Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

31

Montag, 23. Januar 2012, 21:39

Also, ich finde die Detaillierung in diesem Maßstab, gelinde gesagt, einfach grottenschlecht. Da wird ein mittelmäßiges 1:24 Modell zu einem 1:8 Modell aufgeblasen und für 1000 Euros verkauft? Das einzige was an diesem Modell klasse ist, ist das Marketing: „Die Motorhaube hat sogar eine Arretierung, damit Sie in Ruhe den Nachbau des 4-Liter-Motors betrachten können“. Ehrlich gesagt, mir fröstelt etwas, wenn ich soo genau hinschaue. Am besten man lässt die Klappe zu. Das 8,5 kg schwere Ding mit Bauhausscharnier mag vielleicht 250 bis 300 Euro wert sein, mehr auf keinen Fall.

32

Montag, 23. Januar 2012, 21:49

Zitat

Gut, wenn es für 800-1000€ ein ähnliches Auto als besseren Bausatz geben würde, würde ich vielleicht auch dort zuschlagen. Aber habe noch keine Alternativen in 1:8 oder 1:10 gesehen. Pocher scheidet ja preislich aus.
Tja, wie gesagt. Wenn jemand ein Vorschlag für ein Metallmodell, detailreicher, mind. 1:10, höchstens 1000€. Der möge sich melden. ...... oder nicht auf dieses Modell meckern ;)


Sich so weit aus dem Fenster zu lehnen .. ohne gerade zu wissen in welchem Stockwerk man sich befindet ? .... hm ...

da bitte ich Dich erst mal mit der Evilbay-Suchfunktion die Pocher-Auktionen der letzten Wochen durchzuschauen ...
ich spreche hier bewußt von ungebauten Pocher-Modellen ...

Ich meine hier NICHT die Ferraris und Porsches .... die mit mehr oder weniger 300 Teilen in der Detaillierung ja ungefähr mit dem Aston vergleichbar wären ...

Nein ... ich spreche von den High-Class-Modellen mit einem mehrfachen an Teilen und damit auch einem Mehrfachen an Details ....
von diesen Bausätzen haben es in den vergangenen Wochen gleich einige nicht über einen mittleren dreistelligen Betrag hinaus geschafft ...
haben noch nicht mal ansatzweise an der tausender Grenze geschrammt ....
oder ist das jetzt zu billig ?

Für den Aston spricht dennoch, daß es keinen anderen Kit als ihn gibt ....
und wie ich weiter oben schon mal schrieb ... nachdem in anderen Ländern dieser Sammelkit schon länger läuft und sich seinem Ende zuneigt ...
so kann man auch hierzulande davon ausgehen, daß das wohl funktionieren wird ...
Deutschland ist ja nicht gerade der Nabel der Welt ... die Anzahl der Teile für die Fertigung muß man eher weltweit messen ...
Grüße aus dem "Wilden Süd-Westen"
Markus

"When all else fails ... Read the instructions" ( LINDBERG 1965 )

Youth, talent, hard work, and enthusiasm are no match for old age and treachery !
( In memoriam Prof. John A. Tilley, † 20.07.2017 )

33

Montag, 23. Januar 2012, 22:36

@Tomtom
wo bleibt der Baubericht

Baubericht????Wollte ich in der Hinsicht was machen????Da müssen erstmal richtig Teile an Land kommen.Das kann dauern.

Glaube auch nicht,das ich dazu dann noch was berichten muss.Jeder der sich das Teil zulegt,hat in jeder Ausgabe einen ausführlichen Bericht und noch eine CD anbei,auf der das Modell von jemandem zusammengebaut wird und zwar

Schritt für Schritt......besser gehts nicht!!!

34

Montag, 23. Januar 2012, 22:59

Tja,da gibt es wohl im Moment nichts in der Art!!!!

