Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 25. Mai 2012, 08:08

Kümomodell in 1:87

Moin Moin,

Gibt es eigentlich etwas vernünftiges im 1:87er Bereich, was auch noch einigermaßen bezahlbar ist?
Ich kenne derzeit nur den Coaster von Artitec, der mir aber gemessen an der Größe zu teuer ist.

Ich hab nun mal versucht einen Kümo in 1:87 darzustellen, ohne Originalvorgabe einfach aus dem Bauch heraus angefangen, weiß aber derzeit nicht wirklich weiter.

Die meisten von Euch bauen ja eher an Seglern, aber wer könnte Tipps geben, wie man noch mehr aus meinem Plastikklumpen rausholen kann?

Ich würde gerne noch einen Aufgang zur Brücke mit Nock bauen, der Laderaum braucht noch Luken, nebst Lukenwagen, und es fehlen Details, Details Details...





Das ist der bisherige Stand der Dinge, das Ding soll nachher hinter die Getreide AG an der Hafenkante liegen, mit geöffnetem Laderaum und eine Löschzene mit Futtermittel darstellen. Was meint Ihr, irgendwie weiterbauen, oder doch den Artitec Frachter für horrendes Geld kaufen?
Der Komplette Rumpf sollte noch gespachtelt und verschliffen werden, Muß nur erstmal neuen Spachtel besorgen, meiner geht zur Neige.

Der Dampfer sieht vielleicht gedrungen aus, aber länger lag nicht drin, wegen Platzverhältnisse auf dem Dio.
BKSM A STRONG TEAM!

Beiträge: 2 494

Realname: Johannes

Wohnort: Gastarbeiter im Bajuwarischen Königsreich

  • Nachricht senden

2

Freitag, 25. Mai 2012, 08:39

Hallo Purzelbär,

Dein Küstenmotorschiff schaut ja schon prächtig aus!
Im H0-Maßstab sind Schiffe leider Mangelware.

Mir bekannt sind beispielsweise:
Von Faller und Kibri einige aktuelle Bausätze (Flußfrachtschiff, Schubleichter, Passagierschiff etc.), die sehr stark Spielzeugcharakter aufweisen.
Von Trixx die alten Modelle zum Schlepper Bugsier und zu einem Flußfrachtschiff, beide nicht für unter 100 Euro zu haben (und sehr selten). Siehe Bausatzvorstellungen unter TRIXX.

Eine Empfehlung gilt dem Baubericht von Daddel zur Colombo, mit sehr gelungenen Scratch-Schiffen, allerdings in 1/700.

Noch ein Tipp betrifft die amerikanischen Lindberg-Bausätze zu Schiffen in 1/78, also nicht allzu weit vom H0-Maßstab entfernt. Diese liegen allesamt bei ca. 25 bis 35 Euro. Es handelt sich aber primär um Schlepper, Trawler, Patrollienboot etc.

Ich selber habe mal nach Kauf des TRIXX Rheinfrachtschiffs begonnen Zeichnungen für ein komplettes Scratch-Modell zu erstellen, bin aber nicht weit gekommen. Dabei hatte ich allerdings m Netz diverse Zeichnungen gefischt.
Wenn Du mir eine Email-Adresse sendest, dann kann ich Dir zumindest mal das vorhandene Material zusenden.

An Deiner Stelle würde ich einfach feste im Netz grugeln und nach Zeichnungen für RC-Modelle schauen. Da gibt es einiges. Diese dann nur noch auf den gewünschten Maßstab ändern.

Gruß,
Johannes

3

Freitag, 25. Mai 2012, 09:29

Moin Johannes,

Das Frachtschiff Saskia hab ich seinerzeit auch mal begonnen, aber die Bauform des Rumpfes sowie die Gesamtmaße sind ja eher bescheiden gewählt von Faller.

(Sah auf der Verpackung eigentlich recht brauchbar aus, aber nach dem Auspacken kam dann sehr schnell die Ernüchterung, bis zum Kommentar: Das Geht ja mal garnicht!)

Im Baubericht von Daddel hab ich natürlich schon gestöbert und gestaunt, aber ob meine handwerklichen Fähigkeiten zu so einer Meisterleistung ausreichen wag ich mal zu bezweifeln.
Ich wollte schon gerne einen Kümo haben, eben wegen der besagten Löschszene im Hafen beim Getreidespeicher.

Dein vorhandenes Material zwecks Schiffserstellung hört sich natürlich interessant an, und ich werde dir mal meine Mailaddy per PN zukommen lassen.

Hab jetzt eben den Laderaum noch mal erhöht, um einen Cm, das Schiff wirkt dadurch irgendwie gleich ganz anders,aber mir gefällt es jetzt besser.

