Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 11. Mai 2011, 19:53

Honda CB750F Tamiya 1:6

Ich denke, ihr kennt das auch. Monate lang bastelt man an einem Modell herum und kann es irgendwann nicht mehr sehen. Man möchte Abstand gewinnen und sich in dieser Zeit mit einem anderen Modell beschäftigen. So geht es mir derzeit mit meiner R75/5 Polizeiausführung.

Ich beginne hier mit dem Baubericht der Honda CB750F aus dem Jahre 1981. Dieses Motorrad, war der direkte Nachfolger der CB750Four; jenes Modell, das man vor ein paar Jahren zum Motorrad des Jahrhunderts gekürt hat. Der Baubericht der CB750Four folgt später. Mit der CB750F erlangte Honda wieder den ersten Platz der Verkaufsstatistik, den das Unternehmen an Kawasaki zwischenzeitlich abgeben musste, was kein Wunder war, da Kawasaki nach der Einführung der CB750Four handeln musste. So führte Kawasaki die legendäre 900 Super Four, auch als Z1 oder „Frankensteins Tochter“ bekannt ein, mit der Kawasaki zwischenzeitlich die Spitzenposition für sich gewann. Bis zur Einführung der 750F.

Das Modell brilliert wieder mal mit der Tamiya typischen Qualität und Gimmicks. So ist der Seitenständer aus einem Stück Metall gefräst. Im Gegensatz zu älteren Bausätzen, hat sich die Schraubenanzahl deutlich erhöht. Allein der Sattel, wird mit nicht weniger als 8 Schrauben befestigt.

So, es geht ganz unspektakulär los:

Die Teile für den Rahmen, den Hauptständer sowie der Batterie:







Alle Teile montiert:





Und schon mal ein Teil des hinteren Schutzblechs angebracht.



Ist noch nicht viel, ich weiß.

Bis bald
Reinhold

keramh

Moderator

Beiträge: 10 556

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 11. Mai 2011, 20:14

moin,

das Gefühl einen Bausatz nicht mehr sehen zu können kenne ich, jetzt hab ich schon 5 angefangene Projekte hier :bang:
jetzt brauch ich nur noch das Gefühl wieder Lust auf eine dieser Baustellen zu bekommen...

Der Rahmen sieht ja mal sehr interessant aus, feines Teil. :ok:

3

Mittwoch, 11. Mai 2011, 23:14

Hallo Reinhold,
da ich die grosse Schwester,die CBR noch vor mir habe bin ich sehr erfeut das du hier den Baubericht startest,da ich mir da ein oder andere evt. noch abgucken kann.Für mich ist die 750/900er eines der schönsten Moppeds die es gibt.Ach ja, was ich noch sagen wollte -ich glaub das Kawasaki kein Mopped mit der bezeichnung CB hatte,ich glaub die hiessen (k)Z ;) :) :pfeif: .Aber ich glaub das brauch dir nicht wirklich sagen zu müssen :)
Gruss,Rudi
Strohsterne werden gebastelt-Modelle werden gebaut

Ich bin der,der nicht bei Facebook ist!!!! :abhau: :baeh:

4

Donnerstag, 12. Mai 2011, 12:55


das Gefühl einen Bausatz nicht mehr sehen zu können kenne ich,


Das beruhigt mich. Ich habe dabei immer so ein schlechtes Gewissen und frage mich, ob ich zu den Leuten gehöre, die etwas anfangen aber nicht zu Ende bringe. Ich habe jedoch gemerkt, dass desto mehr ich mich zwinge an einem Projekt weiter zu arbeiten, die Gleichgültigkeit immer größer wird. Man will ja schließlich endlich fertig werden und darunter leidet dann die Qualität. Habe ich jedenfalls bei mir so festgestellt.


ich glaub das Kawasaki kein Mopped mit der bezeichnung CB hatte,


Stimmt ich war wohl einem Anfall von Hondawahn verfallen :bang: Danke für den Hinweis.

thinkbig

unregistriert

5

Sonntag, 29. Mai 2011, 09:42

In Deutschland gab es die CB 750 F dieser Baureihe auch erst später. Bei uns wurde erst die gute alte CB 900 F (Bol d'Or)ausgeliefert.Die 750er Variante hat Honda später nachgelegt, weil auf dem heimischen Markt bereits vorhanden. Kann man auch an den sogenannten Com-Star Felgen erkennen. Die späteren Serien hatten die Speichen nach außen gewölbt.Damals hatte Japan ein Hubraumlimit für Motorräder von 750 ccm, was seltsamerweise für eigene Modelle im Motorradland sorgte und es z. B. offiziell keine Kawa Z1 auf Japans Strassen gab. Finde es übrigens von Tamiya gut rübergebracht, dass sie sogar den verschraubten rechten Rahmenunterzug nachgebildet haben. Den hat's gebraucht, weil man sonst den Motor weder hinein noch herausbekommen hätte.