Lese ja auch hier so manche Kretik über das Modell.Natürlich mag es für den einen oder anderen Grottenschlecht sein,weil es nicht so detaliert ist und dies und jenes nicht hat,oder die Schaniere wie aus dem Baumarkt sind.
Aber,das lässt sich doch abändern.Ich denke hier sind so viele Spitzen Modellbauer(wo ich mich nun garnicht zuzähle).Die müssten doch schon übersprühen mit Vorschlägen. :tanz:
Ich werde jedes Teil,wo ich sage,das geht besser,auch nacharbeiten,wenn mir dazu was einfällt.Wie gesagt...Sitze mit Leder beziehen,den Motorraum verfeinern usw.Geht nicht,gibts nicht!!!

Ich finde das Modell Spitze,denn es ist vom DB5,das einzigste in 1:8 in der Preisklasse.Für einen DB5 von Pocher,würde man mit Sicherheit die 1200-1500€ bezahlen müssen..

keramh

Moderator

  • »keramh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 674

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 24. Januar 2012, 07:28

...Glaube auch nicht,das ich dazu dann noch was berichten muss.Jeder der sich das Teil zulegt,...


hm...
dann bräuchten wir hier im Forum ja überhaupt keine Bauberichte, denn jeder der das entsprechende Modell selber hat................ :roll:
Ich denke ein Baubericht sollte genau für die User sein die dieses Modell eben nicht haben und zumindest ein Interesse daran haben.

Der Vergleich mich Pocher Modellen hinkt, gerade was die Classic Serien angeht gewaltig.
Der DB5 hat ca. 350 Teile ein Pocher Modell so um die 2000 also ungefähr das 5 fache!
Ebenso die angegebenen Preise, die kommen hin, aber nur für recht seltene Pocher wie z.B. den Alfa Romeo "Dinner Jacket"
alle anderen gehen für ungeöffnete Bausätze so für 600 -800 EUR weg.
Für einen Porsche oder Ferrari die teilemäßig vergleichbar wären zahlt man so 300-500 maximal.

Ich wäre sehr gern mit einem Abo dabei aber dieser Preis für das was geliefert wird, schreckt mich schon ab.
Rein Preis-/Leistungsbezogen wären in meinen Augen 300-400 EUR weniger für die gelieferte Qualität genau richtig.

Ich kann auch nicht verstehen warum der Bausatz in anderen Ländern eben genau in dieser Preisklasse um die 700 EUR angeboten wird?
Nur hier in Deutschland wird so hoch kalkuliert und das mag ich garnicht.

Das das mit dem Baumarkt-Scharnier von einem Modellbauer behoben / umgebaut werden kann ist ja irgendwie selbstverständlich.
Ich fand das halt nur so lustig, gerade weil von Seiten des Anbieters z.B. bei Facebook extrem auf die so super spitzen Qualität
und das damit der Preis gerechtfertigt sei, hingewiesen wird.

Ich will das Modell nicht schlecht machen udn freue mich das es Leute gibt die bei so einem Abo mitmachen.
Alles in der Hoffnung das es weitere solcher Sammlungen geben wird und das die Verlage ihre Preisgestalltung mal überdenken.

hasi

Moderator

Beiträge: 2 178

Realname: Denny

Wohnort: Siegburg

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 24. Januar 2012, 08:26

Hallo ihr Lieben!

Also ich bekenne, ich hab das Teil abonniert. Klar ist das ein stolzer Preis als Gesamtsumme gesehen, aber:

1. Hab ich im Moment sonst seeeehr wenig Zeit fürs Hobby, und da kommt so ein Sammelwerk in kleinen monatlichen Schritten gerade recht

2. Bin ich absoluter Fan von James Bond UND von diesem Auto

3. Ist eine Zeitschrift dabei, die man im Gesamtpaket auch berücksichtigen sollte. Ich lese sowas sehr gerne, das steigert zumindest für mich den Gesamtwert dieses Modells

4. Ist dieses Modell eine klasse Basis, aus dem man mit einiger Detailbemalerei, Ergänzungen etc. was tolles Zaubern kann.

