Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Andre1993« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Realname: André S.

Wohnort: NRW, Deutschland

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 23. Dezember 2010, 19:03

Mercedes GP Petronas MGP W01

Bausatzvorstellung: Mercedes GP Petronas MGP W01




Modell:

Zitat

Ende 2009 gab Daimler-Vorstand Dieter Zetsche den Kauf des Rennstalls Brawn GP bekannt. Damit nimmt Mercedes in der Saison 2010 erstmalig nach 55 Jahren wieder mit einem eigenen Werksteam an Formel-1-Rennen teil. Der Wagen selbst trägt in Anlehnung an die glorreiche Rennhistorie eine silberne Lackierung. Mit den Fahrern Nico Rosberg (Startnummer 4) sowie Michael Schumacher, mit sieben Weltmeistertiteln der erfolgreichste Formel-1-Fahrer der Welt, startet in der Saison 2010 ein rein deutsches Team. Eine einmalige Situation, denn noch nie sind zwei deutsche Fahrer gemeinsam in einem Formel-1-Team gefahren. Schon frühzeitig dämpften beide die Hoffnungen auf einen WM-Titel, sicherten Mercedes aber mit 188 Punkten nach 17 Rennen schon eine Position unter den fünf führendenTeams.


Hersteller: Revell
Modellnr.: 07098
Masstab: 1:24
Teile: 100
Spritzlinge: 5x Grau + 1x Klarsicht
Preis: 20€
Herstellungsjahr: 2010
Verfügbarkeit: Ab sofort überall
Besonderheiten: In ingesamt 5 verschiedenen Version zu bauen: China (ROS), Spanien (MSC), Deutschland (MSC/ROS) und Belgien (MSC)

Bilder in Org.-Größe? -> Klick!


Die Bauanleitung ist Revell-typisch leicht verständlich.


Die benötigen Farben für die Detailbemalung.


Eine unglaubliche Anzahl von Decals (zumindest verglichen mit Straßenwagen). Die grünen Streifen der Option-Reifen sind dabei, bei vielen Decals sollte man aber besser mit Softer arbeiten.
Alle Decals sind sauber gedruckt.


Die Spritzlinge sind durchbuchstabiert, hier sind A und B bestehend aus Felgen, Cockpit und Seitenkästen.


C: Unterboden mit strukturierter Bodenplatte, hintere Radaufhängung, Heckflügel usw.


D: Vordere Radaufhängung, Motor, Frontflügel sowie der Rest der 2-teiligen Felgen (das wird wieder ein Spaß :roll: )


E: Rücklicht und "Frontscheibe"




Die Reifen - Slicks natürlich.


Fazit: Der erste Eindruck ist positiv - die Spritzlinge und Decals wirken sauber, der Bauplan ist größtenteils verständlich.
Ein schönes Modell von Revell, kostengünstig und zeitnahe, auch wenn das Orginal nicht unbedingt so erfolgreich war wie die Beschreibung vermuten lässt (Zitat Bauplan: " [...] mit 188 Punkten nach 17 Rennen eine sehr überzeugende Leistung [...] ") :idee:

Zum Baubericht: Wird folgen.... (aber erst sehr viel später)

Zur Bildergalerie: Wird folgen....

Fertige Modelle: Audi R8, Vodafone McLaren MP4-25 (Hamilton), Mazda MX-5, Ferrari F10
Baureihenfolge (rot = aktuell im Bau): Audi R10 TDI, Ferrari 458 Italia, Mercedes MGP W01, Lamborghini Gallardo, Mercedes SLS AMG, Enzo Ferrari, Shelby Cobra 427 S/C, Ford Mustang GT, Audi R8 Spyder

2

Donnerstag, 23. Dezember 2010, 19:22

Woaaaa.. Der GP is aber komplett an mir vorbei gegangen. Daher danke für die Vorstellung. Ich denke, ich muss mal wieder zu meinem Händler :D

Beiträge: 2 496

Realname: Johannes

Wohnort: Gastarbeiter im Bajuwarischen Königsreich

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 23. Dezember 2010, 19:31

Prima Vorstellung und herzlichen Dank dafür!

Lediglich über die Holzmaserung der Unterbodenplatte musste ich herzlich lachen.

