Sie sind nicht angemeldet.

Bau abgebrochen: Der IV. eiserne Reiter

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 20. Oktober 2012, 14:49

Der IV. eiserne Reiter

Da hab ich mir maln Buch gekauft... Joah... Die Bibel... andere Klauense... oder meiden dieses Thema... Weil da ist eine Passage drin, die ich in einem Projekt umsetzen möchte.


Also:




Hmmm sagte ich...

Und ich stand gleich wieder im Aumarkt und... die Idee ging los.




Da ich Modelliermasse sparen möchte, wird der Unterbau aus Sperrholz sein... sieht dann aus wie ein Flugzeugmodellskelett.... Diese Sperrholzteile werden dann duch Gewindestangen gehalten.. Dieses wird dann mit Maschendraht bespannt und mit Gipsbinden überzogen. Darauf kommt dann die Modelliermasse.. Dann muss ich nur noch einen großen Ofen finden.

Wenn die Figur dann fertig modelliert ist wird diese dann nicht bemalt.




Dieses Holz- Modellpferd zeigt euch die Größe und dazu noch die Endposition. Seine Farbe wird grau.


Die Figur steht später ebenso auf einem Sockel. Hat aber keine Streben wie das Modell. Die Figur steht allein auf den Hinterhufen.

2

Samstag, 20. Oktober 2012, 15:09

Klingt eigentlich ganz interessant, kann's mir nur noch nicht richtig vorstellen. Los, überzeug mich ;)

3

Sonntag, 21. Oktober 2012, 15:54

Eile mit Weile :whistling:

Aber um dein Brain einen Schritt nach vorne zu verpassen... etwa so... blos nochn bissle Muskeln dazu... ist nich mein Foto, deswegen musst du unten den Link andrücken.

a pale horse

Wäre mein Rabe nen ganzes Stückle kleiner... passt das dann auch ^^

4

Montag, 12. November 2012, 14:59

Da hab ich euch aber warten lassen....


So zurück... Also... Damit ihr mir gut folgen könnt... hier ein paar Bilder vom Skelett... Und ja, ich musste Sie ein wenig unkentlich machen. sry. Auf dem Kalender links, das zu erstrebende Ziel in dieser Pose... aber in der grauen Modelliermassenfarbe. Die Haare des Pferdes werden auch modelliert. Der Kalender stammt ausm Supermarkt... da sind doch ein paar gute Bilder im Detail drin. Aber aufhängen werd ich ihn trotzdem nicht :whistling:



1:1 (Modellskizze) und gut... naja das Pferd steht hier. Macht aber nix... den Gaul former uns zurecht. Die Skelettform wird aus Pappelsperrholz gemacht. Zum Posehalten sind die hinteren Beine an eine Grundplatte geschraubt... mit einer M6 Gewindestange... das alles nicht ins wackelm kommt, kommen wie bei einem Flugzeug-, oder Schiffsgerippe Querstreben rein.... aber dazu wenig später mehr.


So, los gehts.

5

Montag, 12. November 2012, 16:48

Machst Du das Pferd jetzt der Größe wegen selbst? Ich meine nur, es gibt Tonnen an Modellpferden von allen möglichen Herstellern, die man natürlich auch umbauen kann? So recht kann ich damit noch nicht viel anfangen. Ist die Passage aus dem Buch der Offenbahrung? Egal, hau rein und zeig, was Du meinst.

Frank

6

Montag, 12. November 2012, 17:41

Hallo Frank.. wozu fremdes Gut umbauen... wenn mann es sich selbst erschaffen kann... Und ja... die Bibel, nach Martin Luther: "Offenbarung 5.6, die Öffnung der ersten 6 Siegel" Und warum die Größe... ich weiss auch nicht... liegt warscheinlich an meinen Händen... zu klein modellieren, fangen die Dinger an zu zittern. :P Nee quatsch... Ich modelliere halt gerne etwas größer. Aber ein Pferd 1:1 zu modellieren... hätt den Platz vorm Kühlschrank zugestellt. Darum ist das Pferd noch gerade so groß, das man es in den Schrank bekommt... oder: es hindert auch kleine Kinder daran, es als Spielzeug kaputt zu machen ;(



Joah... Kopieren leicht gemacht...






Ein Plan aufmalen... hilft.. jedenfalls weil ich selbst mein Hintern schonmal vergessen hab... ich meine mein Auto.... hab es 2 Wochen lang gesucht... stand 3 Hausnummern weiter hinter einem Schneehaufen...