Cheers
Michael

6

Montag, 13. Juni 2011, 13:06

Weiter geht's

Zunächst das fast fertige Getriebe- und Kurbelgehäuse







in den Rahmen eingebaut









Die Teile für das Luftfiltergehäuse



und Zusammengesetzt. Hier mit der Zündspule, dem Bremsfüssigkeitsbehälter der hinteren Scheibenbremse samt Halterung und ein wenig Elektronik



Nun zum Zylinder und zur Vergaserbank

Die Einzelteile der Zylinder



Fertig zusammengesetzt










Die Einzelteile der Vergaserbank



Fertig zusammengesetzt











Die Zylinder sind samt des Luftfiltergehäuses in den Rahmen eingebaut.















Hier die Teile, für die hinteren Stoßdämpfer, sowie die Teile für die Fußrastenhalterungen.





Die Halterungen nach der Montage, mit beweglichem Bremspedal.





Gruß
Reinhold

7

Montag, 13. Juni 2011, 13:23

Hallo Reinhold,
das geht ja richtig zur sache hier. Sauber gebaut und super fotografiert, so macht das zuschauen spass.
Gruss,Rudi
Strohsterne werden gebastelt-Modelle werden gebaut

Ich bin der,der nicht bei Facebook ist!!!! :abhau: :baeh:

Beiträge: 113

Realname: Lothar Ollmetzer

Wohnort: 30880 Laatzen

  • Nachricht senden

8

Montag, 13. Juni 2011, 20:20

Hallo Reinhold,

kann auch wieder nur staunen

Supertoller Baubericht ! :respekt: :dafür:

Können wir Neulinge als supertolle Bauanleitung gut gebrauchen !

Bleibe sehr interessiert am Ball !
___________________________________________________
Wünsche immer eine ruhige Hand beim Modellbau :ok:

Lothar

9

Montag, 13. Juni 2011, 22:19

Hallo Reinhard,

schöne Arbeit und ganz hervorragend ins Bild gesetzt. Sehr, sehr schön. Gefällt mir ausgesprochen gut. Verrätst Du uns, wie/womit Du fotografierst?

Beste Grüße
Peter
Beste Grüße vom Plastinator

Beiträge: 423

Realname: Heng

Wohnort: Zentrum Europas LUXEMBURG

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 15. Juni 2011, 15:22

Habe mir gerade die ältere Schwester zugelegt CB 750 four ebenfalls von Tamiya. Deshalb verfolge ich diesen Thread hier gespannt. komme wahrscheinlich nicht bis zum Winter daran.

11

Samstag, 18. Juni 2011, 13:58


schöne Arbeit und ganz hervorragend ins Bild gesetzt. Sehr, sehr schön. Gefällt mir ausgesprochen gut. Verrätst Du uns, wie/womit Du fotografierst?


Danke, Peter.

Ich fotografiere mit einer Panasonic FZ18 Bridge Kamera. Stark im Macro Bereich, hat 18 fachen optischen Zoom, entspricht einem ca. 40cm langen Teleobjektiv für eine Spiegelreflexkamera. Dafür schwach ab ISO 200
Ich benutze keine Automatikprogramme sondern nur manuelle Einstellungen. Als Hintergrund benutze ich den Deckel des Bausatzes.

Wenn du das Bild als JPeg herunter lädst, kannst du mit einem geeigneten Programm (z.B. kostenloses InfranView) die Belichtungszeiten, Blende usw. einsehen.

Habe mir gerade die ältere Schwester zugelegt CB 750 four ebenfalls von Tamiya. Deshalb verfolge ich diesen Thread hier gespannt. komme wahrscheinlich nicht bis zum Winter daran.


Liegt hier auch schon bereit. Werde den Baubericht natürlich rein stellen. Das Modell gefällt mir sogar ein wenig besser.

Gruß
Reinhold

12

Sonntag, 19. Juni 2011, 13:58

So, die nächsten Schritte:

Die Fußrastenplatten, Kette samt Schutzblech, sowie Hinterradschwinge mit Bremssattel sind montiert. Die ersten Verkabelungen sind auch vorgenommen.









