Sie sind nicht angemeldet.

Im Bau: Tractor Puller

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Eumel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 431

Realname: Emanuel Berger

Wohnort: Eutin

  • Nachricht senden

1

Montag, 12. September 2011, 22:20

Tractor Puller

So, starte dann mal den langersehnten Baubericht eines Tractor Pullers :) :)
Für mein Vorhaben habe ich keinen Bausatz als Grundlage, ALLES wird scratch gebaut aus reiner Phantasie ohne Maßstabtreue und realen Werten :cracy:
Lediglich einige Bilder nehm ich als Anhaltspunkte :und:

Damit jeder sieht, was ich vorhabe, so ungefähr soll es am Ende aussehen :baeh:


Diesen Haufen Teile will ich dafür verwenden

Gießäste, Reste von anderen Bausätzen und diverse Utensilien aus dem Nichtmodellbau-Bereich werde ich evtl. auch brauchen :nixweis:





Diese Teile habe ich von einigen von hier zur Verfügung gestellt bekommen :pfeif: DANKE euch dafür :bussi:

Diese Motoren habe ich aus den USA bestellt



Und dies sind handelsübliche Zahnseide-Halter, wo ich die Verwendung noch genauer zeigen werde :D


Dann wünsch ich euch mal viel Spaß bei meinem Projekt und freue mich auf viel Teilnahme eurerseits, kann jede Hilfe gebrauchen :five: :idee:

Emanuel :prost:

keramh

Moderator

Beiträge: 10 546

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 13. September 2011, 07:09

...Und dies sind handelsübliche Zahnseide-Halter, wo ich die Verwendung noch genauer zeigen werde :D ...


moin,

interessantes Projekt, werde ich bei bleiben.
Die Zahnseidehalter sehen für mich eindeutig nach Krümmer / Auspuffrohren aus.

  • »Eumel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 431

Realname: Emanuel Berger

Wohnort: Eutin

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 13. September 2011, 11:42

Hy Marek,
nöö, für die Dinger hab ich schon was anderes im Kopf :pfeif:
Krümmer/Auspuffrohre ja schon in den Motorbausätzen vorhanden bzw. bei den Resteteilen :baeh:
Werd aber nix verraten, dann bleibt die Spannung und du bleibst wirklich dabei :hey:

Gruß,

Emanuel

keramh

Moderator

Beiträge: 10 546

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 13. September 2011, 12:02

moin,

dann eventuell der Überrollkäfig
aber egal ich bleib drann und seh es selbst

5

Dienstag, 13. September 2011, 14:11

Ich tippe mal auf eine Wheeliebar. :idee:
Master of Disaster!! :!!



Meine Homepage: Joergs-Kellerwerft

Beiträge: 2 496

Realname: Johannes

Wohnort: Gastarbeiter im Bajuwarischen Königsreich

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 13. September 2011, 14:27

Hi Emanuel,

tolle Geschichte! Auch ich werde es gespannt verfolgen.

Als sinnloses Gemosere direkt zu Beginn:
Hättest Du Dich mal für nen Tractor Puller mit Strahtriebwerk entschieden, dann hätte vermutlich ein einzelner Heli- oder Jet-Bausatz als Spender gereicht...

Erzähl uns doch mal ein bisschen was zu Deiner Philosophie beim Vorgehen:
Baust Du einfach drauf los (beispielsweise Fotos folgend) oder machst Du zuvor ein paar Skizzen oder gar eine Konstruktion?

Gruß und viel Erfolg -
ach ja: und falls Du zu Deiner Zahnseide noch was Zahnpasta brauchen solltest, dann helfe ich gerne...

Johannes

Beiträge: 3 289

Realname: Daniel

Wohnort: Traun, Österreich

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 14. September 2011, 16:38

Hallo.

Interessantes Projekt, da guck ich auch gerne zu, bin auf die Umsetzung gespannt :smilie: .
Die Idee mit dem Strahltriebwerk hat aber auch was, aber als Spender fällt mir nur der Harrier von Airfix ein, gabs aber glaub ich sogar in Natura mit dem Triebwerk :idee: .

Schöne Grüße
Daniel
ALFA ROMEO - Geschmack macht einsam!



