Sie sind nicht angemeldet.

Maßstab 1:48 Sherman IC Firefly

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 18. Dezember 2011, 20:39

Sherman IC Firefly

Ich möchte euch, nach der Spitifre MK IX mein zweites Modellbauprojekt vorstellen. Diesmal habe ich mich an einen Panzer gewagt.

Den Sherman IC Firefly

Er basiert auf dem normalen Sherman Tank, wurde jedoch mit einer schnellladenden 75mm 17 Pfünder PAK aufgerüstet. Dies geschah auf Kosten des Front MGs und ein paar anderen kleineren Umbauten.
Zwar wies auch der Firefly die selben defensive Schwächen wie der original Sherman auf - besass jedoch das stärkste Geschütz der Alliierten. Ausgerüstet mit APDS (Panzerbrechende Sabotmunition) vermochte er auf 1000m eine Panzerung von 192mm durchschlagen. Aus diesem Grund versuchten Panzerverbände der Achsenmächte die gefürchteten Fireflies immer als erstes auszuschalten. Da das Geschütz, welches im Vergleich zum Geschütz des normalen Shermans riesig wirkte, sehr auffiel versuchten einige Besatzungen dieses mit einer weissen Tarnbemalung zu kaschieren.

Das Model ist OOB von Tamiya und liess sich sehr einfach zusammenbauen. Der einzige Teil welcher nicht schwer aber langwierig/weilig war, war das montieren der Kette.
Die ganz kleinen Teile wie die Leuchten waren etwas fummelig, aber daran liegt ja der Reiz :)
Die Passgenauigkeit ist sehr gut, ich musste nur an zwei stellen minim spachteln. Der Turm und das Geschütz sind frei beweglich, zudem besteht die Basis aus Spritzguss. Dies verleiht dem Model ein gutes Gewicht.
Bemalt habe ich ihn per Pinsel mit den Aquacolor Farben von Revell. Die Pigmente und das Washing sind von MIG. Ich wollte umbedingt mal rumdreckeln (darum hab ich auch einen Panzer gemacht). Besagter Dreck besteht aus Flüssigharz, Pigmenten und Stucco. Die dunklere Version hab ich noch mit Glanzlack vermischt um es feucht scheinen zu lassen.

Hoffe er gefällt euch!











p.s bald gibt Bilder von meinem dritten Projekt. Das ist nämlich auch bald fertig.

Beiträge: 107

Realname: Armin W. Schwaiger

Wohnort: Kitzbühel\Tirol\Österreich

  • Nachricht senden

2

Montag, 19. Dezember 2011, 17:39

Super,Gefällt mir dein Ammi :) :) :baeh:
LG Armin
:respekt: :respekt:
Death from Above!!

3

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 17:36

Super,Gefällt mir dein Ammi :) :) :baeh:
LG Armin
:respekt: :respekt:

also wenn wir haare spalten wollen muss ich dazu sagen dass es ein engländer ist ;)

Beiträge: 107

Realname: Armin W. Schwaiger

Wohnort: Kitzbühel\Tirol\Österreich

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 18:09

Da hasst du auch wieder recht!! :lol: :lol: :lol:
LG aus Tirol
Death from Above!!

Werbung