Gruß
Reinhold

13

Sonntag, 19. Juni 2011, 16:10

Hallo Reinhold,

das sieht sehr schön aus, wobei ich persönlich die Kettennieten noch silbern abgesetzt hätte. Aber Du bist nicht ich - und dieser Hinweis soll die tolle Arbeit, die Du hier zeigst, nicht schmälern. Man hat den Eindruck, dass das Original in einer Edelwerkstatt von Hand neu entsteht.

Danke auch für die Foto-Hinweise.

Beste Grüße - Peter
Beste Grüße vom Plastinator

14

Sonntag, 26. Juni 2011, 16:17

wobei ich persönlich die Kettennieten noch silbern abgesetzt hätte.

Mal schauen vielleicht hole ich das im noch zugänglichen Bereich nach.

Zum Hinterrad und dessen Einbau.

Bei Aufmalen der Zierlinien wäre ich so manches mal gerne lachend in die Kreissäge gelaufen. Dem Erfinder von wasserlöslichen Farben gebürt der Nobelpreis



Und eingesetzt











Gruß
Reinhold

15

Sonntag, 26. Juni 2011, 18:38

Hallo Reinhold

Seeehhhr sauber.
Die Zierlinien sind super, wenn auch eine ziemliche Friemelei (aber das ist doch das Salz in der Modellbausuppe )
Der Gesamteindruck weiß zu überzeugen.

liebe Grüsse
Günther
You never know where the edge is............`til you step over

16

Sonntag, 10. Juli 2011, 13:58

Hallo Reinhold

Seeehhhr sauber.
Die Zierlinien sind super, wenn auch eine ziemliche Friemelei (aber das ist doch das Salz in der Modellbausuppe )
Der Gesamteindruck weiß zu überzeugen.

liebe Grüsse
Günther

Danke Günther.

Nun zum Auspuff.

Zunächst die Einzelteile



und montiert. Wie immer bei den Töpfen, eine Herausforderung.

















Bis bald.

Gruß
Reinhold

17

Mittwoch, 27. Juli 2011, 18:28

Widmen wir uns nun dem vorderen Teil. Die Gabel. Zunächst die Einzelteile.







Die Holme im folgenden Bild, sind Drehteile aus Edelstahl.





Der Scheinwerfer und die Blinker, sind mit einer Gummidichtung versehen.





Bis bald

Gruß
Reinhold

18

Freitag, 29. Juli 2011, 23:01

Hallo Reinhold,
sieht sehr gut aus was du hier zeigst,besonders die Gummidichtung des Scheinwerfers macht sich sehr gut. Auch schön zu sehen wie ein bisschen Silber auf den Schrauben wirken. Ich hätte nicht gedacht das die Schrauben für die Blinkergläser durchgehend sind.
Hätte ich sicherlich beim Bau übersehen.
Gruss,Rudi
Strohsterne werden gebastelt-Modelle werden gebaut

Ich bin der,der nicht bei Facebook ist!!!! :abhau: :baeh:

19

Sonntag, 7. August 2011, 13:56

Danke Rudi. Freut mich, dass es dir gefällt.

Nun zum zweiten Teil der Gabel. Wie die Farbgebung sein wird, könnt ihr am Schutzblech erkennen.











Gruß
Reinhold

20

Sonntag, 7. August 2011, 19:48

Hallo Reinhold,deine Gabel sieht echt sauber aus Und das Cockpit steht dem Original in nichts nach. Lediglich die Tachowelle sieht etwas führungslos aus.Kommt da noch was?
Die Farbe des Schutzbleches trifft voll meinen Geschmack. Welche ist das?
Gruss,Rudi
Strohsterne werden gebastelt-Modelle werden gebaut

Ich bin der,der nicht bei Facebook ist!!!! :abhau: :baeh:

21

Sonntag, 7. August 2011, 23:57

Hallo Reinhild

Sieht echt Spitze aus.
Die Gabel hast Du super hinbekommen.
Ich bleib gespannt dran

:wink:
Günther
You never know where the edge is............`til you step over

22

Dienstag, 30. August 2011, 12:04

Wir nähern uns langsam dem Ende zu. Nun zu den Karosserieteilen







































Gruß
Reinhold

23

Dienstag, 30. August 2011, 12:36

Hallo Reinhold,

ist wirklich sehr schön geworden! :respekt: !