Die Holzplatten wiegen 260gr. wenn Sie ausgeschnitten sind wieg ich Sie nochmal... Leichtbau :whistling: Das gesammte Rohskelett soll mit Gewindestangen, Muttern und Gips nicht schwerer als 800gr wiegen... da die Modelliermasse ca. 1,5 Kilo dazubringt... gesammt versuch ich bei 2,5 Kilo maximal (ohne Sockel) aufzuschlagen.

7

Montag, 12. November 2012, 19:37


145gr. Das Material, was aufm Hals, Beine und dem Bauch gestapelt ist... steht eigentlich. Soviel dazu. Da wo die Beine dünner werden, sind ... sind Unterlegscheiben, statt Holz. Jetzt müsster euch wieder ein paar Stunden gedulden ;(

8

Dienstag, 13. November 2012, 15:38

Joah.. hätt keinen sagen sollen, das ich Urlaub hab... konnt mich erst vorhin wieder ransetzen. Bin durch die ständige Unterbrechung daher erst so weit.

Das sieht aus als ob das Hottehüh schwanger wäre.. ich hab die Holzeinlagen bissle größer gemacht... das ich alle nochmal gleichschleifen kann.


Die Schulterblätter hätt ich auch weglassen können.. aber so brauch ich nich lang zu gucken (beim Modellieren) wo diese sitzen.

9

Dienstag, 13. November 2012, 21:01


So... es folgen Kopf und Schulterblätter.


Nicht wundern... da mein Gaul ja eher springt... und der aufm Bild eher steht... weichen die beiden von einander ab. Ich wollt eigens die Schulterblätter an das Holzgerippe stecken.. war aber zu lawede... da das Holz auf größeren Druck bricht. Daher hab ichs mitm Aluprofil drangemacht. Das Hottehüh... ist überraschend sehr verwindungssteif. Ach und nicht beirren lassen.. das Das Holz ausgefranst und nicht passt... wenn die gewünschte Position erreicht ist, schleif ichs passend.


Da die Hinterbeine das ganze Gewicht aufnehmen müssen, verwende ich den Trick einer Hängebrücke... zu kompliziert wa.. also selbiges Prinzip auch bei einem alten Armeezelt... wo man die Seitenwände durch Seile stabil bekommt, die man oben an der Zeltkante einhängt und dann das andere Ende vom Seil straff an einen Zelt-Erd-Haken befestigt. So steht das Pferd zwar auf M6 Gewindestangen, wird aber mittels Seil an Hinterhuf, über Kniegelenk und Hüfte nach hinten gespannt. Aber später mehr dazu.. Bilder sagen ja bekanntlich alles.

Hypopyon

unregistriert

10

Dienstag, 13. November 2012, 21:23

OT: Der noetige Soundteppich fuer Deinen Bau: 666-Aphrodites Child mit Vangelis und Demis Roussos und der wirklich wilden Irene Papas. Wer sich denn traut, der hoere das gesamte Album laut. :D

Ausschnitt check:
http://www.youtube.com/watch?v=E_C5E9kO5rM

11

Mittwoch, 14. November 2012, 11:18

Echt geilomat, was Du hier allein als Unterbau zimmerst! Erinnert mich ein bischen an die alten Stop Motion Skelette, die man im Trickfilm eingesetzt hat. Da bin ich fast froh, nur im kleinen Maßstab zu modellieren. Als Untergerüst reicht mir da meist geknüllte und "modelliert" Alufolie.

Frank

12

Freitag, 16. November 2012, 20:25

Hypopyon, jo... fetzt :P

Jo Frank-Holger... den Trick mir der Alufolie mach ich auch bei kleineren Modellen... :D


So weiter gehts:


Das Teil hätt ich mir beinah neu gekauft... habs aber zum Glück noch inner Schublade gehabt... war mal ne Fehlbestellung.... hab ich mich schon damals gefragt... wer brauch so eine lange T- Nuss 8o


Knie Brechen.. oder Knie Biegen... so gings am einfachsten.


Hab endlich das Skelett fertig, muss es nochmal von der Halterung schrauben... hab mich um 4 Muttern verzählt.. da muss ich morgen nochmal zum Baumarkt.


Die Vorderhufe Modellier ich erstmal getrennt vom Modell... desdewegen sind die Vorderbeine 1,5 cm kürzer als die Hinterbeine.


An der Hüfte, hab ich einen Draht gespannt.. der minimiert die Schwingungen deutlich... da wo die U- Scheiben reingeklemmt sind... die kommen aber wieder raus.




Die Haltevorrichtung, wo das Hottehüh draufgeschraubt ist, ist die Montagehalterung.. und zum Transport. DIe fertige Figur bekommt dann einen neuen Sockel... Stein oder so denk ich.


