Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 16. September 2011, 13:05

Die große GREAT WESTERN in 1:180

Bausatzvorstellung: AIRFIX GREAT WESTERN






Modell: GREAT WESTERN
Hersteller: AIRFIX
Modellnr.: 08252G
Masstab: 1:180
Teile: 209
Spritzlinge: 7 + Rumpfhälften + Deck
Preis: ca. 50,-
Herstellungsjahr: Neuauflage von 2006, ist aber wesentlich älter
Verfügbarkeit: in D rar, in UK recht häufig



Die Rumpfhälften, im Gegensatz zu vielen anderen Teilen des Bausatzes nur relativ leicht verzogen. Die Oberfläche ist völlig frei von
Planken- oder Plattenstruktur, nicht mal die Wasserlinie ist angedeutet.




Das erfreulich plane Deck. Die Plankenstöße sind leider erhaben angedeutet.




Ein typischer Airfix-Spritzling. Sehr detailliert und einigermaßen gratarm gespritzt: Die dreifachen Schaufelblätter.




Der Spritzling mit der viel zu dicken Reling des Steuerstandes am Heck. Die Masten sind extrem verzogen.






Kleinteile und Schaufelräder, die Erste. Die Treppen erfordern einiges an Nacharbeit.






Weitere Schaufelräder und anderes Zeug. Obwohl der Bausatz in einem sehr soliden Karton mit einem Unterteil aus Wellpappe geliefert wird,
welcher auch den Transport knitterfrei überstanden hat, sind manche Teile beschädigt - ob es Schwierigkeiten beim Entformen gab?






Weitere Spritzlinge, nicht immer ganz frei von Fischhaut:






Auch beim Ständer und bei der Verbindungsbrücke zwischen den Radkästen ist der Verzug enorm:






Die Wantenschablone mit französischer Aufschrift (vermutlich bei Heller zugekauft) sowie das 0,3er Takelgarn. Die Bauanleitung empfiehlt
die Verwendung von 3 unterschiedlichen Garnstärken, es muß allso zugekauft werden.




Die bei älteren Airfix-Bausätzen obligatorischen Loseteile (in diesem Fall in überschaubarer Anzahl, auch fehlt ausnahmsweise mal nichts)
sowie die völlig unbrauchbare Papierflagge.




Den tiefgezogenen Segeln war es in der Kiste etwas zu eng.




Ein Ausschnitt aus der sehr übersichtlichen 16-seitigen Bauanleitung im A4-Format.





Fazit: Eigentlich hatte ich den Bausatz gekauft, um einer schiffsbegeisterten Freundin den Modellbaueinstieg zu ermöglichen. Bei näherem Hinsehen war jedoch schnell klar, daß die GREAT WESTERN eher nicht anfängertauglich ist. So kommt sie also auf die Halde, und das Mädel kriegt Revells Alexander von Humbug. Nichtsdestotrotz ist die G.W. eine prima Ausgangsbasis für ein ansprechendes Modell und durchaus RC-tauglich: Der Schwimmtest ergab eine Verdrängung von 360 Gramm. Da geht was!

Zum Baubericht: Wird folgen....

Zur Bildergalerie: Wird folgen....

2

Donnerstag, 6. Oktober 2011, 15:53

Great Western

Hello?

Wo kann man den Bausatz bekommen? In ewlchen Größen gibt es das Schiff?

Besten Dank, liebe Grüße

Georg

3

Dienstag, 4. September 2012, 15:15

Zitat

Wo kann man den Bausatz bekommen?


http://www.ebay.de/itm/P-S-Great-Western…=item19d44f709e

Werbung