Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

2 011

Mittwoch, 29. Juli 2015, 21:59

Hallo Johann,

eigentlich weiss ich nicht was ich schreiben soll :nixweis: , ich liebe Deinen Baustil :love: ....

LG
Oliver

  • »archjofo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 550

Realname: Johann

Wohnort: nähe Ingolstadt

  • Nachricht senden

2 012

Donnerstag, 30. Juli 2015, 21:07

Fortsetzung: Bau der Schaluppe – Ausbau
Entsprechend der letzten Ankündigung befasste ich mich die letzten Tage mit dem Einbau der Wegerung, welche ich anhand von Kartonschablonen zum Einbau vorbereitet habe.
Anschließend folgt der Ausbau der Achterplicht und der Einbau der Duchtweger. Die Duchtweger dienen zur Aufnahme der Duchten.






Voraussichtlich werde ich die Duchten nicht in die Schaluppe einbauen, da ich die sie zusammen mit der Barkasse über den Hühnerställen verstauen werde. Beim ineinander Schachteln der Boote waren die Duchten natürlich hinderlich und wurden nach der Demontage im Boot gelagert. Zwischen den Bootsrümpfen waren in der Regel Abstandshalter aus Holz eingebracht, wie auf dem letzten Bild am Beispiel der La Belle Poule schön zu sehen ist. Damit wurde ein sicherer Halt, auch bei rauer See gewährleistet.


Bis demnächst …

Beiträge: 1 922

Realname: Hans Juergen

Wohnort: Bitburg

  • Nachricht senden

2 013

Freitag, 31. Juli 2015, 09:03

sieht man denn am Ende noch was von dem ganzen Aufwand ;( ?

2 014

Freitag, 31. Juli 2015, 09:39

Hallo Johann,

sieht es auf dem zweiten Bild nur so aus oder hat die Innen-/Bodenbeplankung da eine mächtige Delle drin ? Auch sieht man auf dem letzen Bild das die Planken eine grosse "Fuge" zwischeneinader haben, bei Dir sind die Stoss an Stoss ?

LG
Oliver

  • »archjofo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 550

Realname: Johann

Wohnort: nähe Ingolstadt

  • Nachricht senden

2 015

Freitag, 31. Juli 2015, 11:21

Hallo Oliver,

die Bodenbretter liegen direkt auf den Bodenwrangen auf. Da diese gekrümmt sind und die Bodenbretter sich zudem hinten und vorne verjüngen
sowie in einem Bogen verlaufen, entsteht wohl bei dieser Perspektive der Eindruck einer Delle.

Zur Wegerung gab es unterschiedliche Ausführungen. Hier bei meiner Schaluppe sind die Bodenbretter laut dem Plan von J. Boudriot relativ eng verlegt,
wie bei der Schaluppe der L´Hermione.


Bei einem kleineren Beiboot der L´Hermione ist es eher eine Art Lattenrost.

Dicht geschlossen bzw. waren die Fugen der Bodenbretter sicherlich nicht, damit das Holz darunter wieder abtrocknen konnte, um somit
einer Holzfäulnis vorzubeugen.

2 016

Freitag, 31. Juli 2015, 11:32

Hallo Johann,

danke für die Info, hab ich wieder was gelernt :ok: :ok: :ok:

LG
Oliver

  • »archjofo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 550

Realname: Johann

Wohnort: nähe Ingolstadt

  • Nachricht senden

2 017

Freitag, 31. Juli 2015, 17:20

Fortsetzung: Bau der Schaluppe – Ausbau

Ausgehend vom Plan für die Schaluppe von J. Boudriot, wo die Bodenbretter eng geschlossen gezeichnet sind, setzte ich das so bei meinem Modell um.