Mir geht es eigentlich auch nicht um ,,Nietenzählerei, da das Schiff ja nachher nur Teil des Ganzen sein soll´´ langt es mir ein halbwegs Originales Schiff an der Kante liegen zu haben, geht es hier doch eher darum die Szene als solches darstellen zu können.
Sprich: Die Luken sind gerade geöffnet, und der Hafenkran beginnt gerade damit von Oben abzugreifen.

Ach so, Maße des Modells:
Von der Bugspitze bis zum Heck habe ich 57 Cm, die Breite des Rumpfes beträgt 14 Cm.

Hier mal Stellprobenbilder auf dem Diorama, wie schon angedeutet, der Laderaum wurde nochmals erhöht, und auch in der Spitze hab ich eine weitere Höhe eingebaut, sieht aber alles noch sehr ,,wild´´ aus!





BKSM A STRONG TEAM!

Beiträge: 337

Realname: Hans-Walter

Wohnort: Bei Hildesheim

  • Nachricht senden

4

Freitag, 25. Mai 2012, 13:29

Hey , hier mal ein Link zu einem BB http://www.schiffsmodell.net/showthread.…ighlight=k%FCmo

MfG Hans
MfG Hans


5

Freitag, 25. Mai 2012, 13:41

Moin Hans,
Vielen Dank für den Link, das Schiff kenne ich sogar selbst, im Original.

Der Maßstab ist ja Riesig, 1:50 ist ja nochmal eine Ecke größer als mein Vorhaben.
BKSM A STRONG TEAM!

Beiträge: 2 494

Realname: Johannes

Wohnort: Gastarbeiter im Bajuwarischen Königsreich

  • Nachricht senden

6

Freitag, 25. Mai 2012, 18:22

Hallo Björn,

noch eine Idee:
Es gibt mehrere Verlage, die prächtige Kartonmodelle als Bausatz anbieten. Diese sind zumeist hervorragend wiedergegeben. Man müsste es lediglich umskalieren. Oftmals liegt der Maßstab bei 1/200.
Der große Vorteil: Einen solchen Satz Bögen kaufen, dann im Copy Shop vergrößern, auf Polystyrolplatten mit Prittstift aufkleben und direkt mit Cuttermesser ausschneiden.
Bei einer guten Farbkopie eignet sich womöglich sogar die Oberfläche und man spart die Lackierung.

TorstenW hat hier im Forum einen exzellenten Karton-Modellschiff-Bau vorgestellt.

Die Bausätze sind übrigens zudem sehr günstig, meist um die 10 bis maximal 20 Euro.

Gruß,
Johannes

Links:
http://www.schreiber-bogen.de/cat.php?ac=2&t=5
http://www.kartonmodellbau.de/shop/categ…param=cid%3D%26
http://roko-kartonmodellbau.de/catalog/index.php?cPath=24_37

7

Freitag, 25. Mai 2012, 18:57

Hmm, das wäre auch noch eine Überlegung wert, muß man nur nen Copyshop finden der die Umskalierung auch durchzieht, nicht das es Ärger gibt wegen Copyrightsverletzung, wenn man sowas in Auftrag gibt.
BKSM A STRONG TEAM!

8

Sonntag, 27. Mai 2012, 21:31

Moin Moin,
Trotz aller Selbstzweifel hab ich einfach mal weiter geklebt,gespachtelt, und geschliffen.

Zum einen hab ich mal die Grundplatten der Lukendeckel zurechtgeschnitzt, ausserdem mit der Nock sowie den Niedergängen begonnen.
Ist bestimmt nicht Vorbildkonform aber irgendwie muß der Käpt´n ja hoch! :D





Eine Farbwahl hab ich auch getroffen, Blauer Rumpf, Deck, und Laderaum in hellgrau, die Lukendeckel dann wieder in blau, das Ruderhaus bleibt weiß matt, bzw. wird weiß matt. Außerdem plane ich für die Lukendeckel eine Laufkatze, zum öffnen der Luken, Kettenzüge oder hydraulische Systeme sind für mich minimum 20 Nummer zu hoch! :nixweis:



Es wird noch ne Megaarbeit, aber gemessen an den bisherigen Kosten von knapp 10 Euro bin ich schon recht zufrieden, es wird zwar nie an den Coaster von Artitec heranreichen, aber für meine Zwecke hoffentlich ausreichend sein.
BKSM A STRONG TEAM!

9

Samstag, 2. Juni 2012, 09:33

Moin,

@Purzelbär:Wie schon in der PN vom 29.05.2012 (13:04 Uhr) mitgeteilt fehlen in diversen Threads von dir die Bilder.Nun nochmals die Bitte dies kurzfristig zu bearbeiten - d.h. bis morgen Sonntag (03.06.2012) 20:00 Uhr ansonsten muß ich die Threads/Beiträge ohne Bilder von dir entfernen.

Gruß
Winni

Werbung