Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

LittleMole

Foren-Meister

  • »LittleMole« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 086

Realname: Ulrich

Wohnort: Ostschweiz

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 27. März 2011, 14:04

BMW 507 Coupe von Revell

Hallo zusammen,

draußen ist bestes Wetter. Ich befinde mich im Schlußtraining für meinen ersten Halbmarathon. Wenn der vorbei ist geht es endlich wieder ans Klettern. Wozu bitteschön fange ich jetzt einen neuen Baubericht an??? :verrückt:

Den Bausatz habe ich vor etwa 2 Jahren begonnen indem ich den Motor zusammengepappt und mit der Lackierung begonnen habe. Ich kann mich dunkel erinnern, dass ich über die damaligen Probleme zum Forum kam. Glaube ich jedenfalls. Ist a weng her ...

In diesen letzten 2 Jahren habe ich enorm gelernt. Bei der Umsetzung des gelernten hapert es noch, aber ich kann tatsächlich Fortschritte in der Qualität meiner Modelle erkennen. Oder anders ausgedrückt: meine Ansprüche wachsen und wachsen, und mein Können versucht verwzeifelt hinterherzuhecheln. :sabber: (... und prompt kann man das Sabber-Smiley auch anders einsetzen :D Vielen Dank an dieser Stelle an die Admins für das Sabberle!!!!!!! Das war dringend nötig!!)

Den Baubericht starte ich aus mehreren Gründen: einmal weil ich meine eigene Steigerung dokumentieren möchte (auch für mein eigenes Seelenheil, aber natürlich auch um den ein oder anderen Schulterklofper abzustauben), zum zweiten weil ich (den Ansprüchen sei Dank) sicher öfters mal Hilfe brauchen werde (und Ratschläge oder Entscheidungshilfen erbitte), und zum dritten weil das ein wunderschönes Auto ist, und hier bisher nur ein Baubericht mit nur einem fertigen Bild vorhanden ist.

Also: zuerst war da der Motor: :S



Dann kam die Karosserie im gewagt-extravaganten Leoparden-Look: :cursing:



Dann kam der Frust ... :pinch: Anschließend kamen das Forum, viele viele unterhaltsame Lehrstunden für das Thema "Wie baue ich ein Automodell?", und vor einigen Wochen habe ich mich wieder an den Motor gewagt:



Man sieht, dass ich mich an die Verkabelung gewagt habe (ist natürlich noch nicht abgeschlossen), und man sieht auch, dass die Luftfilter "bearbeitet" wurden. Original:



... und so soll es mal irgendwann ausschauen:



Zu den Bauteilen meinte rivera so in etwa, dass die aussehen wie Picknicktische an einem Waldparkplatz. Recht hat er ... Also wurden die Dinger abgebeizt und harren nun einer Neubearbeitung. Für die Nachbildung des Filters sehe ich entweder Carbondecals oder, wie von rivera vorgeschlagen, Ätzteile. Ich habe mir jetzt mal Gitter bestellt, mal schauen was draus wird. Aber im Moment sind die Teile nicht kriegsentscheidend, weil die auch irgendwann drauf können.

Kriegsentscheidend ist vielmehr das hier:



Schee, gell? :rolleyes: Ich habe vor das Teil mit Hardtop zu bauen, weil es, finde ich, nur geil ausschaut:



Schaun mer mal ... Des werd scho ... :) Der Lack bekommt noch ein oder zwei deckende Schichten, und dann sollte das passen. Wobei ich versuchen werde die Farbe dunkler hinzubekommen. Meine Vorstellung ist auf keinen Fall Silber, sondern ein sehr dunkles, metallisches Grau.

So, und ab jetzt sind Kritiken und Verbesserungsvorschläge ausdrücklich erwünscht! So lange mein bescheidenes Können es hergibt ...

Viele Grüße,
Uli
Leben ist wie Sex. Wenn man es richtig gut will, muss man es selber tun.

