Sie sind nicht angemeldet.

Polar Lights: The Guillotine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

keramh

Moderator

  • »keramh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 737

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

1

Freitag, 1. September 2006, 08:44

The Guillotine

Modellvorstellung:
“The Chamber of Horrors“
la Guillotine




Hersteller: Polar Lights
Modell: The Guillotine
Modellnr.: 5091
Masstab: 1:15 / 1:16
Teile: 45
Spritzlinge: 3 + Einzelteile und Schnur
Preis: ca. 30 EUR
Herstellungsjahr: 2000
Verfügbarkeit: eventuell noch im Handel
Besonderheiten: funktionstüchtiges Fallbeil



In der Mitte, das Fallbeil und rechts der Auffangkorb




Der Verurteilte


Bauanleitung:

einfach und übersichtlich


Fazit:

Ein kurioses Modell, welches auf Ausstellungen bestimmt ein Hingucker ist.
Sicherlich trifft es nicht jedermanns Geschmack aber irgendwo finde ich es Interessant.
Da auf der Verpackung kein Maßstab angegeben ist habe ich die Größe der Figur umgerechnet
und bin so auf den Maßstab 1:15 bzw. 1:16 gekommen.

Ein kleineres Problem stellt die fehlende Gravur der Holzteile dar.
Da diese aber relativ einfach gehalten sind steht einem Nachbau in Echtholz nichts im Wege.

Plus: Selten, Funktionsfähigkeit

Minus: keine Holzstruktur an den Bauteilen

Link zum Baubericht: Leider noch keiner

Link zur Bildergalerie: Leider noch keiner

Beiträge: 4 500

Realname: Andreas Nickel

Wohnort: 34246 Vellmar-West

  • Nachricht senden

2

Freitag, 1. September 2006, 12:07

Hallo Marek,

Klasse Ding aber das hätte doch wohl eher in die Figuren und Dioramenszene gehört oder??

Alleine die gesichter der Leute würde ich gerne sehen wenn man das ganze beweglich darstellt und dann der Kopf in den Korb fällt :abhau: :abhau: :abhau: :abhau:

Andy

keramh

Moderator

  • »keramh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 737

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

3

Freitag, 1. September 2006, 13:50

moin,
genau so plane ich den Bau, der Kopf lose angesteckt und wenn das "Beil" fällt zack rein in den Korb. :abhau:

Ich denke da dies ja kein Dio in diesem Sinne ist und die Figur ja nur das Teil verdeutlicht,
ist dieses Modell in dieser Rubrik gut aufgehoben.

Beiträge: 4 500

Realname: Andreas Nickel

Wohnort: 34246 Vellmar-West

  • Nachricht senden

4

Freitag, 1. September 2006, 15:20

Hi Mark,

na dann vergiß aber auch den dünnen Schlauch und das rot gefärbte Wasser nicht das da rausspritzen muß :abhau: :abhau: :abhau:

ne im Ernst, wenn du das baust würde uch die Plastikteile gegen richtige Holzteile austauschen oder halt den Bausatz nur als Vorlage benutzen und gleich alles aus Holz machen.
Werde auch mal auf die Suche gehen nach dem Bausatz,würde mich auch Interessieren für eine kleine Szene aus der Französischen Revolution.

Andy

5

Freitag, 1. September 2006, 16:47

mehr als nur geschmacklos in meinen augen... :verrückt: aber mit sicherheit ein hingucker auf ausstellungen!
"Niveau" ist keine Handcreme!

FFMC
Ans modélisme

6

Freitag, 1. September 2006, 18:58

Auf geschmacklos steh ich. :lol: Hab mir damals auch gleich den Sin City Marv auf seinem, "funktionfähigen", elektrischen Stuhl geholt (den "alten" Marv, aus den Comics).

So eine Guillotine würd ich mir auch bauen. Den Kopf könnte man sicher mit Mini-Magneten gut fixieren. ;)

Beiträge: 4 500

Realname: Andreas Nickel

Wohnort: 34246 Vellmar-West

  • Nachricht senden

7

Samstag, 2. September 2006, 13:23

Hallo Ben,

naja darüber läßt sich streiten. Wenn man so ein Modell baut und es in ein Dio einpasst (natürlich ohne das Kopf ab und Blut was wir geschrieben hatten, war doch nur ein Scherz) kommt es bestimmt nicht schlecht. Schließlich hat es das so gegeben und im Mittelalter wurde das Ding nun mal überall benutzt. Ob nun ein henker den Kopf oder Hand usw abtrennte oder halt die Maschine.
Du hängst doch an deine Flieger auch Bomben und Soldaten haben Gewehre.Richtig ist das man das nicht ganz vergleichen kann aber in etwa ist es das selbe.

