Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 28. Mai 2010, 11:10

UNIMOG U1300 Baureihe 425 Eigenumbau in 1:24

Hallo Leute!

Wie kommt der UNIMOG zu seinem Namen? Nennt er sich etwa wie diese putzige kleine Universalmaschine? Falsch geraten. UNIMOG bedeutet in meinem Fall UNheilbar IntensivMOdellbauGeschädigter! :grins:

Trotzdem möchte ich Euch heute ein zu meinem Namen passendes Modell vorstellen. Ausgangsbasis ist der einzig verfügbare Kit in 1:24, der U 1300 L von REVELL. Der Bausatz ist mit all seinen Stärken und Schwächen bekannt, ich kommentiere das jetzt nicht weiter. Je mehr man bereit ist eigene Leistung in das Modell zu investieren desto ansprechender das Ergebnis. Wie bei jedem Bausatz.

Gebaut habe ich ihn 2007 in ca. 180 Stunden. Fotos vom Bau habe ich auch, der Baubericht folgt nach (zu gegebener Zeit).

Heute würde ich einige Punkte am Modell anders ausführen, da ich aber mit diesem Ergebnis einigermaßen zufrieden bin wird daran nichts geändert.

Als Bauvorlage habe ich knapp 900 Fotos (kein Scherz) vom Original angefertigt. Vielen Dank an alle, die mich dafür ihre Fahrzeuge zerlegen ließen! Ich hoffe, Ihr habt sie wieder zusammenbauen können. (diesmal war's ein Scherz)

Ein bischen Liebe zum Original gehört natürlich dazu. Eine UNIMOG-Werkstatt war meine Kinderstube; mein Vater hat diese Autos damals repariert und ich durfte immer helfen... :)

Jetzt wünsche ich Euch viel Spaß mit den Fotos! Kritik ist wie immer erlaubt, ich bin da nicht nachtragend... :!! :!! :!! :!! :!!



Der Typ am Steuer ist Euer Autor, ich bin tatsächlich so klein und passe ins Modell!























































Dieselnde Grüße, Frank
,,Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.” :ok:
(Theodor Körner, 1791 - 1813)

2

Freitag, 28. Mai 2010, 11:16

Der UNIMOG ist klasse geworden! Ich wüßte überhaupt nichts, das man besser machen könnte! Ich fahre manchmal einen U1300L und habe so tolle Details wie den Aufkleber "nicht Bohren etc." entdeckt. Toll! Auch Gebrauchsspuren, Verschmutzungen und die farbliche Gestaltung insgesamt sind Dir perfekt gelungen.

3

Freitag, 28. Mai 2010, 11:27

Jau bist Du schnell!

Danke für das Lob, wenn Du selbst UNIMOG fährst "leidest" Du sicher auch unter dieser Zuneigung zu diesem Auto... ;)

Die Baureihe 425 ist für mich der UNIMOG schlechthin, ich liebe dieses Ding... :ok:

Gruß Frank
,,Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.” :ok:
(Theodor Körner, 1791 - 1813)

4

Freitag, 28. Mai 2010, 11:55

Hallo,

Gratuliere zu dem genial gebauten Unimog und zur der genialen Präsentation :ok:

Die "Fahrerfigur" ist das beste. :D

Gruß, Bob

5

Freitag, 28. Mai 2010, 12:09

Hallo,Tolles Modell und die Gebrauchsspuren, Verschmutzungen und die farbliche Gestaltung insgesamt sind Dir perfekt gelungen.Grüsse Michael

:ok:
...ich habe 832 km hinter mir,da kann ich mir nicht jeden merken der mir in die quere kommt!!

http://volvof1220.skyrock.com/

6

Freitag, 28. Mai 2010, 12:36

Hallo Frank,

das hier ist ein Modellbauforum ;) Und der Unimog sieht ja mal gar nicht nach nem Modell aus :lol:

Spaß beiseite: Das Modell ist einfach klasse. Die ganzen Details, einfach Wahnsinn! :ok:

Wie hast du denn den Hydraulikstempel gebaut?

Gruß :wink:
Christian

7

Freitag, 28. Mai 2010, 13:30

Hallo, Dank an Euch für die tollen Antworten! :hand: :hand: :hand:

@ Christian: Hast mich erwischt! Ich habe einfach ein Riesendiorama gebaut und einen Echten reingestellt...
Im Ernst: Der Hydraulikstempel ist aus verschiedenen EVERGREEN-Rohren, auf Maß geschliffen, hergestellt und mit ALCLAD II lackiert. Alterung leicht mit Wasserfarbe. Nachteil: Er ist in sich fest und muß bei Bedarf in die Halterung an der Spinne eingesteckt werden.