Dank einer Anregung befasste ich mich jedoch nochmals ausführlicher mit der Wegerung meiner Schaluppe.
Eine eng geschlossene Wegerung kommt somit nicht Frage, wie auch meine Recherchen dies bestätigen. Bei einer geschlossenen Wegerung wäre die Gefahr der Holzfäule einfach zu groß.
Es gibt zwar große Unterschiede was die Abstände der Bodenbretter anbelangt. Bei den großen Booten sind sie jedoch in der Regel relativ eng verlegt. Jedoch ist immer eine offene Fuge von schätzungsweise etwa 1,5 bis 2 cm vorhanden. Ich vermute mal, dass man auf großen Booten gesteigerten Wert auf einen standsicheren Boden legte, da man mit diesen Booten u. a. auch Arbeiten wie das Anker auslegen verrichtete.

Insofern entschied ich mich für die Schaluppe meiner kleinen Französin auf dieses Detail nicht zu verzichten und machte mich an die Umsetzung.
Es war nicht einfach diese Fugen nachträglich zwischen die bereits eingebaute Wegerung zu schneiden.
Aber ich denke, dass es einigermaßen passt.
Auf dem Bild sind auch die bereits eingebauten Duchtweger zu erkennen.


Fortsetzung folgt …

2 018

Montag, 3. August 2015, 11:10

Hallo Johann!

Das ist jetzt nicht wahr? Du hast jetzt nicht...? Im Ernst?

WOW!

Nachträglich!

Gibt aber ganz offensichtlich ein viel besseres Bild ab.
Und natürlich, wiedereinmal, meine Hochachtung für dein Können!

lg Mickey
Im Bau: Black Pearl
Im Bau: H.M.S. Triton

  • »archjofo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 550

Realname: Johann

Wohnort: nähe Ingolstadt

  • Nachricht senden

2 019

Montag, 3. August 2015, 17:45

Hallo Mickey,

ich glaube, noch einmal würde ich es nicht machen.
Das war ein sch... Job!

2 020

Mittwoch, 5. August 2015, 20:54

Hallo Johann,
einfach perfekt. Mehr kann ich einfach nicht schreiben. Es ist immer wieder eine Freude deinen Bericht zu lesen und zu staunen wie viel Mühe du dir mit deinem Modell gibst.
Weiter so! Ich schreibe zwar nicht oft, bin aber immer dabei.
Gruß Peter
"Möglich daß für Kapitäne und Steuerleute eine Romantik einmal bestanden hat, für die Mannschaft nie. Die Romantik der Mannschaft ist immer nur gewesen: unmenschlich harte Arbeit und eine tierische Behandlung." B.Traven

  • »archjofo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 550

Realname: Johann

Wohnort: nähe Ingolstadt

  • Nachricht senden

2 021

Freitag, 14. August 2015, 06:23

Hallo Kollegen,

melde mich hiermit aus dem Urlaub zurück.
Werde gleich mal versuchen die neu gewonnenen Kenntnisse über den
Schiffbau an meiner Schaluppe umzusetzen ... ;)


Muss wohl dazu nochmals das Heck etwas umgestalten ... :D

@oldisegler
Hallo Peter,
übrigens, noch vielen Dank für Deinen netten Kommentar.

2 022

Freitag, 14. August 2015, 10:32

Hallo Johann,

schön dass du zurück bist! :)

Interessanter Ansatz. Aber könnte es nicht sein, dass deine Schaluppe dann ein wenig Hecklastig wird? :whistling:

lg Mickey
Im Bau: Black Pearl
Im Bau: H.M.S. Triton

  • »archjofo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 550

Realname: Johann

Wohnort: nähe Ingolstadt

  • Nachricht senden

2 023

Freitag, 14. August 2015, 12:01

OK, da hast Du wohl recht.
Ich lass das mal dann lieber ... :D
und bau nach Plan weiter ...

2 024

Freitag, 14. August 2015, 12:10

...du kannst ja zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal über einen neuen Werkstoff nachdenken! Wie wäre es zum Beispiel mit einem Betonschiff?
http://images.fotocommunity.de/bilder/sp…a52159bcd70.jpg
LG und schön, dass du wieder 'da' bist, der Roeler

  • »archjofo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 550

Realname: Johann

Wohnort: nähe Ingolstadt

  • Nachricht senden

2 025

Freitag, 14. August 2015, 12:56

Hi Roland,

muss ich da erst der Community beitreten ... :D ,
damit ich das Foto sehen kann ?