Aktuell im Bau:
Corvette Coupé 69 von Revell

Zuletzt gebaut:
Mercedes-Benz 190 SL Roadster von Revell

2

Sonntag, 27. März 2011, 16:28

Hallo Uli,

schön, dass du dich mit diesem schmucken Wagen beschäftigst. Das ist auch ganz meine Strecke :ok: .
Wie es aussieht hast du die Karo schon schön entgratet. Du musst das Hardtop übrigens nicht festkleben, sofern es nicht verzogen ist. So kannst du auch die Cabrio-Variante draufsetzen. :idee: Wenn man die drei Teile (Hardtop, Persenning, Verdeck) hat, geht das.
Einen Hinweis möchte ich dir noch geben. Das Bild was du da vom Original zeigst, ist leider von einem überrestaurierten Exemplar! Das wäre nichts für mich. Ist natürlich Geschmacksache. :nixweis: Was am meisten auffällt sind die verchromten Luftfilterdeckel. :verrückt:
Unoriginale Schläuche und Leitungen...

Worauf ich noch gespannt bin, ist, wie du mit den Rückleuchten umgehst.

Gruß Vinc
"Nobelschröder fährt seinen Kompressor spazieren!"

hms97

Foren-Meister

Beiträge: 1 055

Realname: Martin

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 27. März 2011, 18:48

Hallo Uli :wink:

Schönes Modell das du dir ausgesucht hast.
Bin schon gespannt darauf was du draus machst.
Was ich bisher sehe schaut schon mal gut aus.
Weiter so....
Gruß Martin
Aktuelles Projekt: Im Bau: Ferrari 500 F2 von Revival 1:20
Zuletzt gebaut: Maserati 3500 GT von Monogram

Dominik

Lebende Legende

Beiträge: 7 423

Realname: Dominik

Wohnort: Unterfranken, "W-Mainside", KT

  • Nachricht senden

4

Montag, 28. März 2011, 01:40

meine Ansprüche wachsen und wachsen, und mein Können versucht verwzeifelt hinterherzuhecheln.
:trost:
und zum dritten weil das ein wunderschönes Auto ist,
...da hast Du ausnahmslos recht Uli!

Ich bin dabei, mein Freund ;)
Der 507 ist schon ein schmucker Wagen und ich denke schon, das Du den sauber hinbekommst :ok: . Der Anfang ist gemacht und das sieht schon mal besser aus, als der extravagante Leoparden look :lol:
Hast Du entlackt und neu lackiert oder "einfach drüber"?
Viele Grüße - Dominik

Hilfsreiche Links und was über mich findet Ihr auf meinem Portfolio

"Wahre Worte sind nicht angenehm, angenehme Worte sind nicht wahr."
Laotse


LittleMole

Foren-Meister

  • »LittleMole« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 086

Realname: Ulrich

Wohnort: Ostschweiz

  • Nachricht senden

5

Montag, 28. März 2011, 10:09

Guten Morgen,

erstmal vielen Dank für die aufmunternden Worte! Ich freue mich auch schon sehr auf diesen Bausatz. Bisher scheint die Passgenauigkeit ganz ordentlich zu sein, und die Detailierung gefällt mir schon auch.

@Vinc: Wieso die Rücklichter? Ich hab sie mir gestern mal angeschaut, aber sonderlich komplex sah das nicht aus. Dass die Chromteile wahrscheinlich mit Alclad behandelt werden müssen denke ich mir, weil leider der Spritzguss oft recht ungünstig angebracht ist.
Und die Verchromung des Luftfilters hätte ich sogar hinbekommen :roll: Andere Bilder zeigen die Oberfläche der Luftfilter in glänzend grau, dann wird es wohl sowas werden.

@Dominik: den habe ich entlackt und komplett neu aufgebaut. Das ist übrigens auch das erste Mal, dass ich mit Zwischenschliff arbeite. Das Ergebnis ist ein Leckerli :P . Allerdings lässt sich die Vallejo-Farbe auch 1a verarbeiten. Der Innenraum bekommt dann ein sehr helles rot. Fast rosa. Ebenfalls von Vallejo. Zumindest auf meinen Referenzbildern schaut die Kombination dunkelgrau/fast-rosa ziemlich gut aus.

Viele Grüße,
Uli
Leben ist wie Sex. Wenn man es richtig gut will, muss man es selber tun.

Aktuell im Bau:
Corvette Coupé 69 von Revell

Zuletzt gebaut:
Mercedes-Benz 190 SL Roadster von Revell

Beiträge: 2 103

Realname: Andreas

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

6

Montag, 28. März 2011, 11:01

Hi Uli,

ja, ein schönes Fahrzeug :) , ich schau zu, was Du draus machen wirst, der Anfang ist gemacht. :ok:
:wink:
Gruß Andreas

Dominik

Lebende Legende

Beiträge: 7 423

Realname: Dominik

Wohnort: Unterfranken, "W-Mainside", KT

  • Nachricht senden

7

Montag, 28. März 2011, 14:09

Fast rosa? Meinst Du ein Altrosa? Na da bin ich mal gespannt Uli!