Auch wenn bei Kai Übel und Konsorten immer von "der Holzplatte" gesprochen wird, so besteht dieses Bauteil dennoch aus Pertinax, also einem mit Phenolharz getränkten feinporigen Pressmaterial. Wachstumslinien wie bei Baumstämmen gibt es da sicherlich keine. Die haben sich wohl von der Windjammer-Fraktion hierhin verirrt...

Ach ja - dann noch etwas:

Wenn "wir Deutschen" mittlerweile darauf stolz sind zunächst Ilmor zu kaufen und "von unserem Motor" zu sprechen und anschließend Brawn GP aufzuschnupfen, welches de facto finanziell und technologisch auf den jahrelangen Erarbeitungen von Honda fußte (die nebenbei auch nicht bei Null begannen) - dann finde ich es schon dezent erbärmlich.

Da lobe ich mir doch Aktivitäten wie ehemals Walter Wolf oder Zakspeed - ganz gleich wie weit hinten sie rumfahren. Aber immerhin war es selbst gemacht!

Gruß,
Johannes

  • »Andre1993« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Realname: André S.

Wohnort: NRW, Deutschland

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 23. Dezember 2010, 19:59

Hey,
mit dem Begriff "Holzmaserung" habe ich versucht, die Oberflächenstruktur zu beschreiben. Habe das jetzt trotzdem mal angepasst. ^^
Laut Anleitung muss die Bodenplatte auch in holzbraun lackiert werden, wobei wir spätestens seit Valencia 2010 wissen, dass (zumindest bei Red Bull) sie nicht so aussieht.

Apropos Red Bull: Das schönste (und schnellste) Auto dieses Jahres hat Revell verpennt. :thumbdown: So ein Red Bull RB6 für zu Hause wäre so toll gewesen.
Hoffentlich stellt ein anderer Hersteller einen RB6-Bausatz her.

Gruß,
André

Fertige Modelle: Audi R8, Vodafone McLaren MP4-25 (Hamilton), Mazda MX-5, Ferrari F10
Baureihenfolge (rot = aktuell im Bau): Audi R10 TDI, Ferrari 458 Italia, Mercedes MGP W01, Lamborghini Gallardo, Mercedes SLS AMG, Enzo Ferrari, Shelby Cobra 427 S/C, Ford Mustang GT, Audi R8 Spyder

Wettringer

Administrator

Beiträge: 4 143

Realname: Stefan van Kisfeld

Wohnort: 48493 Wettringen

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 23. Dezember 2010, 20:09

Hallo André,

die maximal erlaubte Bildergröße hier im Forum ist 800x800. Deine Bilder sind alle wesentlich größer, daher bitte kurzfristig überarbeiten.

Stefan
Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt, deshalb beschäftigen sich auch nur wenige damit.

(HENRY FORD)

  • »Andre1993« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Realname: André S.

Wohnort: NRW, Deutschland

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 23. Dezember 2010, 20:12

Hey,

bei mir werden sie automatisch verkleinert anzeigt, dachte daher es gäbe ein Skript, dass die Bilder auf 800px Breite runterskaliert.
Werde es dann eben ändern!

Gruß,
André

Fertige Modelle: Audi R8, Vodafone McLaren MP4-25 (Hamilton), Mazda MX-5, Ferrari F10
Baureihenfolge (rot = aktuell im Bau): Audi R10 TDI, Ferrari 458 Italia, Mercedes MGP W01, Lamborghini Gallardo, Mercedes SLS AMG, Enzo Ferrari, Shelby Cobra 427 S/C, Ford Mustang GT, Audi R8 Spyder

7

Donnerstag, 23. Dezember 2010, 20:16

Moin,

Hey,

Apropos Red Bull: Das schönste (und schnellste) Auto dieses Jahres hat Revell verpennt. :thumbdown: So ein Red Bull RB6 für zu Hause wäre so toll gewesen.
Hoffentlich stellt ein anderer Hersteller einen RB6-Bausatz her.

Gruß,
André


naja, ich denke mal verpennt kann man nicht sagen. Das Problem ist, das Red Bull hohrende Lizenzkosten verlangt. Und das kann sich kaum ein Hersteller leisten. Von Revell weis ich, das von denen definitiv kein Modell mehr im Red Bull Design kommen wird. Auch bei anderen Herstellern würde ich mir da keine so grosse Hoffnungen mehr machen.

