Sie sind nicht angemeldet.

Espenauer Laser Modellbau: Dachziegel Verschiedene Massstäbe

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Landy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Wohnort: Espenau / Kassel

Shop: www.Espenauer-Lasermodellbau.de

Tel.: 05673-3691

  • Nachricht senden

1

Samstag, 16. Juli 2011, 15:02

Dachziegel Verschiedene Massstäbe

Bausatzvorstellung: Dachziegel 1:35


Modell: Dachziegel 1:35
Hersteller: Espenauer Laser Modellbau
Modellnr.: 1138
Masstab: 1:35 auf Wunsch auch andere Massstäbe
Teile: 480
Spritzlinge: 1 x Laser-Cut
Preis: 14,95
Herstellungsjahr: 2011
Verfügbarkeit: ja
Besonderheiten:





Fazit: Sehr präzise gelaserte Dachziegel in vielen Massstäben.

Zum Baubericht: Wird folgen....

Zur Bildergalerie: Wird folgen....

keramh

Moderator

Beiträge: 10 546

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

2

Samstag, 16. Juli 2011, 18:13

moin,

die Bieberschwänze sehen ja gut aus.
Wie Groß ist die Platte? 480 Stück, damit läßt sich wenig anfangen.
Wenn man die Überlappung berücksichtigt, wie Groß darf die Fläche sein die damit gedeckt werden kann?
Gibt es auch Firststeine?

Kammerfeger

unregistriert

3

Sonntag, 17. Juli 2011, 10:45

Gibt es auch Firststeine?
Denke ich eher nicht. Sieht mir eher aus, wie eine reine Laser-Schnitt-Technik. Daher wohl auch keine 3-D Teile.
Hatte dieser Tage in einer Kleinanzeige ein Angebot eines Laser-Schneiders gesehen. (550,- NP rd. 1.300,-) Damit lassen sich solche "flachen" Teile herstellen. Format A4 ( also auch für die Evergreen-Platten geeignet)

Allerdings müsste man mit etwas Übung und viel CAD-Wissen die "Einzelteile" für 3-D Teile schneiden können, welch dann eben zum entsprechenden Teil zusammengefügt werden.

  • »Landy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Wohnort: Espenau / Kassel

Shop: www.Espenauer-Lasermodellbau.de

Tel.: 05673-3691

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 19. Juli 2011, 10:04

Firstziegel mit Laser herstellen.

Gibt es auch Firststeine?
Denke ich eher nicht. Sieht mir eher aus, wie eine reine Laser-Schnitt-Technik. Daher wohl auch keine 3-D Teile.
Hatte dieser Tage in einer Kleinanzeige ein Angebot eines Laser-Schneiders gesehen. (550,- NP rd. 1.300,-) Damit lassen sich solche "flachen" Teile herstellen. Format A4 ( also auch für die Evergreen-Platten geeignet)

Allerdings müsste man mit etwas Übung und viel CAD-Wissen die "Einzelteile" für 3-D Teile schneiden können, welch dann eben zum entsprechenden Teil zusammengefügt werden.
Hallo Kammerfeger,

Hier werden Äpfel mit Birnen verglichen. Es ist natürlich möglich ein 3D Projekt aufzuschneiden ( Lasern) um es dann entsprechend wieder zusammenzusetzen. Über die Kosten und damit auch über die
Preise macht man sich keine Gedanken. Ich glaube nicht, daß der Modellbauer für einen Firsttein ca. 3,00 Euro ausgeben wird. " Resin-Modell" . Ein Firststein ausgelasert in Schichten wären 40 Einzelteile!

Wer möchte dieses Puzzle zusammenfügen?

Gerhard Heilmann
Espenauer Laser Modellbau

keramh

Moderator

Beiträge: 10 546

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 19. Juli 2011, 10:15

moin,

wie ich mich mit Gerhard bereits per PN ausgetauscht habe muß man garnicht so kompliziert denken.
Ein passendes Sheet-Röhrchen aufgeschnitten und auf entsprechende Länge gestückelt, überlappt aufgeklebt, fertig.
günstiger bekommt man Firststeine wohl nicht hin.