  • »Eumel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 431

Realname: Emanuel Berger

Wohnort: Eutin

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 14. September 2011, 19:55

Hy Rennigel,
nee nicht wirklich :baeh:

@Johannes
hatte ja an der Pinnwand Teile für mein Vorhaben gesucht, unter anderem auch mit diesem Beispielbild

hatte aber wohl keiner sowas übrig, also, wenn du hast, her damit :hey: :hey:
Sollte dieser Puller erfolgreich laufen, werde ich wohl weitere bauen :pfeif:
Ich baue ohne Plan einfach drauf los, nehm nur Bilder, deswegen ja meine Ankündigung "ohne Maßstabstreue usw. "

Zur Philosophie :
bin begeisterter Fan dieses Sports und in meinen jungen Jahren auch mal son Puller gefahren :thumbsup: aber ohne große Erfolge :will: :will: :heul:


Hallo Daniel,
Triebwerke werden in Deutschland seit ca 1984/86 eingesetzt, sind seit dem immer mehr geworden :D
sagt dir der Name "Dumbo" was ?? :pfeif:

beste Grüße,

Emanuel

9

Donnerstag, 15. September 2011, 08:13

Hallo Emanuel,

endlich geht es los, werde auf jeden Fall dran bleiben. :thumbsup:

Gruß

Marcus

Beiträge: 756

Realname: Siegfried Szep

Wohnort: A-3580 Horn

  • Nachricht senden

10

Samstag, 17. September 2011, 00:33

Hallo Emanuel, als bekennender Fan des stärksten und schwersten Motorsports auf Rädern werde ich den Bericht weiterverfolgen :thumbsup: :thumbsup: Bin schon gespannt auf das Ergebnis!!!!! :tanz: :tanz: Wollte meinen auch auf 5 Motoren umbauen, konnte aber leider nur einen Bausatz ergattern :will: :will: , aber vielleicht kommt mir ja noch mal einer unter!!! :) :) MfG Siggi :wink:

Beiträge: 2 194

Realname: Christopher

Wohnort: Hartberg/Austria

  • Nachricht senden

11

Samstag, 17. September 2011, 11:48

Hey :)

Das dürfte ein sehr interessantes Projekt werden :prost:

Bin gespannt wie du das ganze umsetzt :ok:

Mfg Chri
Modellbaumotto: "Egal wanns fertig wird, wichtig ist das es schön wird" ;)

Eine Übersicht meiner Baustellen gibts hier: Profil von »chri«

  • »Eumel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 431

Realname: Emanuel Berger

Wohnort: Eutin

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 18. September 2011, 16:41

So Männers :prost:
jetzt genug den Bau angekündigt, nun folgen Taten :grins:

Hab aus diesen Gießast meine Teile gefertigt


Für den Rahmen alle abstehenden Gießkanäle abgeschliffen um solche "Rohre" zu bekommen


passend zugeschnitten und gebogen :)

Hier dann >speziell für Marek :baeh: < wie ich die Zahnseidehalter verwende :abhau:
Zugeschnitten und auf gleiches Maß gefeilt ( 8 x diese Teile )


Diese Einzelteile


sehen zusammengeklebt so aus


Somit sind die beiden Seitenrahmen grob fertig, Klebestöße werden noch gespachtelt und geschliffen.

Sobald ich die Rahmen verbunden hab, werd ich wohl mit Fahrerkäfig weiter machen :pfeif:
Oder schon mal auf die Räder stellen, mal schaun :nixweis:
Die Motoren ja auch noch gebaut werden müßen, also zu tun hab ich genug :und:

13

Montag, 19. September 2011, 10:43

:thumbsup: Na das ist ja mal ne gute Idee.
Das Du die Zahnseidehalter soooo nutzt habe ich nicht vermutet.
Master of Disaster!! :!!



Meine Homepage: Joergs-Kellerwerft

Beiträge: 2 496

Realname: Johannes

Wohnort: Gastarbeiter im Bajuwarischen Königsreich

  • Nachricht senden

14

Montag, 19. September 2011, 12:28

Hi Eumel,

schaut schon mal sehr vielversprechend aus!

Nur für den Fall, dass Du es noch nicht kennen solltest:
Für relativ kleines Geld bekommst Du bei "Architekturbedarf" das gesammte Portfolio von Evergreen-Profilen:
http://www.architekturbedarf.de/Shop/Mod…/evergreen.html

Spart eine Menge Arbeit beim versäubern alter Gussäste. Vielleicht ja auch interessant für kommende weitere Profile (L-Winkel etc.).