Aber da es so einen Bausatz gibt und er gekauft wird zeigt ja das die meisten Menschen es nicht so verbissen sehen.Das zur Schau stellen von Tod usw finde ich auch nicht gerade prickelnd aber naja gehört irgendwie dazu,leider.

Andy

8

Sonntag, 9. Dezember 2007, 22:15

Hallo!

Wo gibt es diesen Bausatz? Ich finde ihn super aber habe ihn noch nicht gefunden :(

Beiträge: 508

Wohnort: Friedrichshafen am Bodensee

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 9. Dezember 2007, 22:23

Diese Frage habe ich mir auch schon oft gestellt!!!!!
Zurzeit im Bau:
Sd.Kfz.251/3 von Revell (1:35)

Schöne Grüße von Bodensee :prost:

Maxi :wink:

10

Montag, 10. Dezember 2007, 20:01

also das modell hätte ich auch gerne :) :) :)
sowas ist sehr interessant wir haben in geschichte schon darüber gesprochen und erfahren das es eine "humane" todesstrafe war d.h. das sie dar war um den verurteilten direkt zu töten und nicht wenn z.b. der henker einen schlechten tag hatte das man erst nach 4 schlägen starb :verrückt:

11

Montag, 10. Dezember 2007, 20:44

so kinners ich habe sie :)

Unter
Guillotine

das gute stück kostet 20€

12

Montag, 10. Dezember 2007, 22:12

Zitat

Original von anfatman
... Schließlich hat es das so gegeben und im Mittelalter wurde das Ding nun mal überall benutzt...


Ich mach mal den Klugscheisser...

Das Fallbeil wurde erst im 18. Jahrhundert erfunden (zumindest in der Form mit der schrägen Klinge). Also besser nicht in einem Dio mit Ritterfiguren einbauen :smilie:

Ich finde den Bausatz im übrigen sehr originell.

13

Montag, 10. Dezember 2007, 22:48

* Verschiedene Vorläufer existierten schon im 12. und 13. Jahrhundert in Neapel und Holland.
* In England existierte ein ähnliches Instrument unter dem Namen „Halifax-Galgen“ (engl. "Halifax gibbet", 13. Jahrhundert, auch "HalifaxMachine").
* In Italien kannte man seit dem 15. Jahrhundert die „Mannaia“ (= Hackbeil) für Adelige (siehe Hinrichtung von Beatrice Cenci).
* In Deutschland existierte ein vergleichbares Instrument unter dem Namen „Dille“ oder „Diele“.
* In Genua starb 1507 Demetrio Giustiniani unter dem Fallbeil.
* Heinrich Aldegrever skizziert 1553 in einer fiktiven Radierung wie Titus Manlius Imperiosus Torquatus seinen Sohn mit einer Guillotine enthauptet.
* Die „Scottish Maiden“ (engl.: schottische Jungfrau) war eine frühe und primitive Form der Guillotine, die in Schottland zwischen 1564 und 1708 verwendet wurde.
* In Toulouse wurde 1632 Henri II. de Montmorency mit einem Fallbeil hingerichtet.


Guillotin beantragte am 10. Oktober 1789 die Einführung eines mechanischen Enthauptungsgeräts, um grausame und entehrende Hinrichtungsarten abzuschaffen.

Am 17. März 1792 legte Louis einen Entwurf vor, der das Fallbeil von Halifax zum Vorbild hatte. Im Gutachten hieß es: „Eine solche, niemals versagende Maschine wird sich leicht herstellen lassen.“ Am 20. März 1792 wurde dem Antrag stattgegeben.

Von 1872 bis zur Abschaffung der Todesstrafe in Frankreich 1981 war sie in der form wie wir sie kennen im Gebrauch.

Insgesamt wurden in Deutschland in dieser Periode etwa 30.000 Menschen mit dem Fallbeil hingerichtet, über 3.000 davon im Gefängnis von Berlin-Plötzensee.

Am Morgen des 18. Oktober 1940 wurde Vollenweider in der Werkstatt der Strafanstalt in Sarnen in der Schweiz mit der Guillotine hingerichtet.

Also zieht sich die Guillotine durch die ganze Europäische Geschichte bis 1981 ^^ aua :)

(ich denke mal das ich mal eine aus Holz und metall nachbaue :) )

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »vagant« (10. Dezember 2007, 22:50)


keramh

Moderator

  • »keramh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 737

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

14

Montag, 10. Dezember 2007, 23:18

moin,
jetzt wo ihr alle so um diesen Bausatz schreibt ist mir erst wieder eingefallen das der ja auch noch irgendwo hier rumschwird.

Wäre vielleicht auch mal was so für zwischendurch. Und auf Ausstellungen bestimmt ein hingucker.

15

Dienstag, 11. Dezember 2007, 19:30

das auf jeden fall :)

wäre mal interessant das modell zu sehen :smilie:

Werbung