Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 22. April 2011, 17:13

exklusives Porsche Autohaus für 1:43 Modelle

Nachdem ich Euer Forum bisher nur als Besucher schätzen gelernt habe, möchte ich doch ab heute mit dem einen oder anderen Beitrag aktiv Unterstützung leisten, dass der Maßstab 1:43 nicht gänzlich vernachlässigt wird ....

Zunächst möchte ich Euch ein Porsche Autohaus vorstellen, das kurz vor der Fertigstellung steht:
(wie Euer fachmännisches Auge schnell erkennen wird, sind die Fotos eine Sammlung aus verschiedenen Bauabschnitten)









































der rote Carrera GT steht auf einer elektrischen Drehplattform mit Spiegel



















und nun zum oberen Verkaufsraum, der noch nicht komplett fertig ist:
(hier erste Stellproben vom LED-Wandbild, das noch eingebaut werden soll...)









Wer noch mehr Fotos aus den verschiedenen Bauphasen sehen möchte, findet sie unter:

http://www.abload.de/gallery.php?key=aw5iXRHT

Aber nun freue ich mich auf Eure Kommentare, Hinweise und Anregungen

mit sportlichen Grüßen aus Berlin :wink:
Ulli

Beiträge: 8 624

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - Tor zur Eifel - NRW

  • Nachricht senden

2

Freitag, 22. April 2011, 18:05

Hallo Ulli :wink:

Sieht doch gut aus! Interessant, was alles an Innenausstattung "so herumsteht" toll gemacht! :ok: :ok: :ok:

Hast Du ein Vorbild von dem Autohaus oder ist es aus der Phantasie entsprungen? Würdest Du uns noch etwas über den Bau verraten? Welche Materialien Du verwendet hast und welches Zubehör eventuell von wo gekauft ist? Würde mich interessieren.

Das einzigeste, was mir aufgefallen ist, was nicht ganz paßt:
Das Werkzeug auf den Werkbänken und die Gewinnerkränze scheint etwas zu groß zu sein.

3

Freitag, 22. April 2011, 20:05

Hallo Dominik, :wink:

vielen Dank für Deinen ausführlichen Kommentar, Dein Lob und Deine Fragen. :ok:

Konkrete Vorbilder für meine Autohäuser gibt es eigentlich nicht, obwohl sie sich dennoch in einzelnen Details an realistischen Vorbildern orientieren. Das hier gezeigte Modell ist das dritte von mir gebaute Autohaus seit Dezember letzten Jahres, dem Zeitpunkt, an dem ich mit dem Modellbau in dieser Form begonnen habe. Wenn es Euch interessieren sollte, stelle ich Euch die anderen beiden Autohäuser auch noch einmal vor. Das erste war eins über drei Stockwerke für etwa bis zu 40 Modelle und das zweite ist ein Flachbau, der annähernd doppelt so groß wie dieses hier geworden ist. Ausgangslage war bei mir die Überlegung, einen würdevollen Rahmen zur Präsentation von einer größeren Anzahl an Modellautos zu finden, der sich von einer "normalen Vitrine" deutlich abheben sollte. So bin ich dann über kurz oder lang zu der Idee gekommen, dass die authentischte Form letzten Endes doch ein Autohaus wäre.

Durch Recherchen in verschiedenen Foren bin ich dann als Material auf Sandwich-Platten mit Schaumstoffkern (Foamboard und Kapa graph) sowie Acrylglas gestoßen. Das sind schon die beiden Hauptkomponenten für meine Bauten (vornehmlich Kapa graph und Präzisionsacrylglas jeweils in der Stärke 5mm). Dazu kommen dann noch Polystyrol-Platten mit Mauerwerkstruktur, verschiedene Folien wie z.B Fotopapier und/oder Etikettenfolie jeweils mit Klebefolie, einige Accessoires aus dem Architekturmodellbedarf (z.B. die Lichthauben in den Dächern -pro einzelner Haube 2,50 Euro- und viele, viele, viele kleine Einzelteile. (Acrylglas, Sandwichplatten, viel Zubehör für den Architekturmodellbau und auch allgemein zum Basteln findet man bei www.modulor.de -haben auch einen Onlineversand-)

Die Fliesen z.B. werden auf Fotopapier gedruckt, mit Transparentlack oberflächenversiegelt und danach dann mittels der Klebefolie auf der Rückseite des Fotopapiers auf den Untergrund gebracht.

