Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 11. Februar 2012, 13:32

Schnellboot S-100 die Zweite...

Ahoi Kameraden!

Jetzt geht es auch bei mir mal mit "moderner Kriegsführung" los... ;)
Da ich ja ein "süßes kleines Päckchen" bekam, das ein noch süßeres Böötchen enthielt,
komme ich ja jetzt nicht umhin ebenfalls ein S-100 aufzurüsten!
Das wird ein aufwändiges Projekt, aber dieses Boot ist einfach ein Traum! :love:



Da freu ich mich schon soooo drauf! :tanz:
Aber ich reiß mich zusammen! :S
Es wird alles vorher geplant! :ok:
(so gut ich eben meinen Enthusiasmus in den Griff bekomme... :pfeif: )

Jetzt schau ich erst mal in das Heftchen hinein, das dem Bausatz beilag.
( -völlig neu für mich ;) )

lg,
Frank
Modellbau ist Kunst - und manchmal Sport - und darf niemals als Arbeit gesehen werden!

Im Bau: The 24-Gun Frigate Pandora 1:128 - RC
Im Bau: Schlepper Goliath - RC

Beiträge: 1 064

Realname: Stefan

Wohnort: Raum Ludwigsburg

  • Nachricht senden

2

Samstag, 11. Februar 2012, 13:39

Das ist ja ein hAMMERTEIL1 Davon muss ich meinem Therapeuten erzählen! Größer, schneller, besser!
Macht´s besser,
Stef

Auf Lager:
Tamiya Baja King TL-01B
Junkers-Ju 88 A-4 1:48
Sopwith Camel 1:72

3

Samstag, 11. Februar 2012, 13:41

Ach Frank... das ist doch mal wieder ein Böötchen :sabber:

Wie ist denn das Begleitheft?

Ist das der Bausatz mit den Ätzteilen?

LG

Thomas
Tiere sind die besseren Menschen :)

Beiträge: 518

Realname: Thomas (OpaTommy)

Wohnort: Waldstetten

  • Nachricht senden

4

Samstag, 11. Februar 2012, 13:53

Hallo Frank :wink:

Das gibt wiedermal ein Interessantes Projekt von Dir.
Das Du überhaupt noch einen Überblick über Deine ganzen Projekte halten kannst.
Nicht das Deine S-100 nachher Segel hat :D :D .
Und wehe Du kannst nachher die Torpedos nicht Ferngesteuert Abfeuern :D :D :D .
Spaß bei Seite, aber Du wirst uns sicher wieder mit tollen Extras Überraschen.

Gruß und viel Glück bei Deinem Modell.

Thomas :wink:
"Das ist eine richtig nette "Ich scheiß dich nicht an, du scheißt mich nicht an"-Vereinbarung."

5

Samstag, 11. Februar 2012, 14:05

Hi Leute,
a) es ist der Bausatz mit den Ätzteilen (sieh den Baubericht von Stef) :ok:
b) das Heftchen, oder besser die Heftchen sind gut! :)
c) das mit den Torpedos hab ich ja schon befürchtet... :bang:
... da lasst ihr mich wohl nicht mehr rauskommen, oder? :huh:
d) Überblick über meine Baustellen hab ich schon lange nicht mehr... :roll:
e) einen Therapeuten brauchen wir alle... :lol:

lg,
Frank
Modellbau ist Kunst - und manchmal Sport - und darf niemals als Arbeit gesehen werden!

Im Bau: The 24-Gun Frigate Pandora 1:128 - RC
Im Bau: Schlepper Goliath - RC

Beiträge: 518

Realname: Thomas (OpaTommy)

Wohnort: Waldstetten

  • Nachricht senden

6

Samstag, 11. Februar 2012, 14:10

einen Therapeuten brauchen wir alle... :lol:

Meiner hat mich schon Rausgeworfen. Er sagte Modellbauer sind nicht Heilbar!! :D

Gruß Thomas
"Das ist eine richtig nette "Ich scheiß dich nicht an, du scheißt mich nicht an"-Vereinbarung."

