Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

61

Sonntag, 18. November 2012, 22:03

Nabend zusammen,

so Sontag Abend,.... da will ich mal ein Update hinterherschmeißen :und:

Wesentliches ist jetzt nicht passiert nur ein paar detailarbeiten. Parallel arbeite ich schonmal am Bootsdeck mit seinen Aufbauen, dieses soll auch ne eigene Beleuchtungeinheit, unabhängig vom Rest bekommen. Warum sehr ihr (hoffendlich) später in diesem Baubericht :baeh:

Also ich hab mich mal den Fenstern zur Lounge der Ersten Klasse begeben. Gleich in einer Reihe mit denen er Offiziere.

Dooferweise sind bei Revell damals diese Fenster doch etwas zu klein geworden,.. aber da sie Eh aufgebohrt werden mussten konnte ich sie auch gleich größer machen. Alles in allem ist das ne heidenarbeit, aber nun gut das könnt sich auszahlen.





Nebenbei hab ich das Enstück auch soweit durch bekommen, hier noch mit der Lüfftung.

So das wars von mir wieder, schönen Sontag Abend noch

Grüße Marco :ahoi:

62

Sonntag, 18. November 2012, 22:05

klasse, die aetzteile machen schon einen riesenunterschied! :ok:
G roland

63

Sonntag, 18. November 2012, 22:08

Auf jeden Fall! Gerade wegen der Beleuchtung. Als statisches "Tagesmodell" wär's ja noch gegangen, aber undurchbrochene Fenster bei einem von innen beleuchteten Modell?

Was mir zum Thema Beleuchtung noch eingefallen ist: Wäre es vielleicht eine Option, ein leicht marmoriertes Papier o.ä. zwischen Leuchtquellen und Fenstern/Bullaugen anzubringen, so dass sich leicht unterschiedliche Helligkeitsstufen und Farbtemperaturen von Fenster zu Fenster ergeben?

64

Montag, 19. November 2012, 12:16

Hi Marco,

klasse bisher. :ok: Gefällt mir sehr gut. Mal ein kleiner Tipp aus der Seefahrt, was die Beleuchtung angeht.
Auf See waren die Fenster und Bulleyes Vorkante Brücke nachts immer abgedunkelt. Wenn aus nur einem Fenster
Licht kam, sahst Du oben auf der Brücke absolut nichts mehr. Das blendete wie Harry, weil es vom Vorschiff
reflektiert wurde. Wie oft mußte ich als Matrose abends von Wache runter und dafür sorgen, weil irgendein Penner
vergessen hatte, seine Gardinen zuzuziehen. Ist nur ein kleiner Tipp aus der Praxis. Wäre dann noch realistischer. :D

Hypopyon

unregistriert

65

Montag, 19. November 2012, 12:25

Das blendete wie Harry,


:motz: Ich kann nix dafür, dass ich keine Haare mehr hab........ :motz:

66

Montag, 19. November 2012, 12:45

*ROTFL*

XXXDAn
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

67

Montag, 19. November 2012, 13:18

harry, wie waer's damit
http://www.toupet-or-not-toupet.de/
:D

68

Montag, 19. November 2012, 21:34

Das sieht ja nach einer elendigen Frickelarbeit aus...
Aber am Ende wird sich das mit der Beleuchtung auf jeden Fall auszahlen

Gruß, Daniel :wink:
letztes Projekt: Toyota GT-One

69

Montag, 19. November 2012, 21:35

wird es, wird es!!!!!!! :sabber:

70

Dienstag, 20. November 2012, 11:15

Beleuchtung ist ein MUSS! :D

lg,
Frank
Modellbau ist Kunst - und manchmal Sport - und darf niemals als Arbeit gesehen werden!

Im Bau: The 24-Gun Frigate Pandora 1:128 - RC
Im Bau: Schlepper Goliath - RC

71

Dienstag, 20. November 2012, 11:16

eben....und atuell beschaeftige ja sogar ICH mich mit dem thema! :wink:

72

Dienstag, 20. November 2012, 17:06

So lange du U=R*I kannst ist die Welt in ordnung :D

73

Sonntag, 25. November 2012, 22:10

Nabend,...

... wo wir schon beim Thema URI waren,.. hier gleich der anschluss. Da ich gestern mit meiner Freundin ein bischen in Hamburg und Hannover war hab ich auch mal ein Conrad Geschäfft aufgesucht und mal ein paar LED's besorgt, die ursprünglich angedachten waren mir doch etwas zu groß. :abhau:

Also los gehts einfach mal mit ein paar Bildern:


Hier sieht man die neuen LED's mal in größen vergleich. Übrings: das sind die kleinsten SMD LEDs die man so bekommen kann.


Hier im vergleich zu der alten größe,.. ich denke da liegen mal Welten zwischen oder?