Der Preis ist zwar stolz, aber mal ehrlich, wenn man überlegt was wir (zumindest ich) sonst so im monat fürs Hobby hinblättern, relativiert sich das wieder. Ich freue mich jedenfalls auf den Bau! Und für die Pfennigfuchser unter euch bleibt das Ende des Abos abzuwarten, sicherlich bekommt man das Ganze Paket dann irgendwo bei Ebay etc.

Cute and cuddly, boys!!!

37

Dienstag, 24. Januar 2012, 09:19

Die Frage ist ja dann auch, wer 1000€ hinblättert & es bei ebay verscherbelt. Aber ich denke, daß würde hier zu weit führen. Ich werd´s auch abonnieren & mich hier beteiligen.

38

Dienstag, 24. Januar 2012, 10:48

Allso,ich habe mir das Teil Abonniert,weil es gut in meine Sammlug passt und aus Metall ist.Bin auch heute weniger der Modellbauer,als der Modellsammler.Sammle seit 1983 Automodelle vorwiegend von Corgi und Dinky-Toys,allso Spielzeug von damals im Maßstab 1:43.
Bestitze aber auch ein paar Modelle im Maßstab 1:18 von Auto Art und 46 Modelle aus der James Bond Serie in 1:43.Der einzigste Baustaz den ich habe,der zur Kategorie Modellbau gehört ,ist ein alter Baustaz von Airfix"Autogyro Little Nelly".
Der ist ungebaut in seiner Orginalverpackung.Habe seit meiner Schulzeit sehr viel Modellbau betrieben.Schiffe,Autos,Flugzeuge,von daher nicht ganz unerfahren,in Sachen Modellbau. Aber heute betreibe ich das nicht mehr.Das Letzte Modell dieser Art,habe ich vor 3 Jahren verkauft.Einen JaguarE in 1:8 von Monogram.
Bin bei meiner Suche,nach dem 1:8 Modell des Aston Martin,bei Google halt auf einige Modellbauforen gestossen und habe mich mal angemelden.Speziell wegen diesem Modell,nicht wegen Modellbau in dem Sinne.

Werde hier auch definitiv keinen Baubericht einstellen.Da gibt es sicher einige,die das schon machen.Und es muss erstmal was zum Bauen da sein.Dieses Modell wird wahrlos durcheinander geliefert,sodas man mit Sicherheit ein halbes Jahr warten muss,
bevor man damit vernümpftig anfangen kann.Wie gesagt,den Fahrersitz habe ich schon mit Leder bgezogen.Das wars!!

Bei dem Modell ist sehr viel Gedult angesagt.Aber ich habe Zeit!!

keramh

Moderator

  • »keramh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 674

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 24. Januar 2012, 11:25

...Werde hier auch definitiv keinen Baubericht einstellen.Da gibt es sicher einige,die das schon machen.Und es muss erstmal was zum Bauen da sein.Dieses Modell wird wahrlos durcheinander geliefert,sodas man mit Sicherheit ein halbes Jahr warten muss,
bevor man damit vernümpftig anfangen kann.Wie gesagt,den Fahrersitz habe ich schon mit Leder bgezogen.Das wars!!


Schade, denn bis jetzt gibt es noch keinen Bericht zu diesem Modell und wenn Du sogar Veränderungen vornimmst wäre es umso interessanter,
Naja...

Was die Lieferfolge angeht stimme ich Dir zu, ich verstehe auch nicht warum die Teile so geliefert werden.
Eine Zusammenstellung, sodas mit jeder Ausgabe etwas aufeinanderfolgend gebaut werden kann wäre viel Sinnvoller.
Was soll ich in Lieferung 1 mit den Logos und in Lieferung 3 mit der Motorhaube usw. aber ich merke, ich meckere schon wieder.
(vielleicht brauche ich das um darüber hinweg zu kommen das ich mir dieses Modell nicht leisten kann) :abhau:

40

Dienstag, 24. Januar 2012, 12:05

Das mit den Bauteilen durcheinander hat nicht nur Sinn sondern ist auch ein seit Jahren bewährtes System ...
solange ich keine Baugruppen fertigstellen kann ...
sondern darauf warten muß bis 37 Ausgaben später das dazu passende Teil geliefert wird ...
so lange muß ich dann zwingend am Ball bleiben und schön alles kaufen ...
sofern ich darauf Lust und Zeit habe ...
auf diese Weise zwingt man die Käufer bei der Stange zu bleiben

(wobei das Netz ja voll ist mit Leuten bei denen es nicht funktioniert hat und dann halbfertige Sammelsysteme verkauft werden )


Wer übrigens einen Seitenblick nach England werfen möchte ...
um zu sehen wie weit die dort mit dem DB5 sind ...

im Moment kann man dort bis Ausgabe 45 nachbestellen ... :
https://www.gefabbri-inet.co.uk/ACTION?TYPE=NEWCMD&CONF=081
Grüße aus dem "Wilden Süd-Westen"
Markus

"When all else fails ... Read the instructions" ( LINDBERG 1965 )

Youth, talent, hard work, and enthusiasm are no match for old age and treachery !
( In memoriam Prof. John A. Tilley, † 20.07.2017 )

Beiträge: 411

Realname: Matthias

Wohnort: irgendwo zwischen Heidelberg und Karlsruhe

  • Nachricht senden

41

Dienstag, 24. Januar 2012, 12:29

Abgesehen davon, dass ich mir das Modell schon deswegen nicht kaufen würde, weil es nicht amerikanisch ist, ...

hehehe, coole Einstellung! :thumbsup:

42

Dienstag, 24. Januar 2012, 12:31

Na,mekern würde ich dazu nicht sagen.Du sagst halt deine Meinung und was du über das Modell denkst.Genau deswegen bin ich ja auch hier.
Da poltern andere ganz anderst los....aber Kritiker gibt es ja nun überall und zu jedem Thema.Und das ist ja auch gut so!!!!

Und was das Modell angeht,ist es wirklich nicht so prall in der Qualität.Und das zu dem Preis! Aber es ist das einigste zu diesem Preis!!
Und das war das entscheidende für mich.Wie gesagt 1015€ sind ne Menge Geld,aber ich muss sie nicht auf einmal bezahlen.

Einen Baubericht hier einzustellen,wäre für mich zu langwierig.Müsste man schon detalierte Fotos machen und erklären,wie man es gemacht hat.Das lasse ich lieber.
Was ich dagegen vielleicht machen werde ist,detalierte Fotos vom fertigen Modell einstellen.Aber das kann dauern!! :wink:

43

Dienstag, 24. Januar 2012, 12:34

Hi zusammen,

OT an: Respekt 3.155 Zugriffe für "nothing", das bekommt manch andere nicht bei einem tollen Baubericht hin. OT aus.
:wink:
Gruß Andreas ;) :D

44

Dienstag, 24. Januar 2012, 13:01

Ahhhhh,da haben wir sie wieder...die Schlaumeier,die Zweifler,die Überflieger,die alles können und alles wissen und natürlich ihren Senf auch dazugeben müssen :schrei:

Nun ja,denke mal,das die in solchen Foren dazugehören....sonst wird es langweilig :abhau: Man gut,das ich nur hier vertreten bin,sonst müsste ich mir die Schlauheiten in jedem Forum anhören....laCH::::: :lol:

45

Dienstag, 24. Januar 2012, 13:10

Liebe Sammelfreunde,
Hier auch mal gleich zwei preisliche Referenzmodelle für ca. 1000 Euro. Nur mal so alsQualitäts-Check:

http://www.cmc-modelcars.de/de/index_de.htm

mit dem Ferrari 156F1 Dino.

Tolle Kombination, und zu solch einem Preis, ein Sonderangebot.

es Grüßt Euch Günter

46

Dienstag, 24. Januar 2012, 13:20

Ja,die CMC Modelle sind wirklich schön.Qualität 1AAA. Sind im Maßstab 1:18.und kosten viel Geld.Man sollte aber nicht auf die Idee kommen sie wieder zu verkaufen.