7

Samstag, 11. Februar 2012, 18:23

Hallo wie ich sehe hast du mal wieder ein neues Projekt :grins:
bin gespannt wie der Bogen mit dem Flitz :sabber: . Hatte das selbe Model mal erwogen aber dann verworfen wegen meiner Kinder.Die sind zu klein um zu verstehen aus welcher Zeit das Boot kommt.

Beiträge: 447

Realname: LarsHofmann

Wohnort: Ortrand

  • Nachricht senden

8

Samstag, 11. Februar 2012, 19:13

Hi Frank

Das boot ist echt gut. ich werde dich hier beobachten :)... :ahoi: Und es sei dir auch verziehen wenn du das Volumenmodell hierfür vergisst ;)...

Viel Spaß mit dem neuen Boot
SdKfz 9
Swedish Regal Ship VASA von Revell
I don´t need luck, I have gun´z

9

Dienstag, 21. Februar 2012, 15:41

Hallo Leute,
jetzt hab ich mir mal eine erste Auswahl an Motoren und Fahrtregler zusammengestellt.

Hier sind die Bilder und die Daten:



ADS 300 Watercooled Brushless Outrunner
(ADS300)

34 g
3000 rpm/V
max. 11 V (2-3 S LiPo)
max. 24 A
angegeben mit 300 W (wirklich??)

L = 29 mm (Gehäuse)
D = 24 mm
Welle d = 3 mm
Montierbar mit zwei M2,5 Schrauben



Turnigy Marine 35A Brushless Boat ESC
(TR-M-35A)

32 g
2-3 S LiPo
Konstantstrom 35 A
Burst 190 A
BEC 6 V / 1,5 A

31,5 x 27,5 x 16 mm

Das sind die Daten.
Jetzt bräuchte ich mal ein wenig Know-How, ob ich damit im vertretbaren Rahmen liege.
Es ist schließlich mit deutlichem Abstand mein größtes Boot.
Da kenne ich mich noch nicht gut genug aus.
Also bin ich heute mal der, der etwas überfragt ist...

Ich hoffe, das sich der eine oder andere mit Erfahrung einfindet, um mich zu erleuchten.

lg,
Frank
Modellbau ist Kunst - und manchmal Sport - und darf niemals als Arbeit gesehen werden!

Im Bau: The 24-Gun Frigate Pandora 1:128 - RC
Im Bau: Schlepper Goliath - RC

10

Dienstag, 21. Februar 2012, 16:39

Kaum ist man ein paar tage nicht da :du:
da bastelt der Bochumer Käpten wieder auf höchstem
Niveau!!! :respekt:

weiter so wird sicher klasse
grus Odin :hand: :hand: :hand:

11

Samstag, 25. Februar 2012, 11:19

Leute, ich mein´s ernst!

Da könnte ich echt Hilfe gebrauchen!
Kennt sich da jemand mit der Motorisierung in dieser Größe aus?

Ich habe bisher nur mit kleinsten Brushless-Motoren zu tun gehabt, wobei immer nur einer im Boot war.
Mit einem Dreifach-motorisierten Boot in dieser Größe habe ich keine Erfahrungen.
Also, wenn jemand Ahnung davon hat, dann meldet euch bitte!
Die Bilder und Daten stehen weiter oben.

lg,
Frank
Modellbau ist Kunst - und manchmal Sport - und darf niemals als Arbeit gesehen werden!

Im Bau: The 24-Gun Frigate Pandora 1:128 - RC
Im Bau: Schlepper Goliath - RC

12

Montag, 5. März 2012, 22:38

Na, wenn bisher keine Antwort gekommen ist, dann kann ich ja wohl davon ausgehen,
das hier keiner Ahnung von der Motorisierung solcher Boote hat.