Ich bin mittlerweile auch von Zwischenschliffen überzeugt. Das Ergebnis spricht eindeutig für sich. Und ja - ich gebe zu - ich war bisher immer zu faul, um zu schleifen :rot:

Weiter machen! Ich freu mich drauf :prost:
Viele Grüße - Dominik

Hilfsreiche Links und was über mich findet Ihr auf meinem Portfolio

"Wahre Worte sind nicht angenehm, angenehme Worte sind nicht wahr."
Laotse


8

Montag, 28. März 2011, 15:08

Sieht ja schon mal gut aus das Ding.

Hatte selbiges als meinen Wiedereinstieg in den Modellbau in den Händen. -> da wusste ich noch nichts von meinen mittlerweile gewachsenen Wurstfingern :D -->
liegt der jetzt irgendwo zwischen Restekiste und Versuchsbaustelle rum.

Wennst also nen Teil versaust, kann ich sicher aushelfen.

9

Montag, 28. März 2011, 21:15

Der Motor sieht ja schonmal hübsch aus, frohes Schaffen!
Was mein Auto angeht, bin ich zufrieden wenn mein Auto angeht

10

Sonntag, 3. April 2011, 14:32

Krasse Unterschiede, mein Freund! Man wächst mit seinen Erfolgen und sucht sich doch immer neue Herausforderungen ;) Das nenne ich Modellbauerentwicklung ;)
Es grüßt: Christian..........."Schere und Kleber - mehr braucht man nicht!"

LittleMole

Foren-Meister

  • »LittleMole« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 086

Realname: Ulrich

Wohnort: Ostschweiz

  • Nachricht senden

11

Montag, 4. April 2011, 19:21

Hallo,

@Dominik: Altrosa dürfte es treffen. Und was meinst Du, warum es im Moment weder beim Chevy noch beim BMW vorangeht? Weil ich zu faul bin zum schleifen!!! :lol:

@Dominiks Bruder: Jetzt werd ich rot!!!!!!! :rot: Danke schön!!!!! Aber der Grund ist eigentlich nur, dass ich immer ziemlich neidisch bin auf die schönen Modelle im Forum ...

@Kammerfeger: Danke für das Angebot. Da werd ich bestimmt drauf zurück kommen! :prost:

@All: Wie schon bemerkt, liegt mein derzeitiges Hauptaugenmerk auf dem Halbmarathon am kommenden Sonntag. Danach werde ich wieder mehr Zeit haben. Und dann wird auch wieder mehr passieren.

Bis dahin,
Uli
Leben ist wie Sex. Wenn man es richtig gut will, muss man es selber tun.

Aktuell im Bau:
Corvette Coupé 69 von Revell

Zuletzt gebaut:
Mercedes-Benz 190 SL Roadster von Revell

12

Dienstag, 5. April 2011, 08:59

Und so soll es sein! Seit ich das Forum besuche, hat sich mein Baustil gewaltig geändert - weiterentwickelt also. Ist doch toll und das freut mich!
Es grüßt: Christian..........."Schere und Kleber - mehr braucht man nicht!"

LittleMole

Foren-Meister

  • »LittleMole« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 086

Realname: Ulrich

Wohnort: Ostschweiz

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 26. April 2011, 08:36

Guten Morgen,

beim Halbmarathon habe ich mein Ziel erreicht (nämlich unter 2 Stunden anzukommen), der Urlaub ist auch erfolgreich verlaufen (trotz einigem Schnee oberhalb von etwa 1.800 m), jetzt passiert hier auch mal wieder ein wenig was.

Um mich in Stimmung zu bringen habe ich mit einer Passprobe begonnen (was für ich übrigens was ganz was seltenes ist ...).



Das Abranz-Rot auf Armaturenbrett und Tür ist noch von einem alten Lackierversuch.



Das schaut soweit erstmal problemlos aus, also hab ich mich an das Lackieren der Inneneinrichtung gemacht. Die Farbe ist von Vallejo und heißt Vermillion.



Aber irgendwie ist mir das zu rot. Ich meine ROT.



Auf dem Foto geht es, aber in Wirklichkeit hat die Farbe Ähnlichkeit mit einer Warnfarbe ;( Bis Ende der Woche gibt es eine neue Farbe, ausgeguckt habe ich sie mir schon, sie muss nur noch bestellt werden.

