Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

keramh

Moderator

  • »keramh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 557

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

1

Freitag, 14. Januar 2011, 11:36

Le Zebre Typ A 1910 - Ein ganz kleiner Baubericht

moin,

heute starte ich mal einen ganz kleinen Baubericht eines Le Zebre Type A aus dem Jahre 1910.
Hier das Bild eines Originals mit dem Chassie Nr. 254, nach dem ich mich gerichtet habe.



und hier das Modell



Oh, bitte entschuldigt, ich wollte Euch ja den KLEINEN Baubericht zeigen :rot:
die Pläne und Unterlagen sind ja für seinen Bruder in 1:5 dazu aber zu gegebenen Anlaß mehr.
Aber auf dem Bild seht Ihr den kleinen ja schon, könnt Ihr ihn sehen??? :pfeif:



Hier noch einmal die Teile des Bausatzes



... bereits alles lackiert und für die Montage Bereit



... und fertig









oh man Makro Aufnahmen sind so .... aber die kleinen Fehler seihen mir verziehen schließlich ist er ja auch ein kleiner...

... ein ganz kleiner



Ich hoffe mein kleiner Baubericht hat Euch gefallen, wenn der Große dann mal irgendwann beginnt seit Ihr von Anfang an dabei.

2

Freitag, 14. Januar 2011, 11:54

omg, wie niiiieeeedlich! Den würden meine Pranken wahrscheinlich schon VOR der Berührung durch den Lufthauch zerquetschen! Wie hast du das geschafft? Drogen? Chinesische Kinderarbeiter eingeflogen? Ersnthaft jetzt: wo ist das Mini-Ding her? Das passt ja locker selbst zusammengebaut 2x in ein Überraschungsei! Maßstab 1:2400? Auf die 1:5 Ausgabe dürfen wir dann ja wohl mehr als gespannt sein...
lieben Gruß
Frank

Beiträge: 395

Realname: Uwe

Wohnort: Rhein.-Berg.-Kreis

  • Nachricht senden

3

Freitag, 14. Januar 2011, 12:12

Ha! Ist dat´n niedliches Töfftöff. :ok:
Saubere Sache der Kleine.
Wo gibbet denn so kleine Bausätze und wie Groß is´n der Karton? :abhau:

in diesem Sinne
Uwe
"Wir leben alle unter demselben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont."
>Konrad Adenauer< :ok:

4

Freitag, 14. Januar 2011, 12:38

Wie süüüüüüß - hast Du das Ü-Ei selbst aufgegessen? :D

keramh

Moderator

  • »keramh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 557

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

5

Freitag, 14. Januar 2011, 12:52

moin,

ich bin auf der Suche nach Material für meinen 1:5er Eigenbau auf den Kleinen gestoßen.
Diese Bausätze wurden in den 60er 70er Jahren von Angulas in Spanien produziert, sie sind im Maßstab 1:86.
Nachdem Anguplas dicht gemacht hatte produzierte EKO Spain diese einige Zeit weiter.
Hier waren diese Kits aber bereits komplett aus Kunststoff, bei Anguplas war das Fahrgestell noch aus Weißmetall.
In Deutschland produzierte die Firma Model International diese Modelle unter dem Namen "Alt Berlin"
Hier nochmal der Link zur Bausatzvorstellung

6

Freitag, 14. Januar 2011, 13:17

Sieht klasse aus für die "Grösse". :respekt: :dafür:

Aber ein paar Details in Eigeninititive hätte ich mir schon gewünscht. :grins:



Gruss Holger
Es ist demütigend für die menschliche Vernunft , dass sie in ihrem reinen Gebrauch nichts ausrichtet, und sogar noch einer Disziplin bedarf, um ihre Ausschweifungen zu bändigen, und die Blendwerke, die ihr daherkommen, zu verhüten.

Immanuel Kant

Kammerfeger

unregistriert

7

Freitag, 14. Januar 2011, 13:26

Aber ein paar Details in Eigeninititive hätte ich mir schon gewünscht. :grins:

.... wie Motorhaube zu Öffnen, damit der Blick auf den verkabelten Motor fallen kann.
.... funktionsfähiges Verdeck
.... Anlenkung der Vorderräder

:abhau: :abhau: :abhau: :abhau: :abhau:


@Marek

ist ja ein gaaanz liebes kleines ..... Ding. :ok:

:wink:

Mann oh Mann, möchte auch mal ein Modell an dem man für´s pinseln mehr Zeit aufwendet als fürs kleben. :baeh:

keramh

Moderator

  • »keramh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 557

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

8

Freitag, 14. Januar 2011, 13:28

moin,

ja ich weiß, die Speichen wollte ich schon neu einspeichen aber .... :abhau:
Die Motorhaube zum Öffnen mit verkabelten Motor ist auch nicht schlecht. :abhau:

Was ich aber noch machen werde ist die Ballhupe an der rechten Seite, die werde ich noch nachbauen.

Beiträge: 2 496

Realname: Johannes

Wohnort: Gastarbeiter im Bajuwarischen Königsreich

  • Nachricht senden

9

Freitag, 14. Januar 2011, 13:40

Soooo putzig :trost:

Gut, dass Du den Pfennig, pardon: Cent, mit abgebildet hast. Da wird einem erst mal klar, was für eine Frickelei das gewesen sein muss.
Richtig klasse!

Nun halt aber immer schön das Fenster geschlossen - ansonsten ist der Kleine bei der ersten Wiindböe weg...

Gruß,
Johannnes

10

Freitag, 14. Januar 2011, 16:50

Hallo Marek,
schön geworden der Winzling :ok: :ok: :ok:
für die Grösse ist der sauber gebaut und gut detailiert
Gruß,Thomas
Gruß, Thomas :wink:

Modellbau, die ultimative Anti-Stresstherapie, wirkt herrlich entspannend,nervenberuhigend und macht happy :smilie:
In Planung: Neubau Castrol Tom"s Supra GT / Tamiya

keramh

Moderator

  • »keramh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 557

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 2. Januar 2013, 12:51

moin,

habe für mein neu gewähltes Original Vorbild brauchte ich natürlich ein neues kleines Modell.
Da ich noch einen Bausatz hatte, habe ich ruck zuck diesen zusammengesetzt.










keramh

Moderator

  • »keramh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 557

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

12

Samstag, 27. Juni 2015, 19:43

moin,

habe die Bilder wieder hergestellt, jetzt ist der Baubericht wieder zu sehen.
Danke für den Hinweis, das die Bilder weg waren.

Verwendete Tags

1:87, Le Zebre

Werbung