Schade! ;(

Da muss ich dann wohl selber rumprobieren.
Ich warte jetzt noch ein paar Tage - vielleicht kommt ja noch was hilfreiches...
Ansonsten bestell ich mir die Dinger und hoffe, dass sie passen.

lg,
Frank
Modellbau ist Kunst - und manchmal Sport - und darf niemals als Arbeit gesehen werden!

Im Bau: The 24-Gun Frigate Pandora 1:128 - RC
Im Bau: Schlepper Goliath - RC

Beiträge: 2 494

Realname: Johannes

Wohnort: Gastarbeiter im Bajuwarischen Königsreich

  • Nachricht senden

13

Montag, 5. März 2012, 22:56

Hi Frank,

als Spielverderber sag ich Dir: lass den Quatsch. Ist schade um die viele Kohle und bringt Dir nichts.
Diese 3 Brushles-Antriebe kommen auf 1,2 kW (Kiiiiiloooo-Watt) - das ist so viel wie der größte BOSCH Bohrhammer aufzuweisen hat.

Selbst 3 megastarke SPEED 500 liegen gerade mal zusammen bei nur 180 Watt und wären viel zu viel.

90% der Energie würden in Schaum schlagen verheizt. Auch wenn der Rumpf kein reiner Verdränger, sondern so ne Art Halbgleiter ist, bringt das ab einer bestimmten geschwindigkeit gar nichts mehr.
Meine Empfehlung ist: kleine und leichte Bürstenmotore mit konventionellen Reglern. Das ist viel billiger und wirkungsvoller, zudem lässt es sich deutlich besser regeln.

Gruß,
Johannes

14

Dienstag, 6. März 2012, 14:26

Schau Dich doch mal "extern" um:

http://www.modelbouwforum.nl/forums/bouw…eri-1-35-a.html
http://www.schiffsmodell.net/showthread.php?t=31784
http://www.rc-modellbau-schiffe.de/wbb2/…p?threadid=8894
http://www.das-modellbau-forum.de/index.…d&threadID=2742
http://www.rcboot.de/forum/viewtopic.php?p=16481
http://www.rc-schiffe.com/wbb2/thread.ph…bcbcf705eb97b9a

Bei youtube gibt es auch genug Videos, da kann man ggf. abschätzen wieviel es sein muss ... Oder Du wartest bis meine kleine fahrtauglich ist und wir experimentieren da. Aber das dauert noch ein bischen ;)

15

Mittwoch, 7. März 2012, 17:42

Hallo Leute,
ich hab inzwischen herausgefunden, das zumindest zwei Modellbauer in ihrer S-100 drei Brushless-Motoren ab 100 W eingebaut haben.
Nach deren Angaben, damit der Lürssen-Effekt funktioniert.
Der Rest scheint sich auf "ehemalige Bauberichte" zu verlassen und Speed 400 einzubauen.
Nur einen habe ich gefunden, der Speed 500 eingebaut hat (die kräftigeren).
Allerdings scheint es mir nicht so, als wäre bei den Speed 400 schon alles ausgereizt.
Eher glaube ich, dass darüber hinaus noch einiges machbar sein dürfte.

Also, als bisheriges Ergebnis wird die S-100 stärkere Motoren bekommen als die üblichen Speed 400.
Aber Johannes Einwurf, dass die 300 W Brushless zu stark seien nehme ich ernst.
Auch macht mir der Hinweis, das Brushless-Fahrtregler sich nicht so gut regeln lassen Sorgen.
Also doch Bürstenmotoren?
Oder gibt es eine gute Kombination von Brushless-Motoren und Fahrtreglern, die sich auch im niedrigen Drehzahlbereich gut regeln lassen?
Ich bin immer noch nicht viel weiter...
Allein, die Wattzahl scheint auf ca. 80 - 120 W pro Motor hinauszulaufen (el. Leistung).