Bleibt der Preis bei größeren Maßstäben gleich?
Für mein noch offenes 1:16er Projekt werde ich mir die Flächen dann mal durchrechnen.

Wie dick ist das Material eigendlich?

Kammerfeger

unregistriert

6

Dienstag, 19. Juli 2011, 11:16

Hallo Kammerfeger,

Hier werden Äpfel mit Birnen verglichen. Es ist natürlich möglich ein 3D Projekt aufzuschneiden ( Lasern) um es dann entsprechend wieder zusammenzusetzen. Über die Kosten und damit auch über die
Preise macht man sich keine Gedanken. Ich glaube nicht, daß der Modellbauer für einen Firsttein ca. 3,00 Euro ausgeben wird. " Resin-Modell" . Ein Firststein ausgelasert in Schichten wären 40 Einzelteile!

Wer möchte dieses Puzzle zusammenfügen?
Tja, das ist so eine Sache. Sehe ich z.B. aus dem linken Fenster, dann sehe ich "eckige" Firststeine (auf unserem Stadeldach), sehe ich allerdings aus dem rechten Fenster, so sehe ich auf des Nachbars (vis a vis) Dach, mit runden Firststeinen. ;)

Bei den eckigen Firststeinen werden sich die Teile in Grenzen halten ( 2 Seitenteile + 2 Teile "Wulst" am Beginn des Ziegels => 4 Teile ) ; bei den runden wirds wohl etwas aufwendiger werden.

ABER: das Problem liegt ja daran, dass hier wohl der einfachste Weg gegangen wird ( soll jetzt nicht negativ rüberkommen ).

Für meine Bedürfnisse würden diese "Schwalbenschwanz-Ziegel" Epochen-Mässig nicht ganz passen. -> Strangfalz- oder Doppelstrangfalz-Ziegel schon eher, oder eine "Donauwelle" -> was wiederum einem 3-D-Teil gleich kommt. Und die Frage von Marek war ja, ob es Firststeine auch gibt. Also nix Flaches sondern ein 3-D-Teil.

@Marek:

ist sicher eine "Not"-Lösung das halbierte Röhrchen. ;) Betrachtet man einen Firststein aber von oben, so erkennt man, dass dieser recht markant "konisch" verläuft.

Für alle flachen Bauteile ( Häuserwände, Möbelteile, flache Dachziegel, etc....) sind diese Laser-Schnitte wohl die "schnellste" und vlt auch günstigste Methode um schnell und einfach an ein fertiges Bauteil zu gelangen; für 3-D-Objekte wird wohl nur die Resin- oder Gips-Methode bleiben.

  • »Landy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Wohnort: Espenau / Kassel

Shop: www.Espenauer-Lasermodellbau.de

Tel.: 05673-3691

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 20. Juli 2011, 09:10

Fraagen zu Laser-Dachziegeln

moin,

wie ich mich mit Gerhard bereits per PN ausgetauscht habe muß man garnicht so kompliziert denken.
Ein passendes Sheet-Röhrchen aufgeschnitten und auf entsprechende Länge gestückelt, überlappt aufgeklebt, fertig.
günstiger bekommt man Firststeine wohl nicht hin.

Bleibt der Preis bei größeren Maßstäben gleich?
Für mein noch offenes 1:16er Projekt werde ich mir die Flächen dann mal durchrechnen.

Wie dick ist das Material eigendlich?
Moin, Moin

Der Preis für 1:16 ist gleich, da immer DINA 4 zu Grunde liegt. Bei 1:35 ist das Material ( Pertinax, deshalb die schöne braune Farbe) 0,5mm dick. Bei 1:16 wwird 1,00 mm Stärke verwendet.

Gruß Gerhard
ESPENAUER LASER MODELLBAU

Werbung