Gruß Frank
,,Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.” :ok:
(Theodor Körner, 1791 - 1813)

Beiträge: 644

Realname: Wanja

Wohnort: Bad Frankenhausen

  • Nachricht senden

8

Freitag, 28. Mai 2010, 13:54

Hallo Frank!

Ich habe gerade ne Flagge von außen an meine Wohnung gehängt auf der steht:

,,Ich habe heute meine Modellbaukarriere beendet und schuld ist Frank! SO!!! :heul: "

Ich wohne an ner gut befahrenen Hauptstrasse und direkt nebenan führt ein Bahnübergang vorbei. Es müssen also alle langsam fahren und können es lesen. Das haste nun davon! Ätsche Bätsche! :baeh:

Aber jetzt mal Spass beiseite: Absolut genial was Du hier wieder zeigst! Mir fehlen echt die Worte. Wüsste auch nicht was es da zu bemängeln geben sollte.

:respekt: :dafür: :respekt: Ich freu mich schon auf mehr Modelle von Dir und auf Deine Bauberichte. Da können wir uns sicher ne Menge abgucken.

gruß Wanja :wink:
Was Du morgen kannst besorgen musst Du nicht schon heute tun!

9

Freitag, 28. Mai 2010, 14:39

Hallo Frank, :wink:


Wow was für ein toller Unimog. :respekt: :dafür:
Die kleinen aber schönen Details
lassen das Modell richtig aufblühen.

Zitat

Wüsste auch nicht was es da
zu bemängeln geben sollte.


Ich habe da was. :baeh:

Zitat



Ich habe noch nie ein schwarzes Spiegelglas gesehn :( :lol:
Das würde ich noch ändern vielleicht etwas
Chromfolie/Spiegelfolie rein und schon ist es perfekt. :)

Ich hoffe du bist jetzt nicht sauer, das ich doch was gefunden habe.

Ansonsten einfach nur Top.

:ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok:

Freu mich auf mehr.

Gruß Christoph

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Svempa« (28. Mai 2010, 14:41)


Beiträge: 3 299

Realname: Daniel

Wohnort: Traun, Österreich

  • Nachricht senden

10

Freitag, 28. Mai 2010, 15:13

Hallo Frank.


Glückwunsch zu deinem Unimog, ist der beste den ich bisher in 1:24 gesehen habe.
Besonders die Kipperbrücke ist ein echtes Highlight, ebenso das kleine Diorama.


Grüße
Daniel
ALFA ROMEO - Geschmack macht einsam!



Beiträge: 877

Realname: Dennis

Wohnort: Lippstadt

  • Nachricht senden

11

Freitag, 28. Mai 2010, 15:33

Ich bau nich mehr. Nie mehr. Niiiiie wieder. :will: :will: :will: :will:

Sei ehrlich, das ist ein echter den du über die Baustelle gedübelt hast und dann die Luft rausgelassen hast! :!! :lol: :lol:

Spaß bei Seite, der WAHNSINN!! HAMMER!
Mehr fällt mir dazu eigentlich nicht ein..... :ok: :ok: :ok:

Gruß
Dennis

Veritas Aequitas

12

Freitag, 28. Mai 2010, 17:18

Hi Frank,

ich bin nun kein Unimog Fan ,schreibe dir aber trotzdem einen Beitrag,da ich von deiner Art Modellbau und der Präsentation sehr fasziniert bin.

Weiter so und auch ich freue mich schon auf weitere Modelle von dir.......

Gruß Jan :prost:

Beiträge: 8 854

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - NRW

  • Nachricht senden

13

Freitag, 28. Mai 2010, 19:28

GEIL! :ok: :ok: :ok: :ok: :respekt: :dafür:

Reicht, oder?