Ist das jetzt schon Monströs?
Oder wäre das noch zu verkraften?

lg,
Frank
Modellbau ist Kunst - und manchmal Sport - und darf niemals als Arbeit gesehen werden!

Im Bau: The 24-Gun Frigate Pandora 1:128 - RC
Im Bau: Schlepper Goliath - RC

Beiträge: 337

Realname: Hans-Walter

Wohnort: Bei Hildesheim

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 7. März 2012, 19:52

Hallo Frank , ich habe lange überlegt ob ich dir einen Tipp gebe da du ja anscheinend nicht viel von mir hältst . ich würde 500 e nehmen mit 9,6 oder 12 v betreiben. Als Schrauben würde ich mir passende bei Modellbau Nord Suchen ( die kommen der Optik am nächsten u. bringen eine vernünftige Leistung ins Wasser ,Falls die Steigung nicht recht ,nachjustieren . Hans
MfG Hans


Beiträge: 18

Realname: Karl

Wohnort: Monnem am Rhing

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 7. März 2012, 20:24

Hallo Frank tolles Projekt !

Ich glaube das der Motor viel zu hoch dreht.
Er würde bei 3S ca. 26000 U/min auf die Welle bringen U = 11,1 V * 3300 U/V * 0,8
Ich denke wenn du einen BL-Antrieb nimst dann nur mit einem Langsamläufer.
mfg Charly

18

Mittwoch, 7. März 2012, 20:39

Hallo Hans,
Danke für deine Antwort!
Aber wie um Gottes Willen kommst du darauf, das ich nicht viel von dir halten würde? :nixweis:

Ich hab mir jetzt die Speed 500 e Motoren noch einmal angesehen, aber der eine (Speed 500 E 12 V)
hat gerade mal 2 A Laststrom, was etwa 24 W (bei 12 V) bedeuten würde. Das wäre mir zu wenig.
Bei dem anderen (Speed 500 Race E 8,4 V) sind es 17 A! Also etwa 140 W (bei 8,4 V).
Noch einer (Speed 500 E 7,2 V) hat 9 A, also etwa 65 W (bei 7,2 V).
Und noch einer (Speed 500 Torque 7,2 V (ohne E)) hat 15,5 A, also etwa 110 W (bei 7,2 V).
Welchen meintest du denn? Oder gibt es noch mehr Speed 500 E?

Bei Modellbau Nord, meintest du da Schiffsmodellbau-Nord?
Modellbau Nord war jedenfalls kein Shop.
Und die Schrauben bei Schiffsmodellbau-Nord kann ich mir echt nicht leisten... :roll:
Gibt es da vielleicht was billigeres in der Art?

lg,
Frank
Modellbau ist Kunst - und manchmal Sport - und darf niemals als Arbeit gesehen werden!

Im Bau: The 24-Gun Frigate Pandora 1:128 - RC
Im Bau: Schlepper Goliath - RC

19

Mittwoch, 7. März 2012, 20:43

Hallo Charly,
hast du eine Ahnung, was man da nehmen könnte?
Nach welchen Werten muss ich da schauen?
Ich habe in dieser Größenordnung noch nie gebaut.
Aber der Preis und die gute Leistung bei geringem Gewicht lassen mich in Richtung Brushless-Motoren schauen... ;)
Denn bei der S-100 wird es ziemlich knapp mit dem Gewicht.
Bei 2000 g hat sie ideale Linie.
Und ein Großteil ist schon an Bausatz (Plastik) weg...

lg,
Frank
Modellbau ist Kunst - und manchmal Sport - und darf niemals als Arbeit gesehen werden!