Die Rolltore sind z.B. komplett Lego-Konstruktionen, wie auch viele Steine mit Aufdruck z.B. im Leistungsprüfstand oder auch die PCs oder die Hebebühnen und Regale in der Werkstatt.

Andere Details sind Ex-Schuco-Dioramen (Werkstatt, Tankstelle und Boxenstop) wie z.B. nahezu die komplette Werkstattausrüstung (auch die Werkzeuge). Die Lorbeerkränze, Blumenkästen und Pokale sind hingegen von Playmobil und wurden zum Teil nur noch einmal mit Gold- oder Silberfarbe ein wenig aufpoliert, bzw. dort, wo es möglich war, gekürzt, weil sie leider nicht ausreichend maßstabskonform sind. Allerdings habe ich hierfür noch keinen adäquaten Ersatz gefunden.

Die Büroausstattung habe ich über Ebay gefunden (war für Spur 0 ausgeschrieben). Die Sitzgruppen in den Büros sind aus dem Architekturmodellbedarf, die Reifentische sind Räder von einem ehemaligen 1:38 Modell.

Der Leistungsprüfstand, die Werkbänke, das Ausstellungsregal im unteren Verkaufsraum mit den Autoersatzteilen, die "Fahrstuhltüren" und der Empfangsthresen sind komplette Eigenbauten.

Die Porsche Buchstaben, die elektrische Drehscheibe, das gelaserte LED-Bild, ein gelasertes Porsche-Wappen mit LED-Beleuchtung und auch der rote "Teppich" mit Porsche-Wappen werden von einem Zulieferer hier in Berlin als Auftragsarbeit zu "Modellbauer freundlichen Preisen" für mich hergestellt.

Die Sessel im unteren Verkaufsraum sind Sitze von NZG.

Die Poster und "Zeitungen/Bücher/Prospekte" sind ausnahmlos Fotos und Screenshots aus dem Netz, die dann von mir in die entsprechende Größe verkleinert worden sind.

Als Letztes noch eine Angabe zur Beleuchtung: es wurden etwa 1,40 Meter LED-Stripes mit zusammen 84 LEDs verbaut.

Ich hoffe mit diesen Angaben erst einmal Deine Fragen beantwortet zu haben, ansonsten frage bitte einfach nach, ich antworte gerne, zumal auch ich viele Dinge und Techniken erst durch den Erfahrungsaustausch im Netz selber kennengelernt habe.

In diesem Sinne herzliche Grüße aus Berlin :wink:
Ulli

Hubra

Moderator

Beiträge: 11 349

Realname: Michael

Wohnort: Niederdürenbach-Hain

  • Nachricht senden

4

Freitag, 22. April 2011, 20:27

Hallo Ulli.

Erst einmal herzlich Willkommen :hand: und viel Spaß bei uns im Forum.

Natürlich wollen wir auch deine anderen Autohäuser sehen. :ok:
Ich finde die Idee deine Modelle so zu Präsentieren sehr gut, auch gefällt mir deine Umsetzung dazu.

Zitat

Die Porsche Buchstaben, die elektrische Drehscheibe, das gelaserte LED-Bild, ein gelasertes Porsche-Wappen mit LED-Beleuchtung und auch der rote "Teppich" mit Porsche-Wappen werden von einem Zulieferer hier in Berlin als Auftragsarbeit zu "Modellbauer freundlichen Preisen" für mich hergestellt.

