Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Modbui033« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 779

Realname: Ralf

Wohnort: Mittelsachsen, Turku (Finnland)

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 15. Februar 2012, 23:23

N'Abend die Zweite,

ich möchte euch natürlich auch hier noch einen kleinen Einblick in den weiteren Baufortschritt geben.

@Werner: Danke dir für die erneuten Tipps, mit dem Landegestell werd ich mich noch einmal beschäftigen. Der Tank, naja mal sehen: ich will erstmal sehen wieviel Platz dann dort noch ist wenn ich die Sitzbank mit den Halterungen an der Rückfront fertig eingebaut habe. Wenn dann noch ausreichend Platz ist überarbeite ich den Tank vielleicht noch.

Hauptsächlich habe ich die Sitzbank im Frachtraum weitergebaut. Die gebogene Zwischenstreben sind wieder aus Draht. Dann hat das Gestell erstma Farbe bekommen, Hellgrau 76. Anschließend habe ich mir zwei Polster für Sitzfläche und Rückenlehne aus FIMO-Knete geformt und gebacken. Farblich sind sie, wie schon die Pilotensitze, Mittelgrau 43.

Das fertige Gestell



Mit Rückenlehne



Parallel dazu hab ich mit den Schränken auf der rechten Seite neben der Getriebeverkleidung begonnen. Das hintere Regal ist aus einem Stück sehr dicker Pappe und vier Drähten, alle mit Staubgrau 77 bemalt.



Dann ist das kleiner vordere Regal aus Karton und zwei Drahtstücken entstanden, Farbe hier auch wieder Staubgrau 77.



Und schon fertig verbaut, Ah mir ist grad eingefallen: ich hatte auf dem Gestell hinter dem Rückepolster noch zwei Ösen aus draht befestigt in denen beim Original die Gurte festgemacht sind. Eigentlich sind sie geringfügig zu groß und der Abstand haut auch nicht hin, aber was solls. Ist halt alles ein Kompromiss hier. Wöllt ichs eins zu eins haben, dann hätte ich eben nen größeren Maßstab oder die Teile aus dem Zubehörmarkt nehmen sollen



Ich bin recht zufrieden mit meiner bisherigen Umsetzung, mal schauen ob weiterhin alles so klappt.
Aktuelles Spezialprojekt: Modell der "Nautilus" aus "20000 Meilen unter dem Meer"

Sonstige: Vulcania Shipyard: Kapitän Nemos "Nautilus" (aus Disneys "20000 Meilen unter dem Meer" nach Jules Verne)

  • »Modbui033« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 779

Realname: Ralf

Wohnort: Mittelsachsen, Turku (Finnland)

  • Nachricht senden

32

Samstag, 18. Februar 2012, 23:27

So ihr Lieben,

heut hab ich mal am Huey weitergemacht. Die Panther muss eh noch trocknen und gespachtelt werden und die Airgun muss ich nach der Reparatur heut, morgen auch noch testen erstma.

Auf den Kran hat ich noch keine Lust also hab ich mal angefangen die Krankentrage zu bauen. Basis war hier ein Stück Karton das ich an die Seiten angewinkelt hab und dann Stecknadeln (ohne Kopf und Spitze) in die Winkel geklebt hab. Darauf kam dann ein ovaler Ring aus Draht.



Anschließend hab ich noch einen Streifen Balsa in die Mitte geklebt um darauf dann die weiteren Auflagen befestigen zu können.

Hier im Bild mit Zurrgurten für die Schränke aus Papier (bemalt mit Nato-Oliv 46) und einem Feuerlöscher aus einem Zahnstocher und Draht



Dann hab ich die das Grundgestell der Trage angemalt. Dabei wurde die Wanne aus Karton Bronzegrün 65 und das Gestänge Hellgrau 76. Auf meinen Vorbildfotos wird die unterste Schicht der Auflage der Trage aus einer blauen Matte gebildet. Diese wurde aus einem Stück Karton erstellt und mit einer Mischung aus Blau 56 und Weiß 05 coloriert.

Hier ist auch schon der bemalte Feuerlöscher mit im Bild



Zum Abschluss des Grundgestells kamen noch zwei Bügel an die Trage, jeweils ein Draht mit (und Anthrazit 09) und ohne Isolierung.



Danach wurde sich dem hinteren Regal auf der rechten Seite vom Getriebe gewidmet. Ich hab im Netz Bilder gefunden gehabt wo dieses auch mit Kästen vollgestellt war und ohne Inhalt, nur mit den Gurten davor. Ich hab dann darauf verzichtet das Regal zu füllen. Nur im unteren Bereich, hinter dem vorderen Regal ist ein Stück Balsa (mit Staubgrau 77) eingeschoben wurden. Dann hab ich die Gurte aus Papier im oberen Bereich ergänzt.



Die nächste Baustelle war die Aufhängung an der Rückseite der Sitzbank im Frachtraum. Diese besteht aus einem zweckentfremdeten Bausatzteil (eine der Stützen die in der Bausatzmedivariante die Tragen halten soll.) Hier hab ich die Spitzen gekappt und das ganze an das Sitzbankgestell montiert. Darauf kam dann wieder ein Stück Karton. Die Farben sind Mittelgrau 43 für das Kartonteil und Hellgrau 76 für das Bausatzteil.

