Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 12. Dezember 2010, 12:47

Erfahrungen mit Dupli Color Silver Chrome Spray???

Hallo,

hat schon jemand Erfahrungen mit dem Silver Chrome Spray von Dupli Color gemacht? Laut der Dupli-Homepage

http://www.motipdupli.de/index.php?id=ipg_1253&L=1

ist es ein wisch- und wetterfestes Chromspray. Es wäre somit eine echte Alternative zum Alclad II.

Viele Grüße :wink:

Jörg
zuletzt gebaut: Mercedes AMG GT, Porsche Carrera GT , Mazda MX-5
in Bau: Sauber Mercedes C9

Beiträge: 863

Realname: Danny

Wohnort: Neustadt/Orla Thüringen

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 12. Dezember 2010, 13:37

Hallo Jörg,
ich benutze DupliColor ChromeSilver, hab die Düse verändert um es in ein Glass zu sprühen, damit ich es dann mit der Airbrush verarbeiten kann.



Bei mir steht aber auf der Büchse folgendes:



Kann naturlich sein, das sie es mittlerweile verbessert haben. Ich darf meine lackierten Sachen nicht so doll anfassen, sonst habe ich Fingerabdrücke drauf, die nicht wieder weg gehen.

Ich mache damit z.B. sowas:

Grüße Danny

Wie Mutti, stets sagte... Hätteste Tauben als Hobby... würdest du auch voller Freude im Dreck stehen!


3D-Druck - was ist möglich

Modellbauer in Ostthüringen

3

Sonntag, 12. Dezember 2010, 15:57

Hallo Danny,

Zitat der Dupli-Homepage:

"Mit diesem Produkt bietet DUPLI-COLOR erstmals ein wisch- und wetterfestes Chromspray an. "

Was auf der Rückseite der Dose steht, kann ich nicht sagen. Beim nächsten Baumarktbesuch werde ich mal schauen, ob die die Dose haben und werde einmal das Kleingedruckte lesen. Bisher kannte ich es nämlich auch nur, daß die Chromlacke nicht wischfest sind, und beim Überlackieren mit Klarlack der Chromglanz verschwand.

Das was Du damit machst sieht ja ganz gut aus, aber laut Homepage sollte es eigentlich noch mehr glänzen.

Viele Grüße :wink:

Jörg
zuletzt gebaut: Mercedes AMG GT, Porsche Carrera GT , Mazda MX-5
in Bau: Sauber Mercedes C9

4

Sonntag, 12. Dezember 2010, 22:37

Wäre ja gut, wenn die jetzt endlich wisch- und wetterfest wäre! Das hat mich bisher immer genervt. Egal, wo ich das eingesetzt hatte.

Beiträge: 989

Realname: Martin

Wohnort: Bautzen, seit 2013

  • Nachricht senden

5

Montag, 13. Dezember 2010, 08:21

Hallo Leute,

da mich dieses Thema auch interessiert werfe ich mal eine Frage in den Raum - warum geht der Chromglanz verloren wenn man mit Klarlack drüber geht? Das erscheint mir grade nicht wirklich plausibel. Oder meint ihr etwa das es dann nur noch nach "normalem Silber" aussieht?

Ich bin nämlich auch auf der Suche nach brauchbaren Chromlacken. Da ich aber keine Airbrush habe (und vorerst auch keine anschaffen will) kommt sowas wie Alclad nicht in Frage.
Es gibt ja aber auch noch andere Marken außer DupliColor, wer hat noch anderweitige Erfahrungen?

MfG :wink:

6

Montag, 13. Dezember 2010, 08:38

Hallo,

ich habe mir soeben das Chrome Spray von Dupli Color gekauft. 400 ml kosteten 11,99 Euro.

Die Dose sieht so aus:



Auf der Rückseite steht folgendes:



Der Glanz auf dem Deckel ist zwar nicht so spiegelnd wie auf den üblichen Chromesprays, aber das muß ja nicht unbedingt so stimmen. Bzgl. der Farbtöne auf den Deckeln habe ich schon einige Überraschungen erlebt.

Wenn ich es schaffe, werde ich am Wochenende mal eine Probelackierung machen und dann vorstellen.

Viele Grüße :wink:

Jörg
zuletzt gebaut: Mercedes AMG GT, Porsche Carrera GT , Mazda MX-5
in Bau: Sauber Mercedes C9

7

Montag, 13. Dezember 2010, 13:44

Da bin ich gespannt. Das Thema kam am Wochenende bei unserer Weihnachtsfeier in Recklinghausen auf. Ich nutze das "normale" Chromspray von Duplicolor und wollte da mal probieren wie es aussieht, wenn man vorher schwarz glänzend grundiert. Da ich nämlich auch keine Airbrush habe kommt für mich Alcald auch nicht in Frage.
Das Chromspray was ich habe ist ca. 6 Jahre alt und nicht abbriebfest. Das wäre bei diesem jetzt auch schon sehr interessant.

Klarlack lässt meins ermatten und sieht dann nur noch nach Alu aus. Ich denke dieser Effekt wird bleiben. Aber wenns abriebfest ist, solls ja auch egal sein.

