Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 15. Mai 2012, 15:44

Die "große" Mayflower von Revell- und wie sie vielleicht auch ausgesehen haben könnte...

Hier also die Bilder zu meinem Baubericht „Die "große" Mayflower von Revell- und wie sie vielleicht auch ausgesehen haben könnte“:

Das Modell ist von Revell, allerdings ohne genaue Maßstabsangabe. Vermutlich dürfte dieser so um die 1:87 bzw. 1:90 liegen.
Revell unterscheidet hier lediglich mit dem Kartonvermerk „18 inches long!“ von einem weiteren, sehr viel kleineren Modell. Vorbild für diese Version des berühmten Auswandererschiffes war offensichtlich der britische Nachbau von 1957 aus Devon, mit dem die Atlantiküberquerung aus semiwissenschaftlichen Gründen wiederholt worden ist. Cpt. Villiers schaffte es diesmal allerdings in „nur“ 54 Tagen im Gegensatz zum Original unter Cpt. Smith (67 Tage) -und das, obwohl er zu Beginn der Reise kaum mit dem Schiff klar kam und die Eigenheiten aber auch
Vorteile solcher Schiffe erst im Versuch auf See erlernen musste, die den Kapitänen im siebzehnten Jahrhundert jedoch bereits vertraut gewesen sein dürften. Heute liegt dieser Nachbau als Geschenk an die USA in Plymouth, Massachusetts, als Museumsschiff.

Beim Bau des Modells habe ich mich in Teilen an Noel Hackney und seinen Rekonstruktionsplänen orientiert, manche Detailfragen habe ich
jedoch anders gelöst, entweder, da sie mir fragwürdig erschienen- oder aber nur, weil sie mir so als Lösung nicht gefielen. Zeitdokumente sowie
Originalpläne der echten Mayflower fehlen völlig. Insofern ist jede Rekonstruktion generell immer nur eine ungefähre Annäherung an den Schiffstyp
dieser Epoche, Nationalität und Größe. Auch die Schiffstypisierung ist oftmals sehr unterschiedlich: So findet sich als Bezeichnung Fleute, späte Karacke oder auch kleine Galeone.

Das Modell wurde in Teilen In Bezug auf Vorgaben von Revell modifiziert und uminterpretiert (vor allem in der farblichen Gestaltung). Alle
Veränderungen im Überblick:

-Die Stückpforten wurden geöffnet und mit selbstgebauten Pfortendeckeln aus Holz und Scharnieren aus brüniertem Kupfer versehen, die
Rohre einem anderen Bausatz entnommen.

-Die Kanonenlafetten wurden ebenfalls aus Holz hergestellt.

-Alle Fenster wurden geöffnet und mit Acrylscheiben und
Tüllstoff hinterfüttert.

-Der Bugspriet sowie die achterliche Schotstütze wurden durch selbstgefertigte aus Buchenholz ersetzt. Der Bugsprietwinkel wurde
verkleinert, wodurch er nun teilweise das vordere Backschott durchbricht.

-Ein weiteres kleines Beiboot wurde ergänzt und beide über der Kuhlgräting auf einer Bockkonstruktion gelagert plaziert. Beide Boote
erhielten weitere Details, wie Besegelung, Bodengrätings, Schleppleine und Steuerruder.

-Eine Lenzpumpe wurde selbstgebaut und auf Deck neben dem Großmast platziert.

-Zahlreiche Nagelbänke wurden von einem anderen Bausatz entnommen und an den Schanzkleidinnenseiten angebracht, ebenso zahlreiche
Belegklampen und eine Großmastbeting.

-Die Schiffsglocke wurde durch eine selbst-„gedrecheselte“ aus Holz ersetzt.

-Der Steuerstand wurde mit einer kleinen selbstgebauten Hütte überdacht.

-Die Kranbalken wurden durch Holzeigenbauten ersetzt, die Anker mit Bojen ausgestattet.