Mein sparadisch gemalter Schaltplan für die Widerstände und den Poti um die beiden Positionslampen noch dimmem zu können.









Hier sieht man die grüne schonmal beim Funktionstest und beim Einbau. Also ich denke die mordsarbeit beim löten macht sich bezahlt. Aber bis dahin verliert man schon ein paar Nerven :baeh:


Gerne hätte ich auch die Rote gezeigt, aber irgendwie klappte das mental heute nicht mehr, vielleicht hauts ja morgen hin.

Grüße Marco :ahoi:

74

Sonntag, 25. November 2012, 22:35

da bekomme ich ja richtig lust, sowas auch mal zu machen, wenn ich deinen schicken lampenladen seh.....
LG roland

75

Sonntag, 25. November 2012, 22:52

Hi Marco,
mal eine Anregung:
Zum Verdrahten eignet sich da Kupferlackdraht 0,1 mm oder 0,2 mm Durchmesser noch besser.

Bei den LEDs würde ich raten auf die Lichtstärke (mcd) zu achten, da man die Vorwiderstände darauf abstimmen muss.
Oft kommt sonst eine sehr unterschiedliche Helligkeit der LEDs bei gleichem Vorwiderstand raus.

lg,
Frank
Modellbau ist Kunst - und manchmal Sport - und darf niemals als Arbeit gesehen werden!

Im Bau: The 24-Gun Frigate Pandora 1:128 - RC
Im Bau: Schlepper Goliath - RC

76

Sonntag, 25. November 2012, 23:02

Hallo Frank,

Also seit dem ich mit SMD LEDs arbeite, arbeite ich auch nur noch mit Kupferlackdraht. Was anderes ist bei der größe nicht mehr möglich.

Die helligkeit der LED's wird schon so pie mal daumen passen, zumal die beim original auch nicht immer gleich Hell sind und das abstimmen der vorwiederstände ist auf grund der E24 Reihe auch immer etwas fraglich. Da nehm ich die minimal unterschiedlichen Lichtstärken doch lieber in Kauf und dimme die insgesammt nachher, da durch verändert sich das Licht dann nochmal.

Grüße Marco :wink:

77

Montag, 26. November 2012, 15:38

Hey Marco,

ich hab ja gar keine Ahnung von Beleuchtung, aber ich vertrau einfach mal drauf, dass du das Schiff schön zum scheinen bringen wirst...

Gruß, Daniel :wink:
letztes Projekt: Toyota GT-One

78

Montag, 26. November 2012, 18:52

Joa soll schon irgendwie klappen ne :D, so lange nix blinken muss oder so wird das auch nicht so ganz schwierig :lol: :lol: :lol: :lol:

Grüße Marco :wink:

79

Sonntag, 9. Dezember 2012, 21:29

So nabend,.... nach längerer Zeit möchte ich auch mal wieder meinen Senf dazu geben...,

Leider hat das mit den Roten LED's noch nicht so geklappt wie ich das will.. die beiden die ich zusammen mit den grünen mitgebracht hatte sind dabei drauf gegangen :bang:

Durch einen abstecher zum Weihnachtsmarkt, hab ich meine freundin dazu bekommen mit mir gust in den Conrad Markt reinzugehen :D ...Warum wohl,.. genau wieder ein paar neue rote LED's in der kleinsten SMD form mit zu bringen. Letztes mal hab ich zwei mit gebracht,.. eine zum üben und eine damits klappt,.. naja bei den grünen hats ja auch geklappt,.. nur diese verflixten roten wollen ja nicht... also diesmal noch eine mehr zur sicherheit mit gebracht,.. alle guten Dinge sind drei...denkste wohl?!.....





irgendwann hat ich dann mal den glücklichen Moment gehabt.... die letzte noch verbliebende LED war verlötet,. um auf nummer sicher zu gehen hab ich sie im laufenden Betrieb eingeklebt... und dabei ist genau das passiert was ich gehofft hatte zu vermeiden. Der eine Draht ist wieder abgerissen. Sämtliche Rettungsversuche zur Reanimation sind ebensfals fehlgeschlagen und die LED ist in den Tiefen meines Schreibtisches versunken.