Am Frontregal hab ich noch einen gelben Abfalleimer angebracht. Er besteh einfach aus einem gerollten Stück Karton.



Der Feuerlöscher kam dann auch an Ort und Stelle und ist noch um einen Halter aus Papier ergänzt. Hier fehlt jetz noch das Etikett und der Löschschlauch dran.



Und last but not least hab ich angefangen das kleinere der beiden rechten Regale zu füllen. Mit einer Tasche aus Balsa.......



Und einem Kissen aus Knete.............



Soweit vom Huey..................
Und jetz will ich mal wieder bissl Beteiligung hier!!!!!! Kann ja nicht sein das alle immer nur ihren Senf zum zigsten Tornado, Hind u.a. abgeben :frech rumstichel xD:
Aktuelles Spezialprojekt: Modell der "Nautilus" aus "20000 Meilen unter dem Meer"

Sonstige: Vulcania Shipyard: Kapitän Nemos "Nautilus" (aus Disneys "20000 Meilen unter dem Meer" nach Jules Verne)

33

Sonntag, 19. Februar 2012, 07:22

Guten Morgen !

Fein, fein, was du da so machst.
Wenn ich sehe, was du da auf die Beine stellst, wundert mich deine anfängliche Skepsis ein wenig.
Bei einigen Sachen, die du zeigst, würde man selbst in größerem Maßstab schon aufgeben.

Ob nun alles wirklich dem Original entspricht oder nicht nicht finde ich hier vollkommen zweitrangig.
In meinen Augen großes Kino, was du zeigst.
Obwohl alles winzig ist, sieht es sauber aus und man erkennt es sogar alles, selbst die technischen Geräte. Für mich gibt es da absolut nichts Negatives

Weitermachen .... :ok: :ok: :ok:

Gruß, Thorsten

Beiträge: 65

Realname: Florian

Wohnort: Maria Enzersdorf, Niederösterreich

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 19. Februar 2012, 11:39

Wow!!!! Also echt großartig, was du in dem Mini-Maßstab alles macht!! Ich finds richtig genial und plädiere für einen größeren Heli in Zukunft, aber bitte mit der selben Detailverliebtheit! Danke für die Inspiration,

Florian

  • »Modbui033« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 779

Realname: Ralf

Wohnort: Mittelsachsen, Turku (Finnland)

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 19. Februar 2012, 20:58

Danke euch beiden.

Naja die Skepsis...........ich hab ja noch nich so recht gewusst ob ich alles auf die Reihe bekomm. Und dann sind auch genug Stellen mit denen ich nicht so recht zufrieden bin aber es bleibt jetzt einfach alles so wie es ist.

Tut mit leid Florian dich enttäuschen zu müssen, aber das wird wohl mein einziger Heli bleiben. Flugzeuge sind mir dann doch lieber. So recht die Muse nochmal einen zu bauen hab ich mittlerweile nicht mehr. :Schultern zuck:
Aber du darfst mir gern bei meinen Fliegern weiterhin über die Schulter schauen ;-)

So nichts desto trotz hab ich noch bissl weitergebaut heut.

Erstma hat der Feulöscher jetz noch seinen Schlauch und das Etikett dranbekommen. Der Schlauch ist aus Draht und Farbe ist Rot 31 mit Weißanteil 05. Das Etikett hab ich mit Blau aufgemalt.

Dann hab ich das Regal weitergefüllt. Hier kam noch eine Rote Meditasche, ein Silberner Koffer und oben in die Ablage eine Blaue Meditasche. Die beiden Taschen sind aus FIMO-Knete und der Koffer aus einem Stück Balsa.

Dann hab ich die Trage fertig gebaut. Die Auflage ist aus einem Stück Bonbonfolie entstanden. Mit dem Ergebnis bin ich aber nicht zufrieden...............hab jedoch auch keine Idee wie ich das besser umsetzen soll. Daher nochmal der Aufruf, wenn einer von euch noch eine 1:72 Krankentrage über hat meldet euch bitte.







Wie gesagt mit der Trage bin ich so noch gar nich zufrieden............ma schauen ob mir ne Alternative einfällt :wacko:
Aktuelles Spezialprojekt: Modell der "Nautilus" aus "20000 Meilen unter dem Meer"

Sonstige: Vulcania Shipyard: Kapitän Nemos "Nautilus" (aus Disneys "20000 Meilen unter dem Meer" nach Jules Verne)

Beiträge: 3 353

Realname: Daniel

Wohnort: Traun, Österreich

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 19. Februar 2012, 21:03

Hi Ralf.

Bin bei deinem BB schon von Anfang an dabei und die ganze Zeit am staunen, echt toll was du in 1:72 zeigst :ok:


Grüße
Daniel
ALFA ROMEO - Geschmack macht einsam!