So, dann kommt auch schon der Maschendraht mit dem Gipsmantel.

Mr. Azuma

unregistriert

13

Samstag, 17. November 2012, 02:26

Auf die Bibel wäre ich da bei einem fahlen Pferd gar nicht gekommen. Eher auf Johnny Cash ("The Man Comes Around" >> "pale horse"). Aber sieht gut aus bisher!

Lucas.

Beiträge: 276

Realname: Thomas

Wohnort: Hahnstätten

  • Nachricht senden

14

Samstag, 17. November 2012, 12:32

Hallo,

absolut Klasse und dein Skelett ist jetzt schon ein wahrer Hingucker. Bleibe gespannt am Ball und freue mich auf neue Bilder.
Ein sehr spannendes Projekt :ok:
Gruß Thomas Alias Bauzer

Im Bau :
Via Val Vomano alter verfallener ital. Gutshof

15

Samstag, 17. November 2012, 17:07

Hallo Azuma.. bin auch nur im Internet drübergestolpert.. und nach vielen rumklicken... wars klar. Jo Thomas... ich bin auch schon gespannt wie ein Flitzebogen. Bin gerade beim Restdrahten vorm Gipsen. Aber euch noch ein paar Bilderchen.


Hab endlich auch engmaschigeren Maschendraht gefunden. Die Perlen sind die augen... nee quatsch.. da das Pferd 8mm Augen bekommt, und ich keine schwarzen Perlen aus Glas gefunden hab... muss ich mir selber welche machen. Die Perlen sind zum Abformen. In der blauen Schachtel ausm Baumarkt, sind noch die letzten Muttern.


DIe fehlenden Muttern sind noch nicht verbaut.





Da hab ich mal einen Belastungstest gemacht...



Hab einen Kilo mehr draufgepackt... sieht überraschend gut aus. 2268gr.

16

Sonntag, 18. November 2012, 13:02

Wie immer eine einmalige und erstklassige Arbeit schon im Ansatz.

Das mit dem Seilsystem hab ich zwar nicht verstanden, aber dass es hält, hast du ja bewiesen. Wegen der Gesamthaltung hab ich dir mal ne PN geschickt.

Ich bleib auf jeden Fall dran

Lieber Gruß
Dieter
Mann kann über alles reden - nur nicht mit jeder 8o
... einfach tief Luft holen...

Beiträge: 2 431

Realname: Emanuel Berger

Wohnort: Eutin

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 18. November 2012, 13:39

Hey Gunter :wink:
solltest du noch mal Engpaß wegen Muttern bekommen, ich kann dir alle Größen besorgen :grins: :grins:

18

Sonntag, 18. November 2012, 15:14

Dieter, Ich hab die Haltung nochmal überdacht... :saufen:

Emanuel, Danke fürs Angebot...Jo... die Mutterfrage hat sich auch erledigt... "Schwiegermütter" kann man sich leider nicht aussuchen... Aber nichts desdotrotz hat sich auch diese, an die Gegebenheit angepasst :hand:

Danke fürs Lob.



Aber werfen wir mal unsere Augen auf diesen Augenblick :wacko: Da ich keine Glasperlen gefunden hab um die Position der Augen zu setzen... muss die Modelliermasse wieder her.



Augen für einen Augenblick. Diese graue Modelliermasse ist auch jene welche, die das Huftier bekommt.

19

Samstag, 24. November 2012, 23:10

Hmmmpf... da ist mir ein lustiger Fehler unterlaufen... eigentlich war ich fest der Meinung.... 8x weiche beigefarbene Modelliermasse und 3 x graue- harte Modelliermasse bestellt zu haben... hmmmpf.
Hab gerade das Paket aufgemacht.. und siehe da... 8x weich und 3x weich.... und ich habs in meiner verdrossenheit auch so bestellt.... Zeit für Plan B... ich modelliere einfach ein Schweinchen ^^ nee qatsch... da muss ich wohl noch ne Bestellung abgeben.



Oder mal schauen... vielleicht bemale ich das Pferd doch...


Hab heute leider nicht mehr weiter geschafft... tut mir echt Leid... ihr könnt euch aber die Zeit mit Gend vertreiben. Der ist genauso durchgeknallt wie Franky :verrückt:

20

Sonntag, 25. November 2012, 16:55

Mann, Du solltest das Modell als Schaustück für Unterbau gar nicht verkleiden. Oder mach ein zweites. Ich bin total begeistert von diesem Ding! Wieso kannst Du mit weichem Sculpey nicht modellieren? Ich stelle da beim Arbeiten so eigentlich nie Unterschiede fest (bis auf ProCreate, das war mir, selbst nach langem Durchkneten, immer zu hart).