-Der Gangspillkopf wurde um seine angegossenen Spaken erleichtert und stattdessen mit Vierkantbohrungen versehen.

-Die Püttingeisen wurden komplett durch brünierte Ketten mit Aufnahmen am Rumpf ersetzt.

-Alle Jungfern wurden durch hölzerne ersetzt und mit Rüsteisen aus Messindraht versehen.

-Die gesamte Takelage wurde im stehenden und laufenden Gut sehr weit abgeändert oder ergänzt, die Segel durch Stoffsegel ersetzt.

-Alle Blöcke sind aus Holz und in verschieden Größen, Spezialformen wurden selbst hergestellt.

-Der etwas umgearbeitete Modellständer ist von Krick und wurde mit einer metallenen Namensplatte (kein Eigenbau) versehen.

-Die Flaggen sind durch Anfertigungen aus Stoff ersetzt worden.

-Die Bauzeit erstreckte sich über ca. fünfzehn Monate.














































Schöne Grüße


Chris :ahoi:
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



2

Dienstag, 15. Mai 2012, 18:32

Einfach Klasse dein "Schneewittchen". :thumbsup: :respekt: :thumbsup: .Schön anzuschauen.
Gruß Kati

3

Dienstag, 15. Mai 2012, 19:05

Wunderbar dargestellt und präsentiert, herrliche Details, deren Entstehung man sich genüßlich im Baubericht anschauen kann.
Gefällt mir alles sehr gut.

Lieber Gruß
Dieter
Mann kann über alles reden - nur nicht mit jeder 8o
... einfach tief Luft holen...

4

Dienstag, 15. Mai 2012, 21:40

Hallo Chris

Gratulation zur Fertigstellung und unfallfreien "Einsargung" eines sehr schönen Modells.
Vielen Dank für einen kurzweiligen, interessanten Baubericht :ok:

liebe Grüsse
Günther
You never know where the edge is............`til you step over

5

Mittwoch, 16. Mai 2012, 04:52

Moin Chris :wink:

Herzlichen Glückwunsch zur erfolgreichen Fertigstellung, deiner "Maiblume", ist echt ein Traum von einem Schiff geworden. :ok: :ok: :ok: :ok: :ok:
Bin ja gespannt, was Du als nächstes in petto hast.

LG
Sergio
On hold: HMS Pegasus
Im Bau: AVALON
Fertig : Jolly Roger II

Beiträge: 959

Realname: Manuel

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

6

Freitag, 18. Mai 2012, 10:48

:respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt:

Mehr brauch ich wohl nicht dazu schreiben hut ab gaaanz grosses Kino ....



Lg Manuel

7

Freitag, 18. Mai 2012, 18:46

Vielen lieben Dank für Eure anerkennenden Worte! :five:
P.s.: Ich denke, zu meinem nächsten Projekt in Bälde brauch ich Euch, glaub ich, nicht mehr allzuviel zu verraten, oder?! ;)
Still gestanden! Augen links! Auf den Avatar!! Rührt Euch!

Schöne Grüße

Chris :ahoi:
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



8

Samstag, 19. Mai 2012, 14:36

Eigentlich wurde schon alles gesagt. Hast du gut gemacht, Chris. Und nun lass uns nicht allzu lange warten mit dem neuen Projekt.

Gruß Jan

9

Mittwoch, 24. Oktober 2012, 18:38

Hallo! :wink:
Noch ein kurzer Nachtrag: Ich hatte mich irgendwann dazu entschlossen, mich mit der "May" für den Scale Award 2012 zu bewerben. Nachdem sie von der Revell-Jury unter die ihrer Meinung nach zehn schönsten Modelle nominiert worden war, hat sie dann ihre Reise von Bünde nach Leipzig auf die Hobby&Spiel angetreten und wurde dort dem Messepublikum öffentlich vorgestellt. Dieses sollte seinerseits aus den dort ausgestellten nominierten Modellen per Stimmzettelvoting über den Sieger des diesjährigen Scale Award abstimmen.
Die "May" hat es (obwohl sie zwischen diversen Autos, Baufahrzeugen und Flugzeugen etwas fremdelte ;) ) auf den 3. Platz geschafft, worüber ich mich sehr freue :rot: . Welche Modelle Platz 2 und 1 belegt haben, weiß ich allerdings (noch) nicht.