  • »Modbui033« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 779

Realname: Ralf

Wohnort: Mittelsachsen, Turku (Finnland)

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 21. Februar 2012, 22:47

N'Abend die Herren und Damen Bastler,

Damit ihr nicht denkt der fängt nen Haufen Baustellen an und macht dann nich mehr recht weiter:

Hier ein kleines aber feines Update zum Notarzt Huey.

Heut hab ich auf der rechten Seite vom Frachtraum mal angefangen, das fertig befüllte Regal mit den Sicherungsbändern zu versehen. Hierfür hab ich mehrere Varianten gesehen. Von Einer wo alle Bänder schwarz und gleich breit sind, über eine Mischvariante mit drei breiten grauen Bändern und vier oder fünf dünnen schwarzen bis zu einem aus lauter Olivgrünen dünnen Bändern. Ich werd, denk ich mal die Mischvariante nehmen. Das bringt bissl Farbe ins Spiel...............



Und schaut die Ecke beim Original aus



Und heut war ich dann ganz mutig und fing an den Kran zu bauen. Der runde Stab in der Mitte ist eine Büroklammer, der runde Fuß ein Stück Schaschlikspieß und die Boxen sind zwei stück Balsaholz.



Das Hauptteil des Kranauslegers ist aus einem Stück Plasteprofil mit 1mm Dicke ausgeschnitten. Aus Karton sind noch die Anschläge zwischen Ausleger und Stange entstanden und dann wurde er zusammengefügt.



In dem Zustand hab ich ihn erstmal an den Rand vom Bastelbrett gestellt und werde da morgen bissl weitermachen. Parallel dazu werkel ich ja schon ne Weile an den Schiebetüren rum, da hab ich im Moment aber grad bissl Probleme. Das Leuchtorange, dass ich mir für die gekauft hatte, deckt gar nicht. Da kann machen was ich will. Ich werd mal sehen ob ich da noch die Email-Farbe von finde (ich bildete mir ein die auch gekauft zu haben. Sicher irgendwo in den Untiefen meiner Schränke verschwunden :S) Die Aquacolour-Variante ist keinesfalls zu gebrauchen.

Bis zum nächsten Update
Grüße
Aktuelles Spezialprojekt: Modell der "Nautilus" aus "20000 Meilen unter dem Meer"

Sonstige: Vulcania Shipyard: Kapitän Nemos "Nautilus" (aus Disneys "20000 Meilen unter dem Meer" nach Jules Verne)

38

Mittwoch, 22. Februar 2012, 10:20

Und jetz will ich mal wieder bissl Beteiligung hier!!!!!! Kann ja nicht sein das alle immer nur ihren Senf zum zigsten Tornado, Hind u.a. abgeben :frech rumstichel xD:

Na, wenn ma so nett dazu aufgfordert wird geb ich eben auch noch meinen Senf dazu :pfeif: ;) :grins:
Also, ich bin ja immer wieder baff erstaunt was ihr da an Umbauten für die Rettungshelis anstellt :respekt: :respekt: :respekt: :dafür: und deine gehört da auf jeden Fall dazu :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :hand: hab zwar selber zwei Hueys, gehören aber zur Killerfraktion :pfeif: :grins: für so was was du da auf die Beine stellst is mein Nervenkostüm nich stark genug :cracy: :cracy:
Zu deiner Liege: was wenn du da noch 'n paar Koffer oder Taschen draufpackst? :nixweis: ansonst is es eben 'ne Pneumo-Liege :trost: :five:
freu mich schon auf mehr :sabber: :sabber:
mfG :wink:
Roland :thumbup:
ALLE Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren

Das Horn Helm Hammerhands soll erschallen in der Klamm, ein letztes Mal.
Dies Möge die Stunde sein da wir gemeinsam Schwerter ziehen, Grimmetaten erwachet auf zu Zorn, auf zu Verderben und blutig Morden

„Selbst das wildeste Tier kennt doch des Mitleids Regung“ - „Ich kenne keins und bin deshalb kein Tier“

Beiträge: 3 353

Realname: Daniel

Wohnort: Traun, Österreich

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 22. Februar 2012, 14:35

Hi Ralf.

Sieht schon sehr gut aus dein Innenraum, auch die Seilwinde nimmt gute Formen an :ok:

ansonst is es eben 'ne Pneumo-Liege :trost: :five:

@Roland.

Was bitte ist eine Pneumo-Liege?? :huh: ?(

Grüße
Daniel
ALFA ROMEO - Geschmack macht einsam!



Beiträge: 271

Realname: Detlef

Wohnort: Nähe Koblenz

  • Nachricht senden

40

Mittwoch, 22. Februar 2012, 16:38

Hallo Ralf!
Ich baue eigentlich Schiffe aber da ich diesen Rettungsheli aus meinem Berufsleben kenne, muß ich auch mal meinen Senf dazugeben. Sieht wirklich Klasse aus. Die Tragenauflage würde ich auch aus ganz dünnem FIMO machen. weiß lackiert und eine blaue Decke aus Papier dazu. Kopfteil freilassen. Mit Pneumo-liege meint der Kollege wohl eine Vakuummatratze.
Grüße, McKay

  • »Modbui033« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 779

Realname: Ralf

Wohnort: Mittelsachsen, Turku (Finnland)

  • Nachricht senden

41

Mittwoch, 22. Februar 2012, 21:29

Servus,

McKay vielen vielen Dank, das mit der FIMO-Knete ist mir gar nicht in den Sinn gekommen. Da hab ich gegrübelt wie nen blöder und hab da gar nich das naheliegendste in Erwägung gezogen. :)

Das werd ich bei Gelegenheit auf jeden Fall mal probieren.