Frank

21

Freitag, 30. November 2012, 20:43

Hallo Frank. Ja und Nein...


also...Ja. Die weichere Modelliermasse ist rosa... da ich den Gaul nicht bemalen wollt... wollt ich eigentlich die härtere graue Modelliermasse verwenden.

Die graue harte Modelliermasse ist von der Festigkeit.. ungefähr wie ein angetautes Hänchenschnitzel... bloß es wird nicht weicher.... dagegen die rosa Modelliermasse ist weich wie, wenn man den fertigen Reißbeutel aus dem Wassersud holt und abgekühlt... und draufdrückt... also recht so wie die weiche Kinderknete.

Aber beide werden nach dem Backen hart.


Und Nein, der Unterbau wird übermodelliert ;( ... Aber kannst ja nachbauen ^^

22

Sonntag, 16. Dezember 2012, 15:36

So... weiter gehts... da Gend´s Helm auf sich warten lässt... gibts hier neue Bilder ^^



Also... aus diesem Maschendraht, ausm Bastelladen... von einer Rolle ca 3 Euro, 1meter lang gehts einmal aber um das Pferd drum herum.


Wenn man sadomasische Adern hat... oder gern mit Draht Dinge eng einschnürt... kommt man hier voll auf seine Kosten... ca eine halbe Basteldrahtaufgerolltdingens verbraucht man sicher. Kosten ca 4 Euro


Lufträume wurden mit gedängeltem Aluminiumpapier (Rolle ca 99cent) hinterlegt.


Wa wo man sich Reserven für später aufheben möchte... zum nochmal Nachdrücken... kann man die Alufolie weglassen.


Oben hin, hab ich mir auch bissle Luft zum Modellieren gelassen... also mit Luft meine ich .. die Freiheit, Fehler bei der Modellierung noch ändern zu können... Material wieder abnehmen zu können... oder mehr drauf zu machen... so was halt.. um nicht gleich an der 3 mm Modelliermassen-Grenze zu sitzen (Modelliermasse darf nicht dünner sein.)


Den Pferdeschwanz kann man abschrauben...


Am Kopf kann ich am meissten Modelliermasse druffpappen... Weil, da sollen sichtbare Knochen sein... die sehr viel Tiefe besitzen...


Ich bin mir aber noch uneins... ob ich gleich einen Skelettkopf modelliere, mit Hautfetzen.. oder halt einen Pferdekopf... mit Faulen.. offenen Stellen... Diese würden halt dann überall am Körper sein... opder eher ... ach mal schauen...

Jetzt erstmal gehts mit den Gipsbinden weiter... 7m= 4 Euro

Beiträge: 276

Realname: Thomas

Wohnort: Hahnstätten

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 16. Dezember 2012, 15:54

Das sieht so schon klasse aus !
Bin sehr gespannt auf deinen Vordschritt und freue mich auf neue Bilder
Gruß Thomas Alias Bauzer

Im Bau :
Via Val Vomano alter verfallener ital. Gutshof

24

Sonntag, 16. Dezember 2012, 16:22

Hallo Bauzer.. ich bin auch schon auf den weiteren Schritt gespannt... aber der Fortschritt ist nicht mehr aufzuhalten :D



Der Gips kommt auf den Maschendraht, damit man nicht unmehngen an Modelliermasse benötigt...


ohne diesen Gips- Schutz, drückt man nur unmengen an Modelliermasse mehr rein...


zu dem kann man eine gleichmäßigere Oberfläche gestalten


Den Kopf... hab ich nicht vergessen.. Da ist ja schon Holz... :verrückt:



Cool.. ein Lama ... hehe

25

Sonntag, 16. Dezember 2012, 16:24

Gefällt mir ausnehmend gut und so eng, wie du gewickelt hast, hast du überall genug Luft zum dramatischen modellieren. Wenn du es schaffst, beweg den Kopf noch ein wenig nach links oder rechts, das nicht alles so in einer geraden Vorwärtsbewegung läuft . . .

Zu Mähne und Schweif wäre zu überlegen, diese evtl. sogar aus echtem Rosshaar zu legen, kann aber auch schon zu dick sein …
Ansonsten wird es sicherlich ein Material geben, welches sich wunderbar mit Haarspray oder -gel, Kleber oder sowas in eine zottelige Struktur legen lässt – oder geht sowas zu modellieren ???

Ich schau aufmerksam weiter zu und bin auf jeden Fall begeistert.
Dieter
Mann kann über alles reden - nur nicht mit jeder 8o
... einfach tief Luft holen...