2 026

Samstag, 15. August 2015, 10:27

Hallo Johann :wink:

Erstklassig wie immer. :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok:

LG
Sergio
In der Werft : Revenge 1577
Fertig : Avalon

  • »archjofo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 550

Realname: Johann

Wohnort: nähe Ingolstadt

  • Nachricht senden

2 027

Samstag, 15. August 2015, 10:41

Hallo Johann,

schön dass du zurück bist! :)

Interessanter Ansatz. Aber könnte es nicht sein, dass deine Schaluppe dann ein wenig Hecklastig wird? :whistling:

lg Mickey



Hallo Mickey,

hierzu ein kleiner Nachtrag: LINK

@Davy Jones II
Hallo Sergio,
vielen Dank für Deinen Zuspruch!

2 028

Samstag, 15. August 2015, 21:42

Guten Tag Johann,

also deinen Optimismus bezgl. deines letzten Fotos vom Beitrag 2021 kann ich jetzt nicht unbedingt teilen, aber auch da wirst du schon das Letzte herauskitzeln. ;) Zeit zum Lunch hier, bin Anfang September wieder in heimischen Gefielden, halt dich munter :wink:

Beste Grüße

Bernd

2 029

Sonntag, 16. August 2015, 00:59

Hallo Mickey,

hierzu ein kleiner Nachtrag: LINK

Ich brech' zusammen... :abhau: :abhau: :abhau:
Im Bau: Black Pearl
Im Bau: H.M.S. Triton

  • »archjofo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 550

Realname: Johann

Wohnort: nähe Ingolstadt

  • Nachricht senden

2 030

Montag, 17. August 2015, 20:25

Mit nachlassender Hitze steigt die Produktivität wieder etwas ... :ok:

Fortsetzung: Bau der Schaluppe – Ausbau
Nach wie vor habe ich noch keine abschließende Klarheit über das Detail der Ankertauführung im Heckbereich der Schaluppe. Aus der Draufsicht der Planvorgabe von J. Boudriot geht hierzu die letztendliche Ausführung nicht schlüssig hervor.
Für Hinweise zu diesem Detail wäre ich äußerst dankbar.
Unabhängig davon geht es mit dem weiteren Ausbau der Achterplicht weiter. Für den hinteren Abschluss sowie für die seitlichen Sitzbretter fertigte ich vorab Schablonen aus Pappe, um im nächsten Schritt diese Teile Maß genau aus Elsbeere herstellen zu können. Davon beim nächsten Mal mehr.
Für das Querschott, welches das sogenannte Bugfach bildet, habe ich ebenfalls eine Pappschablone angefertigt.


Fortsetzung folgt …

  • »archjofo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 550

Realname: Johann

Wohnort: nähe Ingolstadt

  • Nachricht senden

2 031

Donnerstag, 20. August 2015, 14:09

Fortsetzung: Bau der Schaluppe – Ausbau
Nach der Anfertigung der Schablonen aus Pappe wurden die Sitzbretter für die Achtpflicht aus Elsbeere hergestellt, ebenso der hintere Abschluss zum Heck.


Derzeit bin ich u. a. auch mit den Grundplatten für die Aufnahme der Dollen (Ruderlager) beschäftigt.
Hierzu habe ich eine Leiste aus Elsbeere 0,9 mm / 2,8 mm mit der Minifräse profiliert. Von dieser Leiste werden dann die Plattenabschnitte mit 7 mm Länge individuell dem Dollbordverlauf entsprechend im erforderlichen Winkel abgetrennt. Auch die Stirnseiten dieser Platten erhalten das Profil.
Ein kleines Detail am Rande: Die Bohrung für das Ruderlager, welche ich noch anfertigen werde (Messing oder Buchsbaum?) ist außermittig anzubringen.
So werden nun alle Dollbordplatten Stück um Stück, insgesamt 14 an der Zahl, angefertigt und auf dem Dollbord entsprechend der Bleistiftmarkierungen befestigt.
Diese Platten befinden sich genau in der Mitte zwischen den Duchten, darauf ist zu achten. Das Ruderlager kommt jedoch durch die außermittige Lage immer der achtern liegenden Ducht näher.