Dann erlebt man eine Überraschung.Den Preis den man mal bezahlt hat,bekommt man keinesfalls wieder!!!Die Klientel für solche Modelle ist sehr gering!!

47

Dienstag, 24. Januar 2012, 13:51

Ja,die CMC Modelle sind wirklich schön.Qualität 1AAA. Sind im Maßstab 1:18.und kosten viel Geld.Man sollte aber nicht auf die Idee kommen sie wieder zu verkaufen.

Dann erlebt man eine Überraschung.Den Preis den man mal bezahlt hat,bekommt man keinesfalls wieder!!!Die Klientel für solche Modelle ist sehr gering!!


...verstehe, im Gegensatz zu den CMC Modellen ist der Aston Martin eine richtige Wertanlage mit hohem Sammelwert ?!

Das ist allerdings eine tolle Überraschung!

.

48

Dienstag, 24. Januar 2012, 14:18

Ach,du siehst sowas alls Wertanlage??Glaube nicht das ich das erwehnte,oder???? Ich sehe das ganze alls Hobby,ohne daraus später Profit schlagen zu wollen.

Baue dieses Teil nicht zusammen um es dann anschließend wieder zu verhökern.Manch einer sieht das anscheint bei seinem Hobby anderst!!

Und Qualitätsmäßig gibt es immer was besseres,egal was ich habe :D

Beiträge: 2 496

Realname: Johannes

Wohnort: Gastarbeiter im Bajuwarischen Königsreich

  • Nachricht senden

49

Dienstag, 24. Januar 2012, 14:23

Ahhhhh,da haben wir sie wieder...die Schlaumeier,die Zweifler,die Überflieger,die alles können und alles wissen und natürlich ihren Senf auch dazugeben müssen :schrei:

Nun ja,denke mal,das die in solchen Foren dazugehören....sonst wird es langweilig :abhau: Man gut,das ich nur hier vertreten bin,sonst müsste ich mir die Schlauheiten in jedem Forum anhören....laCH::::: :lol:

Hallo Tomtom,
"wie man in den Wald hineinschreit, so..."
Kleine Randinformation: Ein Forum, insbesondere ein solch konstruktives und inhaltsreiches wie das Wettringer, lebt von Know How, Berichten und Hilfestellungen.
Sehr viele Forenmitglieder machen sich einen Haufen Arbeit um Andere an ihren Erfahrungen teilhaben zu lassen. Zuweilen ist der Aufwand für die Dokumentation gar größer als der eigentliche Bau der Modelle.
Wenn man dann direkt in der von Dir gewählten Tonart losposaunt, kann man sich über Verärgerung nicht wundern.
Sei Dir bewusst, dass der Schlüsselkommentar von Jemandem stammt, der bereits zahllose hoch interessante Beiträge zum Gelingen beitrug.

Nun aber nochmals zur Sache selber:
Andernorts in diesem Forum wurden ja bereits vergleichbare Abo-Bausätze diskutiert. Ich kenne zumindest einen Schiffebauer, der ein solches Projekt in Angriff nahm. Aber selbst da hört man seit einem halben Jahr nichts mehr.
Ich würde mich freuen, wenn hier mal jemand einen Beitrag postet, der ein solches Abo wirklich bis zum bitteren Ende durchgezogen hat.
Mein Gefühl sagt mir nämlich: Bei über 5000 Mitgliedern ist mir noch kein solcher Mehrjahres-Bauerfolg bekannt. Und wenn das schon die ambitionierten Modellbauer nicht hinbekommen, wie soll es dann bei Neueinsteigern oder Wiedereinsteigern über einen solch langen Zeitraum funktionieren?

Übrigens - für die, denen es noch nicht bekannt ist:
Zumindest bei Lokomotiven und Schiffen gibt es die Abo-Bausätze auch direkt als Gesamtpaket zu erwerben (Hersteller Occre).

Gruß,
Johannes

50

Dienstag, 24. Januar 2012, 14:27

Moin,

so Leute mal sachte hier oder wird das wieder ne Kindergartenveranstaltung?

