Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 10. Mai 2010, 13:43

Fluch der Karibik: Die "Flying Dutchman"

Nachdem ich mir den Plan von www.mell-papa.net genauer angeschaut hab, ist es jetzt gewiß: Nach meiner Black Pearl wird es wird eine Fortsetzung geben. Den Plan hab ich schonmal etwas "gecleant" und entsprechend vergrößert. Die orginale Flying Dutchman ist 170 feet lang, etwa 55 meter. Im Maßstab 1:32 wird Sie dann 130 cm lang, plus Skelett und Sense etwa 145 cm.

2

Montag, 10. Mai 2010, 13:46

RE: Fluch der Karibik: Die "Flying Dutchman"

Am Anfang ist es immer ein Gerippe
So, hier mal ein paar Bilder meiner Flying Dutchman.









Die Bilder sind schon etwas älter, bin schon viel weiter.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Davy Jones« (10. Mai 2010, 16:51)


3

Montag, 10. Mai 2010, 14:00

RE: Fluch der Karibik: Die "Flying Dutchman"

Und so gehts weiter:




Die oberen Ränder und die Dicke der Bordwände sind noch nicht entgültig.



Da das Modell später nur über zerfetzte Segel verfügt, wird diese Pumpe der Hauptantrieb werden. Sie stammt aus dem KFZ-Bereich (Umwälzpumpe,Standheizung), läuft mit 12 Volt und erzeugt einen Druck von ca. 0,2 bar.





Das Ruder wurde etwas vergrößert.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Davy Jones« (10. Mai 2010, 16:54)


4

Montag, 10. Mai 2010, 14:04

RE: Fluch der Karibik: Die "Flying Dutchman"

Ich war wieder fleißig,hier ein paar Bilder meiner Fortschritte.:




Die Seitenteile der Galerie wurden angebracht, die Details werden später noch hinzugefügt. Unten am Rumpf ist eines der Rohre zu sehen, durch das dann später das wasser austritt und so für den Vorschub sorgt.


Die Bugverzierung ist auch fast fertig.





Hier im Hintergrund seht Ihr meine "Black Pearl".

Ich bin immernoch am grübel, wie ich das Schiff richtig altern kann. Wenn einer ne´idee hat, dann raus damit

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Davy Jones« (10. Mai 2010, 18:15)


Wettringer

Administrator

Beiträge: 4 128

Realname: Stefan van Kisfeld

Wohnort: 48493 Wettringen

  • Nachricht senden

5

Montag, 10. Mai 2010, 14:09

Hallo André,

die maximal hier im Forum erlaubte Bildergröße liegt bei 640 x 480. Bitte alle Bilder kurzfristig verkleinern und ersetzen.

Gruß Stefan
Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt, deshalb beschäftigen sich auch nur wenige damit.

(HENRY FORD)

6

Montag, 10. Mai 2010, 14:36

Ich verstehe, die langen Ladezeiten, :pc: - schon erledigt.

7

Montag, 10. Mai 2010, 14:41

Und schon geht´s weiter, die Galeonsfigur ist komplett:



Die Reliefs der ersten vier Stückpforten sind fertig und die Planken wurden bearbeitet. Mit dem Schnitzmesser war das zwar etwas mühsam, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen.:




Hier ein Vergleich mit einem Foto des Orginal´s.:

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Davy Jones« (10. Mai 2010, 17:05)


8

Montag, 10. Mai 2010, 15:49

Die Relief´s der Stückpforten sind fertig, ebenso die Stückpforten am Bug.








So sieht der Rumpf zur Zeit aus.







Meine ersten Versuche an der Verzierung des Heckspiegel´s. Die Figur ist etwas zu groß geraten, wird nochmal neu gemacht.
Ein Baufehler hat sich auch eingeschlichen, irgendwie passen die Fensteröffnungen der unteren Türme nicht so richtig.



Die Figuren werden mir noch eine Menge Arbeit machen, warscheinlich werde ich noch auf geeignete Preiserfiguren zurückgreifen und die modifizieren.Was da noch auf mich zukommt seht Ihr hier.:
http://www.flickr.com/photos/misterajc/74463691/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Davy Jones« (10. Mai 2010, 17:12)


9

Montag, 10. Mai 2010, 16:56

Finde ich absolut genial! :respekt:

Ich kenne mich mit Holz ja ein wenig aus und weiß, dass es viel Arbeit ist und ich finde es klasse was du hier zeigst. Bin auch ein großer Fan dieser Filme.

