Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 7. Januar 2011, 19:29

Moduldiorama Holztransport zum Sägewerk in 1:87

moin,
so hier nun mein neuer Thread
ich möchte ein aus meheren Modulen bestehendes Großdiorama mit dem Thema "Holztransport zum Sägewerk" erstellen. Hierbei soll ein Gleis intregiert werden, wo ein Versorgungszug gefahren werden kann. Das Hauptthema liegt hierbei aber beim Modellbau selber. Die Module haben zusammen eine Länge von ca. 3 Meter, wobei diese 3 Meter in einzelne Themenbereiche unterteilt sind: Endpunkt mit Sägewerk, Brücke mit Fluß, Hochweg mit Fluß, Einfahrt in den Wald. Als erstes wird das Modul rechts "Einfahrt in den Wald entstehen. Anbei die ersten Bilder des bisher entstandenen.
Carsten















2

Sonntag, 9. Januar 2011, 22:11

moin,
so, die andere Seite ist dann auch mit einem seicht ansteigenden Hügel versehen, Jetzt fehlt noch ein bisschen was in der Mitte, und dann geht es an den Ausfertigen der Hügel.
Achso. das Thema ist übrigens der Algoma Central Railway entnommen, die mit einem Sonderzug regelmäßig von Sault St. Marie (Ontario, Canada) in den Agawa Canyon fährt.
Wobei bei mir halt nur der Zug in den Wald als Versorgungsbahn zum imaginären Holzfäller fahrt. Wobei, auf der linken Seite des dann fertigen Dioramas könnte man dann ein Sägewerk versuchen aufzuziehen. Mal schauen.
Ich habe hierfür auch noch mal 3 Bilder von meinem Trip dorthin beigefügt.
Carsten








Beiträge: 62

Realname: Thorsten

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

3

Montag, 10. Januar 2011, 10:38

Wow, beeindruckendes Bild auf der Brücke.

Da bin ich mal auf die umsetzung gespannt.
Gruß

Thorsten

Micra Bilderalbum

4

Montag, 10. Januar 2011, 11:08

moin,
na, so extrem kann und werde ich die Brücke nicht umsetzen (Platzprobleme). Aber mal schauen, was geht.
Carsten

5

Dienstag, 11. Januar 2011, 22:22

moin,
kleines Update,
ich habe heute den Berg mit Waldboden bearbeitet, so das ich mich als nächstes um die Bepflanzung auf dem Teilsegment befassen kann. Wobei die gefundenen einfachen Bäume extrem billig aussehen. Mal schauen was ich dort mache.
Carsten






6

Mittwoch, 12. Januar 2011, 06:24

Sehr schöne Begrasung finde ich.


Viele Grüsse Mathias

7

Mittwoch, 12. Januar 2011, 20:06

Moin,
danke Matthias,
daher habe ich den Rest auch mit Waldboden versehen, und habe auch das extrem grüne am Verbindungsende teilweise übergestreut. Das sieht doch besser aus wie vorher. Da kann ich auf dem nächsten Teilstück versuchen einen vernünftigen Übergang zum Grasgrünen zu treffen. Anbei das obligatorische Bild vom Baufortschritt. Die GRundmaßnahmen sind damit abgeschlossen. Jetzt beginnt Phase 2 dieses Teilstücks; das Ausschmücken. Ach so, die Kabel der Weiche verschwinden natürlich auch noch.
Carsten


8

Mittwoch, 12. Januar 2011, 22:55

Hallo Carsten,

ich bin zwar irgendwie verwirrt durch deine Planänderungen, aber ich finde auch, dass der Waldboden sehr realistisch ausschaut. :ok: Ist das eine fertige Mischung oder hast du sie selbst gemischt?

Lieben Gruß

Nicki :wink:

9

Mittwoch, 12. Januar 2011, 23:11

moin Nicki,
das mit den Planänderungen ist jetzt passé, weil das wird jetzt so durchgezogen.
Ist dann halt ein Problem von Platzbedingungen, die sich erst durch den Bau und das fertige Produkt ergeben.
Der Boden ist Nadelwaldboden Nr. 7529 von Busch. Von dem, was es so im Angebot gibt, wohl die beste Mischung, die man kaufen kann.
Carsten

10

Mittwoch, 12. Januar 2011, 23:28

Der Boden ist Nadelwaldboden Nr. 7529 von Busch.
Danke für die Info, Carsten. Die Mischung werde ich mir auf jeden Fall merken. Was machst du denn jetzt mit dem schönen Häuschen, das du gebaut hast?