Grüße
Aktuelles Spezialprojekt: Modell der "Nautilus" aus "20000 Meilen unter dem Meer"

Sonstige: Vulcania Shipyard: Kapitän Nemos "Nautilus" (aus Disneys "20000 Meilen unter dem Meer" nach Jules Verne)

42

Donnerstag, 23. Februar 2012, 11:05

Griass eich :wink:
Ja, meinte Vakuummatratze :thumbsup: sollte vielleicht wirklich weniger Perry Rhodan lesen :pfeif:
mfG :wink:
Roland :thumbup:
ALLE Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren

Das Horn Helm Hammerhands soll erschallen in der Klamm, ein letztes Mal.
Dies Möge die Stunde sein da wir gemeinsam Schwerter ziehen, Grimmetaten erwachet auf zu Zorn, auf zu Verderben und blutig Morden

„Selbst das wildeste Tier kennt doch des Mitleids Regung“ - „Ich kenne keins und bin deshalb kein Tier“

  • »Modbui033« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 779

Realname: Ralf

Wohnort: Mittelsachsen, Turku (Finnland)

  • Nachricht senden

43

Freitag, 2. März 2012, 15:05

Grüße an Alle und Servus erneut,

ich hab ja heut morgen schon ein kleines Update beim Tornado gemacht, da zieh ich mal beim Huey auch nach.

Beim letzten mal fing ich mit dem Kran/ der Rettungswinde an. Die Gute ist nun fertig und eingebaut. Die weiteren Materialien waren Draht, Karton und Plasteprofil 1mm.
Hundertprozentige Originaltreue konnte ich nicht erreichen, da waren dann durch die Materialien und die Größe einfach Grenzen gesetzt.





Mit Farbe und Fernsteuerungsdraht (gewickelte Litze)



Und fertig verbaut



Die Liege gefiel mir ja überhaupt nich wie ich die so hatte, also hab ich die Auflage noch mal runtergerissen und das Liegengestell allein angebracht. Hier musste ich wieder vom Original abweichen. Da ist die Liege mit Haken an den Schottwänden zwischen Frachtraum und Cockpit festgemacht, sowas gibts im Bausatz aber nich. Also hab ich die Liege mit kleinen Böcken am vorderen Regal befestigt. Auf der Seite wo sie jetzt noch schwebt, wird sie dann noch mit Gurten von der Decke 'aufgehängt'.

Nebenbei hab ich auch angefangen die Gurte an der Frachtraumsitzbank anzubringen.



So langsam ist ein Ende im Innenraum abzusehen................eigentlich ist alles was dann kommt nur noch Belobigung :D
Jetz seid Ihr aber erstma wieder dran!!!!!!
Aktuelles Spezialprojekt: Modell der "Nautilus" aus "20000 Meilen unter dem Meer"

Sonstige: Vulcania Shipyard: Kapitän Nemos "Nautilus" (aus Disneys "20000 Meilen unter dem Meer" nach Jules Verne)

44

Samstag, 3. März 2012, 13:48

Hallo Ralf :wink:
Tja, was soll man dazu noch sagen :nixweis: ausser vielleicht :idee: ... :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :dafür: :hand: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: weiter so :sabber: :sabber: aber ich bin da ja vielleicht der Falsche, schließlich nehm's ch soo genau mit der Orginalitätstreue ;) :grins: Hauptsache Spass :ok:
mfG :wink:
Roland :thumbup:
ALLE Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren

Das Horn Helm Hammerhands soll erschallen in der Klamm, ein letztes Mal.
Dies Möge die Stunde sein da wir gemeinsam Schwerter ziehen, Grimmetaten erwachet auf zu Zorn, auf zu Verderben und blutig Morden

„Selbst das wildeste Tier kennt doch des Mitleids Regung“ - „Ich kenne keins und bin deshalb kein Tier“

  • »Modbui033« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 779

Realname: Ralf

Wohnort: Mittelsachsen, Turku (Finnland)

  • Nachricht senden

45

Freitag, 9. März 2012, 20:48

So ihr Lieben,

langsam aber sicher bin ich bei der Inneneinrichtung des Huey auf der Zielgeraden. Heut hab ich die Gurte an der Sitzbank fertiggestellt und die große Meditasche eingebaut. Jetzt fehlen noch ein paar Zurrgurte und Bänder, etwas Gerödel wie Decken und Planen und dann iss das ganze einbaufertig.

Die Meditasche ist ein Stück FIMO Knete und wurde nach dem backen noch mit Cutter und Feile bearbeitet. Farben sind Rot 31, Gelb 15 und Schwarz 08.



