Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

keramh

Moderator

Beiträge: 10 557

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

61

Freitag, 24. Juni 2011, 22:40

moin,

Jepp René hat völlig Recht,



jetzt bist Du also drann...

62

Samstag, 25. Juni 2011, 03:36

Oki dann mal was leichtes :D

Folgendes Auto ist Rot und sehr, sehr böööse
Ich liebe den Geruch von Plastikkleber am Morgen ^^

64

Samstag, 25. Juni 2011, 14:18

Richtig :thumbsup:



Martin du darfst ^^
Ich liebe den Geruch von Plastikkleber am Morgen ^^

65

Samstag, 25. Juni 2011, 15:02

OK, jetzt mal zur Abwechslung umgekehrt: aus welchem Film ist dieses Auto?


66

Dienstag, 28. Juni 2011, 09:34

Ich gebe mal eine kleine Hilfe :hey:

Es handelt sich um ein klassisches Roadmovie der 70er. Das Auto ist wesentlicher Bestandteil
des Films, und die beiden anderen Hauptdarsteller sind/waren eigentlich Musiker und haben in
keinem anderen Film mitgespielt. Und der deutsche Verleihtitel des Films ist erschütternd
einfallslos.

67

Dienstag, 28. Juni 2011, 14:59

Asphaltrennen mit James Taylor und Dennis Wilson von den Beach Boys.

Ok, dann stell ich noch schnell eine Frage. In dem Film Back to the Future I hängt sich Marty mit seinem Skateboard an einen Polizeiwagen. Was für einer war das?

Gruß
Gregor
Nukular, das Wort heißt Nukular.

68

Dienstag, 28. Juni 2011, 15:27

Hmm - ist das etwa am Ende das Auto, das den gleichen Namen hat wie die Barbie bei den Simpsons? :hey:

69

Dienstag, 28. Juni 2011, 15:40

@Martin: Jupp, es ist ein 1980er Chevy Malibu, aber ohne das Stacy :D

Gruß
Gregor
Nukular, das Wort heißt Nukular.

70

Dienstag, 28. Juni 2011, 15:56

Dann mal weiter:

welcher Autohersteller verpaßte in der Nachkriegsära den Anschluß, weil er
aus Firmentradition und Starrsinn unter anderem an der vorderen Starrachse
festhielt?

keramh

Moderator

Beiträge: 10 557

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

71

Dienstag, 28. Juni 2011, 19:25

moin,

ich denk mal Du meinst den VW Käfer.

72

Mittwoch, 29. Juni 2011, 10:10

Hallo Marek,

:du: nein - gerade der Käfer hatte doch von Anfang an Einzelradaufhängung. Und so direkt
gescheitert ist er ja auch nicht, ganz im Gegenteil. Beim gesuchten Hersteller war es
wohl so, daß man an der Starrachse festhielt, weil man die Ansicht des Firmengründers,
die Starrachse sei der Einzelradaufhängung überlegen, beibehielt. Dieser wiederum
hatte durchaus geniale Ideen und war vor dem Krieg mit seinen Schöpfungen sehr
erfolgreich, ließ sich aber, was die Schwachpunkte seiner Konstruktionen betraf, selten
eines Besseren belehren (Stichwort Bremse :hey: ).

Viele Grüße,
Martin

keramh

Moderator

Beiträge: 10 557

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

73

Mittwoch, 29. Juni 2011, 11:01

hm...

Sturrsinn des Firmengründers, da fällt mir dann nur Henry Ford ein!
Okay sogar der aktuelle Mustang hat noch eine Starrachse.

Ist FORD die gesuchte Automarke? obwohl die ja auch nicht gescheitert ist?
Meinst Du mit gescheitert wirklich weg vom Markt oder nur eine Zeit lang am Limit?

74

Mittwoch, 29. Juni 2011, 11:28

Hallo Marek,

ich glaube, sogar der Capri hatte noch eine hintere Starrachse, aber hier geht es um die vordere, also
diesen gußeisernen Querbalken. Und mit gescheitert ist tatsächlich "weg" gemeint (auch wenn der
Markenname später wiederbelebt wurde). Der Firmengründer ist augenscheinlich der erste, der diesen
Satz (den man auch vielen anderen in den Mund gelegt hat) gesagt haben soll, nachdem sich ein Kunde
über die schwachen Bremsen beschwert hatte: "Mein Herr, ich baue meine Autos zum Fahren, nicht zum
Bremsen!"

  • »chri« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 194

Realname: Christopher

Wohnort: Hartberg/Austria

  • Nachricht senden

75

Mittwoch, 29. Juni 2011, 11:36

Hey :)

Meinst du Borgward?

