Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 24. Februar 2012, 15:51

Arii BMW 3.5 CSL

Hallo Modellbau- u. Motorsportfans,

ich möchte euch als neues Mitglied dieses Forums ein paar Bilder meines letzten Projektes vorstellen.
Dargestellt ist das Fahrzeug von Grohs, Posey, De Fierlant das 1976 in Les Mans den 10. Platz belegte.
Basis ist der Arii Bausatz des BMW 3.5 CSL ( nicht zu Phantasiepreisen ersteigert, beim Händler gekauft ).
Ergänzt wird das Ganze durch Gurte von Eduard, zugekaufte Decals ( Herteller leider nicht bekannt ) sowie etwas Eigenleistung.





Hier ein paar Bilder vom Innenraum ( ergänzt mit Kabeln, Lüftungsschlauch, Armaturendecals sowie ergänztem Überrollbügel )





Und nun das fertige Modell auch hier wurde einiges ergänzt ( Lüftungsgitter, Notaus, Hitzeschutz über dem Auspuff, Schnellverschlüsse, Abschleppösen )





















Viel Spaß beim Betrachten. Ich liebe dieses Fahrzeug. Bin gespannt auf eure Anmerkungen.

Gruß Boris

2

Samstag, 25. Februar 2012, 13:50

Hallo Boris,

sieht sehr gut aus, Dein BMW. Der Bausatz scheint ja ein echter Exot zu sein...

Auf jeden Fall tolle Umsetzung und saubere Lakierung. Ich kann nichts finden, was mit nicht gefällt... 8)

Mach weiter so!

Viele Grüße
Maik
Coming soon:
- BMW 635 CSi Gr. A Racing

Beiträge: 3 357

Realname: Daniel

Wohnort: Traun, Österreich

  • Nachricht senden

3

Samstag, 25. Februar 2012, 14:10

Hi Boris.

Sehr schönes Vorbild hast du dir ausgesucht, der 3,5CSL ist eine schöner Vertreter der Rennwagen seiner Zeit.
Das Modell sieht insgesamt auch ganz gut aus, die Decalvariante gefällt mir sehr gut. Die Gurte und Leitungen im Innenraum machen sich auch gut.
Was mich nicht so recht überzeugt, ist das Fahrwerk, der BMW liegt viel zu hoch, besonders an der Vorderachse, wo auch die Reifen zu weit in den Radhäusern stehen. Gibt das der Bausatz so vor, oder ist die Karosserie vorne event. nicht richtig aufgesetzt ?(
Das würde ich auf alle Fälle noch versuchen zu beheben, wirkt nämlich etwas Spielzeughaft dadurch, oder als ob man den Motor gestohlen hätte :grins:

Schau mal auf demBild, so sollte es sein.

Jedenfalls weiß ich jetzt worauf ich achten muß wenn ich meinen mal bau ;)

Schöne Grüße
Daniel
ALFA ROMEO - Geschmack macht einsam!


catweazle

unregistriert

4

Sonntag, 26. Februar 2012, 08:59

Servus Boris,
der ist ja richtig gut geworden, mein :respekt: :dafür:
Noch dazu ein ziemlich augefallenes Modell mit toller "Eigenleistung".
Ist rund herum schön anzusehen und auch der Innenraum ist suuuper gelungen :ok:
Waren noch richtig schöne Renner in den 70'ern!
Ich bin auch neu hier und habe gerade Deine Vorstellung gelesen, baue in den fast gleichen Bereichen,
vielleicht treffen wir uns ja dann öfter in diesem Forum.

Auf jeden Fall bin ich schon auf mehr gespannt von Dir :tanz:
Schöne Grüße :wink:
Lothar

Beiträge: 470

Wohnort: Eine Kleinstadt unterhalb Berlins

  • Nachricht senden

5

Montag, 27. Februar 2012, 12:54

Hallo Boris,

was Du da aus diesem steinalten Bausatz gemacht hast... :ok: . Respekt. Besonders gefällt mir der Innenraum. Alles sehr gut gelungen. Macht insgesamt einen sehr guten Eindruck :) .

@Alfisti:

Der Wagen liegt sehr hoch, aber daran ist der Bausatz schuld :( . Ist von Arii damals wohl für Batteriebetrieb konzipiert worden. Hinten gibt's eine Stange als Achse (hatte bei meinem Kit mittig sogar ein Zahnrad). Die Vorderradaufhängung vorne ist einzelnd an den Unterboden zu stecken und leider "dickrustikalstabil". Leider nur durch kompletten Eigenbau zu ersetzen. Gibt nix wo man tricksen könnte.