Mich würde ja mal so eine Drehscheibe Interessieren, allerdings in 1:24.
Da ich ja auch gerne Dioramen baue, habe ich natürlich auch an deinem Beitrag Interesse.

Gruß Micha.


Ab sofort könnt ihr Euch für die Wettringer-Modellbautage 2011 anmelden

Beiträge: 1 126

Realname: Axel

Wohnort: Oberhausen Rhld.

  • Nachricht senden

5

Freitag, 22. April 2011, 22:06

Hallo Ulli,

auch von mir herzlich willkommen hier im Forum :five: , deine Autohäuser sind immer wieder schön anzusehen. Man entdeckt ständig tolle, neue Details so das es niemals langweilig wird. Ach hätte ich doch mehr Platz im Hobbyraum :S ......

@Micha
mir fallen da spontan die Drehscheiben von AutoArt ein. Die stehen auch schon lange auf meinem Wunschzettel :ok: .

Gruß :wink:
Axel
Man kann nicht alles haben, wo sollte man auch hin damit?? :nixweis:

Beiträge: 8 624

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - Tor zur Eifel - NRW

  • Nachricht senden

6

Samstag, 23. April 2011, 00:44

Hallo Ulli :wink:

Danke für Deine ausgiebige Antwort, die ich mit sicherheit noch drei-vier mal durchleden und mit den Bildern "synchronisieren" werde, damit ich das alles zuordnen kann. Wow!

Ich muß wie Micha sagen, das das eine gute Idee ist, außergewöhnliche Modelle so zu präsentieren. Hat was! :ok:

7

Samstag, 23. April 2011, 10:59

Hallo Micha,
hallo Axel und noch einmal Hallo Dominik,

vielen Dank für Eure herzliche Begrüßung und Eure Kommentare :ok: .
Diese ganz persönliche Art hebt Euch deutlich von anderen Foren ab, so dass es von Beginn an Spaß macht, im Kreise von Gleichgesinnten "sein Hobby zu thematisieren"....

kleine Ergänzung noch zu meinen Bau-Erläuterungen:
- die Oberflächen vom Empfangstresen und den Werkbänken ist aus echtem Funierholz
- die Wendeltreppe ist auch eine komplette Eigenkonstruktion
- die Türen, die Abgasschläuche sind wie die Rolltore aus dem Legosortiment
- der "Flatscreen" war vor seinem Umbau eine Transportsicherung von einem Modell-LKW
- die roten "Fahrwerksfedern" im Austellungsregal haben zuvor ihren Dienst in einem Kugelschreiber versehen
- die gummierten Rollen vom "Leistungsprüfstand" waren ursprünglich zum Polieren von Dental-Keramik vorgesehen


Eure Frage bezüglich meiner Bezugsquelle für die Sonderanfertigungen, Drehteller etc. beantworte ich gerne:

elektrische Drehscheiben, beleuchtete Sockel, Netzteile 12V, LED-Glasbilder, usw.usw.usw. (...übrigens zu wirklichen Kampfpreisen)
zudem sind auch Sonderanfertigungen wie gelaserte Einzelbuchstaben, Laserbilder von Logos z.B. und vieles mehr möglich
fragt dort einfach einmal an und bestellt einen schönen Gruß von mir ....

http://shop.ebay.de/styxis/m.html?_trksid=p4340.l2562

eine wirkliche 1a Quelle für den ambitionierten Modellbauer
und meine ganz persönliche Empfehlung


Ansonsten habe ich in meinem "Archiv" auch noch ein paar andere Quellen speziell für Drehteller gefunden:
http://www.modellbau-klar.de/index.php?c…quab8024hk17n74
http://www.cps-decotec.com/solardisplay_s10.htm
http://www.preisschild.de/Drehbuehnen/drehbuehnen.html
http://www.efox-shop.com/solarbetriebene…schwarz-p-83995

Umbauanleitung für einen Drehteller
http://301579.homepagemodules.de/t774401…Drehteller.html