Und fertig eingeklebt an Ort und Stelle



Die fertige Sitzbank



Grüße
Aktuelles Spezialprojekt: Modell der "Nautilus" aus "20000 Meilen unter dem Meer"

Sonstige: Vulcania Shipyard: Kapitän Nemos "Nautilus" (aus Disneys "20000 Meilen unter dem Meer" nach Jules Verne)

  • »Modbui033« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 779

Realname: Ralf

Wohnort: Mittelsachsen, Turku (Finnland)

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 13. März 2012, 22:42

Guten Abend,

im Moment komm ich leider nich dazu viel zu bauen, noch geht die Uni und ihre Prüfungsarbeiten vor. Ab nächsten Freitag hab ich dann aber wieder mehr Zeit und kann auch wieder regelmäßigere und größere Baufortschritte hier zeigen.

Heut hab ich zum Abend hin mal eine Pause eingelegt und etwas am Tornado und hier am Huey weitergebaut.

Hier kamen die Gurte an die Liege, welche ich einfach von der ersten Variante übernommen habe. Dann habe ich noch eine kleine Kiste aus einem Stück Plasteprofil, etwas Karton und Draht, bemalt mit Alu 99, gebaut und auf der Liege drapiert. Auf der rechten Seite sind doch noch die fehlenden Spannriemen am Regal drangekommen (ja ich weis es müssten vier Stück sein wie beim Original, da wäre ich aber in Schwierigkeiten mit dem Platz und dem optischen Eindruck gekommen)

Soweit hier, viel Spaß mit den Bildern:

Hmm verdammt- Unscharf, naja ihr seht ja die Bänder. Beim nächsten mal wieder schärfer (bin wohl einfach übermüdet)



Klein aber fein


Wie gesagt ab nächste Woche gehts hier dann mit mehr weiter. Dann wird auch mal wieder ein Update bei der F9F folgen.
Grüße
Aktuelles Spezialprojekt: Modell der "Nautilus" aus "20000 Meilen unter dem Meer"

Sonstige: Vulcania Shipyard: Kapitän Nemos "Nautilus" (aus Disneys "20000 Meilen unter dem Meer" nach Jules Verne)

47

Mittwoch, 14. März 2012, 18:00

Wow. Einfach nur klasse. Was du da in der Größe so alles herstellst, und vor allem aus welchen Materialien! Genial! Ich habe den gleichen Huey vor kurzem gebaut, doch mit weit weniger Details. Ich hoffe nur dass du es schaffst aus den vergleichsweise doch recht klobigen Rumpfhälften ein ebenso detailliertes Äußeres wie Inneres zu schaffen!

  • »Modbui033« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 779

Realname: Ralf

Wohnort: Mittelsachsen, Turku (Finnland)

  • Nachricht senden

48

Mittwoch, 14. März 2012, 19:07

He Tom,

Danke dir für die Blumen. Hmm ich bin da auch mal gespannt wie mir das Außen gelingen wird. Die Seiten und Heckdetailierungen sind soweit machbar, denk ich. Wirklich verkurkst ist ja vor allem der Bug :roll: . Naja ma schauen............

Grüße :wink:
Aktuelles Spezialprojekt: Modell der "Nautilus" aus "20000 Meilen unter dem Meer"

Sonstige: Vulcania Shipyard: Kapitän Nemos "Nautilus" (aus Disneys "20000 Meilen unter dem Meer" nach Jules Verne)

49

Donnerstag, 22. März 2012, 09:16

Hallo und guten Morgen.

Ich hätte da noch etwas: zwischen den rechten Pedalen fehlt noch der Fußauslöser für den Lasthaken. Das ist so ein kleines graues Teil. Wenn Du kein Foto findest, könnte ich zumindest eins von einem Edelstahl-Ätzbild einstellen, da ist das drauf zu sehen. Und eine Handbreit vor den Sticks ist auf dem Boden noch jeweils ein kleines schwarzes Handrad mit gewelltem Rand für die Pedalverstellung. Am oberen Rand der Frontscheiben ist innen auch noch liegend ein Wischermotor angebracht, der mit einem mit schwarzem Schaumstoff abgedeckt ist. Wenn ich es schaffe, meinen Scanner zu aktivieren (alte Zicke), kann ich Dir ein Bild per PN schicken. Da sieht man auch den "Whisky-Kompass, die Heizungsregulierung und einen Aschenbecher. Melde Dich, wenn Du das brauchen kannst.

Gruß

Werner

50

Donnerstag, 22. März 2012, 15:53

Mahlzeit ...

also was du da so alles eingeladen hast hat wirklich Respekt verdient.
Anfangs war ich etwas skeptisch wegen der Seilwinde, aber mit Farbe kommt die wirklich gut.
Auch ansonsten klasse, wie du das alles so hinbekommen hast.
Nun bin ich auf die "Hochzeit" gespannt.