Diskutiert und vertretet eure Meinung sachlich!!!

Alles andere hat hier nichts zu suchen.

Und zum Thema Baubericht - der Wettringer hat doch einen angekündigt.

Gruß
Winni

51

Dienstag, 24. Januar 2012, 14:34

EDIT weil absolut unsachlich


Winni

52

Dienstag, 24. Januar 2012, 14:41

EDIT weil absolut unsachlich


Winni


Ja Sorry, ist mir mal so rausgerutscht !

53

Dienstag, 24. Januar 2012, 14:42

Ebend,war mir auch so,als wenn hier schonmal einer einen Baubericht angekündigt hat.
Ansonsten würde ich sagen.....abwarten was drauss wird!!!

Die Toten,werden am Ende der Schlacht gezählt..... :baeh:

hasi

Moderator

Beiträge: 2 178

Realname: Denny

Wohnort: Siegburg

  • Nachricht senden

54

Dienstag, 24. Januar 2012, 14:56

Um diesen Thread mal wieder zum Topic zurückzuführen, habe ich eine Frage: Hat schon jemand die ersten Hefte und kann etwas zur Verarbeitung (sachlich) sagen? Ist das Plastik, Die Cast, wie ist das Magazin selbst? Gibt es Gussgrate o.Ä.?

Cute and cuddly, boys!!!

55

Dienstag, 24. Januar 2012, 16:52

@hasi

Ich habe die ersten beiden Hefte. Das Schutzschild aus Heft1 ist lackierter Stahl. Sieht ordentlich aus. Kühlergrill aus Plastik & verchromt. Die Stoßstange auch Plastik, verchromt & mit 2 Stahlinlays links & rechts bei den "Rammern". Der Sitz aus Hartplastik, wobei die beiden Hälften relativ fest zusammengedrückt werden müssen. Spaltmaße sind ok. Die Lehne & die Sitzfläche des Sitzes sind perfekt in einer Flucht. Das sieht man schön an den " Lederlinien".

56

Dienstag, 24. Januar 2012, 16:57

Die pure Neugier trieb mich 1,99 für die Erstausgabe zu investieren ...

Verpackung dekorativ Karton
Inhalt:
eine Blueprint Übersicht ...
eine CD der Anleitung
eine Einführung zum Modell, mehrseitig, gut gemacht
eine 1:1 Übersicht des Modells ...
eine Zeitschrift mit guten Detailphotos

Bauteile: gut, sicher und übersichtlich einzeln im Blister verpackt
1hinterer ausfahrbarer Kugelschutz
2 Aston Martin Logos
1 Kühlergrill

die Printmedien alle hochwertig gedruckt ... schön anzusehen ...
Zur Einführung des Modell passen die Photos in geschätzt 1/24 ... da sieht das gut aus.

Das extra beiliegende ausklappbare 1:1 Übersichtsphoto beeindruckt mit schierer Größe ...
schreckt mich eher ab ... denn fullsize wirkt er wie ein hochvergrößerter 1/24er oder 1/18er ...
man erwartet mehr Feinheiten ...

Die Bauteile erinnern an Bburago-Teile ... nur größer ...
will damit sagen gut gefertigt, lackiert ..
die Versäuberung der Ränder ist gut ...
aber kleinere Auswerfermarker ... diese sind aber nach dem Zusammenbau nicht sichtbar

Materialstärken und rückseitige Steckstifte sind auf Stabilität ausgelegt ...
entsprechen der angestrebten Käufer-Zielgruppe ...
Ich zitiere mal von der DB5-Website:

"Der Bau des Modells ist überaus unkompliziert. Sie benötigen nichts weiter, als einen Schraubendreher.
Die meisten Bauteile braucht man sogar nur zu stecken und einzurasten.
Wir sind überzeugt, dass jeder das Modell ohne besondere Fertigkeiten zusammenbauen kann."
Grüße aus dem "Wilden Süd-Westen"
Markus

"When all else fails ... Read the instructions" ( LINDBERG 1965 )

Youth, talent, hard work, and enthusiasm are no match for old age and treachery !
( In memoriam Prof. John A. Tilley, † 20.07.2017 )

57

Dienstag, 24. Januar 2012, 17:16

Habe die ersten 3 Ausgaben.Stoßstange,Kühlergrill,Fahersitz,Nummernschild,die Stahlplatte für hinten und Motorhaube.Alle Teile sind sauber gearbeitet.Kein Grat.Gute Lakierung!