Gruß,
Johannes

  • »Eumel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 431

Realname: Emanuel Berger

Wohnort: Eutin

  • Nachricht senden

15

Montag, 19. September 2011, 18:56

Moin Rennigel,
du wirst dich noch wundern, was ich noch alles ausn "Normalgebrauch" verwenden werde :baeh:

Hy Johannes,
erstens erstaunt es mich, daß du hier mitmischst, ist ja nicht dein Baugebiet und meine anderen Bauten hast ja auch noch nicht kommentiert :bussi: :und:
Hab schon mal ne Seite über Profile gehabt, aber war zu teuer :(
Dein Link scheint ja günstig zu sein :hand:
Wenn alles zu meiner Zufriedenheit laufen sollte, werde ich wohl mal solche Profile bestellen :ok:
Und zu deinem Angebot : nehm gern ne Tube Zahnpaste und wenn du die schickst, pack gleich paar Turbinen bei ( Helikopter oder Panzeraggregate ) :baeh: :baeh: :baeh:

Hab schon mal nen Motor als Prototyp zusammengesetzt, sieht ganz gut aus :thumbsup:
Müssen nur noch die Techniker und Ingeneure ran, um die Leistung zu erhöhen :abhau: :abhau:

Grüße und danke euch,

Emanuel :prost:

Beiträge: 2 496

Realname: Johannes

Wohnort: Gastarbeiter im Bajuwarischen Königsreich

  • Nachricht senden

16

Montag, 19. September 2011, 19:50

Hi Emanuel,

dann empfehle ich Dir dringend fürs Modell einen großen Lachgastank:
Erstens für die erforderliche Mehrleistung und zweitens für die stets gute Laune beim Bau - vermutlich hast Du selten so gelacht beim Modellbau wie in diesem Fall dann...

Zum Thema selber:
Ich lese in verflixt vielen Berichten mit, auch außerhalb meines eigenen Wurschtelgebietes. Kommentare kommen halt bei außergewöhnlichen Themen. Und Dein Vorhaben ist wahrlich mal was ganz anderes.
Also stell Dich schon mal auf reichlich Post ein...
Und zu guter letzt gibt es da ja schließlich auch ein klein wenig persönlichen Bezug zum Rennsport.

Gruß,
Johannes

  • »Eumel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 431

Realname: Emanuel Berger

Wohnort: Eutin

  • Nachricht senden

17

Montag, 19. September 2011, 20:18

reichlich Post heißt, du schickst mir mehrere Pakete mit Zahnpasta ???? :abhau: :abhau: (und evtl. Turbinen ) :baeh:
Jo, denke auch, daß etwas sonderbarer Baubericht ist, und mal sehen, wieviel sich noch dazu gesellen :hand:
Aber muß dir ja mal Recht geben, ich guck auch viele Bauberichte an, aber Kommentare mach ich eigentlich nur bei den US Trucks oder bei ganz besonderen Sachen :trost:

Lachgas wird der Puller nicht bekommen, daß nehm ich dann :abhau: :abhau:
Hab aber schon mehrere Kilo Methanol geordert, damit die Motoren auch laufen :baeh:

  • »Eumel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 431

Realname: Emanuel Berger

Wohnort: Eutin

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 20. September 2011, 14:11

Mal ein kleines Weiterkommen zeigen kann :D
Hab dann mal die Hinterachse montiert, damit ich den Zwischenabstand des Rahmens habe


Dann mal Bilder vom Motorblock, insgesamt besteht der Motor aus 41 Teilen :cracy: :cracy:
Hier nur der Block, dieser wird noch lackiert und bleibt nicht Chrom :und:



Damit der Motor auch Luft bekommt, sind die Lufthutzen fertig, diese bleiben in Chrom :) :)
Die Luftregelklappen sind rot lackiert


Zur Zeit bin ich grad an den Felgen der Hinterräder am Gange, mal sehen, wie die fertig aussehen :nixweis:

  • »Eumel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 431

Realname: Emanuel Berger

Wohnort: Eutin

  • Nachricht senden

19

Freitag, 23. September 2011, 18:24

Motorblöcke sind fertig lackiert :thumbsup:


Zylinderdeckel auch Farbe bekommen, so hab ich fürs lackieren vorbereitet um halten zu können



zusammengebaut sieht dann so aus :ok: :ok:


So ungefähr wird der Fahrer die Motoren sehen :grins:


viel Spaß beim betrachten, wird diesmal nicht so farbenfroh wie bei meinen Trucks :baeh:

  • »Eumel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 431

Realname: Emanuel Berger

Wohnort: Eutin

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 25. September 2011, 20:18

Bin dann mal etwas weiter gekommen, paar Kabel verlegt, damit etwas realistischer rüberkommt :)
Mehr aber nicht mach, wird sonst zu "verkabelt" :nixweis:




Hinterreifen werd ich wohl so machen


Rahmen soweit paßt, Höhen der Räder gleichmäßig und Länge auch passend :thumbsup:


Hab schon mal grob zusammengepackt, um zu sehen wie in etwa später aussieht :D



SOOOOOOO schlecht sieht bis jetzt gar nicht aus :hey:

Beiträge: 2 496

Realname: Johannes

Wohnort: Gastarbeiter im Bajuwarischen Königsreich

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 25. September 2011, 23:27

Servus Eumel,

also...: mir gefällt es bislang ausgesprochen gut - Trend zunehmend.
Soll heißen: ich bleib mit aller mir eigenen Neugier dabei!