Gruß, Thorsten

  • »Modbui033« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 779

Realname: Ralf

Wohnort: Mittelsachsen, Turku (Finnland)

  • Nachricht senden

51

Sonntag, 25. März 2012, 23:08

Lang, Lang ist es her

N'abend Forum,

Danke erstma für Lob und Tipps die inzwischen wieder eingegangen sind. Ich bin echt zufrieden mit eurer Beteiligung hier, das macht ihr gut. Weiter so. ;)

Endlich hab ich meine Facharbeiten hinter mir und noch ne Woche frei. Da kann ich jetz wieder richtig hier weitermachen. Als erstes will ich euch heut noch einige Kleinigkeiten zeigen, die immer mal in einer Schreibpause entstanden sind.

Z. B. hab ich da so eine kleine Tasche an nem Träger am Getriebeumbau angebracht, was das genau ist weis ich nich, ich habs nur auf nem Foto entdeckt.

Entstanden ist das Teil aus Papier, die Öse oben ran ist aus aufgedrösselter Litze. Die Farben sind Bronzegrün 65 und Hellblau 49 mit Grau 57.



Dann hab ich mal angefangen erste Kabel von der Rückseite des Amaturenpanels in den Schacht zu führen, viel ist dann verbaut zwar nich mehr da zu sehen aber ein klein wenig muss ich schon füllen. Wie üblich sind die Kabel aus Draht und mit Anthrazit 09 angemalt.



Dann hab ich aus einem Tempo Taschentuch nen Streifen ausgeschnitten, grob gerollt und dann kurz in Nato-Oliv 46 getaucht. Das ganze kam dann als Plane unter die Sitzbank im Frachtraum.



Um langsam mal weiter zu kommen am Huey hab ich schonmal angefangen die Innenseiten vom Rumpf zu bemalen, bald kann also der Einbau beginnen.



Im Innenraum fehlt jetz noch eine Decke, von der dann noch die Haltegurte für die Trage herunterkommen, sowie einige Kabel. Dazu kommt noch der erste Teil des Rotors. Diesen musste ich nur erstma Spachteln. Bis auf das angesprochene wird es das dann langsam gewesen sein an Ergänzungen Innen. Ich denk ich hab meine Ziele für diesen Teil gut umgesetzt und erreicht. Mal schauen wie der Rest klappt.



Soweit zum Huey. Ich werde die Woche an allen Baustellen weitermachen. Mal hier, mal da. Schaut einfach immer mal vorbei.

Grüße
Ralf 8)
Aktuelles Spezialprojekt: Modell der "Nautilus" aus "20000 Meilen unter dem Meer"

Sonstige: Vulcania Shipyard: Kapitän Nemos "Nautilus" (aus Disneys "20000 Meilen unter dem Meer" nach Jules Verne)

  • »Modbui033« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 779

Realname: Ralf

Wohnort: Mittelsachsen, Turku (Finnland)

  • Nachricht senden

52

Montag, 26. März 2012, 23:27

He Modellergemeinde,

wie versprochen geht es die Woche täglich etwas weiter. Beim Huey kam da heut der erste Teil des Rotorgetriebes auf die noch freie Stelle oben am Getriebeumbau. Gestern Abend hatt ichs gespachtelt und dann heut mit Anthrazit bemalt. Morgen werd ich den ganzen Bereich noch etwas trockenmalen und und mit Pastellkreiden bearbeiten. Dann kommen dort noch ein zwei Leitungen dran und fertig. An der Rückwand des Instrumentenboards ist dann noch ein kleiner Kabelbaum aus Litze rangekommen. Wenn der dann ausgehärtet is wird er noch nach hinten gebunden und versteckt.





Morgen gehts dann mit den nächsten Bildern weiter. Langsam hab ich das Gefummel im Innenraum auch über und will endlich zum Außenbereich kommen :roll:

Und entgegen meiner Ankündigung wird das doch nich mein einziger Heli sein. Ich hab mir mittlerweile nen AH-1S Cobra von Hobby Boss besorgt. Mit dem werd ich euch also auch irgendwann mal beglücken. Bis dahin sind aber noch ein paar andre Projekte in Planung.

Also, ich bin weiterhin offen für Kritik und Anregungen.
Gruß,Ralf
Aktuelles Spezialprojekt: Modell der "Nautilus" aus "20000 Meilen unter dem Meer"

Sonstige: Vulcania Shipyard: Kapitän Nemos "Nautilus" (aus Disneys "20000 Meilen unter dem Meer" nach Jules Verne)

  • »Modbui033« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 779

Realname: Ralf

Wohnort: Mittelsachsen, Turku (Finnland)

  • Nachricht senden

53

Dienstag, 27. März 2012, 23:40

Hallo,

So beim Tonni hab ich kurz schon erwähnt. Heut wurde dann doch noch nich soviel mit bauen. Beim Huey hier hab ich lediglich die gestern angebrachten Kabel rumgebogen und bemalt (Anthrazit am Ansatz, der Rest Panzergrau 78 )

Blöderweise versagt irgendwie das Makro an meiner Kamera bei den dünnen Drähtchen, ma schauen ob ichs bei Gelegenheit wieder mal scharf mit rauf bekomm.