14

Freitag, 28. Mai 2010, 19:34

Leute, Ihr seid alle so genial!!! Ihr baut Modelle bei denen mir die Kinnlade oft runterhängt vor Staunen und schreibt so nett über meinen kleinen MOG!!! DANKE!!! :ok: :ok: :ok:

@ Christoph: Das kann ich sooo nicht auf mir sitzen lassen! Der Spiegel ist schwarz, weil...
... sich der dunkle Raum hinter mir darin spiegelt! :) Die Rückspiegel bestehen aus echten Spiegeln, Du könntest Dich darin rasieren, wenn Du magst...
Ich nehm's Dir aber nicht übel! :!! :abhau:

Glücklichen Gruß, Frank

UND WANJA: NIMM DIE FLAGGE AB!!! Du baust doch super... :verrückt:
,,Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.” :ok:
(Theodor Körner, 1791 - 1813)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »UNIMOG« (28. Mai 2010, 19:42)


15

Freitag, 28. Mai 2010, 20:15

Das ist für mich mit Abstand die beste Presentation eines Modells, die ich je in diesem Forum gesehen habe. Du kannst Dir wirklich etwas darauf einbilden.
Darüber hinaus ist das Modell selber einfach Spitze! Nicht nur, weil ich das Original auch total genial finde. Hab bei m Bund auch einiges erlebt damit.
Aber Dein Modell wirkt so realistisch, ich hör schon den typischen Sound, und nicht zu vergessen, das für diese Baureihe typische quitschen der Bremsen.
Also, einfach Super !!! Gratulation !!!

Gruß Sven :wink:

Beiträge: 644

Realname: Wanja

Wohnort: Bad Frankenhausen

  • Nachricht senden

16

Freitag, 28. Mai 2010, 20:33

Hallo Frank!

Wenn Du den Baubericht noch nachreichst, hättest Du Da eventuell auch ein paar Bilder wie Du die echten Spiegel angefertigt hast und welche Materialstärke die haben. Genau das ist noch so ein punkt der mich bei der Viper stört. Diese Chromspiegel :bang:

OK! Flagge ist drin! Aber ab und an schwenk ich sie mal kurz zum Fenster raus! :D

gruß Wanja :wink:
Was Du morgen kannst besorgen musst Du nicht schon heute tun!

17

Freitag, 28. Mai 2010, 21:13

@ Wanja und Christoph:

Da der Baubericht sicher noch etwas dauern wird gibt's ein Bild als Vorschuß!



Hier sind die Spiegel recht gut zu sehen, in der Lupe noch besser... :pfeif:
Das Material gab (oder gibt?) es beim großen C (nicht großer Zeh!) unter dem Begriff "Spiegelplatte". Bereich Modellbaumaterial. Ist Polystyrol in schwarz, 1 mm stark, auf einer Seite Spiegelchrom mit Schutzfolie, insgesamt ca. 100 X 200 mm groß. Nicht mal teuer.

Wenn Du für die Viper was haben willst (zum Ausprobieren) mail mir unter hertel@iar-ruhr-lenne.de, dann packe ich was zum Postausgang... :roll:

@ Dennis:

DU BAUST WEITER, SONST :!! :motz: :!! :motz: :!! :motz:

Edit: Spiegelpolystyrol

Spiegelnde Grüße, Frank
,,Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.” :ok:
(Theodor Körner, 1791 - 1813)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »UNIMOG« (28. Mai 2010, 22:41)


Beiträge: 644

Realname: Wanja

Wohnort: Bad Frankenhausen

  • Nachricht senden

18

Freitag, 28. Mai 2010, 22:25

Hi Frank!

Danke für das Angebot. Aber ich werd mir das Material besorgen. Die Viper bleibt ja nicht mein einziges Fahrzeug. ;)

gruß Wanja :wink:
Was Du morgen kannst besorgen musst Du nicht schon heute tun!

19

Samstag, 29. Mai 2010, 06:04

RE: UNIMOG U1300 Baureihe 425 Eigenumbau in 1:24

Hallo Frank

Ich bin sprachlos........ Dein UNIMOG ist einfach genial :ok: :ok:.
Mehr kann man da nicht schreiben.

Gruss :wink:
Ralph
Ich traue Jedem. Nur nicht dem Teufel, der in Jedem steckt.

20

Samstag, 29. Mai 2010, 07:22

Moin Frank !

Also ich bin sprachlos.

Die Gebrauchsspuren sind ja wohl kaum noch zu toppen.

Beim Betrachten der Bilder habe ich zigmal hingeguckt ob es nun ein Modell oder ein Originalbild ist.

Absolut genial............ :ok: :ok: :ok: :ok: :ok:

Gruß

Thorsten

Beiträge: 56

Realname: Bernd Uhlenberg

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

21

Samstag, 29. Mai 2010, 09:19

Hallo Frank,

das ist ja wohl der absolute Hammer :ok: :ok: :ok:
Ein Modell mit so vielen Details und solch genialen
Gebrauchsspuren bekommt man nicht oft zu sehen.
Ich ziehe meinen, nicht vorhandenen Hut vor Dir.
Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung. :respekt: :dafür:

Die Spiegel werden sicherlich Chromfolie haben (denke ich)
Es ist wohl nur eine Frage der Belichtung.