Wenn man den Wagen liebt, baut man ihn. Und dann eben so, wie er aus dem Karton kommt (und möglichst so toll wie hier) und muss sich mit der "Höherlegung" zufrieden geben oder scratcht sich einen (weil's den 3.5 CSL wohl gar nicht von einem anderen Hersteller gibt, oder? ?( ).

Lieben Gruss :wink:
Kim
"Leben ist das, was passiert, während Du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen." - John Lennon

„Nur wer erwachsen wird und Kind bleibt, ist ein Mensch!“ - Erich Kästner

"...but out there the world is a beautiful place with mountains, lakes and the human race. And this is where I wanna be..." - New Order - Krafty

6

Dienstag, 28. Februar 2012, 15:01

omg will haben!!! :sabber: :sabber: :sabber: Schöner Bau, eines so raren Bausatzes in jedem Fall würdig!

7

Dienstag, 28. Februar 2012, 15:52

Hi Boris

lecker ... ein cooler alter Kit ... Mann, den hätte ich auch gerne ... ich mag diese BMWs on Steroids .
Sieht schön aus und aus dem spartanischen Innenraum des Kits hast Du ja richtig was gezaubert ....
macht deutlich mehr her !

Was ich noch nicht so ganz verstanden habe ist die Heckscheibe ... ist das ein Decal ?

Daß er so hochbeinig daherkommt ist sicherlich dem Bausatz geschuldet ...
aber genau diese vorliegende Konstruktion läßt ein Tieferlegen meiner Ansicht nach recht einfach zu ...
der Aufwand hält sich obendrein sehr in Grenzen
http://www.1999.co.jp/eng/image/10025867z/70/1

Die Hinterachse ist problemlos tieferzulegen indem einfach die Löcher in den beiden vorhandenen Lagern nach oben hin erweitert werden ...
oder falls das nicht reicht indem einfach je eine Plastikplatte von innen ans Radhaus geklebt wird und dort neue Löcher reingemacht werden.
So ähnlich wie das auch in vielen alten AMT Kits gemacht wird ...
die haben ja einfach drei Löcher übereinander... je nachdem wie tief das Auto sitzen soll
Hasegawa und Fujimi haben das auch manchmal so ähnlich ...

Die Vorderachse läßt sich gleichfalls ohne riesigen Aufwand tieferlegen ...
indem die beiden senkrecht stehenden Teile Nummer 2+3 der Bauanleitung einfach auf den Kopf gestellt werden ...
Nachdem der so hoch steht sollte das von der Höhe schon in etwa hinkommen.

Die beiden L-förmigen Halter zur querliegenden Lenkstange (?) müßten natürlich zuvor abgemacht und umgekehrt in gleicher Höhe wie zuvor wieder befestigt werden ...
zur Festigkeit gebohrt und mit Stift stabilisiert. ... damit funktioniert die Lenkung auch wieder.
Wenn er nicht lenkbar bleiben soll würde sich der Aufwand nur auf das "auf den Kopf stellen" reduzieren

Die Achse vorne zu verbreitern geht mit kleinen Unterlegscheibchen bis aufs gewünschte Maß ...
vergleichbar eines Verbreiterungskits bei echten Autos ..
eventuell eine längere dünne Schraube statt des bausatzseitigen Metallstiftes ....
denn der wird irgendwann bestimmt zu kurz.
wenn Du vorbildgerecht bis fast ans Blech rausgehst geht natürlich die Lenkbarkeit im Modell verloren ...
kommt drauf an wie wichtig Dir das ist ...

Mit insgesamt höchstens viermal Bohren und zwei bzw maximal vier Klebestellen ist das doch zu machen .... keine Hexerei
Grüße aus dem "Wilden Süd-Westen"
Markus

"When all else fails ... Read the instructions" ( LINDBERG 1965 )

Youth, talent, hard work, and enthusiasm are no match for old age and treachery !
( In memoriam Prof. John A. Tilley, † 20.07.2017 )

Beiträge: 470

Wohnort: Eine Kleinstadt unterhalb Berlins

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 29. Februar 2012, 09:32

...oder so :) .

Hast Recht Markus, mir war das damals zuviel Aufwand :pfeif: .

Lieben Gruss :wink:
Kim
"Leben ist das, was passiert, während Du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen." - John Lennon

„Nur wer erwachsen wird und Kind bleibt, ist ein Mensch!“ - Erich Kästner

"...but out there the world is a beautiful place with mountains, lakes and the human race. And this is where I wanna be..." - New Order - Krafty

9

Mittwoch, 29. Februar 2012, 21:26

Antwort auf alle bisher eingegangenen Meldungen

Hallo,

zunächst einmal sieht die Front nur auf Grund der enormen Beschleunigung des Fahrzeuges so aus. :D

Aber im Ernst mir ist dies auch im Nachhinein bei Vergleichsphotos mit anderen Maßstäben auch schon aufgefallen.