Angepisst wie ich war (irgendwie mögen mich die roten echt nicht so,.. die grünen waren mir sympartischer)... angepisst wie ich jetzt war hab ich mal das zarthafte Fuschen begonnen :abhau: :abhau:

Also ich hatte ja mal noch rote LED's eine baunummer größer hier liegen gehabt,.. aber nun gut,.. lang ist her.... also eine der Weißen LED's genommen und die mit roter Tamiya Klarfarbe bemalt,.. das ergebnis kommt dann morgen :baeh:

So jetzt zum Rest,.. also das Vorderdeck ist eingebaut,.. die Rumpfbeleuchtung soweit durch und das E-Deck?! ist drin. Hier und da muss nochmal nachgearbeitet werden aber das lässt sich nicht ganz vermeiden... Passgenauigkeit lässt grüßen :ok:







Das doofe ist das die Beleuchtung in natura natürlich wieder besser rum kommt als auf den Bildern... aber nun gut, ein argument mehr um nach Wettringen zu kommen Pfingsten 8)

So schönen abend noch, grüße Marco :ahoi:

80

Montag, 10. Dezember 2012, 00:26

Hey Marco,

schön, dass es hier weitergeht. Das Vorderdeck war bei der 570er Titanic der reinste Krampf. Die Beleuchtung wirst du schon schaukeln. Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen, dass die LEDs nicht dein persönlicher Eisberg werden ;)

Mal ne Frage zu Wettringen: Kann da jeder hinkommen und gucken, oder muss man da auch selber austellen? Wieviel Eintritt zahlt man da? Ich würde mich gerne davon überzeugen, dass die Beleuchtung im Original noch besser aussieht :D

Gruß, Daniel :wink:
letztes Projekt: Toyota GT-One

81

Montag, 10. Dezember 2012, 18:46

Nabend,... ich bins wieder :baeh:

ich brauch mal kurz eure Hilfe,.. wo zum Hänker bekommt man Figuren in 1:400 her?... also vernüftige nicht diese geätzten 2D dinger..

Grüße Marco :wink:

82

Montag, 10. Dezember 2012, 20:45

Mit ein bisschen verdünntem Weißleim bekommen die plötzlich ganz schön Volumen :-)

Einen Tropfen Weißleim (Ponal) auf eine Unterlage, Pinsel anfeuchten, Leim am Rand etwas verdünnen und auf Körper und Gliedmaße auftragen. Lieber mehr verdünnen und langsam schichtweise aufbauen. Geht ganz gut und gibt dann mit Bemalung super Resultate.

Lieber Gruß, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

83

Dienstag, 11. Dezember 2012, 20:51

Nabend,

@Dafi,.. stimmt,.. wäre ne option ;)

@den Rest...

...da die Bauberichte der Seglerfraktion im moment wieder dominieren (zu der ich so außermodellbaumäßig mich auch zähle :D).. hab ich da mal ein bischen was vorbereitet.

Ein recht schönes Update kommt heute wie ich finde, da der erste etwas größe Schritt in Richtung beleuchtung getan ist, also die Zuleitung ist auf eine Platine gelegt worden und verteilt von da aus schonmal alle im Moment verfügbaren Stromkreise. Klingt logisch oder? :und:

Ich zeig euch einfach mal das Resultat:





einmal der komplette Anblick,.. ich denke das hat schon was, wenn nachher noch die beleuchteten Promenadendecks und das A Deck noch dazu kommt strahlt das Schiffchen doch nochmal einiges mehr ab.







Hier zwei der persönlichen Highlights bislang, die Positionslichter, diese sind jetzt soweit runter gedimmt wie es halt die Platine erlaubt, für die die es interessiert: Die müssten jetzt mit einem Strom von ca 8mA laufen (ich habs nicht genau nachgerechnet), normal angegeben ist so eine LED mit einem Betriebsstrom von 20mA. Aber ich denke so passt das schon vom Bild her.



Hier sieht man die angesprochene Platine,.. also sieht erstmal professionel aus, ist aber eigendlich recht einfach: die beiden schwarzen Dinger (Potenziometer, kurz Poti) habe ich zum dimmen drin, rechts der dimmt die Positionslampen, und der linke ist für die Vorderste LED leiste im Bugbereich da, die knallt doch sonst etwas mehr als der Rest. Die beiden anderen Widerstände sind die generellen Widerstände für die Positonslampen, um die erstmal auf einem Maximalstrom von 20mA zu begrenzen, das verhindert schonmal ein durchbrennen. :abhau:



Hier noch was für nicht nicht so elektro interessierten, die ätzteilschlacht hat sich wieder ergeben, zumindest schien mir das sinnig bevor das Teil lackiert wird :idee:

So das wars dann auch wieder,... schönen Abend noch :wink:

84

Sonntag, 16. Dezember 2012, 22:09

Schade,.. da kam schon das ultimative Beleuchtungsupdate und ihr schlaft alle :baeh:

Naja egal,.. weiter gehts:

endlich sind die Lichtwellenleiter angekommen, also kanns los gehen die Bordlampen in 1:400 mal dazustellen,..

vorab mal eine kleine Rechnung: geht man von einer standart Glühbirne ala' 80Watt aus, so kann man da pauschal 10cm rechnen im Durchmesser,... das durch 400 geteilt gibt 2/10mm :D aber es hat geklappt:





So nach dem dann morgen alles Lackiert ist, kann der einbau folgen,.. ich hoffe dann kann man das ergebnis besser sehen, ich find diese Lichtwellenleiter jedoch jetzt schon klasse.