In diesem Sinne nun wieder ein herzlicher Gruß aus Berlin :wink:
Ulli

Beiträge: 2 494

Realname: Johannes

Wohnort: Gastarbeiter im Bajuwarischen Königsreich

  • Nachricht senden

8

Samstag, 23. April 2011, 11:10

Hallo Ulli,

eine ganz tolle Idee und eine fabelhafte Umsetzung! Gefällt mir riesig gut. Viele unterhaltsame Kleinigkeiten und eine baulich absolut überzeugende Arbeit.
Jetzt fehlt eigentlich nur noch irgendein Eye-Catcher, beispielsweise der Niederlassungsleiter, der gerade auf seinem Schreibtisch die neue Sales-Praktikantin ...

Da Du offenbar eine große Affinität zu der Zuffenhausener Marke hast:
Ich hatte vor ner Weile beruflich mit dem Thema Porsche-Lizenzantrag für eine Niederlassung in der Inneren Mongolei (China) zu tun. Im Zuge dessen arbeitet man sich ein bisschen in die spezifischen Porsche-Themen ein.
Porsche hat ein extrem stringentes Corporate Design, welches für Niederlassungen in hohem Maße das u. a. Erscheinungsbild definiert.
Ich wühle mal auf meiner Platte, ob ich noch was finde. Diese Dinge gibt es aber auch im Netz. Es gibt zudem 3D-Architekturprogramme, die praktisch modular alle Porsche-Fahrzeuge, Hebebühnen, Showroom etc. als Library zur Verfügung stellen, so dass man mit wenigen Klicks sein virtuelles Autohaus erstellen kann - was Du dann anschließend in Hardware abbilden könntest.

Gruß nach Berlin,
Johannes

9

Samstag, 23. April 2011, 11:59

Hallo Johannes,

Danke Dir für Deinen tollen Beitrag. :ok:

Deine Idee finde ich super, denn von der CI-Guideline für Porsche-Niederlassungen habe ich auch schon gehört aber leider noch keinen Zugang hierzu gefunden. Diese CI-Guideline bei zukünftigen Projekten zu berücksichtigen spornt doch den "richtigen Modellbauer" noch mehr an....

Würde mich wirklich freuen, wenn Du etwas auf Deiner Festplatte hierzu finden würdest.

Mit herzlichen Grüßen aus Berlin :wink:
Ulli

10

Samstag, 23. April 2011, 12:44

Geil wirklich geil.......... nur die Figuren könnten noch etwas Matt Lack vertragen(kann aber auch am Blitz liegen?
Casper

11

Samstag, 23. April 2011, 12:53

Hallo Casper,

danke Dir für Dein Lob und Deinen Hinweis für die Figuren :ok:

Die Idee finde ich gut, dadurch werden die Figuren noch natürlicher .... übrigens werden zur Fertigstellung auch in den Verkaufsräumen und Büros noch die ein oder anderen Figuren zu sehen sein

Herzliche Grüße aus Berlin :ok:
Ulli

12

Freitag, 29. April 2011, 14:17

...nun ist auch das LED-Wandbild im oberen Verkaufsraum installiert worden













...wie immer freue ich mich auf Eure Kommentare, Hinweise und Anregungen

Beiträge: 2 494

Realname: Johannes

Wohnort: Gastarbeiter im Bajuwarischen Königsreich

  • Nachricht senden

13

Freitag, 29. April 2011, 15:25

Hi Ulli,

sieht grandios aus und erzielt perfekt den Effekt, ohne spielerisch übertrieben zu wirken.
Es wäre toll, wenn Du, gegebenenfalls in einem separaten Thread, einmal die Herstellung der beleuchteten Acrylglasplatte erläuterst.