Dann hab ich aus einem Stück Balsa noch einen kleinen Kasten gebaut. Der is beim Original zwischen Regal und Mittelkonsole im Cockpit versteckt und wohl sone Art Stromversorger für die Geräte auf dem Regal. Die Kabel hab ich versucht mit Drähtchen nachzubilden (auch hier, die Dinger sind fast unsichtbar)

Farbe ist hier Staubgrau 77, so schauts zumindest auf meine Vorbilfotos aus



Dann fummelte ich noch ein Miniband zwischen meiner Öse und dem Träger neben der Sitzbank am Getriebeumbau, und ganz zum Schluss hab ich schonmal eine Gitarrenseite als Schlauch an das Getriebeteil des Rotors gebaut. Der Muss morgen noch eingefärbt werden.





So und jetzt ihr bitte wieder, es ist recht still geworden. :whistling:
Aktuelles Spezialprojekt: Modell der "Nautilus" aus "20000 Meilen unter dem Meer"

Sonstige: Vulcania Shipyard: Kapitän Nemos "Nautilus" (aus Disneys "20000 Meilen unter dem Meer" nach Jules Verne)

54

Mittwoch, 28. März 2012, 13:57

Hey Ralf!

Du erstaunst mich immer wieder was du an kleinen Details so alles einbaust. Dennoch habe ich dieses Mal eine kleine Kritik: Der Innenraum sieht zwar super aus, doch meiner Meinung nach würde ein leichtes Washing und Drybrushing den etwas comicartigen Look ein wenig aus der Sache rausnehmen!

Aber trotzdem, super Arbeit!

VG Tom

55

Mittwoch, 28. März 2012, 14:14

Die Detailarbeit im Innenraum ist klasse :ok: :ok: !

56

Mittwoch, 28. März 2012, 17:15

Hi Ralf :wink:
...So und jetzt ihr bitte wieder, es ist recht still geworden...

Daran wirst dich hier noch gewöhnen müssen dass du hin und wieder zum Alleinunterhalter mutierst :trost:
Wenn man aber den Maßstab bedenkt und damit die "Größe" des Helis musst schon entschuldigen dass wir uns erstmal wieder fangen müssen :respekt: :dafür: :hand: so nah am Nervenzusammenbruch ;)
mfG :wink:
Roland :thumbup:
ALLE Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren

Das Horn Helm Hammerhands soll erschallen in der Klamm, ein letztes Mal.
Dies Möge die Stunde sein da wir gemeinsam Schwerter ziehen, Grimmetaten erwachet auf zu Zorn, auf zu Verderben und blutig Morden

„Selbst das wildeste Tier kennt doch des Mitleids Regung“ - „Ich kenne keins und bin deshalb kein Tier“

  • »Modbui033« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 779

Realname: Ralf

Wohnort: Mittelsachsen, Turku (Finnland)

  • Nachricht senden

57

Mittwoch, 28. März 2012, 23:23

Guten Abend Leute,

Vielen vielen Dank euch dreien für die Blumen.

@Tom: dir gilt besonderer Dank weil du mich auf das Trockenmalen und Washing hingewiesen hast. Ich hätts vll glatt vergessen. ABER: das einzige was Innen so etwas bekommen sollte und jetz auch bekommen hat, ist der Boden und eventuell bissl die Sitzflächen und wenn überhaupt dann minimal die Gestänge. Der Rest sieht wirklich so aus. Schau dir mal Bilder vom Original an. Die Huey können draußen voll zermistet sein, wenns ein Notarzt-Huey ist, dann findest du drinne maximal etwas Verschmutzung am Bodenblech und etwas Abnutzung an den Rohrträgerkanten der Trage. Alles andre ist in der Tat so bunt und in tadellosem Zustand, selbst die Taschen und Geräte leuchten und glänzen teilweise so wie bei mir.

Der heutige Tag stand ganz im Zeichen des Weiterbaus hier beim Huey. Daher hat auch der Tonni geruht (zumahl ich dort mit der Grundierung bissl daneben gearbeitet hab und das nochmal korregieren muss)

Als erstes hab ich mir das Teil für die Decke vom Frachtraum gebaut. Im Bausatz gibts da natürlich keins und man könnte vom Rotor auf die Trage eumeln. Also wurde aus Karton eine Decke gebaut. Die ist wie auch die anderen Teile mit sonem Stoff bezogen. Um dessen Steppmuster nachzuahmen ging ich mit nem Cutter und dem Liniel einmal längs und einmal quer über das Teil und schon hatt ich ein Steppmuster.



Aus Tempo ist dann diese Rolle hier entstanden und kam unters Regel hinter den Copilotensitz



Farblich behandelt mit Rot 36 und anschließend mit NatoOliv 46 Washing versehen.

An das Frontpanel kam die endgültige Verkabelung, Farben sind Anthrazit 09 und Panzergrau 78.