Die Motorverkabelung ist auch fast beendet, Bilder gibt es nach den letzten 2 noch anzubringenden Kabeln. Und für die Picknicktische ist mittlerweile ein Gitter von HobbyDesign angekommen, das einen recht guten Eindruck macht. Da werde ich mich heute Nachmittag wohl mal an das Lackieren der Tische machen. Bilder werden selbstverständlich ebenfalls folgen.

Viele Grüße,
Uli
Leben ist wie Sex. Wenn man es richtig gut will, muss man es selber tun.

Aktuell im Bau:
Corvette Coupé 69 von Revell

Zuletzt gebaut:
Mercedes-Benz 190 SL Roadster von Revell

14

Dienstag, 26. April 2011, 10:56

Ich finde die Kombination der Farben aber jetzt nicht sooo schlimm! Das passt doch immer - rot innen und außen Silber-grautöne.

Weiter machen!
Es grüßt: Christian..........."Schere und Kleber - mehr braucht man nicht!"

15

Dienstag, 26. April 2011, 18:07

Hallo Uli,

Dein 507er hat sich aber schon ganz schön verändert seit deinen Anfängen.
Was bis jetzt zu sehen ist, gefällt mir ausgesprochen gut.
Den wird ich mal im Auge behalten.
Ich habe auch festgestellt wie viel man durch das Forum lernen kann.
Das merke ich gerade besonders durch meinen Monte Carlo, den ich ja in meiner Vor-Forumszeit schön einmal gebaut habe.
Da liegen Welten dazwischen.

Gruß Kai

LittleMole

Foren-Meister

  • »LittleMole« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 086

Realname: Ulrich

Wohnort: Ostschweiz

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 27. April 2011, 20:27

Hüüüülfe,

wie schneidet man Mesh? ;(

Hintergrund der Frage ist, dass ich mir, wie schon erwähnt, bei HobbyDesign ein Gitter bestellt habe, mit dem ich die Picknicktische umwickeln will.





Heute Abend habe ich versucht ein kleines Stück abzuschneiden, um mal zu testen wie ich da vorgehe. Also prinzipiell ist die Idee nicht schlecht. Ich habe vor, den Rand der Tische schwarz zu grundieren, und dann das Gitter ein- oder zweimal drumherumzuwickeln. (Zweimal, weil das Gitter doch relativ weitmaschig ist, aber das kommt dann auf das Ergebnis drauf an.)

Aber dafür muss der Rand des Gitters natürlich gerade sein, und nicht krumm schief und scheckig. Wie es halt ausschaut, wenn man es mit der guten Bastelschere schneidet :roll: Nimmt man stattdessen dafür ein scharfes Messer? Die Zähne? Einen frisch gefangenen Haifisch? Oder gibt es dafür extra Werkzeug? (Wahrscheinlich letzteres, damit man auch extra viel Geld ausgeben muss ... :pinch: )

Für sachdienliche Hinweise könnte ich einen angefangenen 51er Chevy ausloben, aber der gehört ja schon dem Dominik. Also bleibt es bei dem
vielen Dank im Voraus,
Uli
Leben ist wie Sex. Wenn man es richtig gut will, muss man es selber tun.

Aktuell im Bau:
Corvette Coupé 69 von Revell

Zuletzt gebaut:
Mercedes-Benz 190 SL Roadster von Revell

hasi

Moderator

Beiträge: 2 174

Realname: Denny

Wohnort: Siegburg

  • Nachricht senden

17

Freitag, 29. April 2011, 19:58

hiho!

Erst mal nachträglich herzlichen Glückwunsch zum gelungenen Halbmarathon!

Ich würd ja auch mal einen laufen, aber wir Zwerge sind nicht so gut querfeldein, sondern eher die geborenen Spurter.... mordsgefährlich über kurze Distanzen! :lol:

Soll ich dir mal was sagen: Ich finde das rot im Kontrast zum silber sieht GEIL aus! Und so unüblich ist das nicht! Ich habe hier einen Gullwing stehen mit genau dieser Farbkombination!

Edit zum thema Gitter schneiden: ich nehm für sowas immer nen Seitenschneider, und arbeite mich gerade Stück für Stück die gewünschte Kante entlang. Sicherlich nicht de professionellste Methode, aber es funktioniert. Son Teil kostet im baumarkt 5-10 Euro.