Gruß und weiter so, macht wirklich Spaß!
Johannes

14

Freitag, 29. April 2011, 16:55

Hallo Johannes,

danke für Dein Kompliment :ok:

Allerdings muss ich eine ganze Portion des Lobes weitergeben, da ich das LED-Bild nach meinen Vorgaben von einem Zulieferer fertig gebaut bekomme und dann nur noch den Einbau im Autohaus und den Anschluss an die Stromversorgung vorhnehmen muss. Jetzt warte ich noch auf ein beleuchtetes Porsche-Wappen, das im "Außenbereich" meines Autohauses eingebaut werden soll und das ebenso aus diese "Quelle" stammen wird. (wie z.B. auch schon das gelaserte Porsche-Wappen auf dem "roten Teppich" im unteren Verkaufsraum und der gelaserte "Porsche-Schriftzug" außen am Autohaus)

Herr Arlt von der Fa. Styxis (meine "Quelle") ist in Bezug auf den Modellbau ein wenig "vorbelastet", da sein Vater seit Jahren große Dampflokomotiven (größer als Spur 1) für nationale und internationale Sammler selber baut. Daher kann er sich auch recht schnell in die Wünsche von Modellbauern hineindenken und Lösungsansätze für Aufgabenstellungen anbieten.

Falls jemand von Euch ebenfalls Interesse haben sollte:
elektrische Drehscheiben, beleuchtete Sockel, Netzteile 12V, LED-Glasbilder, usw.usw.usw. (...übrigens zu wirklichen Kampfpreisen)

zudem sind auch Sonderanfertigungen wie gelaserte Einzelbuchstaben, Laserbilder von Logos z.B. und vieles mehr möglich

fragt einfach einmal bei Herrn Arlt von der Fa. Styxis an und bestellt einen schönen Gruß von mir ....

Styxis
Großbeerenstr. 2-10
12107 Berlin
Tel: 030-39503050
Fax: 030-39503053
mail: info@styxis.de
Webseiten: http://www.styxis.de


http://shop.ebay.de/styxis/m.html?_trksid=p4340.l2562


eine wirkliche 1a Quelle für den ambitionierten Modellbauer
und meine ganz persönliche Empfehlung


wie immer mit besten Grüßen aus Berlin
Ulli

15

Montag, 23. Mai 2011, 16:12

Finale .....

Nun möchte ich Euch aber die Fotos nach der endgültigen Fertigstellung nicht weiter vorenthalten:

























































...wer noch mehr Fotos genießen möchte, findet insgesamt 80 Fotos in dieser Fotogalerie:
http://www.abload.de/gallery.php?key=7fWtKeUo

...falls jemand ein Autohaus in dieser Art nachbauen möchte, allein der Wert der verbauten Komponenten und des verarbeiteten Materials liegt zusammen bei etwa 700 Euro

...die Grundplatte hat die Abmaße 70 x 50 cm und die Höhe des gesamten Objekts liegt bei etwa 28 cm

Wie einige von Euch ja schon wissen, ist mit der Fertigstellung nun auch die Zeit gekommen, dass ich mich von diesem exklusiven Einzelstück wieder trennen und es an einen interessierten Sammler verkaufen werde, da die nächsten Modellbau-Ideen schon darauf warten, von mir umgesetzt zu werden.

In diesem Sinne erst einmal wieder sportliche Grüße aus Berlin :wink:
Ulli

16

Donnerstag, 12. September 2013, 20:13

Hallo Uli,

Ich bin von deinem Autohaus sehr faziniert und würde es so ähnlich in der art nachbauen habe aber noch ein paar Fragen

Wie hast du die lego Rolltore,Türe usw befestigt?

Hast du die Albrunden Plexifglas Schaufenster selber Herrgestell wenn ja wie oder wo hast du sie gekauft?

Sind die Hebbühnen auch aus Lego?

Würde mich freuen wenn du meine Fragen schnell beantworten könntest :wink:

17

Donnerstag, 12. September 2013, 20:40

Würde mich freuen wenn du meine Fragen schnell beantworten könntest


Hmm, sei nicht zu enttäuscht, wenn es mit der Antwort etwas länger dauert: Letzte Aktivität Freitag, 2. März 2012, 08:54
Kritik ist Lob an jemandem, dem man mehr zutraut

Werbung