Im Bau: The 24-Gun Frigate Pandora 1:128 - RC
Im Bau: Schlepper Goliath - RC

Beiträge: 337

Realname: Hans-Walter

Wohnort: Bei Hildesheim

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 7. März 2012, 20:51

Leider nichts was so gut passen würde.aber schau mal bei Hobby Lobby Modellbau. Gruß Hans Den 8,4v gehe auf 9,6v
MfG Hans


Beiträge: 18

Realname: Karl

Wohnort: Monnem am Rhing

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 8. März 2012, 08:24

Hi
ich würde mal bei Flugmotoren nachschauen, so ca. 800- 1200 U/KV das dürfte etwa einem 400 Motor entsprechen. Ich baue mehr Helis
da Rechent man U = KV * 3,8 V * S * 0,8
U = Drehzahl
KV= Drehzal /V
3,9 - 3,8 V = mittlere Lipo Spannung
S = Anzahl Zellen seriell
0.8 = Verluststeistung

evt. Robbe Roxxy BL-Outrunner C22-16-55 800kV
oder in der Bucht unter Brushlessmotoren für Qudrocopter mit 1200 KV

optional ein Getriebe ???

oder nur den Mittleren Motor einbauen ist aber nicht Scale
mfg Charly

Beiträge: 337

Realname: Hans-Walter

Wohnort: Bei Hildesheim

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 8. März 2012, 11:15

Hi Frank, ich habe mal die geschwindigkeitsDifferenz bei wellenBild Tempo durchgerechnet , das wären 12cm in der Sekunde .Ich könnte den Unterschied nicht sehen. Lg Hans
MfG Hans


23

Donnerstag, 8. März 2012, 11:56

Hallo Hans,
wenn die Geschwindigkeit des Modells dementsprechend größer ist, dann müsste das doch zu sehen sein, oder?

lg,
Frank
Modellbau ist Kunst - und manchmal Sport - und darf niemals als Arbeit gesehen werden!

Im Bau: The 24-Gun Frigate Pandora 1:128 - RC
Im Bau: Schlepper Goliath - RC

Beiträge: 337

Realname: Hans-Walter

Wohnort: Bei Hildesheim

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 8. März 2012, 12:03

Bei wellenBild liegt du bei ca.2,5m/s . Erhöhst du das Tempo zu sehr Kannste auch gleich Tragflächen anbauen u. abheben , das sieht nicht aus.Lg Hans
MfG Hans


25

Donnerstag, 8. März 2012, 12:20

Hallo,
ich hab mich mal nach den letzten Hilfestellungen ein wenig bei langsam laufenden Brushless Outrunnern umgesehen.
Die müssten dann auch die Schrauben sauber und wirksam versorgen können.

Hier mal die Motoren mit ihren Werten, die ich gefunden habe:


Liste Brushless Outrunner
- V - A max - Gew. - - kV - - - Watt - - Name
11 V -- 7 A - 31 g - 1090 kV -- 80 W - Turnigy Aerodrive SK3 2822-1090 kV Brushl. Outr.
11 V -- 8 A - 30 g - 1088 kV - - - - - - Turnigy 2205 50 turn 1088 kV 8A Outrunner
11 V - 10 A - 44 g - 1100 kV -- 80 W - AX 2308N 1100 kV Brushless Micro Motor
11 V -- 9 A - 25 g - 1080 kV -- 85 W - Turnigy Park 300 Brushless Outrunner 1080 kV
11 V - 10 A - 44g --- 980 kV -- 96 W - Turnigy Aerodrive SK3 2826-980 kV Brushless Outr.
11 V - 10 A - 38 g - 1100 kV - 100 W - Turnigy D2822/17 Brushless Outrunner 1100 kV
11 V - 13 A - 78 g -- 700 kV - - - - - - - HexTronic DT700 Brushless Outrunner 700 kV
11 V - 13 A - 78 g -- 890 kV -- - - - - - TowerPro Brushless Outrunner 2410-08T 890 kV
11 V - 14 A - 67 g -- 890 kV - 150 W - TP 450 Brushless Outrunner 890 kV
11 V -- 7 A - 50 g - 1230 kV - 150 W - Turnigy L2210-1230 Bell Style Motor