Ist die Lackfarbe von Haus aus so schön metallic-schillernd oder wurde da etwas dazu gemischt?
Gruß
Gerhard
_______________________________________

"Take what you need and leave the rest..."

24

Dienstag, 30. August 2011, 16:09

Hi Reinhold,

Über Drei Monate Bauzeit. Du hast dir Zeit gelassen und das sieht man am Ergebnis.
Sauberst gebaut !!! :thumbup: Super Qualität.
Solche Ergebnisse schaue ich mir immer wieder gerne an.
Da bekommt man Geschmack selbst mal so ein Ding in dem Maßstab zu bauen, muß mir nur erst noch eine besorgen.

Gruß Desmo

25

Dienstag, 30. August 2011, 20:11

WOW 8o



Dat Ding haste ja mal ENDGEIL aufgebaut....... RESPEKT...... :ahoi:



Für mich als eingefleischten "BOLDORISTI" ist es lecker anzusehen. Meinen Bausatz hab ich damals nicht annähernd so hingebaut (bei mir muss man eher von basteln reden).......



Schick mal ein Bild von meiner "echten" CB 900 F Bol d´Or mit.





Grüße DICKI

Beiträge: 113

Realname: Lothar Ollmetzer

Wohnort: 30880 Laatzen

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 30. August 2011, 21:58

Hallo Reinhold,

wirklich ein ganz tolles Modell geworden ! :ok:

Super gearbeitet und hervorragend detailiert berichtet ! :respekt: :dafür:

Vielen Dank für den tollen Baubericht ! :hand:

Das Modell weckt Erinnerungen an die "70iger", als die CB 750 Four hier in Deutschland auf den Markt kam.

Ein tolles Mopped. War damals der "Dampfhammer" !
___________________________________________________
Wünsche immer eine ruhige Hand beim Modellbau :ok:

Lothar

27

Dienstag, 30. August 2011, 22:12

Hallo Reinhold,
sehr sauber gebaut. Besser als Fabrikneu. Da muss aber noch der Tankdeckel drauf, damit bei unserem sch... Wetter der Regen nicht in den Tank läuft :)

Hast Du denn nun wieder Lust auf die BMW bekommen?

Gruß
Uli
Chrome won´t bring you home

Aktuell: Harley Davidson Fat Boy Lo Baubericht / Galerie

28

Mittwoch, 31. August 2011, 00:40

Hallo Reinhold

Ich krieg irgendwie kein Bild von den Karosserieteilen :nixweis:
aber wie ich die Baufortschritte mitverfolgt habe, sehen sie sicher super aus.

:wink:
Günther
You never know where the edge is............`til you step over

29

Mittwoch, 31. August 2011, 10:54

Hallo Reinhold

JETZT hab ich auch die Bilder.
Das Teil ist echt super.
Sehr sauber gebaut und lackiert.
Meinen Glückwunsch und Respekt.

:wink:
Günther
You never know where the edge is............`til you step over

Beiträge: 2 127

Realname: Andreas

Wohnort: Am Fuß der Eifel

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 21. September 2011, 12:42

Wunderschön

Hallo Reinhold.

Boahhh, da surf ich hier so ein bißchen, nach längerer Abstinenz, durchs Forum um mih mal wieder etwas auf den Stadder Dinge zu bringen und finde diese wunderschöne Bol d`Or

Hast Du wunderbar hinbekommen in meinen Augen, die richtige Farbwahl und sauber gebaut ist sie auch! Da möchte man Dir auch gleich eine "goldene Schüssel" als Preis überreichen, wie einst der Maschine... ;)

Ich habe hier auch noch eine CB 750F und eine CB 750 F TURBO in 1/8 liegen, leider alles nur halbfertig und zwar seit Jahren und dementsprechend auch mit einem erheblichen Fehlteilestand. :roll: Wenn ich Deine hier so sehe, denke ich glatt es doch noch mal zu versuchen, vielleicht kann ich wenigstens die Turbo doch noch komplett machen.... :idee:

Deine ist jedenfalls TOP. Ich gehe jetzt mal nach mehr von Dir suchen.....

GoldenerGruß,

A.
Immer mit der Ruhe. Das Gras wächst nicht schneller wenn man dran zieht!


In der Mache: MAN F 2000 V10 (Langzeit- :roll: )Projekt und meine, ;) , "Affäre"

Manches noch auf Eis .... :rrr: ....aber langsam wird´s wärmer 8)

Werbung