Mach weiter so und genieß Deine außergewöhnliche Baustelle,
Gruß,
Johannes

Toretto

unregistriert

22

Dienstag, 27. September 2011, 22:35

Hallo Eumel,

Jetzt hab ich deinen Baubericht ja auch gefunden....
Aber besser spät als nie.
Die Anfänge sehen schon mal Klasse aus.
Der Ramen und die Motoren sehen super aus.
Nur die Reifen wollen mir nocht so recht gefallen.
Die Vorderreifen sehen mit den Felgen zu sehr nach Straße aus und bei den Hinterrädern ist das Profil nicht passend.
Wenn ich das richtig sehe, sind das Räder aus dem RC Bereich.
da gibt es auch welche mit Traktoren Profil. die würden besser passen.

Weiter so, ich bleib mit viel Freude am Ball.

Gruß Kai

Beiträge: 447

Realname: LarsHofmann

Wohnort: Ortrand

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 29. September 2011, 11:56

Ich finde die Reifen genau passend :).. ich denke die Querprofile bieten mehr Traktion als die klassischen Traktorprofile. Und da der "Puller" nur auf Dreck fäht brauch er keine laufruhigere Bereifung.

Grüße Lars
SdKfz 9
Swedish Regal Ship VASA von Revell
I don´t need luck, I have gun´z

24

Donnerstag, 29. September 2011, 12:43

Ich finde zumindest die Hinerreifen auch sehr passend, die freien Klassen fahren auch alle mit ehr flachen, meines Wissens nach Handgeschnittenen Profilen, nicht mit Traktorreifen.
Die vorderen Reifen und Felgen wirken für mich allerdings auch noch etwas unstimmig.

Ansonsten jedoch :ok: , bin schon auf die nächsten Schritte gespannt.

  • »Eumel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 431

Realname: Emanuel Berger

Wohnort: Eutin

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 29. September 2011, 23:09

Hy zusammen :wink:
da das Thema Reifen wohl aktuell wird, mal Anmerkung von mir ( EX- Puller Fahrer :baeh: )
Der Boden ist ein Lehmgemisch, und die Reifen laufen mit hoher Drehzahl, da bringen normale Trekker-Profile nix :( :(
Diese würden nur den Boden aufrühren und sich schneller eingraben.
Man rechnet so mit 1700 U/min der Reifen ( je nach Motoresierung) und da macht sich genau das Profil, welches ich da verwende sehr gut :ok:
Das Profil läuft quer zur Fahrtrichtung und ist nicht tief, also "buddelt" sich auch nicht in den Boden ( außer der Bremswagen gewinnt :abhau: :abhau: )
Es gibt Varianten, wo "normale" V-Profile verwendet werden, aber diese werden per Hand nachgeschnitten, um eine ander Form zu bekommen, welche die schnelle Drehzahl auch umsetzen kann.
Wenn mit Luftreifen gefahren wird, ist der Druck meist gering, damit der Reifen mehr Auflagefläche hat.
Als alternative wird auch Wasser in die Reifen gefüllt, um den Anpreßdruck zu erhöhen :pfeif:

Zu den Vorderrädern:
diese werden meist wirklich nur provisorisch gebaut, da sehr oft die Vorderachse oder die Räder brechen beim aufprallen nach dem steigen :cursing:
Ist auch keine komplizierte Lenkung, weil während des pullens sind die eh inner Luft :grins: :grins:

Bei weiteren Fragen meldet euch, freu mich, daß mein Bau doch interressant für einige ist :hey: :hey:

26

Freitag, 30. September 2011, 07:35

Ein paar Dinge für mein Verständnis :nixweis:

Meine Physikstunden sind schon ne Weile her, aber irgendwie erinnere ich mich noch wage an das System des tiefen Schwerpunktes mit hohen Kipp-Punkte und viel Kraftaufwand am anderen Hebel . . . oder war dass das mit der schiefen Ebene ?????

Bei deiner Konstruktion liegt der Kipppunkt ja sehr weit oben, die Motoren sind aber auch sehr weit oben, oder baust du die noch „in“ den Rahmen ein? Wenn ich Bilder so sehe, liegen die Schwerpunkte der Motoren immer sehr nah am Boden.

