Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 8. Juli 2012, 18:54

Kennt jemand den Revell Airbrush Basic-Set ?

Hallo Leute . Ich würde mal gerne endlich ein Airbrush kaufen und nun bin ich auf den hier gestossen http://www.revell-shop.de/Produktgruppe/…archparam=39199
und dazu gibt es ein Video hier http://www.youtube.com/watch?v=BoxhDzYxjzA hmm nun wollte ich fragen ob man es mit der tatsächlich so dünne streifen hinbekommt ? weil alle sagen das Starter sets sind nur fürs flächen aber hier sieht man das man nicht nur flächen bemalen kann. Naja ich hoffe ihr könnt mir helfen :)

lg Enrico :-)
Die Zeit ist ein so kostbares Gut, dass man es nicht einmal für Geld kaufen kann.

2

Sonntag, 8. Juli 2012, 19:00

Hi,
ich kann sie nur empfehlen, benütze sie seit knapp 2 Jahren ohne Probleme
es gehen sowohl dünne Striche als auch Flächen

aber der Preis auf deiner Seite ist ein Witz, hier ums Eck wird sie im Laden für 85€ angeboten

Laas

Beiträge: 2 786

Realname: Clemens

Wohnort: Thüringen

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 8. Juli 2012, 19:56

Ich habe es auch, finde es ganz ok.
Allerdings komme ich damit nicht so gut zurecht wie mit meinem Kolbenkompressor und Double-Action-Pistole. Der Farbbecher ist viel zu klein, da muss man ständig nachladen.
The "Earth" without "Art" is just "Eh".

Beiträge: 26

Realname: Walter

Wohnort: Heppenheim

  • Nachricht senden

4

Samstag, 25. August 2012, 13:43

Revell Airbrush brauche Hilfe

Hallo zusammen,

ich habe mir den Revell Airbrush Basic Set gekauft. Beim ersten Versuch damit zu lackieren

musste ich festsztellen, das die Farbe in Blasen aus dem Farbtöpchen oben herausblubbert.

Auch bei der niedrigsten Stufe des Kompressors ist die der Fall.

Was mache ich falsch, was muß ich an der Gun wie einstellen damit das funktioniert.



Gruß WalPel

5

Samstag, 25. August 2012, 17:39

Entweder hat sie die düse verstopft oder die Dichtung an der Nadel sitzt nicht richtig

Laas

Beiträge: 103

Realname: Karl

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

6

Samstag, 25. August 2012, 19:37

Kauf Dir was Ordentliches.
Auf die Dauer hast Du damit mehr Frust als
ordentlich lackierte Modelle.
Schade um das doppelt ausgegebene Geld.

Kafens
Wenn zwei Menschen immer das selbe denken, ist einer von ihnen überflüssig.(W.Churchill)

7

Samstag, 25. August 2012, 19:44

Hallo Kafens!
Was würdest Du als passionierter Modellbauer denn für eine airbrush-Ausrüstung empfehlen?
Gruss Ralf

Beiträge: 103

Realname: Karl

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

8

Samstag, 25. August 2012, 20:02

Hallo Ralf,
ist natürlich auch eine Geldfrage.
Auf jeden Fall einen Kolbenkompressor mit Drucklufttank, Wasserabscheider und Abschaltautomatik.
Da ich auch Nachbarn habe und gerne in der Nacht arbeite darf er nicht zu laut sein (30db).
Ich benutze schon seit ca. 20 Jahren einen Silent Air 20A (Habe bis heute 2x etwas Öl nachgefüllt) sonst wartungsfrei.
Airbrush habe ich schon mehrere (Badger, Paasche, Evolution, Iwata) aber ich denke eine Iwata Eclipse HP-BS -0,35 mm
ist eine gute Investition. Die Gun arbeitet mit vielen Farben (Tamiya,Gunze,Vallejo u.s.w.) problemlos, und lässt sich einfach reinigen (Steckdüse).

lg
Kafens
Wenn zwei Menschen immer das selbe denken, ist einer von ihnen überflüssig.(W.Churchill)

9

Samstag, 25. August 2012, 20:13

Hört sich ja toll an,so eine tolle Ausrüstung hätte wohl jeder Modellbauer gerne! :P
Und was für Modelle lackierst Du damit?
Militär,Figuren,Autos,oder ganz was anderes?
Gruss Ralf

Beiträge: 103

Realname: Karl

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

10

Samstag, 25. August 2012, 20:44


Hört sich ja toll an,so eine tolle Ausrüstung hätte wohl jeder Modellbauer gerne! :P
Haben auch viele Modellbauer, und sogar noch bessere !