Zum Schluss hab ich noch die Bänder für die Trage gebaut. Mit denen wird die Trage an der Decke befestigt. Ausgang ist ein Streifen Papier, eingefärbt mit Hellgrau 76. Darauf sind drei Ministreifen Karton und dort dann Haken aus Draht. Diese wurden ebenfalls Hellgrau 76. Im Original sind diese Schnallen/Haken eckig. Meine sind rund, was solls. Besser ging es eh nicht zu machen :nixweis:



Dann bin ich mit verschiedenen Pastellkreiden und Alu 99 Trockenbürstend über den Boden und die Kanten des Einbaus gegangen. Auf den Bildern verschwindet es etwas aber grade im vorderen Bereich sieht es jetzt wesentlich verschmutzter aus. Trotzdem werd ich morgen noch mal eine kleine Runde dezent nachhelfen. Aber viel muss da nich; wie gesagt, auf meinen Bildern sind die Hueys innen bis auf einige Abplatzer an den Kanten echt sauber.





Und zum Schluss hab ich die Bänder schon an die Trage geklebt und mir Kabel aus Litze gerollt. Als Aufroller dient eine 0,6mm Injektionsnadel.





Morgen hoff ich dann endlich zum Einbau vorzudringen, dann dürfte es auch schneller vorwärts gehen. Draußen gibt es zwar auch noch einiges zu beheben, das Nanogefriemel sollte aber dann vorbei sein. Ma schauen wies wird.

In diesem Sinne :schlaf:
Aktuelles Spezialprojekt: Modell der "Nautilus" aus "20000 Meilen unter dem Meer"

Sonstige: Vulcania Shipyard: Kapitän Nemos "Nautilus" (aus Disneys "20000 Meilen unter dem Meer" nach Jules Verne)

58

Donnerstag, 29. März 2012, 10:38

Guten Morgen,

am Getriebe befindet sich keine Hydraulikleitung. An der Rückseite ist die Antriebswelle vom Triebwerk und darunter, nicht sichtbar, die dünnere Welle für den Heckrotorantrieb. Das Getriebe ist ein geschlossenes System. An der rechten Seite befindet sich, ein bißchen nach vorn versetzt, die Rotorbremse, eine Scheibenbremse so wie beim Auto.

Im Innenraum befindet sich an der Laderaumdecke zwischen den beiden Seitenholmen laderaumseitig noch ein schwarzer Streifen aus dem Material der Tankumhüllung, ca. 2-4 Finger breit und mit einer Seite eines Reißverschlusses versehen. Die BW hattte aber die einzuziehende Plane für die Abteilung des Laderaumes (zumindest für die Luftwaffe) nie beschafft. Die Plane wurde oben mit dem Reißverschluß befestigt und an den Seitenholmen mit Druckknöpfen befestigt. So war es jedenfalls in einem Werksprospekt (ca. 1975) von Bell zu sehen. Nb.: da war sogar ein Vierblattrotor lieferbar, den hat aber wohl niemand gekauft. Jedenfalls war im Prospekt die Aufnahme einer so ausgerüsteten Maschine abgebildet.

Gruß

Werner

  • »Modbui033« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 779

Realname: Ralf

Wohnort: Mittelsachsen, Turku (Finnland)

  • Nachricht senden

59

Donnerstag, 29. März 2012, 23:09

Hallo Ihr,

Danke dir Werner für deine Hinweise, hab das mit der Leitung abgeändert. Beim stöbern nach Bildern hab ich auch festgestellt, dass diese kleine Getriebekapsel auch eher Alufarben is, daher hab ich die nochmal ausgebaut.

Nichts desto Trotz wurde heute endlich mit dem Einbau begonnen. Die Decke kam auf ihrer Auflagepunkte und es musste noch hier und da eingepasst werden. Vorher hab ich aber noch aus Plastestücken die beiden Panels neben den oberen Fenstern im Cockpit gebaut. Da fehlen jetz noch Teile für die Scheibenwischermotoren und anderes Kleinzeug.



Dann kam der Innenraum in die linke Rumpfschale.



Und Probeweise die andre Rumpfschale aufgesteckt. Hier muss ich noch ne Lösung finden, am Heck und unten Am Rumpf passt alles, nur oben entsteht ein ziemlicher Spalt. Ma schauen ob ich das mit ner Schraubzwinge aufeinander bekomm.



Soweit von mir.

Grüße, Ralf
Aktuelles Spezialprojekt: Modell der "Nautilus" aus "20000 Meilen unter dem Meer"

Sonstige: Vulcania Shipyard: Kapitän Nemos "Nautilus" (aus Disneys "20000 Meilen unter dem Meer" nach Jules Verne)

60

Freitag, 30. März 2012, 10:50

Hallo Ralf,

zufälligerweise habeich gestern spätabends meine Ätzteile für die 1:48er vermessen, speziell die Teile für die Holme vor den kleinen Türen. Die Maße habe ich auch noch für die anderen Maßstäbe (1:72, 1:32, 1:35) umgerechnet, so dass sich für alle Teile ein Selbstbau recht einfach darstellt. Einzig die Lage der Öffnungen in den Holmen stimmt bei den Eduard-Teilen nicht, so dass man da auf Bildmaterial angewiesen ist. Interesse?

Werner

Ähnliche Themen

Werbung