Teile wie Stoßstange(wobei diese sehr gut verchromt und schön schwer ist) Karosse und Motor aus Guss sind und Sitze und andere Sachen aus ABS Kunststoff sind.Es gibt eine CD dazu,auf der der gesammte Bau Stück für Stück beschrieben und gezeigt wird.

Gute Sache finde ich.Vorallem für Anfänger!

In den ersten 4 Ausgaben ist jeweils ein Merkblatt für die Teile drin.In jedem Heft ist natürlich der Zusammenbau für die jeweilige Ausgaben beschrieben.

58

Dienstag, 24. Januar 2012, 17:42

Stosßstange aus Kunststoff, nicht aus guss,wie von mir beschrieben.

Nun ja,ich bin jedenfalls gespannt,wer das ganze bis zum Schluss durchzieht.

Ich bin auf alle Fälle dabei........ :ok:

59

Dienstag, 24. Januar 2012, 19:52

Hab die Hefte heute auch im Zeitungsgeschäft liegen sehen und war kurzzeitig drauf und drann mir eines zu kaufen.
Aber wenn ich drann denke das das ganze sich so lange hinzieht,die qualität wohl eher rudimentär ist und das ganze noch bei diesem Preis?

Da sage ich doch Nein,Danke dazu!
Ich bin wirklich gespannt ob die Abo-Besitzer hier alle durchhalten?

@Tomtom: Schön das du dich für das Abo entschieden hast,aber bitte überlege doch vorher einmal was du schreibst bevor du hier langjährige Mitglieder anfährst.
Das macht keinen guten eindruck,finde ich .

Gruss
Christian


Resin Kits und Kleinteile zu Verkaufen!

www.mezzo-mix-models.jimdo.com

60

Dienstag, 24. Januar 2012, 21:22

Zakspeed-Fan: Wen habe ich den angefahren??? Nur weil manche Leute hier meinen,aus ihrem langjährigen Erfahrungen hier mitteilen zu müssen,das das bei so vielen anderen Abos in die Hose gegangen ist,was ja auch teilweise stimmt,muss man ja das nicht verallgemeinern.So hört es sich jedenfalls an!!

jo.loom:Mein Gefühl sagt mir nämlich: Bei über 5000 Mitgliedern ist mir noch kein solcher Mehrjahres-Bauerfolg bekannt. Und wenn das schon die ambitionierten Modellbauer nicht hinbekommen, wie soll es dann bei Neueinsteigern oder Wiedereinsteigern über einen solch langen Zeitraum funktionieren?

Das heist allso ich soll mich auf die Gefühle anderer verlassen? Na,wenn das der Fall sein sollte,könnte ich ja wirklich gleich aufhören.

Denke mal das andere Projekte noch länger dauern und noch komplizierter sind als dieses Steck und Schraubmodell.Kommt natürlich darauf an,was ich baue. Im Jahre 91 habe ich angefangen das Schwesterschiff der Titanic zu bauen,im Maßstab 1:200.Nach 3 Jahren war es fertig.Natürlich mit Unterbrechungen.So viel zum Thema Mehrjahres-Bauerfolg.

Gedult ist alles....aber die hat manch einer anscheint nicht.Bei den Schiffsmodellen,war es ja genau das,warum so viele unfertige Teile verkauft wurden.Oder es wurde den Leuten zu schwierig.

Geht nicht,gibts nicht,sage ich immer!!!
Wollte hier allso niemanden anfahren,oder seine Fähigkeiten anzweifeln!!

Ähnliche Themen

Werbung