Cute and cuddly, boys!!!

LittleMole

Foren-Meister

  • »LittleMole« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 086

Realname: Ulrich

Wohnort: Ostschweiz

  • Nachricht senden

18

Samstag, 30. April 2011, 09:32

Guten Morgen,

erstmal vielen Dank für die Glückwünsche. Der Halbmarathon war für mich eine Erfahrung, hat sehr viel Spaß gemacht, und irgendwie ist der Gedanke hochgepoppt, im Herbst einen richtigen Marathon zu machen. Hmm, mal sehen wie ich das mit dem Training einrichten kann, weil "nur noch" 3-5 mal die Woche langt dann nicht. Das ist dann schon mehr als eine Feierabendbeschäftigung.

Und das mit den Zwergen ist Unfug Denny! Ich bin auch kein Superathlet, sonst hätte ich die Distanz unter 1:30 gemacht. Oder unter 1:15. Als Feuerwehrler bist Du sportlich doch bestimmt ganz gut beisammen, oder?

Themenwechsel. Um das mit der Farbe mal klarzustellen: die Farbkombination an sich steht fest, und es wird bei grau-metallic/rot bleiben. Aber DIESES rot ist mir einfach zu rot.



Gestern hab ich mir ein dunkleres Rot besorgt, und gleichzeitig wurde mir klar, dass das silber zu silber ist und nicht grau genug. Da muss also auch wieder eine neue Farbe her. Wie und wo ich die bekomme muss ich mal schauen. Vielleicht gehe ich heute an die Inneneinrichtung dran, Lust hätte ich schon. Wie der Franke so sagt: etz schaun mer mal, und wenn wir geschaut haben, dann gucken wir mal ...

Ah, und Microballs sind auch gestern gekommen. Wird mein erstes Mal. Ich bin gespannt ...

Viele Grüße,
Uli
Leben ist wie Sex. Wenn man es richtig gut will, muss man es selber tun.

Aktuell im Bau:
Corvette Coupé 69 von Revell

Zuletzt gebaut:
Mercedes-Benz 190 SL Roadster von Revell

hms97

Foren-Meister

Beiträge: 1 055

Realname: Martin

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

19

Samstag, 30. April 2011, 19:58

Hallo Uli :wink:

Gut dass du für die Innenausstattung ein anders Rot gewählt hast. Mir wäre es auch zu grell.
Mit dem Ätzgitter hätte ich auch noch einen Vorschlag.
Probier es mal mit einem Dremel oder ähnlichem Gerät, mit einer Trennscheibe.
Hab is zwar selbst noch nicht probiert aber vielleicht klappts ja.

Gruß Martin
Aktuelles Projekt: Im Bau: Ferrari 500 F2 von Revival 1:20
Zuletzt gebaut: Maserati 3500 GT von Monogram

LittleMole

Foren-Meister

  • »LittleMole« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 086

Realname: Ulrich

Wohnort: Ostschweiz

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 1. Mai 2011, 20:45

Hallo,

mit dem Dremel hab ich versucht zu schneiden, aber das ist nix gescheits. Die Woche kaufe ich mir einen Seitenschneider, und wenn das auch nichts bringt, dann werde ich wohl mit einem Messer Masche für Masche einzeln zerschneiden müssen. Herrje, ich hab hier im Forum ganz andere Geduldsproben gesehen ...

In kleinen Schritten passiert was! Die Motorverkabelung ist fertig!!



Eigentlich 8) ganz einfach: für die Leitungen habe ich Blumendraht genommen, den ich schwarz lackiert habe. Die Zündkerzen bestehen aus Isolierung bemalt mit Ziegelrot. Dumm halt, dass die Metallfarben von Revell (vor allem das Aluminium) bei ständigen Anfassen wieder abgehen, darum kommt es zu Farbunterschieden an den Zylinderköpfen. Aber am fertigen Modell sollte das kaum auffallen.

Die Auspufftöpfe hab ich so bearbeitet, wie Hasi es in seinem Rolls Royce-Thread beschrieben hat: Metallfarbe (in diesem Fall Eisen von Revell), dann mit Silber aufgestupft und Mattlack drüber.



Das andere Ende der Teile wird natürlich auch noch kupfer bemalt, genauso wie der Rest der Auspuffanlage.





Ich gebe zu , dass ich mich hier der Einfachheit halber an die Farbvorschläge der Bauanleitung halte. Wenn jemand andere Ideen hat, immer raus damit!