26

Sonntag, 16. Dezember 2012, 16:41

Hallo Graubär.. ich muss mal gucken... ob ich den Kopf noch ein wenig gedreht bekomme... dieser steht


mommetan so... mal schauen... ich hab zudem den hinteren Hufabstand vor einigen Tagen weiter auseinander gesetzt.


Zur Mähne und der Schwanz... den muss ich dann wohl mit modellieren.. also den Pferdeschwanz kann ich abschrauben und getrennt Backen.. die Mähne setz ich dann auch drauf... zum Aufbau.. kann man es sich so denken... die einzelene Haare .... siehe hier


Wobei meins ein Kaltblüter darstellen soll.

27

Sonntag, 16. Dezember 2012, 17:01

Ja, der Kopf steht gut so – konnte ich bisher nicht so im Bilde erkennen, dache, der geht grad nach vorn. Das der Schweif abzuschrauben ist, ist bei Echthaar oder modelliert auf jeden Fall eine hilfreiche Sache zum Transport.

Mit der Mähne, dem Schweif ist es sicherlich eine Geschmackssache.

Bei dem Beispiel ist alles aus Bronze – zumindest Bronzefarben, da spielt der Kopf den Gedanken – AHA, alles "ehern" und da wäre ein Echthaar sicherlich unpassend.

Bei deiner Idee aber, würde bei mir eher der „irdene“ Gedanke im Vordergrund stehen, sowohl im Material Lehm als auch in der Farbe grau, also eher Leben, auch wenn es den Tod darstellen soll. Ich denke, da passt „auch“ Echthaar – wie gesagt, Geschmackssache. Ich wollte dir nur meine Gedanken als weiter Anregung dazu schreiben.

Lieber Gruß
Dieter
PS: Kaltblut war schon klar, aber denk dran, das auch bei einem Klepper, dem die Rippen raus gucken, Volumen da ist und Bauch - Ich würd da Richtung Friese recherchieren.
Mann kann über alles reden - nur nicht mit jeder 8o
... einfach tief Luft holen...

28

Mittwoch, 26. Dezember 2012, 20:23

Moin Dieter, ich denk ich versuchs mal mit "Echthaar"... zum Glück haben wir nicht nur "Esel" in der Familie ^^


So.. die erste Schicht ist so gut wie drauf !


Da hab ich im Supermarkt eine Nudelmaschine gesehen... für 14 Euro... an der Kasse.... Sagt mir die Kassiererin... 3 Euro... sag ich .. neeee... 14 Euro... Sagt Sie... Nee... und ich ... :D ....hab jetzt ne Nudelmaschine für 3 Euro geschossen jippie ^^


Die Dicke von .. Hauchzart... bis... so ca 1,5 mm... wenn mann den Drehstellknopf über die Skala hinaus dreht... sogar bis 2,3 mm


Und da stellt sich mir eben grad die Zipfelfrage....hmmmm... oder anders ausgedrückt... Banane oder halbe Melone ?.... hmmmmhhh Topf oder Deckel.... ? was meint ihr ?




Dann...


Ich modelliere... noch im 1. Schritt, die Hüftknochen und den Schädel... Frage ... : Soll ich den Schädel herausschauen lassen.. also eingefallenes Gesicht... oder normalKopf... ohne Knochenkopf?


Hier schon einige Rippen zu sehen... die anderen, modellier ich dann im 2. Gang an.

Das Hottehüh, soll ja zwar abgemärgelt und Todgleich aussen... aber nich so sehr.. das es aussieht, als könnt es keinen Meter mehr laufen.


Dazu hab ich mir gedacht... eventuell doch eine Rüstung.. zu mindest einen Helm und Platten an Hals und Schulter.. aber ich denk dann ohne Sattel..... oder doch ein Sattel.. was meint ihr.. Rüstung.. Ja.. Nein..

29

Mittwoch, 26. Dezember 2012, 23:49

So... weiter gehts... ich hab mal angefangen, das Gesicht zu modellieren... ist also noch nicht fertig !




Ich komm schon einmal zu mindest in die Richtung.


Auf den Fotos... siehts echt immer leicht anders aus... hmmm. Bsp: mal sind die Ohren zu lang... mal zu kurz.


Ich muss unten am Kiefer noch was dranmachen




die andere Seite... mal schauen... sieht auf jeden fall schonmal nach Tod aus... aber ob die Zähne offen bleiben... mal schauen




30

Samstag, 29. Dezember 2012, 16:42

Wow.
:schrei: Bei der Perfektion erwarte ich aber auch ein gleichwertiges Fell!

In der Größe ist das schon wichtig. Bin gespann, wie du das machst :)



Gruß René

Werbung