Der Leiter hat übrings einen durchmesser von 0,2mm :baeh: mit einem Feuerzeug wurde der vordere Teil zu einer Art Kugel verschmolzen.

Macht doch was her oder? :)

Grüße Marco :wink:

85

Sonntag, 16. Dezember 2012, 22:16

Nenenenene, bin hellwwach :-)

Sieht echt cool aus, um beim Thema zu bleiben :-)

Frage: Auf den Bildern scheint es immer so, dass einigen Bereiche stärker leuchten als andere. Ist das in Natura auch so?

Lieber Gruß, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

86

Sonntag, 16. Dezember 2012, 22:58

in den weniger stark beleuchteten bereichen pimpert gerade die winslet mit dem leo!

87

Donnerstag, 20. Dezember 2012, 20:30

Nabend zusammen,

@Dafi,... joa gut ich hab halt nicht eine durchgehe LED Leiste drin sondern nur so ein paar segmente verteilt, das gibt halt den Nachteil das der Lichtaustritt so ein bischen abhänig ist vom Blickwinkel auf das Schiff,.. donner klingt ja schon nach hoher Mathematik :abhau: . Ne aber da das beim Original auch nicht so 100% gleichmäßig war denk ich mal ist das so schon recht authentisch.

Eine durchgehende LED leiste wäre dafür gleichmäßig aber halt auch deutlich heller gewesen. Richtig zum strahlen kommt das Schiff eh erst wenn das A und B Deck drauf ist. alles andere ist ja eigendlich nur nebenbei.

@LTgarp

das ist natürlich die richtige Vermutung :dafür:

So ich hab auch noch ein kleinen Update mitgebracht.

Imoment bin ich dabei das C Deck richtung achtern etwas zu gestallten. Hier sollen auch schonmal die kleinen Lichtfasern zum Einsatz kommen. Ein größeres Problem stellte sich da die Fasern an die LED zu befestigen so das dabei auch eine vernüftige Verbindung für einen möglichst guten Lichtübertritt entsteht.

Wie ich das Problem gelöst habe könnt ihr hier sehen.



Für die die es doch nicht sehen: also die LED wurde vorne etwas abgeschliffen, das geht bei dem Kunstoffgehäuse der LED sehr gut, auf die dann ebene Fläche habe ich mit einem 0,3mm Bohrer drei kleine Löcher gebohrt wo ich dann mit etwas Weißleim die Fasern reingesteckt habe.

Ob das klappt seh ich morgen wenn der Leim durchgetrocknet ist und schön klar geworden ist. Aber ich vermüte das das hinhaut.

Für die die sich jetzt über die unsaubere Bauart wundern,.. die Pinselstriche über der von Revell angetäuschten, im Maßstab umgerechneten 2,5 Meter Dehnungsfuge sind noch frisch, das gleicht sich dem Deck noch an. :baeh: :D

Die fehlende Farbe an den Bordwänden dient der Sicherheit und wird im laufenden Fertigstellungsprozess noch beseitigt. :ok:

So das wars von mir wieder. Wie man schon sieht, das Verhältnis von Spaß am Bau und Passgenauigkeit liegt doch in einem antiproportionalem Verhältnis. :bang:

Grüße Marco

88

Donnerstag, 20. Dezember 2012, 23:54

Eieiei, das ist ja wieder so 'ne Grand Canyon-Fuge... bewundernswert auch, was Ihr "Glühwürmer" Euch immer für einen Aufwand mit der Beleuchtung macht. Für mich ist "LED abschleifen, anbohren und Lichtwellenleiter anschließen" sowas, das könnt' auch aus Star Trek kommen. :D Aber ich bin schon mal gespannt, wie die Beleuchtung dann aussehen wird! :)

89

Freitag, 21. Dezember 2012, 12:26

Ja diese Fuge war echt wiederlich,... naja hätt ich das eher gewusst dann hätte ich auch lieber in eine Academy Titanic in dem Maßstab investiert. Aber nun gut man bleibt halt der Heimat treu :baeh: .

Joa die idee mit den Lichtwellenleitern hab ich so ein bischen aus dem Modellbahnbereich geklaut, und mir gefällt die ganz gut. Ich spar mir ein haufen Arbeit und das ergebnis ist sauberer.

Übrings das funktioniert auch so wie ich mir das vorgestellt habe, die Außenlampen leuchten schön und dezent :ok:

Grüße Marco

90

Freitag, 21. Dezember 2012, 12:51

Sieht gut aus mit der Beleuchtung!! Habe erstmal den Eisberg gesucht !! :) so schöne Bilder sind das.

Gruß und schleif mal schön weiter an deinen LED und so. Ist ja irgendwie ein Buch mit sieben Siegeln für mich :S

Werbung