Einen schönen Sonntag Abend noch,
Uli
Leben ist wie Sex. Wenn man es richtig gut will, muss man es selber tun.

Aktuell im Bau:
Corvette Coupé 69 von Revell

Zuletzt gebaut:
Mercedes-Benz 190 SL Roadster von Revell

Dominik

Lebende Legende

Beiträge: 7 423

Realname: Dominik

Wohnort: Unterfranken, "W-Mainside", KT

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 1. Mai 2011, 22:24

Hi Uli! :wink:

Mir gefällt der Motor so, wie er ist. Sieht etwas gebraucht aus und hat nicht sooo den Neuwagentouch. Man kann m.E. ruhig sehen, das Metall nicht immer eine einheitliche Oberfläche hat. So auch die Endtöpfe.

Was mich zu dem Auspuff bringt (sauber übergeleitet, was? :D )
Ich nehme in der Regel Chrom-/Stahl- oder Alufarbe für die Abgasanlage. Je nach Modell. Kupfer hab ich zumindest ab den 60ern nicht entdecken können :nixweis: . Laß mich da aber eines besseren belehren ;)

Weiter so Uli!
Viele Grüße - Dominik

Hilfsreiche Links und was über mich findet Ihr auf meinem Portfolio

"Wahre Worte sind nicht angenehm, angenehme Worte sind nicht wahr."
Laotse


22

Montag, 2. Mai 2011, 17:48

Tolle Kiste! Die Pötte sehen echt edel aus, in Kupfer. :ok: Vielleicht kannste an das Interieur mit stark verdünnter Schwarz Brühe rangehen- das hätte auch einen schönen Tiefeeffekt, wenn dir das zu hell ist
Was mein Auto angeht, bin ich zufrieden wenn mein Auto angeht

23

Montag, 2. Mai 2011, 21:16

Oioioi

Kupfer für die Auspuffanlage. Ja - das steht so in der Bauanleitung. Ich vermute mal, dass Revell da in einfacher Form Rost darstellen wollte. Hab ich auch mal so gemacht, würde ich jetzt anders machen.
Dass das 'Aluminium' (99) von Revell sich so abgreifen lässt, hab ich noch nie(!) erlebt.
Trotzdem gefällt mir dein Motor. Die Verkabelung ist schon mal erste Sahne. :ok:
Ich würde die Auspuffkrümmer in einem 'natürlichen' Ton lackieren. Ich glaube in der Baunanleitung steht was von nem grau. :du: :cracy:
Noch ein Tipp meinerseits: Ich hätte die Auspuffendstücke zum lackieren aus dem Gitter getrennt und mit Klammern an den Endnippeln (da wo die Tüten drauf kommen) gehalten. Da kommt ja sowieso kein Lack drauf.

Ich freu mich auf neue Baufortschritte!
Gruß Vinc
"Nobelschröder fährt seinen Kompressor spazieren!"

LittleMole

Foren-Meister

  • »LittleMole« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 086

Realname: Ulrich

Wohnort: Ostschweiz

  • Nachricht senden

24

Montag, 2. Mai 2011, 21:31

Es scheint unmöglich, bei einem Auto mit einer so perfekten Karosserie ein Bild der Unterseite zu finden. Mir gelingt es nicht ...
Und da das Chassis seit fast Baubeginn an in Plastikfolie eingewickelt ist (weil der Motorraum in Karo-Farbe lackiert wird), kann ich im Moment auch nur schätzen, dass sich der Tank unter dem Kofferraum befindet, und das Modell demnach zur zweiten Serie gehört - also Baujahr 1957 - 1959 ist. (Bei der ersten Serie 1955 -1957 war der Tank unter den Sitzen.)

Ob hier die Auspuffanlage aus Kupfer war, wer weiß. Aber es schaut scharf aus. :thumbup:

@Vinc: Danke für die Blumen! Meine erste vernünftige Verkabelung *vor Stolz fast platz*. Die Krümmer sind tatsächlich grau, ich werde sie aber vor der Montage wahrscheinlich noch ein ein wenig einfärben. Im Moment sehen sie nach bemaltem Plastik aus ...
Und die Endstücke sind noch von den ersten Versuchen von vor 2 Jahren übrig. Damals habe ich IMMER am Gießast lackiert :pinch: Wegen der erwähnten Plastikfolie kann ich im Moment aber noch nix trocken anprobieren, von daher muss jetzt auf jeden Fall erstmal die Lack-Baustelle geschlossen werden.