Schöne Grüße

Chris :ahoi:
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



10

Mittwoch, 24. Oktober 2012, 20:41

dann Gratuliere ich mal ganz herzlich, das hat sie verdient :party:
Gruß
Andi :ahoi:

Ich bin mich suchen gegangen, sollte ich nicht wieder zurück sein, bevor ich wieder da bin, gebt mir bitte bescheid


Fertig: RC: surprise 4 1:100
fertig: RC: Exploration Vessel 1:125
fertig: RC: Smit Housten 1:200 von Revell

Beiträge: 2 302

Realname: Johann

Wohnort: nähe Ingolstadt

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 24. Oktober 2012, 21:03

Auch ich gratuliere zu diesem hervorragendem Modell.
Kaum zu glauben, dass es sich hier um einen Plastikmodellbausatz handelt.
Von einem Holzwurm, allerhöchsten Respekt!
Viele Grüße
Johann

Im Bau: Video - La Créole - Französische Korvette 1827

ZUM BAUBERICHT


12

Donnerstag, 25. Oktober 2012, 11:39

Hey Chris,
welche Wunderwerke müssen denn da noch mit dabei gewesen sein,
wenn sie gegen deine Schönheit bestehen konnten?
Sobald du es weißt, weih uns doch mal ein.

lg,
Frank
Modellbau ist Kunst - und manchmal Sport - und darf niemals als Arbeit gesehen werden!

Im Bau: The 24-Gun Frigate Pandora 1:128 - RC
Im Bau: Schlepper Goliath - RC

13

Donnerstag, 25. Oktober 2012, 12:19

Hallo! :wink:
Zumindest können es keine Schiffe gewesen sein- meins war das einzige (Segel-)schiff. Vielen Dank für Eure Glückwünsche! :five:

Schöne Grüße

Chris :ahoi:
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



14

Sonntag, 28. Oktober 2012, 11:10

Und das sagst du uns jetzt erst, dass sie da zum Voten rumstand?
Bei den ganzen Revellseglern, die da rumstanden, war deine May die einzige mit schönen Stoffsegeln. Ich habe sie auch meiner Frau gezeigt. Hätte ich aber gewusst, das es deine May war, dann hätte ich mir viel mehr Zeit im ganzen Trubel genommen und auch gevotet (dass das möglich war, wusste ich z.B. gar nicht...).

Na dann auf jeden Fall herzlichen Glückwunsch zum 3. Platz, Chris.

Gruß Jan

15

Donnerstag, 29. November 2012, 15:27

So, jetzt weiß auch ich mehr: Frank, Du hattest doch nach den anderen Teilnehmern gefragt:
Scale Award 2012

Zum Glück hat die "May" die Leipzigreise heile überstanden, ich hab sie vor zwei Wochen wieder aus Bünde von Revell abgeholt: Jede Bodenwelle und jeder Bahnübergang hatte mir Magenschmerzen bereitet, so wie sie auf ihrem Ständer rumschwankte. Wie ich gehört habe, gab es nämlich den ein oder anderen Bruch zu verzeichnen. Mein Beileid den betrofenen Kollegen, sowas ist mega-ärgerlich... :heul: :trost:

Schöne Grüße

Chris :ahoi:
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



16

Donnerstag, 29. November 2012, 17:34

he chris, ist mir da etwas durch die lappen? ich habe gar nicht gewusst, dass deine mayflower unterwegs
zum beautycontest war. da gratuliere ich natuerlich zum preis und noch mehr, dass dein maedel wieder gesund
und munter zuhause angekommen ist. aber was lesen meine mueden augen???? ein dritter platz???
oder ist das trotzdem die nr 1 unter den schiffen? wie auch immer, fuer mich ist es der erste platz. ist eben
wie im richtigen (model-) leben. bei heidi klum gewinnen auch nicht immer die huebschesten.
deine mayflower ist und bleibt das referenzmodell dieses bausatzes. punkt!
schoene gruesse
der roland

17

Donnerstag, 29. November 2012, 23:00

Hey Chris,
es wird gemunkelt, dass die beiden über dir Platzierten etwas mehr "Detailgetreue" an ihren Modellen gehabt hätten... :verrückt:
Vor allem wohl Dank des Maßstabs! Der eine baut in 1:24, der andere in 1:8 ...... und das gegen ein ganzes Schiff in 1:150.....
Ich glaub, da wird beim Auswählen... :party: :prost: :tanz: :party: :lieb: :cracy:

Für mich ist sie die Nummer 1!

lg,
Frank
Modellbau ist Kunst - und manchmal Sport - und darf niemals als Arbeit gesehen werden!

Im Bau: The 24-Gun Frigate Pandora 1:128 - RC
Im Bau: Schlepper Goliath - RC

18

Donnerstag, 29. November 2012, 23:15

Hallo Chris,
Glückwunsch zu der Platzierung, von mir hättest du auch volle Punktzahl bekommen.
Der Konkurrent/Kollege von Platz 1 ist übrigens hier
UNIMOG U1300 Baureihe 425 Eigenumbau in 1:24
Viele Grüße
Thorsten

19

Freitag, 30. November 2012, 00:15

Hey Chris,

erstmal herzlichen Glückwunsch zu deiner Platzierung! Die hast du mit dem Schiff auch mehr als verdient :ok:
Modelle von alten Seglern haben (für mich zumindestens) immer einen besonderen Positionen innerhalb des Modellbaus. So ein Segler hat irgendwie immer was majestätisches und passt als Dekoration auch da, wo andere Modelle vielleicht deplaziert wirken (Ich kann das nicht so richtig beschreiben, aber vielleicht versteht mich ja jemand ;) )
Irgendwann werde ich auch mal eins bauen und dann auf den Sims über den Kamin stellen. Wenn ich dann mal einen Kamin haben sollte... :D

Gruß, Daniel :wink:
letztes Projekt: Toyota GT-One

20

Freitag, 30. November 2012, 01:05

Vielen lieben Dank! :five:
Ich habe Franks Uninog in Leipzig bestaunen dürfen- das Teil ist echt Sahne, auch wenn ich mich niemals von meinen alten Kähnen lossagen werde können/ wollen. Ist eben Geschmackssache. Aber: Er hat meinen vollsten Respekt :ok: . Das Gerät sieht echt aus wie echt- nur eben etwas kleiner! Als ich ihn gesehen habe, hatte ich mir schon gedacht, dass er den Scale nach Hause bringen könnte (die anderen waren allerdings ebenfalls richtig schöne Modelle. Aber insgesamt war's irgendwie doch Äpfel mit Birnen vergleichen :verrückt: ...)

Aber als einziges historisches Schiff bin ich mit dem dritten Platz mehr als zufrieden. Was mich ja am meisten gefreut hatte: An der Vitrine waren in der Höhe von ca. 1,30m-1,40m ganz viele kleine Nasenabdrücke: Ich glaub, den Kids hat die May gefallen, sowas kennen die ja kaum noch, Schiffe ohne Motor und nur vom Wind getrieben... :D

Schöne Grüße

Chris :ahoi:
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



Beiträge: 524

Realname: Joachim

Wohnort: Medebach NRW

  • Nachricht senden

21

Freitag, 30. November 2012, 11:35

Hi Chris, :wink:

herzlichen Glückwunsch zu Deiner Platzierung! :hand: Ich freue mich mit Dir, auch wenn es nicht zum 1. Platz gereicht hat. Deine Mayflower ist und bleibt trotzdem ein Prunkstück und es ist ja schließlich noch nicht aller Tage Abend und jeder Versuch diesbezüglich ist nicht strafbar.