Wie hier schon angemerkt ist das Bausatz bedingt. Tamiya hat das bei seinen Batterie-Modellen besser gelöst. ( Reifendurchmesser etc. )

Ich war schon froh das ich dieses Fahrzeug überhaupt zu einem für mich akzeptabellen Preis bekommen habe.

Erhältlich ist der Basisbausatz bei einem der Sponsoren dieses Forums (http://www.nimpex.de/cgi-bin/shop/front/…n=0&sort=0&all=)

Bei der Heckscheibe handelt es sich um kein Decale, das wurde von mir Innen mit Glanz-Schwarz lackiert ( entsprechend abgeklebt )

und von außen mit Tamiya-Tape abgeklebt und Silber lackiert. ( Vorlage war hier das Minichamp Modell in 1/18 )

Sobald ich Zeit habe werde ich die Frontpartie nochmal überarbeiten, aber hinten finde ich passt es soweit.

( In anderen Foren wurde die Reifengröße auch bemängelt )

Danke für eure Rückmeldungen.

Gruß

Boris :ok:

Stefan_Becker

unregistriert

10

Donnerstag, 1. März 2012, 09:39

Der alte Arii-Kit...

Tja, der alte Arii-Kit. Den hatte ich auch einmal - zweimal sogar, und wollte die beiden auch immer umbauen zu Tourenrennwagen, so wie Du es jetzt mit Deinem Kit gemacht hast. Mangels Zeit kam ich dann doch nie dazu und so habe ich vor einigen Jahren alle meine Tourenwagenbausätze (und solche, die für Umbauten gedacht waren), wieder verkauft. Einen guten Tiel davon übrigens an Nimpex. Ich kann mich nur auf eine Sparte wirklich konzentrieren, und das ist halt die Rallyeszene.

Aber abgesehen davon:

Du hast das Modell wirklich toll gebaut! Genauso habe ich mir das damals auch vorgestellt. Nur daß mir, da ich die Teile ja nie zusammengesetzt habe, nicht aufgefallen war, wie hoch die Karosserie auf dem Chassis sitzt. Das ist natürlich schade für ein Fahrzeug von der Rundstrecke, und stört so ein bisserl den ansonsten sehr guten Gesamteindruck. Vielleicht doch noch mal vorsichtig zerlegen und tieferlegen?

Aber egal, insgesamt ein schönes Modell, in dem auch erkennbar viel Arbeit am Detail steckt! :respekt:

Grüße

Stefan

Beiträge: 2 012

Realname: Henrik

Wohnort: Laichingen, auf der Alb

  • Nachricht senden

11

Freitag, 2. März 2012, 01:48

Hi

Schöne Version des BMWs...Soweit sauber gebaut...Lackierung sieht auch top aus.

Aber das ich was hier in Kommentaren lese lässt mich zum denken geben...defintiv ist der Bausatz vorne zu hoch....dann haut ihn doch vorne runter...es ist Plastik und lässt sich ohne Weiteres verändern.....

Die Tür hängt nach unten und die Auspuffrohre sind nicht in einer Linie....für die zu kleinen Reifen bzw. Felgen kannst du nichts.

Bausatz ist im Bezug der Lackierung ok....beim Rest kannst noch was machen...Innenruam passt.

Gruß Henrik

12

Sonntag, 22. April 2012, 00:29

Ich hab Ihn jetzt vorne tiefergelegt

Hallo an alle Kritiker :ok: ,

endlich habe ich die Zeit und die Ruhe gehabt die hier schon mehrfach angesprochene Hochbeinigkeit zu korrigieren und den BMW vorne tiefer zu legen.
( mehr mach ich auch nicht an dem Modell ) Danke auch für die entsprechenden Anregungen. :hand:
Ich lasse einfach mal die Bilder sprechen.














Gruß Boris :wink:

13

Sonntag, 22. April 2012, 07:51

Uhhhh.................das bist du aber mit groben Gerät rangegangen?

Die Schraube und Mutter tut ja in den Augen weh.Das arme Auto.

Noch dazu eine Spaxschraube und eine Gewindemutter zu kombinieren ist recht ungewöhnlich.

Ich hätte an deiner stelle das ganze entweder per Plastiksheet Röhrchen Tiefergelegt oder das ganze einfach mit Sekundenkleber festgeklebt.

Die jetzige Optik ist sehr gewöhnungsbedürftig.

Sorry!