11

Mittwoch, 12. Januar 2011, 23:31

moin,
geht in die gute Stube in die Schrankvitrine (hat sogar meine Frau vorgeschlagen).
alternativ als Dekounterstützung in die Vitrinen auf meiner Arbeit.
Carsten

12

Donnerstag, 13. Januar 2011, 13:30

Moin

Hmm na gut, die Fotos zeigen zwar offenbar einen Mischwald, aber wie wäre es, zumindest die Nadelbäume nach dieser Methode (oder ähnlicher) selbst herzustellen? Dürfte ja eigentlich kein allzu grosses Problem darstellen, zumal nicht allzu viel Wald benötigt wird... So könnte dann auch gleich die farbliche Abstimmung an den Waldboden und ganz allgemein an alles problemlos erreicht werden... :) Und ist ja eigentlich nicht mal so viel Aufwand..

Sähe dank der realistischeren Grösse dann auch gleich weit glaubwürdiger aus - und würde gleichzeitig Platz lassen für die weitere Ausgestaltung des Waldbodens mit X und Y und sonstwas alles.. :)

13

Donnerstag, 13. Januar 2011, 13:57

moin,
Das mit den Bäumen werde ich sehen, sobald ich alle vorhandenen Bäume gesichtet habe.
Ich glaube, du meinst die Vorlagenbilder, das ist nur zur Ideengebung

Carsten

14

Sonntag, 16. Januar 2011, 20:13

Moin,
hier geht es auch langsam weiter, die vorhandenen Bäumchen habe ich mit Duplicolor laubgrün übergespritzt und eingesetzt. Einige werden noch folgen, und ein Fußweg wird noch dazwischengesetzt. Aufgrund des immensen Preises mußte ich mich leider für diese kostengünstigste Variante entscheiden. Ein Bild habe ich hier noch angehängt. Ich finde allerdings, das es trotz des Ausgangsmaterials gar nicht so schlecht aussieht.
Carsten


15

Sonntag, 16. Januar 2011, 20:31

Die Bäume finde ich sehen klasse aus. Leider sieht nun der Waldboden so trist Braun aus wie nach einer Dürreperiode.


Viele Grüsse Mathias

16

Sonntag, 16. Januar 2011, 20:39

moin Matthias,
das mit dem Boden liegt leider am Blitz, im Original sieht das schon viel dunkler und stimmiger aus.
Anbei nochmals ein Bild, welches besser ausgeleuchtet ist.
Carsten



17

Sonntag, 23. Januar 2011, 18:05

Moin,
habe mal wieder ein bisschen was gemacht (2 Häuschen gebaut, und leicht verfeinert). Einen Schuppen habe ich auf die vorgesehene Position gestellt und schon mal ein Bild gemacht. Finde das sieht stimmig aus.
Carsten


Hubra

Moderator

Beiträge: 11 349

Realname: Michael

Wohnort: Kempenich in der Eifel

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 23. Januar 2011, 19:00

Hallo Carsten. :!!

Die Bruchbude sieht so richtig schön vergammelt aus. :lol:
Die paßt sehr gut zu dem kleinen Wald.
Mach weiter so. :)

Gruß Micha.


Hier geht es zu den Videos von meinen Blaulichtern

19

Montag, 24. Januar 2011, 20:44

Wow schönes Häuschen. Bin gespannt wie es weiter geht!

Viele Grüsse Mathias

20

Montag, 24. Januar 2011, 21:17

moin,
danke für die Blumen, inzwischen ist dann auch der Weg entstanden, anbei nochmal 1 Bild mit dem Blick über die Bäume auf den Schuppen
Carsten


21

Dienstag, 25. Januar 2011, 00:29

Finde das sieht stimmig aus.

Ja, das finde ich auch, Carsten. :five: Der Schuppen ist dir besonders gut gelungen. :ok: :ok: :ok:

Ich bin schon auf die Fortsetzung gespannt.

Lieben Gruß

Nicki :wink:

22

Dienstag, 25. Januar 2011, 09:58

Wow das sieht richtig toll aus. Die Hütte finde ich passt sau gut in das Szenario. Hast du die gekauft oder komplett selber gebaut???
Gruß Janeway :wink:

Ich baue fleißig, habe aber auf Grund technischen Einschränkungen wenig Möglichkeiten hier etwas zu aktualisieren.