Da müsste doch jetzt was passendes dabei sein... :S

Ich habe im übrigen vor, die S-100 erst einmal mit einem 2S LiPo auszurüsten.
Die niedrigere Spannung sollte dann auch der etwas hohen Wattzahl der Motoren (bei 11 V) einen Dämpfer verpassen.
So müsste das Modell eigentlich schon ganz gut eingestellt werden können.
Der Gewichtsvorteil und der relativ niedrige Preis der Brushless Motoren ist da schon mit ausschlaggebend.
Ich hoffe, ich finde dann auch die richtigen Regler... :roll:
Aber zuerst einmal die Wahl der Motoren.
Mit eurer Hilfe komme ich ja schon ein wenig eher in die Region der "tauglichen Motoren"... ;)
Ich hoffe, ihr könnt mir auch weiter Tipps geben.

lg,
Frank
P.S. Ich habe unter den Bürstenmotoren echt nicht das richtige gefunden, also setze ich erst mal auf Brushless...
Modellbau ist Kunst - und manchmal Sport - und darf niemals als Arbeit gesehen werden!

Im Bau: The 24-Gun Frigate Pandora 1:128 - RC
Im Bau: Schlepper Goliath - RC

Beiträge: 337

Realname: Hans-Walter

Wohnort: Bei Hildesheim

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 8. März 2012, 12:24

Frank bei den Motoren kenne ich mich nicht aus. Können die Überspannung ab ? Lg Hans
MfG Hans


27

Donnerstag, 8. März 2012, 13:02

Hallo Frank :wink:

Schönes Projekt, :ok: - ich finde diese Boote irgendwie interessant. Hab auch eins aber 1:72. Bei der Geschwindigkeit würde ich doch eher versuchen herauszubekommen, wie die Modellgeschwindigkeit sein sollte.

Hab da mal auf die Schnelle diesen Link gefunden. Achtung, die Berechnung kostet aber was!!!!)

In diesem Sinne
Gruß, Torsten die Landratte :pc:

Im Bau: Steampunk: Valortanica und Geheimer Hafen, Krabbenkutter, DUKW 1:35 RC

28

Donnerstag, 8. März 2012, 13:02

Halo!
Soweit angegeben können die Motoren alle bis zu 15 V kurzzeitig ab.
Nach den zu findenden Berechnungen für Schiffsantriebe hab ich bisher auch herausgefunden,
das man etwa 200 W benötigt, um ein Schiff von 2,5 kg Gewicht zum gleiten zu bringen.
Das erscheint mir dann schon als Ausgangsbasis für die S-100 richtig zu sein.
Schließlich soll das Schiff ja auch eine gewisse Geschwindigkeit und Fahrbild bekommen.
Es kann also durchaus sein, das einige der herausgesuchten Motoren das bei 7,4 V (2S-LiPo) nicht schaffen.

lg,
Frank
Modellbau ist Kunst - und manchmal Sport - und darf niemals als Arbeit gesehen werden!

Im Bau: The 24-Gun Frigate Pandora 1:128 - RC
Im Bau: Schlepper Goliath - RC

29

Donnerstag, 8. März 2012, 13:04

Hi Torsten!
Dein Link scheint nicht zu funktionieren.

lg,
Frank
Modellbau ist Kunst - und manchmal Sport - und darf niemals als Arbeit gesehen werden!

Im Bau: The 24-Gun Frigate Pandora 1:128 - RC
Im Bau: Schlepper Goliath - RC

Beiträge: 337

Realname: Hans-Walter

Wohnort: Bei Hildesheim

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 8. März 2012, 13:11

Mit LiPos habe ich auch keine Erfahrung, gibt es welche die bei ca.12,2v liegen das mussten die Motoren ja dan auf Dauer ab können. Lg Hans
MfG Hans


Ähnliche Themen

Verwendete Tags

RC-Modell, S-100

Werbung