Ah, und bei nochmaligem Hinsehen entpuppte sich das Revell-Aluminium als Humbrol Met 56. Trotzdem eine gute Farbe, mit der ich gerne arbeite. Seither ziehe ich halt Handschuhe an beim Arbeiten. Das trainiert die Feinmotorik :abhau:
Leben ist wie Sex. Wenn man es richtig gut will, muss man es selber tun.

Aktuell im Bau:
Corvette Coupé 69 von Revell

Zuletzt gebaut:
Mercedes-Benz 190 SL Roadster von Revell

LittleMole

Foren-Meister

  • »LittleMole« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 086

Realname: Ulrich

Wohnort: Ostschweiz

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 15. Mai 2011, 20:15

Ahoi Freunde,

nicht dass ihr denkt ich tu nix, aber im Moment macht mir der Benz einfach mehr Spaß. Die Eifersucht unter den Bausätzen ist allerdings immens. Das Fotografieren der BMW-Fortschritte hat letzteren wohl so stolz und eingebildet gemacht, dass er mir beim Zurückstellen nach dem Fotografieren zweimal aus der Hand gerutscht ist. Beim ersten Mal hat das BWM-Chassis das 2-teilige Armaturenbrett vom Benz zerteilt, beim zweiten Mal gab es eine Breitseite auf den Tank ;( Ich befürchte, ich muss die beiden Modelle in zwei Zimmern halten, die gehen sonst aufeinander los ...

Keine Ahnung was das für ein Bauteil ist, ich nenne es immer Hauptbremszylinder :lol: , aber auf allen Bildern ist das Teil schräg angebracht, und im Bausatz ist es gerade. Also runter damit, Spachtelmasse darunter ...



... ein wenig Farbe drüber, und das DING wieder druff.



Die Farbe des Innenraums ist auch neu :P



Da kommen jetzt noch Microballs auf die Sitze und den Fußboden, und dann schaut das hoffe ich edel aus. Die Farbkombination mit dem silbergrau der Karo gefällt mir so gut, dass die Karo so bleibt wie sie ist, nur der abschließende Farbgang fehlt noch. Wie macht ihr das vor dem ersten Klarlack? Schleift ihr da nochmal an? Mit was? 12000er?

Und da die Farbe nun so bleibt durfte auch die Schutzfolie um das Chassis herunter und ein paar vorsichtige Akzente wurden gesetzt.



Viele Grüße,
Uli
Leben ist wie Sex. Wenn man es richtig gut will, muss man es selber tun.

Aktuell im Bau:
Corvette Coupé 69 von Revell

Zuletzt gebaut:
Mercedes-Benz 190 SL Roadster von Revell

26

Sonntag, 15. Mai 2011, 20:50

Das Bauteil ist der Zündverteiler. Da laufen alle die Zündkabel rein. Die Form des Deckels wurde von Revell nicht korrekt wiedergegeben...
Siehe hier oder hier

Guten Fortschritt wünsch ich noch
Vinc :wink:
"Nobelschröder fährt seinen Kompressor spazieren!"

LittleMole

Foren-Meister

  • »LittleMole« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 086

Realname: Ulrich

Wohnort: Ostschweiz

  • Nachricht senden

27

Montag, 16. Mai 2011, 07:49

Vielen Dank für die Links, Vinc, das sind sehr gute Bilder. Dumm halt, dass meine Kabel jetzt nicht in den Zündverteiler laufen, sondern in das Bauteil daneben :pinch: Und dabei war ich so stolz auf meine erste gelungene Verkabelung :will:
Aber wenigstens weiß ich jetzt, dass ich den Zündverteiler (man sieht, ich bin lernfähig) noch ein Stück kleiner machen muss. Und auch für den Rest des Motors sind das genau die Bilder, die ich bislang immer gesucht hatte.

OK, also weiter gehts ...
Leben ist wie Sex. Wenn man es richtig gut will, muss man es selber tun.