Als Fahrer hätte ich allerdings einen etwas hübscheren Kerl reingesetzt. :lol:

Herzliche Grüße aus Hamburg, Bernd.

22

Sonntag, 30. Mai 2010, 11:02

Hallo Bernd,

dankeschön! Und für den Fahrer bin ich nicht verantwortlich, den haben meine Eltern so gemacht. Ich habe ihn nur leicht gealtert. Meiner Freundin gefällt er! :kuss:

Gruß Frank
,,Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.” :ok:
(Theodor Körner, 1791 - 1813)

23

Dienstag, 8. Juni 2010, 19:27

Hallo Frank!
Supergeniales Teil!!!
Ausser an den Scheinwerfern der Frontstoßstange die in Vergleich zum Original eine minmale Spur zu breit wirken ist das Modell auf en Fotos nicht mehr vom Original zu unterschieden... Ich hab bei jedem einzelnen Foto gerätselt, ob es ein Original oder doch das Modell ist...
Du hast wahscheinlich Originalfotos dazwischen gemogelt, oder?? Gibs zu :motz: :!!
Aber ein paar Fragen habe ich dann doch. Wie hast Du die Scharniere von Türen und Ladeflächen gebaut? Gerade am Fahrerhaus sind die doch deutlich schlanker als die originalen vom Modell, ausserdem sitzen die Spaltmasse so eng, dass ich auf den ersten Blcik gedacht habe, Du hättest die Türen zugeklebt.. ich krieg das nie so toll hin :will: :heul:
Gruß Joachim

Hubra

Moderator

Beiträge: 11 349

Realname: Michael

Wohnort: Kempenich in der Eifel

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 8. Juni 2010, 22:13

Hallo Frank.

Jetzt muß ich doch auch mal meinen Senf dazu geben.
Ich finde es ist ein Super Modell was Du uns da zeigst. :respekt: :dafür:
Zuerst war ich auch am zweifeln ob es sich um ein Modell oder ein Original handelt. :cracy:

Was mich am meisten Interessieren würde ist die Inneneinrichtung, besonders auch die Sitze.
Da ich auch noch fünf Unimogs im Bau habe und die Bausätze ja doch nur sehr sparsam ausgestattet sind.
Es wäre schön wenn Du uns davon mehr zeigen würdest. :)

Gruß Michael.


Hier geht es unter anderem zu den Blitzlichtern vom Pumper

25

Dienstag, 8. Juni 2010, 23:17

Hallo Leute,

da der Baubericht noch dauern wird (Ihr wisst ja: Firma hat Priorität...) werde ich die wichtigsten Fragen direkt beantworten. So bin ich... ;)

@ Joachim:
Die Hauptscheinwerfer sind vom Maß her korrekt, ich fürchte aber die Reflektoren, die ich eingefräst habe, verderben den Eindruck. Zu Deinen Fragen:
Die Originalscharniere habe ich lediglich dünner geschliffen bis das Maß nach Auge stimmte. Die Achsbolzen der Türen sind aus Messing. Die Spaltmaße sind ein echtes Problem. Einziger Ausweg: Mit Plastikplatten eine Anschlagkante wie beim Original schaffen und dann schleifen, anhalten, weiter schleifen, anpassen usw. bis es paßt. Tut mir leid, eine bessere Lösung habe ich da auch nicht finden können.
Die Scharniere der Bracken sind keine... :pfeif:
Hier war mir die optische Originalität wichtiger als die Funktion. In den Bracken sitzen jeweils zwei Messingstifte und greifen in Löcher im Pritschenboden. Funktionsfähig sind aber die Verschlüsse: Bewegliches Teil aus Messingdraht flachgeklopft, gebogen und Achsloch gebohrt (0,5mm). Flaches festes Teil ist aus Kupferblech gelötet und mit Plastiknieten und Sekundenkleber befestigt.
Uff, trockene Erklärung. Ich hoffe es wird deutlicher wenn Ihr Euch das Baufoto ein paar Beiträge weiter oben dazu anschaut.