Mfg Chri
Modellbaumotto: "Egal wanns fertig wird, wichtig ist das es schön wird" ;)

Eine Übersicht meiner Baustellen gibts hier: Profil von »chri«

  • »chri« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 194

Realname: Christopher

Wohnort: Hartberg/Austria

  • Nachricht senden

77

Mittwoch, 29. Juni 2011, 11:45

Hey :)

Ne eigentlich nicht :trost:

Ich schließe draus das meine Antwort falsch is :abhau:

Mfg Chri
Modellbaumotto: "Egal wanns fertig wird, wichtig ist das es schön wird" ;)

Eine Übersicht meiner Baustellen gibts hier: Profil von »chri«

Beiträge: 421

Realname: Andreas

Wohnort: Nahe Leonberg bei Stuttgart

  • Nachricht senden

78

Mittwoch, 29. Juni 2011, 12:21

Ich nehme mal an der sture Typ war Ettore Bugatti. Der ist aber nicht nur an technischer Rückständigkeit sondern an allgemeinen technischen und auch gesellschaftlichen Veränderungen der frühen Nachkriegszeit gescheitert. Superluxusautos waren insbesondere in Frankreich zu der Zeit nicht so gefragt. Das hat auch Delahaye und Talbot das Genick gebrochen.



Gruß, Andi

keramh

Moderator

Beiträge: 10 557

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

79

Mittwoch, 29. Juni 2011, 12:50

ich nehm mal die Antwort voraus, Bugatti ist richtig.
Der geschriebene Satz mit dem Fahren und Bremsen hat mir die Augen geöffnet.

80

Mittwoch, 29. Juni 2011, 12:59

Hallo Andi,

du hast natürlich recht, mit Sicherheit haben auch viele andere Faktoren eine Rolle gespielt, unter anderem
Ettores Dahinscheiden 1947. Aber ich fand halt insbesondere den Aspekt der technischen Rückständigkeit
interessant, ich hatte mal gelesen, daß selbst der Rennwagenprototyp von 1955 das Starrachsenprinzip
beibehielt.

So, genug geschwafelt - jetzt bist du dran!

Viele Grüße,
Martin

81

Donnerstag, 30. Juni 2011, 15:27

Zur Überbrückung, bis Andi soweit ist, hier ein leichtes für zwischendurch:

Gesucht ist das Auto, welches in einer gewissen Fernsehserie regelmäßig umkippt.

82

Donnerstag, 30. Juni 2011, 16:15

Du meinst bestimmt den hellblauen dreirädrigen Reliant mit dem sich Mr. Bean immer angelegt hat :abhau: ?
Ich liebe den Geruch von Plastikkleber am Morgen ^^

  • »chri« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 194

Realname: Christopher

Wohnort: Hartberg/Austria

  • Nachricht senden

84

Mittwoch, 6. Juli 2011, 20:03

Hey :)

Damits hier weitergeht kommt ne einfache Doppelfrage von mir.

Wieviel Stück wurden vom Ferrari FXX produziert und was war das besondere am letzten Modell??

Mfg Chri
Modellbaumotto: "Egal wanns fertig wird, wichtig ist das es schön wird" ;)

Eine Übersicht meiner Baustellen gibts hier: Profil von »chri«

Beiträge: 152

Realname: Thomas Langenwalder

Wohnort: Kaufbeuren

  • Nachricht senden

85

Mittwoch, 6. Juli 2011, 21:35

Es waren inkl. Prototyp 31 Stück.
Der Prototyp wurde in Schichtcarbon gebaut.
Das letzte Modell (Baunummer 30) gehört M. Schumacher ist in schwarz lackiert und ohne Weißen Längsstreifen.
Gruß
Thomas

" Gut Ding will weile haben ! "

Im Bau: P51D 1:24 Trumpeter - VIIC U-Boot 1:144 Revell - Volvo F12 Globetrotter Italeri - Pritschenauflieger Italeri
In Planung: Tankauflieger Italeri - Peterbilt Baustellen SZM Restekiste - Nahverkehrs LKW Italeri 784 + Restekiste

Beiträge: 152

Realname: Thomas Langenwalder

Wohnort: Kaufbeuren

  • Nachricht senden

87

Mittwoch, 6. Juli 2011, 22:13

Oh, ein c und ein h zuviel!
Gruß
Thomas

" Gut Ding will weile haben ! "

Im Bau: P51D 1:24 Trumpeter - VIIC U-Boot 1:144 Revell - Volvo F12 Globetrotter Italeri - Pritschenauflieger Italeri
In Planung: Tankauflieger Italeri - Peterbilt Baustellen SZM Restekiste - Nahverkehrs LKW Italeri 784 + Restekiste

  • »chri« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 194

Realname: Christopher

Wohnort: Hartberg/Austria

  • Nachricht senden

88

Donnerstag, 7. Juli 2011, 11:16

Hey :)

Völlig richtig :prost:

So du bist dran :hand:

Mfg Chri
Modellbaumotto: "Egal wanns fertig wird, wichtig ist das es schön wird" ;)

Eine Übersicht meiner Baustellen gibts hier: Profil von »chri«

Beiträge: 152

Realname: Thomas Langenwalder

Wohnort: Kaufbeuren

  • Nachricht senden

89

Donnerstag, 7. Juli 2011, 19:00

In welches Fahrzeug baut Dr. Samuel Beckett eine Lachgaseinspritzung ein, um die Ehe seiner "Schwester" zu verhindern.
Gruß
Thomas

" Gut Ding will weile haben ! "

Im Bau: P51D 1:24 Trumpeter - VIIC U-Boot 1:144 Revell - Volvo F12 Globetrotter Italeri - Pritschenauflieger Italeri
In Planung: Tankauflieger Italeri - Peterbilt Baustellen SZM Restekiste - Nahverkehrs LKW Italeri 784 + Restekiste

Ähnliche Themen

Werbung