Zum gesamten Antriebsstrang hätt ich auch mal ne Frage. Sind die hinteren, langen Ansätze an den Motoren nicht die jeweiligen Getriebe? Werden die Synchron geschaltet oder müssten die weg und es wird nur über ein zentrales Getriebe vor der Hinterachse geschaltet?

Auch wenn die Anlenkung während dem Pulling kaum zum Tragen kommt, würde ich doch eine einfache Lenkung bauen, zumal diese bei der offenen Konstruktion gut zu sehen ist.

Ansonsten gefällt mir das Teil auch Farblich schon ganz gut.

Lieber Gruß
Dieter
Mann kann über alles reden - nur nicht mit jeder 8o
... einfach tief Luft holen...

Beiträge: 1 123

Realname: Axel

Wohnort: Oberhausen Rhld.

  • Nachricht senden

27

Freitag, 30. September 2011, 12:54

Hallo Emanuel,

erst einmal ein großes Lob für dein Projekt :ok: . Soviel sichtbare Technik in einem Scratch-Modell unterzubringen ist schon wirklich mutig. Und deine Fortschritte bis hierhin sehen echt klasse aus. Nur bei den Getrieben muss ich Dieter Recht geben :) . Bei der enormen übertragenen Kraft wird es die PKW-Geriebe schon im Standgas zerbröseln :heul: . Wie die Kraftübertragung bei so einem Monster aber genau funktioniert, kann ich dir so aus dem Stegreif auch nicht sagen :nixweis: . Und so btw: Warum hast du die Ansaugbrücken mit Vergasern und Luftsammlern oben auf den Getrieben befestigt??

Ich bin auf jeden Fall gespannt wie`s weitergeht und schau dir weiter auf die Finger :thumbsup:

Gruß :wink:
Axel
Man kann nicht alles haben, wo sollte man auch hin damit?? :nixweis:

28

Samstag, 1. Oktober 2011, 05:42

Hallo Emanuel,

habe gerade durch Zufall deinen BB gefunden, ist schon ziemlich versteckt :hey: .
Dein Projekt ist bisher wirklich klasse. :respekt: :dafür:

Wie Axel sind mir die Ansaugbrücken auf den Getrieben auch schon aufgefallen ?( . Wirst uns bestimmt "aufklären" :idee: .
Sieht sonst alles ziemlich stimmig aus ;) . Die hinteren Felgen find ich klasse :ok: aber bei den Vorderrädern würde ich Stahlfelgen nehmen :hey: , hast ja schliesslich selbst geschrieben das die schnell brechen, da wären doch Stahlfelgen die besser und stabilere Wahl.
Wünsch dir weiterhin viel Erfolg beim bauen. Werde auf jedenfall dran bleiben :D .

Grüße
Enrico

29

Samstag, 1. Oktober 2011, 22:05

Hi Emanuel,

schaut bisher sehr interessant aus :ok:

Bin gespannt was da am Ende bei raus kommt - mach mal weiter so dann wirds was richtig geiles :respekt: :dafür:

Gruss Andy

  • »Eumel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 431

Realname: Emanuel Berger

Wohnort: Eutin

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 2. Oktober 2011, 16:25

Hallo Dieter,
zu deiner Physik-Frage hier die Antwort :grins:
Genau aus diesem Grund ist es verboten, den Anhängepunkt höher als die Hinterachse zu machen :du:
Dadurch wird das Hebel/Drehgesetz für den Kraftaufwand zum ziehen zwar erhöht, aber die Gefahr des zu schnellen und hohem Steigen ist dadurch verringert.
Zusätzlich hat so ein Puller aber noch Steigbegrenzer hinten (meist einfache Stützen :baeh: )

Zu den Motoren verweise ich auf meine Einleitung :baeh: :baeh:
Werde nicht korrekt bis ins Detail original bauen, werde so bauen, daß gut aussieht :hey:
Mit dem Getriebe wird jeweils 2 Motoren einfach in Reihe geschaltet, also die Motoren einfach voreinander gebaut.
Die Techniker und Ingenieure, welche solche Tractor-Puller bauen, setzen manchmal die komischsten und unglaublichsten Techniken an, um so viel wie möglich aus den Motoren rauszuholen :dafür:

Die zusätzlichen Ansauger hab ich dort plaziert, weil einfach fetter ausschaut, ist nicht unbedingt realistisch, aber kann mir denken, daß auch diese Methode machbar ist :trost:

Hoffe, meine Antworten reichen euch, ansonsten melden :five:
Mit der komplizierten Technik kann ich auch nicht fachlich antworten, da reicht mein Wissen nicht aus :nixweis: :nixweis:

beste Grüße,

Emanuel

Werbung