@ Michael:
Die Inneneinrichtung ist, wie alles Andere, nach Originalfotos scratch gebaut. Das Steuergerät z.B. hat nicht jeder UNIMOG. Die Sitze sind aus Magic Sculp neu geformt und geschliffen, der Sitzbezug vom Echten abfotografiert, auf Maß skaliert, ausgedruckt und mit Weißleim auf die Sitzrohlinge tapeziert. Aushärten lassen, Überstand abschleifen, Kanten lackieren, fertig! :)

@ Alle:
Es folgt ein UNIMOG-Versprechen:
Einen Baubericht gibt es noch in diesem Monat. Zumindest mit allen Fotos und dem Text in groben Zügen. Wenn Ihr ganz artig seid lege ich noch ein komplettes Walk-Around aus meinem Archiv dazu! :kuss:
Findet Ihr dann natürlich in der entsprechenden Rubrik...

Bis bald,
erklärbärender Gruß, Frank
,,Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.” :ok:
(Theodor Körner, 1791 - 1813)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »UNIMOG« (8. Juni 2010, 23:20)


Hubra

Moderator

Beiträge: 11 349

Realname: Michael

Wohnort: Kempenich in der Eifel

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 9. Juni 2010, 00:05

Hallo Frank.

Das sind doch viel versprechende Aussichten. :tanz:
Mich Interessiert auch mehr die Unterkonstruktion der Sitze, die sehen um ein vielfaches besser aus als die aus dem Bausatz.
Ich werde mir aber dann verschiedene Feuerwehrfahrzeuge daraus bauen.
Was anderes erwartet von mir auch niemand. :abhau:

Gruß Michael.


Hier geht es unter anderem zu den Blitzlichtern vom Pumper

Beiträge: 92

Wohnort: ziemlich weit oben im Osterzgebirge

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 9. Juni 2010, 05:46

Mensch Frank, jetzt kannst du aber langsam mal die Bilder vom Modell reinstellen ;)

Nein im Ernst, ich baue schon seit über 10 Jahren Modelle, aber diese Perfektion habe ich bisher noch nie erreicht, und werde sie wohl auch nicht erreichen...

Der Mog ist super sauber gebaut, wahnsinnig detaiiliert, perfekt gealtert und umwerfend in Szene gesetzt. Ich bin einfach nur baff...
Und auf den Baubericht gespannt..

Ausdemstaunennichtmehrrauskommender Gruß
Gruß Paddy
Nicht weil es unerreichbar ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen ist es unerreichbar.

im Bau: Neoplan Cityliner N1218 HDL+ 1:24
Zur Zeit auf Eis gelegt: Peterbilt 378 Wrecker 1:25 von Revell (noch einer^^)
Weiter in Planung (momentan nur ein Produkt meiner Phantasie): "Ghost Rider" Peterbilt Custom Rig
sowie ein Luxus-Wohnmobil auf Basis Volvo VN "Powerhouse Coach"
Und irgendwann mal ein ganz besonderes Projekt mit einem Moebius International Lonester

28

Mittwoch, 9. Juni 2010, 12:47

Hallo Frank,

ganz TOLLE Bilder eines Originalen UNIMOGs :pfeif:

Zeigst Du hier auch mal Bilder des Modells ;)

Klasse gemacht -- der MOG und erst die Bilder -- SUPER :ok:

Soviele Daumen habe ich auch nicht -- GENIAL :respekt:

Grüße Günni (Tater)
"Am Anfang schaute ich mich um, konnte aber den Wagen, von dem ich träumte, nicht finden.
Also beschloss ich, ihn mir selbst zu bauen"
von
(Professor Dr. Ing. h.c. Ferdinand Porsche)

29

Mittwoch, 27. April 2011, 21:58

Hallo Frank,

...einfach nur Modellbau vom Feinsten !!!

Deine Detailtreue...was ich bisher hier auf all den Bildern erkennen konnte ist genial..., möchte sagen Perfekt .
Das ist genau das was ich mir unter einem gelungenen Modell vorstelle.

Werde mich mal auf der Suche nach deinem Baubericht machen. Und alles andere haben die Jungs ja zuvor schon geschrieben ,
bedarf keiner weiteren Worte...sowohl beim Modell als auch das Diorama...wie du es in Szene gesetzt hast.

Meinen :respekt: hast du . :ok:









30

Donnerstag, 28. April 2011, 09:05

Hallo Andy,
vielen Dank für die lobenden Worte. Einen Baubericht gibt es entgegen der Ankündigung noch nicht, der Bereich Modellbau ruht leider wegen Zeitmangel. Firma halt...
Viele Grüße, Frank
,,Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.” :ok:
(Theodor Körner, 1791 - 1813)

Werbung