Gruß Joachim :ahoi:
Fertig: die Thermopylae in 1:96

Fertig: die Cutty Sark in 1:96

Fertig: CUTTY SARK, die Zweite in 1:96


"Nicht ich habe die Segelschiffe verlassen. Sie haben mich verlassen."

Robert Miethe, Kapitän des Laeisz- Windjammers "PITLOCHRY"

22

Freitag, 30. November 2012, 16:57

die jury hat chris mit strafpunkten belegt, weil er zu wenig revell-teile verbaut hat!!!!! :abhau:

Beiträge: 524

Realname: Joachim

Wohnort: Medebach NRW

  • Nachricht senden

23

Freitag, 30. November 2012, 23:25

Hi Roland, :wink:

welche Jury?

Gruß Joachim

:ahoi:
Fertig: die Thermopylae in 1:96

Fertig: die Cutty Sark in 1:96

Fertig: CUTTY SARK, die Zweite in 1:96


"Nicht ich habe die Segelschiffe verlassen. Sie haben mich verlassen."

Robert Miethe, Kapitän des Laeisz- Windjammers "PITLOCHRY"

24

Samstag, 1. Dezember 2012, 16:46

die hier jojoJurymitglieder:
Helge Schling (Redaktion ModellFan) Berthold Tacke (Redaktion ModellFan) Karl-Heinz Dué (Modellbaufreunde Lohne) Sebastian Schubert (Modellbaufreunde Lohne) Ulli Taubert, Volker Vahle, Jürgen Zurnieden, Holger Eidberger, Hendrik Dresrüsse (alle Revell)

LG roland
PS war aber eher. als scherz aufzufassen!

25

Sonntag, 2. Dezember 2012, 19:08

Die von Roland benannte Jury hat lediglich die Nominierung durchgeführt, das Ranking selbst ergab sich durch das Zuschauervoting auf der Leipziger Messe. Deswegen empfand ich das alles ja auch ein wenig als "Äpfel mit Birnen" zu vergleichen. Es ging lediglich um die Wahl des "schönsten Modells"- wünschenswert hätte ich eine Aufteilung nach Kategorien, ähnlich einer hier im Forum, gefunden.

Übrigens war es total egal, von welchem Hersteller die ursprünglichen Bausätze dabei waren. Ich hätte also auch meine "Santissima Madre" beispielsweise anschleppen dürfen oder Roland seine Vic. Es musste lediglich ein Plastikbausatz sein.

Schöne Grüße

Chris :ahoi:
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



26

Sonntag, 2. Dezember 2012, 22:05

ist ja interessant. ich hatte vermutet, dass das eine komplette revellveranstaltung war.
ich denke, dass die zuschauer DAS bewerten, was sie kennen. segelschiffe sind heute nicht mehr ganz so en vogue
und die meisten erkennen nicht den unterschied zwischen sowas
http://picture.yatego.com/images/4b66cfe…-flower-akt.jpg
und eben chris modell.ok...das ist jetzt ueberspitzt aber dinge aus dem taeglichen leben, wie z.b ein auto sind greifbarer.
da kann fast jeder gleich sagen : wow...sieht aus, wie in echt! :D
bei einem historischen schiffsmodell tun sich die meisten leute eben doch etwas schwer, da der vergleich fehlt.
allerdings moechte ich hier in keinste weise den gewinner dissen oder schlecht machen. der unimog ist ein
hammermodell und ein wuerdiger gewinner!!!!
von dir chris finde ich es mutig, dass du teilgenommen hast. ich haette schon beim versand die hosen voll gehabt!
LG der roland