Gruss Markus

  • »Andre1993« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Realname: André S.

Wohnort: NRW, Deutschland

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 23. Dezember 2010, 20:31

Hey,
also ich hätte nichts dagegen dafür auch 30€ oder mehr zu bezahlen! :thumbsup: Oder ich könnte auf einen detaillierten Motor verzichten. Andere Hersteller wie Carrera schaffen es ja auch. Hach ja ... :heul:
Wollen wir nicht dem RB6 nachtrauen, sondern uns am F10, MGP-W01 und MP4-25 erfreuen! :)

Gruß,
André


/edit: Bilder sind nun angepasst!

Fertige Modelle: Audi R8, Vodafone McLaren MP4-25 (Hamilton), Mazda MX-5, Ferrari F10
Baureihenfolge (rot = aktuell im Bau): Audi R10 TDI, Ferrari 458 Italia, Mercedes MGP W01, Lamborghini Gallardo, Mercedes SLS AMG, Enzo Ferrari, Shelby Cobra 427 S/C, Ford Mustang GT, Audi R8 Spyder

9

Donnerstag, 23. Dezember 2010, 20:42

TJA auf einen Vettel Bull warte ich auch.woebi ein Schumi könnte man auch mal machen..........sind das Carbon Decals für die Radaufhängungen....kannst du davon wohl ein Deatilfoto machen.
Danke Casper

10

Donnerstag, 23. Dezember 2010, 20:55

Hallo Andre,

ich hatte vor kurzem mal ein Gespräch mit einem Entwickler von Revell und der sagte mir, das bei Modellen mit bereits aufgedrucken Logos weniger Lizenzkosten anfallen würden als bei einem beiliegenden Decalbogen. Und die Unterschiede zwischen diesen beiden Arten waren schon gravierend. Von daher kann ich es schon Nachvollziehen, das Hersteller sagen, ne machen wir nicht.

Gruss Markus

  • »Andre1993« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Realname: André S.

Wohnort: NRW, Deutschland

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 23. Dezember 2010, 20:57

Hey :)

Eine Großaufnahme findest du hier! (habe jetzt mal nur den oberen Teil hochgeladen)

Die Carbondecals sind hauptsächlich für die Radaufhängung, den Unterboden und die Heckpartie. Von den F1-Boilden gibt es von außen viele Bilder. ;)

Gruß,
André

Fertige Modelle: Audi R8, Vodafone McLaren MP4-25 (Hamilton), Mazda MX-5, Ferrari F10
Baureihenfolge (rot = aktuell im Bau): Audi R10 TDI, Ferrari 458 Italia, Mercedes MGP W01, Lamborghini Gallardo, Mercedes SLS AMG, Enzo Ferrari, Shelby Cobra 427 S/C, Ford Mustang GT, Audi R8 Spyder

Beiträge: 2 496

Realname: Johannes

Wohnort: Gastarbeiter im Bajuwarischen Königsreich

  • Nachricht senden

12

Freitag, 24. Dezember 2010, 00:50

Hey Jungs - jetzt habt mal Geduld - die Chinesen werden sicherlich bald einen netten Bausatz von Sebs Gefährt auf den Markt schmeißen - die haben da so ihre ganz eigenen Lösungen in Sachen Intellectual Properties und Markenrechte...

13

Freitag, 24. Dezember 2010, 17:04

Verdammt ja..der RB06 wäre auch was besonderes gewesen. Aber ich hätte dann Marks Version gebaut^^. Da hoffe ich mal, dass bald was auffen Markt kommt.

Aber wies der Zufall will, meine Freundin hat irgendwie, ich weis nicht wie, mitbekommen, dass es den GP01 gibt und er lag unterm Baum.
Nach ihrer Aussage, beim Shoppen gefunden und sie weis ja, dass ich Rosberg Fan bin..tz..was fürn Zufall heute... :D

14

Montag, 27. Dezember 2010, 12:58

Leider kann man nur die Versionen der ersten 4 Rennen bauen, denn ab dem GP von Spanien (5.Lauf) hat man bei Mercedes das Airbox-Desgin geändert:

Best Regards
Torsten
www.scaleautofactory.com

The difference between genius and stupidity is that genius has its limits - Albert Einstein

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Formel 1, Mercedes, Mercedes Benz

Werbung