Kleber am Schiff....

in dem Sinne Grüße Marco :ahoi:

PS: Achja ich habe bei ebay mal dieses Buch "Die Titanic im Detail" erstanden, auch wenn ich denk mal mal kein super Scratch aus dem Schiff machen wollte, könnt das Buch doch recht hilfreich und vorallem interessant werden.

13

Sonntag, 28. Oktober 2012, 21:12

Kein Wunder, das die T. über den Bug gesunken ist, bei dem schweren Teil da vorne drin ;-)

Wunderbar gemacht, lieber Gruß, DAniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

14

Sonntag, 4. November 2012, 18:08

Hallo zusammen,

@Daniel,.. donner Lob vom Meister :rot: :rot: :love: ... danköööööö :prost:

@Den Rest,

nach dem endlich nun das Buch "Die Titanic im Detail" angekommen ist, war ich erstmal hin und weg von den Aufnahmen da drin und auch von den Info's in den Texten. Also wirklich klasse das Buch.

Dem Entsprechend möcht ich euch auch heute Abend noch den soweit fertig gestallteten Bugbereich vorstellen. Ja ich weis hier und da könnte man noch was machen, aber wie gesagt ich will kein supersratch davon machen. Ich will einfach nur ein schönes Schiff haben was nachher leuchtet :ok: . Ansonsten hätte man bestimmt schon Bullaugen zählen müssen :verrückt:







Ich bin soweit erstmal zufrieden mit dem Deck. Schade ist nur das das Ätzteil von dem Buggitter doch etwas kleiner als gedacht ausgefallen ist. Aber nun gut man kann nicht alles haben.
Eventuel werde ich da noch aus Draht eine halterung oder sowas bauen mal sehen.

Die Goldene Farbe auf den Pollern werde ich natürlich noch nachreichen. :lol:

Als nächstes wittme ich mich mal so langsam dem Bootsdeck und den Prominadendecks, hier wirds so sein das Jedes größere Deck eine eigene Beleuchtungseinheit bildet. Sprich zwei Kabel gehen in die Verteilung für jedes Deck rein und das teilt sich dann da weiter auf die einzelnen Kreise auf. Ich erhoffe mir durch die Methode einen besseren Überblick, weniger Kabelgewirre und ich könnte mehrere Sektionen gleichzeitig machen.

Parralel soll der Rumpf natürlich noch Lackiert werden. Gott möge Revell danken das die den in schwarz gespritzt haben :dafür: :ok: :ok: :ok:

So einen schönen Sontag Abend noch.

Grüße Marco :ahoi:

15

Sonntag, 4. November 2012, 18:24

Zitat

Gott möge Revell danken das die den in schwarz gespritzt haben

ui....meine damals war noch weiss gespritzt! LG roland

16

Sonntag, 4. November 2012, 18:55

Hi Roland,

das hat diesmal ungemeine Vorteile das die in Schwarz gespritzt ist. Das heist es kommt kein Licht durch den Rumpf :party:

Grüße Marco

17

Sonntag, 4. November 2012, 21:53

ich freu mich auch schon, wenn dein lampenladen in vollem glanz erstrahlt! aber lass dir trotzdem zeit!!!!
LG roland

18

Montag, 5. November 2012, 21:57

Soo nabend zusammen,

heute gibts eine kleine Primäre :baeh: .... gewittmet ist die den stillen und lauten mitlesern dieses Bauberichtetes, die troz der Flut von Seglern des 18. Jh treu zur Stange halten und mich bei den einer der wenigen Zivilen Schiffe imoment.

Also was gibts den nun so wichtiges,... O Zapf' is,... die Ätzteilschlacht ist eröffnet.

ich habe mir mal vorgenommen für heute einen der Kräne zu bauen. Ich denke dies ist auch soweit ganz gut gelungen dafür das ich das erste mal mit Ätzteilen in ihrer besten Form (minimiert und unhandlich) arbeite.



Hier einmal der original Kran aus dem Bausatz auß dem hause Revell.