Mir ist schon klar das für manche Modellbauer der Preis sehr hoch ist. Ich habe auch klein angefangen.
Ich kann mich noch gut erinnern als ich mir meinen ersten Badger-Airbrush gekauft habe. Den hab ich mir wirklich erspart. Das Ding war damals für viele unerschwinglich.Mein erster leiser Kopressor war ein LKW-Gummischlauch den ich immer mit der Pumpe aufpumpen musste damit ich lackiren kann.
Als Druckluftbehälter verwendete ich einen alten VW-Scheibenwischertank der gleichteitig mein Wassserabscheider war ;-')
Und da gab es noch kein Internet, Onlinehändler u.s.w.
Heute gibt's ja Gott sei dank das Netzt wo man sich informieren kann und damit sind solche Fehlkäufe nicht notwendig.

Bevor ich aber für den R-Mist 129 Euronen zum Fenster raus werfe, leg ich noch einen 20ziger drauf

und besorg mir das hier:

http://www.ebay.de/itm/AIRBRUSH-KOMPRESS…=item416843f4b6

Kafens
PS: Ich lackiere meistens 1:48 Militär
Wenn zwei Menschen immer das selbe denken, ist einer von ihnen überflüssig.(W.Churchill)

11

Samstag, 25. August 2012, 21:02

Danke für die Antwort!
Aber nun habe ich doch erwartet, dass Du ein paar Bilder Deines Schaffens zeigst! :(
Militär in 1/48 hört sich sehr interessant an.
Gruss Ralf

Beiträge: 103

Realname: Karl

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

12

Samstag, 25. August 2012, 21:26

Lieber Ralf,
ich muss mich hier sicher nicht vor Dir rechtfertigen, aber Dir zu liebe
stelle ich mal ein Bild von einem Sturmtiger von Afv-Club in 1:48 ein.
Das Modell wurde von mir gebaut (ca. 2010) , lackiert (noch mit der Evolution von Harder & Steenbeck)
und Tamiya Acrylfarben.

Ich hoffe es gefällt, wenn nicht ist es mir auch egal.

Liebe Grüsse
Kafens
PS: Habe jetzt am Foto sogar noch einen Fehler entdeckt, danke !!!
PPS: Ich hoffe nur das hilft Walpel bei seiner Airbrush-Frage weiter ?
Wenn zwei Menschen immer das selbe denken, ist einer von ihnen überflüssig.(W.Churchill)

13

Samstag, 25. August 2012, 21:31

Hallo!
Du musst Dich nicht rechtfertigen,hat auch niemand erwartet!Aber wenn Du meinst....!
Danke noch für das Bild und viel Spass hier im Forum!
Gruss Ralf

Beiträge: 103

Realname: Karl

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

14

Samstag, 25. August 2012, 21:35

Hi Ralf,
kein Problem, Spass habe ich immer (leider sehen es viele die Welt viel zu ernst).
Bilder werden noch einige kommen.....

Grüsse aus Österreich
Kafens
Wenn zwei Menschen immer das selbe denken, ist einer von ihnen überflüssig.(W.Churchill)

Beiträge: 2 786

Realname: Clemens

Wohnort: Thüringen

  • Nachricht senden

15

Samstag, 25. August 2012, 22:40

Danke für den Thread, habe noch einiges gelernt, da ich mir auch eine neue Airbrush + Kompressor kaufen muss, meiner gibt bald den Geist auf.

Da noch eine Frage: Ich habe einen günstigeren Kompressor mit zwei Kolben gefunden. Ist der nicht evtl. besser? Klick
The "Earth" without "Art" is just "Eh".

Beiträge: 103

Realname: Karl

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 26. August 2012, 00:23

Hallo Clemen,
also i denk mal nur wegen der zwei Kolben muss er nicht unbedingt besser sein.
Flüsterleiser betrieb mit 49db ist eher ein Scherz und den abgebildeten Airbrush (Steinzeitmodell ;-)) kannst Du sowieso vergessen.
Ok der kann zwar 6bar, das ist aber nicht relevant da Du beim Modelle-Brushen max. mit 0,9 bis 1,5 auskommst.
Lieber 8 Euro mehr ausgeben und Du hast zwei Double-Action Airbrush dabei.
http://www.ebay.de/itm/AIRBRUSH-KOMPRESS…=item416843f4b6
Und irgend wann kaufst Du Dir eine Iwata, Evolution o.ä die sich auch ohne Problem mit diesem Kompressor betreiben lassen ;-)


Servus
Kafens
Wenn zwei Menschen immer das selbe denken, ist einer von ihnen überflüssig.(W.Churchill)

Beiträge: 26

Realname: Walter

Wohnort: Heppenheim

  • Nachricht senden

17

Samstag, 1. September 2012, 21:36

Danke für die Hilfe,

es war die Dichtung an der Nadel, die Mutter war zu locker angezogen, jetzt kommt die Farbe zur richtigen Öffnung raus.

So schlecht ist die Revell auch nicht.

18

Samstag, 1. September 2012, 21:54

Sag ich doch, und das als jemand der noch keine 20 Jahre lackt ;)

Laas

Werbung