27

Sonntag, 2. Dezember 2012, 23:13

Zitat

ich haette schon beim versand die hosen voll gehabt!
Hattichauch! Schon die private Überführung nach Bünde war 'ne Zitterpartie trotz Unmengen Schaumstoff rund um den Schneewittchensarg...
Umso schöner, dass ich sie heil in Leipzig und zwei Wochen später wieder heil in heimatlichen Gefilden hatte. Anscheinend baue ich auch unter Stabilitätsaspekten durchaus Qualität...?! ;)
Zu Deiner Argumentation: Ich glaub, genau so isses, wie Du's beschreibst! Das sehe ich auch im eigenen Freundeskreis bei uns zu Haus: Wenn jemand die "Madre" sieht, sieht er erstmal nur bunte Segel- erst die ganzen Hahnepoten und der andere Taufirlefanz lassen irgendwann zumeist den anfänglich oberflächlichen Betrachter aufmerken: Witzigerweise genau aus dem gleichen Grund, warum man das früher wohl auch oft übertriebenerweise so gemacht hatte, weiß ich heute...
(und: NEIN!- es ist nicht die Santa Maria- trotz Kreuzen auf den Segeln...! :abhau: )

Schöne Grüße

Chris :ahoi:
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



28

Montag, 3. Dezember 2012, 10:25

kuerzlich hatte ich besuch von einem kollegen, der meine vic bewunderte und auch einige nette kommentare parat hatte.
hier das ranking:
5. ahhhhh.......schwimmt das?
4. als kind habe ich auch koggen gebaut
3. ich haette es eher nicht gelb gestrichen (ok...der ist auch grafiker)
2. die vielen strippen verwirren ( er mag puistisches design)
mein persoenlicher spitzenreiter die NR ONE
1. eine saubere arbeit, die seile sind alle stramm, nur da unten die
(meint die schoten) die haengen durch.....das soert den gesamteinduck!
du siehst, ich haette mit meiner vic bei ihm keinen blumentopft gewonnen.

ich habe uebrigens nicht geloest, sondern habe ihm in allen punkten recht gegeben!!!!
LG der roland

29

Montag, 3. Dezember 2012, 10:48

:abhau:
Nachschlag gefällig??

6. Der hintere und der vordere Mast stehen schief..??
7. Die Flaggen wehen nach vorne...die müssten doch im Fahrtwind nach hinten wehen..??
8. Das Steuerrad fehlt..??
9. Zu wenig Rettungsboote und Rettungsringe gibt es auch gar nicht...??
10. Schönes Segelboot...??
11. Komisch: Manche Seile hast Du wohlvergessen, dunkel zu machen..??
12. Warum macht man sowas- das dauert doch ewig, da wär mir meine Zeit aber zu schade..??
13. Und der Höhepunkt:
Achso, is nur Plastik, na dann...??
...

Tja- da könnte man jetzt wohl in allen Punkten drauf einsteigen, aber dann dauert's eben auch, bis man sich erklärt hat... :pfeif:

Schöne Grüße

Chris :ahoi:
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



30

Montag, 3. Dezember 2012, 12:10

Hey Chris, Roland,
der schönste fehlt noch:

Hast du den Motor vergessen? Der hat ja gar keine Schraube dran! :du:

Da fehlt einem dann doch meist der Antrieb, noch was dazu zu sagen. (Schöner Wortwitz, nicht wahr?) :D

Glücklicherweise haben meine Segelschiffe ja meist einen dekorativen, zusätzlichen Schiffspropeller... :lol:

lg,
Frank
P.S. Wenn wir für unser Ansehen bei anderen bauen würden, dann bestimmt keine historischen Segelschiffe!
Modellbau ist Kunst - und manchmal Sport - und darf niemals als Arbeit gesehen werden!

Im Bau: The 24-Gun Frigate Pandora 1:128 - RC
Im Bau: Schlepper Goliath - RC

Werbung