So gehts auch, ist aber Anfängerhaft,.. nach gut 12 Jahren Modellbau gehts auch anders.... by the way, mir ist letztens mal aufgefallen das der Bau meiner ersten Titanic (1:570,.. damals mein zweites Modell) ja schon 12 Jahre her ist. Der Bau meiner zweiten Titanic (1:1200) dürfte ungefähr 6 jahre her sein,.. und jetzt kommt nun die große,.. bis auf die 1:700er Revell Titanic hab ich sie dann alle :abhau:



Hier nun die Teile für den Ausleger,. und das ganze einmal zusammengeführt:



Nachdem am Krangehäuse nun zwei Teile noch dran sind kann man das fertige ergebnis bestaunen. Der Krank besteht aus 7 Ätzteilen.







So das wars von mir,...

jetzt haut mal in die Tasten... bitte seit gnädig es war die erste Ätzteilschlacht :wink:

So Grüße Marco

19

Montag, 5. November 2012, 22:00

klasse. ist echt ein unterschied. darauf kannst du dir jetzt ein :party: aufmachen!!! :prost:
LG roland

20

Montag, 5. November 2012, 22:15

Bei der Titanic bleib ich auf jeden Fall an der Stange :D
Wenn der Rest so wie der Kran wird, freu ich mich da schon drauf.
Die 570er Titanic war damals mein allererstes Modell. Die gibts auch hier in der Gallerie. Ist aber wahrscheinlich weit von dem weg, was du hier noch bieten wirst...

Gruß, Daniel :wink:
letztes Projekt: Toyota GT-One

21

Dienstag, 6. November 2012, 11:57

Danke euch beiden für euer lob....das ist zwar ne riesen Fummelarbeit aber es lohnt sich denk ich mal :)

Grüße Marco :wink:

22

Dienstag, 6. November 2012, 12:08

ich freu mich auf weitere fummelarbeit!!!! :wink:

23

Mittwoch, 7. November 2012, 18:59

Nabend,

soo ein kurzes Update ohne Bilder. Also die Titanic ist grundiert und ich habe das Weis am oberen Rumpfteil schon lackiert und abgeklebt.

Leider scheint sich auch hier wieder die Farbe mit dem klebeband zu lösen :heul: .... Obwohl ich mit spßühli entfettet habe. :will:

Grüße Marco

24

Mittwoch, 7. November 2012, 21:13

Zitat

mit dem klebeband zu lösen .... Obwohl

welche farbe verwendest du denn?

25

Mittwoch, 7. November 2012, 21:40

Grundierung von Toom zum sprühen. Der Rest ist in der regel Tamiya aus dem Glas.

Halt per Airbrush verarbeitet.

26

Donnerstag, 8. November 2012, 17:43

Soo kurzer zwischenstand zur Lackierung.

Also eventl hab ich glück und es lösen sich nur kleine flächen vom Weis, so das man das wieder ausgleichen kann. Aber abwarten, jetzt hab ich erstmal das Dunkelrot lackiert. Dooferweise hat Tamiya so eine Farbe nicht im programm, also muss man auf Revell zurück greifen, hm nur dooferweise hat Revell recht große Farbpartikel in den Aqua Colors drin, was das lackieren mit der Herpa Gun doch zur Qual werden lässt.

Hier nun die Bilder:









So das wars von mir grüße Marco.

PS: ich glaube meinen Kompressor hats jetzt nach ner Stunde lackieren hingerafft :D

27

Donnerstag, 8. November 2012, 17:51

Materilschänder!

Modellfolterknecht!

Modelle-mit-Mundschutz-Spritzer!

XXXDAn
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

28

Donnerstag, 8. November 2012, 20:21

hmmm???...

...also den Post musste mir jetzt mal übersetzten :hey: .

Grüße Marco

29

Donnerstag, 8. November 2012, 20:27

Also als Fan der Titanic bleibe ich bei diesem Baubericht dabei. Kannst zur Not auch Rostschutzfarbe aus dem Baumarkt nehmen für den Rumpf :D
gruß Christian


"April, April. Übung ist das halbe Leben. Nur kein Moos ansetzen."

30

Donnerstag, 8. November 2012, 20:29

Zitat

Materilschänder!

Modellfolterknecht!

Modelle-mit-Mundschutz-Spritzer!

XXXDAn

ganz einfach....auch DAS ist dafinismus ! :D

Werbung