Demnächst wieder mehr …

2 032

Freitag, 21. August 2015, 07:13

Guten Abend Johann,

jetzt hast du sogar mein Monogramm auf deiner Schaluppe verewigt :rolleyes: Na ja, nicht ganz... ;)

Wie immer wunderschön anzusehen und ab September mische ich wieder mit... :wink:

Beste Grüße und gute Nacht.

Bernd

  • »archjofo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 550

Realname: Johann

Wohnort: nähe Ingolstadt

  • Nachricht senden

2 033

Samstag, 22. August 2015, 12:07

Fortsetzung: Bau der Schaluppe – Ausbau
Die Grundplatten für die Aufnahme der Dollen (Ruderlager) wurden mittlerweile alle auf dem Dollbord befestigt.
Hier drei Bilder zum Fräsen und Bohren dieser Platten. Wie hierauf zu sehen ist, lohnt es sich immer, kleine Fertigungshilfen einzusetzen. So z. B. das Bohren der Platten für die Aufnahme der Ruderlager. Mit dieser kleinen Arbeitshilfe wird gewährleistet, dass exakt im gleichen Abstand gebohrt wird.






Abschließend noch drei Bilder vom derzeitigen Bauzustand der Schaluppe. Zwischenzeitlich wurde das Kielschwein mit viereckigen Aussparungen zur Aufnahme der Duchtstützen versehen. Weiter klebte ich den Mastfuss auf das Kielschwein und im Bugbereich baute ich einen Querbalken ein.






Fortsetzung folgt …

2 034

Samstag, 22. August 2015, 12:59

Hallo Johann,
ich würde die Rohlinge für die Ruderlager zuerst quer
zur Maserung fräsen, und zwar ein Stück Holz für mehrere Lager. Das hat
zwei Vorteile: Die Fräsung der Einzelteile wird säuberer, da längs zur
Faser, und die Lange Seite zu fräsen dürfte auch einfacher sein.
Schönen Gruß,
Matthias

2 035

Samstag, 22. August 2015, 19:34

Hallo Johann,

wie immer eine absolut klasse Arbeit. :ok: :ok: :ok:
Wobei man sagen muss, das der Maßstab natürlich super geeignet ist um diese
ganzen Details darzustellen. Aber auch die muss man erst mal so klasse hinbekommen
wie du sie uns hier präsentierst. Es ist immer wieder schön deine Einträge hier zu bestaunen.
Da kann man sich eine Menge anschauen.

Mit freundlichem Glückauf
Jürgen
Im Bau:
Billing Boats Titanic 1:144
Abo Modellbahnanlage Spur N, 1:160 von DeAgostini

Fertig:
H0 Anlage, kleine Gebirgslandschaft
Mare Nostrum 1:35, Artesania Latina

Beiträge: 1 922

Realname: Hans Juergen

Wohnort: Bitburg

  • Nachricht senden

2 036

Sonntag, 23. August 2015, 09:08

wieder sehr schön umgesetzt :trost: :ok:

Beiträge: 959

Realname: Martin

Wohnort: Braunau am inn

  • Nachricht senden

2 037

Sonntag, 23. August 2015, 16:12

Ein tolles Schiff,super arbeit :respekt:
Schöne Grüse aus Braunau am Inn

2 038

Mittwoch, 26. August 2015, 18:53

:sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber:

sabbernde Grüße
Mickey
Im Bau: Black Pearl
Im Bau: H.M.S. Triton

2 039

Mittwoch, 26. August 2015, 19:00

ebenfalls salivierend grüsst der Roeler

  • »archjofo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 550

Realname: Johann

Wohnort: nähe Ingolstadt

  • Nachricht senden

2 040

Freitag, 28. August 2015, 19:28

Hallo Roland,

übrigens, das Bötchen ist auch ein "Elsbeerchen" ... :D

Zur Zeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Werbung