8

Mittwoch, 15. Dezember 2010, 23:13

Erfahrungen mit Dupli Color Silver Chrome Spray??? - 1. Lackiertest

Hallo,

ich habe heute einmal eine Probelackierung mit dem Spray gemacht. Das Ergebnis ist ????? - naja. Den Glanzeffekt find ich ja ganz o.k., von einem spiegelnden Chromglanz kann man jedoch nicht sprechen. Mir wäre es durchaus ausreichend, ich habe jedoch keine Vergleichsmöglichkeit mit Alclad.

Das größte Problem ist jedoch, daß sich der Lack offensichtlich nicht mit dem Kunststoff vertragen hat, seht jedoch selbst.



Ausgangsteil wurde geschliffen und poliet um die geforderte glatte Oberfläche zu erhalten





Die Oberfläche wurde runzlig, wäre aber (auch nach schon 5 Stunden) grifffest, so weit ich das beurteilen kann. Das Ausgangsteil habe ich entgegen der Beschreibung auf der Dose nicht grundiert, da ich ja extra ein schwarzes Teil genommen habe. Extra eine schwarze Grundierung zu kaufen, sehe ich jedoch nicht ein. Da ich momentan auch keine normale schwarze Lackdose habe, werde ich das Teil halt mal abschleifen und mit der grauen Auto-K Grundierung mitgrundieren, wenn ich am WE die Türen meines Audi Quattro Sport Umbau grundieren und lackieren werde.

Vertragen sich eigentlich die Dupli Lacke grundsätzlich ohne Grundierung nicht mit dem Kunststoff oder liegt es nur an dem Chrome Spray?

Als Grundierung empfiehlt Dupli folgenden Effekt Primer:



Viele Grüße :wink:

Jörg
zuletzt gebaut: Mercedes AMG GT, Porsche Carrera GT , Mazda MX-5
in Bau: Sauber Mercedes C9

Beiträge: 885

Realname: Nico Schmidt

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 16. Dezember 2010, 21:37

Hallo,

@Krümel

mit dem Effekt kann ich Euch nicht helfen. Aber warum der Lack runzelig wurde. Das Problem an Sprühdosen ist das die Verdünnung höher dosiert ist, als der Lack in der Dose.

Klartext: Es ist mehr Verdünnung als Lack in der Dose. Und wenn diese noch auf Lösemittelbasis sind passiert so etwas.

Du schreibst, dass du das Teil vorher poliert hast, dass würde heißen das sich eine sogenannte Fettschicht über dem Lack ist.

Nico

10

Donnerstag, 16. Dezember 2010, 22:59

Hallo Nico,

das Teil wurde zwar poliert, aber "ohne Zusatz von künstlichen Zusatzstoffen", will heißen ohne Poliermittel. Das Teil wurde ausschließlich mit Schleifpapier und Nagelpolierfeilen poliert. Eine Fettschicht oder Silikone von Schleif- oder Poliermitteln scheidet also aus. Ich habe die Farbe zwischenzeitlich heruntergeschliffen und neu poliert (ohne Poliermittel!). Beim Abschleifen hatte ich den Eindruck, daß der Lack bzw. die darin enthaltenen Lösungsmittel die Kunststoffoberfläche angegriffen hatte und es deshalb zu den Runzeln kam.

Es wäre interessant, ob es nur zufällig an dem Plastikteit lag das sich mit der Farbe nicht vertragen hat, oder ob die Dupli-Farben grundsätzlich den Kunststoff angreifen, wenn nicht vorher grundiert wurde.


Viele Grüße :wink:

Jörg
zuletzt gebaut: Mercedes AMG GT, Porsche Carrera GT , Mazda MX-5
in Bau: Sauber Mercedes C9

keramh

Moderator

Beiträge: 10 553

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

11

Freitag, 17. Dezember 2010, 08:31

moin Jörg,

da ich dieses Zeug auch schon oft benutzt habe und anhand Deines Spritzergebnisses würde ich sagen, da ist eindeutig zu viel drauf.
Habe auch die Erfahrungen gemacht das Dupli Color nur ganz leicht aufgenebelt werden darf bis der Glanz entsteht.
Ich habe so jedenfalls schon richtig schön glänzende Chrom Ergebnisse erziehlen können.
Ein winziger Sprüher mehr und es geht in die Richtung Aluminium, der Glanz ist weg und der Lack zieht sich beim Trocknen zusammen.
Zum Grundieren verwende ich Dupli Color Spritzspachtel und / oder Dupli Color Grundierung.

Beiträge: 863

Realname: Danny

Wohnort: Neustadt/Orla Thüringen

  • Nachricht senden

12

Freitag, 17. Dezember 2010, 11:21

Bei mir sah das genauso aus, wenn ich es mit der Dose aufgetragen hab. Deswegen sprühe ich es in ein Glas (siehe Bild oben) und verarbeite es dann per Airbrush, läßt sich viel besser dosieren.

Und wie Nico schon sagt, es ist viel mehr Verdünnung als Farbe, wenn sich die Farbe im Glässchen absetzt, hab ich ein Verhältnis von ca. 2 Teilen Verdünnung zu 1 Teil Farbe.
Grüße Danny

Wie Mutti, stets sagte... Hätteste Tauben als Hobby... würdest du auch voller Freude im Dreck stehen!


3D-Druck - was ist möglich

Modellbauer in Ostthüringen

Werbung