Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Mogulema« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

Realname: Klaus

Wohnort: Rhein- Neckar Raum

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 26. Oktober 2010, 20:47

Ein paar Klassiker

Hier mal ein paar Gründe warum ich nach etwa 35 Jahren wieder angefangen habe Modelle zu bauen.
Minichamps und Schuco bieten wie ich finde, ein paar schöne Motorradmodelle in den Baugrößen 1:12 und 1:10 an, dadurch wurde mein Interesse an Motorrad -Klassikern wieder geweckt.
Hier mal ein paar italienische Klassiker mit 4 - 3 - 2 Zylindern

















2

Samstag, 30. Oktober 2010, 11:01

Da muss man nun nix mehr selberbauen, so perfekt sind die.
Ausserdem gibt es die Typen sowieso nicht als Bausatz.
Uli

Beiträge: 736

Realname: Fredl

Wohnort: München

Shop: mbm-munich.com

USTID: 336/19590

Tel.: 089-7696665

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 31. Oktober 2010, 16:08

Hi Mogulema

Schöne Teile.Die Guzzi hab ich letztes Jahr in 1:1 hergerichtet,sand 18 Jahre im Keller.Zum fahren ist die die ja fast unmöglich.Viel zu schwer.

Áber für den der es mag,isses das höchste :) .Sollte meinem Chef das Modell weiterempfehlen.

Gruß Fredl

  • »Mogulema« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

Realname: Klaus

Wohnort: Rhein- Neckar Raum

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 31. Oktober 2010, 17:48

Zum fahren ist die die ja fast unmöglich.Viel zu schwer.

Áber für den der es mag,isses das höchste :) .Sollte meinem Chef das Modell weiterempfehlen.

Hi Fredl,
fand ich damals eigentlich nicht zu schwer die Guzzi, ich hab ne 3er Le Mans acht Jahre lang gefahren und auch größere Urlaubsreisen damit gemacht.
Eher nervig fand ich die bei Nässe empfindliche Elektrik :motz:
Jedenfalls trauere ich der Guzzi immer noch hinterher, war ein schönes, schnelles und lautes Motorrad.
Grüße Klaus

Beiträge: 736

Realname: Fredl

Wohnort: München

Shop: mbm-munich.com

USTID: 336/19590

Tel.: 089-7696665

  • Nachricht senden

5

Montag, 1. November 2010, 13:42

Hi Klaus

Muss zugeben das ich die Le Mans 3 nur in der Werkstatt hin + hergefahren habe (war ja noch net zugelassen),werds aber nächstes jahr testen :smilie:

Was aber wirklich unmöglich ist ,ist de Seitenständer.Angebracht ganz vorne am Rahmen,so das man mit dem Fuß nicht hinkommt zu aufklappen.

Ich muss mich da nach unten beugen und mit der Hand aufklappen.Die Gefahr das man sich da am Zylinder ein Tattoo holt ist schon sehr hoch :motz: .Was den Sound angeht muss ich Dir recht geben,laut und gut :dafür: .Gut das ich das mit der Nässe jetzt weiss.Da geh ich dem Regen

aus dem Weg. ;)

Bin schon auf das Fahrverhalten gespannt.Macht mir so den Eindruck als müsste man die LM3 indie Kurve drücken ,wie meine XJR 1300

die ich vorher mal hatte.



Gruß Fredl

  • »Mogulema« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

Realname: Klaus

Wohnort: Rhein- Neckar Raum

  • Nachricht senden

6

Montag, 1. November 2010, 21:08

Hallo Fredl,
bei dem Seitenständer kann ich nur bestätigen dass die Lage nicht die optimale Lösung war, es ging aber ihn mit dem Fuß auszuklappen.
Die LM hatte wenn ich mich recht erinnere einen relativ langen Radstand und man musste sie schon in die Kurve drücken, als Vorteil hab ich
die gute und sichere Strassenlage bei schnell gefahrenen langezogenen Kurven z.B. Schwarzwald -Hochstrasse in Erinnerung.
Was ich sehr gut fand war das oft gescholtene integrale Bremssystem (so hieß das glaub ich), hat mir in einigen blöden Situationen bei denen ich stark abbremsen musste sehr geholfen.
Bin mal gespannt auf dein Urteil über die LM wenn du sie nächstes Jahr testest.
Grüße Klaus

  • »Mogulema« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

Realname: Klaus

Wohnort: Rhein- Neckar Raum

  • Nachricht senden

7

Montag, 8. November 2010, 22:16

noch 2 Klassiker aus deutschen Landen













  • »Mogulema« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

Realname: Klaus

Wohnort: Rhein- Neckar Raum

  • Nachricht senden

8

Samstag, 13. November 2010, 23:47

....und ne schöne Engländerin










  • »Mogulema« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

Realname: Klaus

Wohnort: Rhein- Neckar Raum

  • Nachricht senden

9

Montag, 6. Dezember 2010, 20:34

Ein paar kleine 1:22,5 Modelle von Protar, mit Tarquinio Provini Figuren













10

Mittwoch, 30. März 2011, 10:37

Hi,

die sehen toll aus schöne Sammlung

Gruß

  • »Mogulema« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

Realname: Klaus

Wohnort: Rhein- Neckar Raum

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 27. April 2011, 23:48

Politoys hat in den 70ern ein paar Modelle im Maßstab 1:10 angeboten.
Hier mal eine fast komplette Goldwing und eine Kawasaki 900, die Modelle sind zwar nicht sehr detailliert aber schön schwer.



















  • »Mogulema« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

Realname: Klaus

Wohnort: Rhein- Neckar Raum

  • Nachricht senden

12

Montag, 16. Mai 2011, 14:52

Ein 1:10 Modell der Horex Regina von Schuco











  • »Mogulema« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

Realname: Klaus

Wohnort: Rhein- Neckar Raum

  • Nachricht senden

13

Montag, 16. Mai 2011, 14:59

und ein Zündapp Bella Gespann in 1:10











14

Sonntag, 10. Januar 2016, 13:15

Schuco-Modelle

Ich finde diese Schuco-Derivate ganz schlimm, Modelle sind das keine, das sind Spielzuegnachbildungen, da sollte der Vertreiber ehrlicher sein und dem Chinakram nicht so hohe Weihen andichten.
Witzig ist der im Bild der geöffneten Seitklappe sichtbare Bezinhahn, das ist so lächerlich wie falsch, neben der Klappe wird das elfenbeinfarbene Gummiteil in reichlich gealtertem Gelb dargestellt, aber keiner weiß wozu es gut ist. Von diesem Gummi geht im Original eine Welle zum speziellen Benzinhahn, somit der Hahn von außen vermittelst des Zünschlüssels bestätigt werden kann.
Weiters ist auf einem Bild ein Federbein erkennbar, zu dumm daß die Bella einzig ein Federbein am Vorderrad hat, der hintere Aufbau ist auffällig völlig anders.
Das waren jetzt nur zwei Punkte, das Modell der KS 601 von Schuco ist grottenschlecht, geradezu erbärmlich und ich beziehe mich hierbei nicht auf dem Modell geschuldete Kompromisse, sondern auf absolut falsche Darstellung die so ein Modell eben total versaut weil man einfach nicht richtig recherchiert.
Ich baue gerade die KS 601 im Modell als Originalbausatz, da kann man schön die groben Fehler leicht erkennen.

Werbung