Aktuelle Arbeiten:
THW Hannover Langenhagen 1:87

www.THW-Hannover.de
http://www.ff-stoecken.de/

23

Dienstag, 25. Januar 2011, 11:16

moin,
das war ein einfacher Plastikmodellbausatz aus uralten Beständen (Vollmer)
Carsten

24

Mittwoch, 26. Januar 2011, 18:43

moin,
so der andere Hügel ist auch größtenteils bewaldet. Jetzt kann die Platte eigentlich an die Wand und ich kann mich an das Anschlußstück machen (Dieses Bauteil wird natürlich noch nach und nach um Kleinigkeiten erweitert)
Carsten


25

Sonntag, 30. Januar 2011, 23:28

moin,
da ich irgendwie Probleme habe das Modul an die Wand zu bekommen, habe ich jetzt schon mal den ersten Bewohner einziehen lassen



Weiterhin habe ich mich entschlossen, aufgrund einiger Vorschläge den Waldboden etwas aufzulockern. Dafür habe ich kleine Ästchen in den Wald geklebt, und etwas Wiese am im Wald bzw. am Bahndamm und zwischen den Gleisen verteilt. Hier bin ich der Meinung, das das tatsächlich optisch sich noch verbessert hat. Im Umkehrschluß wird das grüne Gleisendstück definitiv nochmal ausgebessert, allerdings erst dann, wenn das 2. Teilstück einzieht. Der GRund ist einfach, das ganze soll ja im Übergang harmonisch aussehen. Den 2, Schuppen habe ich vorerst wieder entfernt, hier soll auch die Wiese durch den Waldboden durchkommen. Im Augenblick überlege ich noch im unteren freien Bereich zwischen Gleise und Hügel Holzpolter anzulegen. Im Augenblick habe ich mir einen 4 mm Rundstab geholt, den ich beizenwill um daraus die Polter zu erstellen. Vielleicht hat einer einen Tip was ich hier am besten mache im Bezug auf Länge, Lage und Menge. Anbei noch 2 Bilder: einmal mit Blitz für die normale Optik, und ein zweites als Spotbeleuchtung um einen gewissen Effekt wieder darzustellen.
Carsten



Hubra

Moderator

Beiträge: 11 349

Realname: Michael

Wohnort: Kempenich in der Eifel

  • Nachricht senden

26

Montag, 31. Januar 2011, 00:03

Hallo Carsten. :wink:

So sieht der Boden schon deutlich besser aus. :wink:
Leg doch am Wegesrand noch ein paar Holzstapel ab.
Dazu brauchst Du nur ein paar dünne Äste von einem Strauch abschneiden,
so wie ich es bei meinem Schuppen gemacht habe.
Ich habe diese dann aber in einem kleinen Ofen getrocknet. :)

Gruß Micha.


Hier geht es zu den Videos von meinen Blaulichtern

27

Dienstag, 1. Februar 2011, 20:26

Moin,
so jetzt ist der Supergau passiert, nachdem ich versucht habe 8 Löcher in die Wand zu bekommen, mußte ich irgenwie 14 Bohren. Eisenträger und was weiß ich noch was. Jetzt habe ich das Modul an der Wand, aber genau in Kopfhöhe und nicht, wie geplant, viel tiefer. Das ganze sieht doch etwas bescheiden aus. Oder ich muß mich daran erst gewöhnen, na mal schauen. Den Hügel habe ich vorne jetzt auf jeden Fall umsonst gebaut. Die 2. Platte habe ich schon daneben gesetzt. Meine Ideen zum Weiterbau ist auf jeden Fall über den sogenannten Jordan. Mal schauen, was ich daraus jetzt mache. Vielleicht versuche ich von da aus einen kleinen Bahndamm zu machen, wo eine Brücke eingesetzt wird, wo ein Flüßchen unterdurchfließt. Ein Bild habe ich mal angehängt, die das Dilemma zeigt.
Ein total frustrierter Carsten



und nochmals eins von vorne


28

Mittwoch, 9. Februar 2011, 18:40

moin,
endlich geht es ein bisschen weiter, da am Modul rechts nur noch Feinzeug zu machen ist, habe ich mit dem 2. Modul (Mitte_Rechts) angefangen. Das rechte Modul ist jetzt doch ein Halter nach oben gerückt, weil ich von meiner ursprünglichen Planung nicht abweichen will. das 2. Modul hat jetzt erstmal aus Leimholzplatten das erhöhte Gleisbett gelegt bekommen, und ein Teil meiner vorhandenen Brücke (ist eine Bogennrücke mit An und Abfahrt) wurde eingepaßt. Diese muß ich dannauch noch ein wenig aufhübschen und verrosten. 2 Bilder habe ich anbeigefügt.
Carsten






29

Mittwoch, 9. Februar 2011, 20:12

moin,
nochmal ein Bild im eigebauten aktuellen Zustand
Carsten


30

Sonntag, 13. Februar 2011, 21:18

moin,
wollte mich auch mal wieder melden. Viel ist nicht passiert, bis ja noch dabei fast mein ganzes Slotcarzeug zu verkaufen.Habe nur mal die Kappa Fix Platten für den Abhang geklebt. Jetzt muß ich mir überlegen, wie ich am besten den Bach hinbekomme, dann geht es entsprechend weiter.
Carsten




Ähnliche Themen

Werbung