Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 13. Juni 2011, 16:17

Ketten für Panzerhaubize 2000

Bausatzvorstellung: Bronco PZH2000 Workable Track Link Set






Hersteller: Bronco
Modellnr.: AB3526
Masstab: 1:35
Teile: 576
Spritzlinge: 8
Preis: EUR 12,50
Verfügbarkeit: Fachhandel / Internet


















Fazit: Die Teile zeichnen sich durch ein hohe Passgenauigkeit aus. Fischhäute gibt es keine und Auswerfermarken nur an Stellen, an denen sie nicht stören.


Für den Preis bekommt man echt viel Gegenleistung. Es ist zwar meine erste Einzelgliederkette und ich habe keinen Vergleich wie andere Ketten sind, würde diese aber jederzeit wieder kaufen.

2

Sonntag, 19. Juni 2011, 21:19

So, die Ketten sind fertig und für die, die es interessiert habe ich nen kleinen Baubericht gemacht.

Folgende Bilder haben mir als Vorbild gedient:







Erstmal alle Teile von den Giesästen lösen und entgraten. Das sind die ganzen Einzelteile für 2 Kettenpaare.

Insgesamt sind das jeweils 384 Oberteile mit den Kettenpolstern, 384 Unterteile und 384 Verbinder.

Es sind jeweils pro Sorte 5 Ersatzteile dabei.



Die Unterteile:



Die Oberteile mit den Kettenpolstern:



Die Verbinder:



Nach ein paar Tagen waren alle Ketten zusammengebaut. Mit der Zeit bekommt man das Gefühl dafür, dass man die richtige Menge Kleber an die richtigen Stellen bringt. Nicht zuviel. sonst bewegt sich die Kette nicht mehr und auch nicht zu wenig, sonst fällt sie auseinander.



Ich habe dann die Ketten vor dem Lackieren etwas gespannt, damit die Farbe auch gut in die Kettenzwischenräume kommt.





Danach erstmal mit Kunststoffgrund grundiert und anschließend mit Aqua-Color Bronzegrün die Grundfarbe aufgetragen und mit eine Mischung aus Eisen und Rost trockengemalt.










3

Sonntag, 19. Juni 2011, 21:40

Als nächstes kommt ein rostiges Washing drauf.



Jetzt wird es schwierig zu erkennen, weil die Kamera das nicht besser darstellt, jedenfalls habe ich dann die Kanten der Kettenverbinder mit aufgehelltem Bronzegrün nochmal trockengemalt.





Jetzt sollen die Laufrollenflächen lackiert werden, dazu habe ich Führungszähne und die Außenseiten der Ketten abgeklebt, denn diese Stellen sind ja schon fertiglackiert.



Hier noch mal vergrößert.

Lackiert wurden diese Stellen mit dem Pinsel mit einer Mischung aus Eisen (91) und Rost (83).



Die fertige Ketteninnenseite.



Jetzt mussten "nur noch" die Kettenpolster lackiert werden.







Es ist eine echte Fleißaufgabe gewesen, aber ich denke das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Beiträge: 7 339

Realname: Roland

Wohnort: Ternitz (Niederösterreich)

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 21. Juni 2011, 19:16

Hallo :?: :?: :nixweis: :nixweis:
Hast dir da ja wirklich was angetan 8o 8o :respekt: :respekt: :respekt: :dafür: :hand: :hand: :thumbsup: :thumbsup: meine Hochachtung :) :)
mfG :wink:
Roland :thumbup:
ALLE Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren

Das Horn Helm Hammerhands soll erschallen in der Klamm, ein letztes Mal.
Dies Möge die Stunde sein da wir gemeinsam Schwerter ziehen, Grimmetaten erwachet auf zu Zorn, auf zu Verderben und blutig Morden

„Selbst das wildeste Tier kennt doch des Mitleids Regung“ - „Ich kenne keins und bin deshalb kein Tier“

5

Dienstag, 9. August 2011, 11:07

Hallo Dietmar,

mein Respekt. :ok: Super Ausführung.
Steht mir noch bevor.

Mal eine paar Fragen:
  • Womit hast du die Ketten grundiert?
  • Woraus hast du das rostige Washing hergestellt?
  • Hast du die Kettenpolster mit einem Pinsel angemalt?

Danke und Gruß Marcus
...habt Geduld. Ich lerne immer noch! :D

6

Mittwoch, 10. August 2011, 22:36

Hallo Marcus,



danke für deine positive Kritik.

Grundiert habe ich die Ketten mit einem Grundierspray für Kunststoff aus dem Baumarkt. Praktiker hat einen von "Faust" der ist ganz gut, aber es darf nicht der Lösungsmittelfreie sein.

Das Washing ist eine selbstgenachte Brühe aus Revell-Lederbraun stark verdünnt mit Feuerzeugbenzin.

Ja, die Kettenpolster sind mit dem Pinsel bemalt.



Gruß



Dietmar

7

Donnerstag, 11. August 2011, 13:53

Hallo Dietmar,

danke für deine Antwort.
Zum Washing: War die Revell-Farbe eine Aqua oder eine Enamel-Farbe, welche du mit Feuerzeugbenzin verdünnt hast? Und warum gerade Feuerzeugbenzin?

Gruß Marcus
...habt Geduld. Ich lerne immer noch! :D

8

Donnerstag, 11. August 2011, 23:36

Hallo Marcus,

es war eine Enamel-Farbe, die Aquas kannst du nur mit Wasser oder Alkohol verdünnen.

Fürs Washing nehme ich aber immer Enamel-Farben.

Feuerzeug-Benzin hat den Vorteil, dass ich es überall bekomme und es nicht riecht.

Es würde auch mit Terpentin gehen, das hätte den Vorteil, dass es nicht so schnell verdunstet wie das Benzin, allerdings habe ich das selbst noch nie ausprobiert.

Außerdem nehme ich an, wie gesagt - nur eine Annahme, dass es rictiges Terpentin sein muss und kein Terpentin-Ersatz, wie es in den Baumärkten angeboten wird.

Da hätte ich Angst, dass sich der Kunststoff auflöst.

Den Tipp mit dem Feuerzeugbenzin habe ich auch von hier aus dem Forum und bin damit bisher gut gefahren.

Gruß

Dietmar

Werbung