Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 27. Juli 2010, 16:46

General Grievous Starfighter von Revell




Noch mal ein freundliches
Hallo in die Sci-Fi begeisterte Runde,



Coming soon: "General Grievous Starfighter"
easy kit Revell 2010



Hier nun das fünfte und letzte Modell aus der Clone Wars Reihe in diesem Jahr. Wie immer handelt es sich hier bei den gezeigten Modellen um handbemalte Prototypen. Die Serie kann in Farbe und Detaillierung abweichen.


Alle Fotos mit freundlicher Genehmigung von Revell und nur hier exklusiv.


Viel Spaß beim Betrachten:






























Das bekommt man für's liebe Geld:











Das war es erst mal für dieses Jahr mit interessanten Modellen aus der Clone Wars Reihe.

Um junge Menschen für das Thema zu begeistern sind sie wieder als "easy kits" erschienen. Alle Modelle beinhalten Figuren, haben bewegliche Teile und einen Modellbauständer, bzw. beim AT-TE eine passende Dioramenplatte.


Den Freaks unter uns,die sich mit "easy kits" schwer tun, sei gesagt:
Es sind gute Basismodelle, die sich durch eigene Kreativität in Spitzenmodelle verwandeln lassen.

Weiß oder grau grundieren, und dann "rann" an die Farbe. Plastiksheet, Rundprofile etc. sind eh unabdingbar. Das war schon bei AMT und MPC aus den 80iger Jahren so.


Denn weil sich die Modelle in der Clone Wars Serie und in den realen Filmen wiederfinden, das AT-TE mag hier nur als Beispiel dienen, unterscheiden sie sich sowieso in der ursprünglichen Detallierung voneinander und bieten daher Potenzial, eigene Ideen einzubringen und umzusetzen.

Da kann dann aus dem einfachen Zusammenbau, der bei sorfältiger Arbeit in einer Stunde zu schaffen sein dürfte, mal eben "zig" Stunden werden.

Dank an dieser Stelle noch mal an Revell für ihren Mut echte Neuheiten auf den Markt zu bringen und das nicht nur auf dem Sci-Fi Sektor sondern auch in den anderen Bereichen und einen besonderen Gruß an Jürgen, der das wieder möglich gemacht hat.


Tach zusammen :wink:

2

Dienstag, 27. Juli 2010, 19:17

hi nochmal

also da muss ich dir recht geben dass es was gutes ist dass revell sich im sci-fi sektor aktiv zeigt.
dieser bausatz hier lohnt sich ja fast schon wegen der grievous figur.
Grüße Stephan

3

Dienstag, 27. Juli 2010, 20:48

Nette Anstriche für dieses Modell! :ok:
B

Ähnliche Themen

Werbung