Gruss
Christian


Resin Kits und Kleinteile zu Verkaufen!

www.mezzo-mix-models.jimdo.com

14

Sonntag, 22. April 2012, 23:29

Uhhhh.................das bist du aber mit groben Gerät rangegangen?
Hallo Christian,

deine Reaktion ist schon in Ordnung :ok:
und ich kann dich beruhigen :trost: , dass ist nur die rustikale Odenwälder Übergangsversion da ich das Auto erstmal wieder in die Vitrine stellen
will, und auch sehen wollte ob ich die richtige Höhe sowie den richtigen Abstand getroffen habe. :pfeif:
Auch werde ich das Heck noch in der Höhe anpassen, aber erstmal möchte ich was Neues bauen und bei der Gelegenheit erste Erfahrungen
mit der Airbrush sammeln.

Also bis demnächst.

Gruß Boris

15

Montag, 30. April 2012, 00:48

Tiefer gelegt die 2.

Hallo zusammen,

so nun habe ich den BMW vorne und hinten tiefer gelegt 8o . (vorne keine rustikale Lösung mehr )
hier die entsprechende Ansicht.
Ach ja habe bei der Gelegenheit noch zwei Decals ergänzt an die ich noch dran gekommen bin.








Gruß Boris :wink:

16

Montag, 30. April 2012, 07:46

Hallo Boris!

Na so muss das Batmobil aussehen!
Respekt,jetzt ist es ein richtiger Hingucker.
Prima gemacht. :respekt: :dafür:

gruss
Christian


Resin Kits und Kleinteile zu Verkaufen!

www.mezzo-mix-models.jimdo.com

17

Montag, 13. August 2012, 09:36

Fotostrecke in freier Wildbahn

Hallo zusammen,

da ich bisher von dem Modell nur Bilder unter Kunstlicht eingestellt habe hier nun eine Fotostrecke bei Sonnenschein für die Freunde der Naturaufnahmen ;) .
( ein paar Decals die bisher gefehlt hatten wurden noch ergänzt )


























Gruß Boris :wink:


z. Zt. im Bau: Porsche RSR 3.0 von Revell

Beiträge: 3 357

Realname: Daniel

Wohnort: Traun, Österreich

  • Nachricht senden

18

Montag, 13. August 2012, 10:25

Hi Boris.

Sieht jetzt auf jedenfall besser aus :ok: , besonders in der Frontalen kauert er jetzt schön tief auf dem Asphalt.

MfG
Daniel
ALFA ROMEO - Geschmack macht einsam!


19

Dienstag, 14. März 2017, 15:09

Hallo,

nicht wundern, ich bin über die Suchfunktion auf diesen alten Thread gekommen. Der Bausatz ist bei mir nämlich auch gerade "aktuell".
Ich wollte nur ergänzen, dass es sich bei den Decals um solche von Studio 27 handelt. Und zwar sollten es diese hier sein. Nur falls das für sonst jemand nochmal von Belang sein sollte... :)
Gruß
Thomas

Zuletzt fertiggestellt:
Jaguar XJ-S V12
Corvette Roadster 1962
Nissan 240 ZG Fairlady

20

Sonntag, 19. März 2017, 21:49

kleine Korrektur

Hallo Thomas,

danke für deinen Beitrag, aber um Irritationen zu vermeiden möchte ich darauf hinweisen das
die von mir verwendeten Decals nicht von Studio27 sind, da bei mir einige für die Le Mans Variante
relevanten Decals nicht vorhanbden waren wie z.B. die Alpina und Gitanes Schriftzüge und ich den Studio Decalsatz für ein anderes Projekt
ebenfalls habe, aus dem ich z.B. die Alpina Schriftzüge entnommen habe.
Des Weiteren sind die typischen Streifen bei meinem verwendeten Decalsatz
breiter auch die Farbgebung ist minimal anders als bei Studio27. Vergleich mal die Front mit den Decals von Studio27.

aktuelles Bild:



Die Studio27 Decals sind aber definitiv die besser Wahl, da vollständiger.
Je nach Einsatzeitraum bzw. Strecke sind auch hier Decals zu ergänzen.
Beachten sollte man das die hellblauen Streifen zumindest bei der Le Mans Variante von oben zur Seite übergangslos waren,
anders als bei den sonstigen Werks CSL.

Freue mich schon dein CSL hoffentlich hier bald zu sehen.

Gruß Boris :wink:

21

Montag, 20. März 2017, 16:12

Danke für die Aufklärung, Boris.
Ich habe mir übrigens für meinen die "Works"-Decals von Studio 27 (ST27-DC643C) besorgt, da ich meinen eher in weiß lackieren möchte.
Gruß
Thomas

Zuletzt fertiggestellt:
Jaguar XJ-S V12
Corvette Roadster 1962
Nissan 240 ZG Fairlady

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

1:24, Arii, BMW

Werbung