Aktuell im Bau:
Corvette Coupé 69 von Revell

Zuletzt gebaut:
Mercedes-Benz 190 SL Roadster von Revell

LittleMole

Foren-Meister

  • »LittleMole« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 086

Realname: Ulrich

Wohnort: Ostschweiz

  • Nachricht senden

28

Samstag, 28. Mai 2011, 09:56

Guten Morgen,

die gute Nachricht zuerst: da ich fast jeden Tag klettern gehe, verbessere ich meine Kletterkünste derzeit enorm :D . Die schlechte Nachricht: das Basteln leidet etwas ... ;( Und wenn ich um 11 Uhr nachts mit schmerzenden Fingern und Zehen heimkomme, ist die Bastel-Motivation nicht so ganz so hoch ...

Nichtsdestotrotz passiert etwas: der Motor ein eingebaut.



Den Kühler hab ich mal drangehalten und festgestellt, dass er vom Venti weggedrückt wird. Also den Venti etwas flacher gemacht, und den Kühler mitsamt den Hupen(?) verbaut.





Die Schlauchschellen sind aus BMF und meine ersten, wobei hier die böse böse Makro-Fotografie mal wieder zuschlägt. Die Ungenauigkeiten sieht man in Echt nicht, und die nächsten werden besser. Versprochen!

Gar nicht glücklich bin ich mit den Vergasern.



Das Mesh ist kommt nicht so wie erwartet, und so langsam gehen mir die Ideen aus wie ich das darstellen könnte.

Und nun erbitte ich Kritik, weil ich will lernen!

Die Sonne kommt raus -> ich gehe jetzt klettern. Schönes Wochenende,
Uli
Leben ist wie Sex. Wenn man es richtig gut will, muss man es selber tun.

Aktuell im Bau:
Corvette Coupé 69 von Revell

Zuletzt gebaut:
Mercedes-Benz 190 SL Roadster von Revell

29

Samstag, 28. Mai 2011, 14:02

Hi Uli :wink:

der Bmw gefällt mir gut! :respekt: :dafür:
War zufällig vor 4 Wochen in der BMW Welt in München und hab den dort gesehen . :lol:
Ein wunderschöner Wagen und ein ebenfalls so schönes Modell. :respekt: :sabber: :grins:
Bleib weiter dran. :thumbsup: :thumbsup:

bd Marcel
Fertig : Mercedes-Benz SLR McLaren
Nächstes Projekt: Mercedes SL 63 AMG

LittleMole

Foren-Meister

  • »LittleMole« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 086

Realname: Ulrich

Wohnort: Ostschweiz

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 5. Juni 2011, 09:08

Guten Morgen,

hab ich Mundgeruch? ;( Sind bei diesem geilen Wetter bereits alle in den Sommerferien? Keinem ist aufgefallen, dass ich vergessen hatte die Krümmer einzubauen :bang: :doof:

Also den Motor wieder rausgerupft, Krümmer verbaut, Motor wieder eingesetzt. Da aber der Kühlwasserschlauch recht fest im Kühler steckte, musste ich die Verbindung zerdremeln. Darum hab ich vor dem erneuten Einbau mit Hilfe eines Null-Modem-Kabels (das ich wahrscheinlich nie wieder brauchen werde) eine Schelle um die Verbindung gelegt.





Dann noch fix die Auspuffanlage eingesetzt. Die Endrohre sind OOB, ein wenig aufgebohrt und eingefärbt. Und um die hässlichen Schleifstellen vom Spritzguss zu verbergen, hab ich jeweils eine Lage BMF drumherum gewickelt. Mmh, so ganz OOB ist das dann auch nicht mehr ... :whistling:



Der Rest des Auspuffs war dann eher durchwachsen. Dass der Anschluss an die Krümmer nicht ganz passen würde war klar, ist aber mit ein wenig Sekundenkleber schnell geregelt. Nicht so schön ist dieser Anschluss:



Keine Chance, im verbauten Zustand die unteren Rohre mit den oberen vernünftig zu verbinden. Ich hätte die Endrohre noch mal rausrupfen müssen, und das wollte ich nicht. Ich werde da noch mal drüber nachdenken, ob ich da eine Art Schelle drum legen kann, oder ob man das im fertigen Zustand überhaupt sehen wird.

Und der aktuelle Zustand der Bodengruppe ist dann dieser:



Wie gehabt gehe ich jetzt klettern ^^ Ich wünsche euch ein schönes und sonniges Wochenende,
Uli
Leben ist wie Sex. Wenn man es richtig gut will, muss man es selber tun.

Aktuell im Bau:
Corvette Coupé 69 von Revell

Zuletzt gebaut:
Mercedes-Benz 190 SL Roadster von Revell

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

BMW, Coupe, Revell

Werbung