Die Details überzeugen bisher echt.

Ich bleibe dran.

10

Montag, 10. Mai 2010, 17:49

HALLO DAVY :wink: :wink: :wink:

Ich staune ja immer wieder gern über die Künstler aus der Holzwurmecke. Dazu gehörst du offensichtlich auch. Und das Projekt sieht ja schon mal obercool aus- finde ich. Da bleib ich ganz klar dran und staune.
Habe mir gerade mal einige Bilder des Schiffes angeschaut. Du willst es altern, so richtig originalgetreu!? Na dann viel Spaß. Das wird ja ne Doktorarbeit vom feinsten. Das Schiff ist ja vergammelt, zerschunden, mit Moos überwuchert, das es nur so scheppert. Tja wie macht man das. Also du brauchst definitiv irgend ein Moos aus dem Modellbaubereich. Wahrscheinlich musst du in mehreren Schichten mit Pigmenten arbeiten. Die argen Verschleißspuren bekommst du vielleicht mit ner Drahtbürste hin. Also das wär erst mal das was mir ganz spontan dazu einfällt. Ne Herausforderung ist das allemal. Ich denke mal weiter drüber nach. Vielleicht fällt mir noch was dazu ein. Bis denne...]


GRUSS MATTHIAS


-------------------------------------------------------------------- :pc:

IM BAU--------------H.M.S VICTORY / 1:100 / HELLER
der Bericht

IM BAU------LE SOLEIL ROYAL / 1:100 / HELLER
der Bericht

-------------------------------------------------------------------- :pc:

11

Montag, 10. Mai 2010, 18:47

Nabend Davy! :wink:
Ich schliesse mich voll meinen Vorrednern an- sehr interessant und bislang sehr schön gearbeitet!! :ok:
Sag mal- wie hast Du denn die Holzstruktur in die Bordwand bekommen, mit einem Schnitzmesser oder einer Graviernadel?? Das würd mich technisch interessieren...

Ich bleib seeeeehr gespannt!

p.s.: Als Moos (bzw. Meeresbewuchs) könnte ich mir wohldosiert Irish-Moos aus dem Blumenfachhandel/Bastelbedarf vorstellen?!?

Schöne Grüße und herzlich Willkommen bei uns!

Chris :ahoi:
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



12

Montag, 10. Mai 2010, 20:43

Wow !!!

Und dazu noch alles an einem Tag gebaut – Da hätte nicht ein Mal Chuck Norris geschafft!

;-)

Und noch ein Wort: Wahnsinn! Herzlich willkommen in dieser Ecke!

Gruß, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

13

Montag, 10. Mai 2010, 21:57

@drake Die unregelmäßige Struktur hab ich mit einem Kerbschnitzmesser eingearbeitet. Zu erst wollte ich das ganze sandeln (mit der Drahtbürste bearbeiten), aber dafür ist das verwendete Lindenholz etwas zu feinfasrig.

@dafi Neee nich an einem Tag, ich bin doch nicht Noah. Angefangen habe ich etwa mitte Januar 2010.

@resident Ja das Teil soll richtig vergammeln. Hauptsächlich werden dafür echte Algen verwendet, die ich nass anbringe, trocknen lass und dann reichlich mit klarlack behandle( man will das Zeug ja nicht in jeden Teich verbreiten). Für den Muschel- und Moosbewuchs könnte feiner Schaumstoff oder ähnliches zu einsatz kommen.

14

Montag, 10. Mai 2010, 22:11

Zitat

Original von Davy Jones

"@dafi Neee nich an einem Tag, ich bin doch nicht Noah. Angefangen habe ich etwa mitte Januar 2010."

Auch nicht weniger beeindruckend, das war also der Donnerschlag der neulich zu hören war: Da hattest du gerade die Modellbauschallmauer durchbrochen!

Auf alle Fälle gehört dir das blaue Band für das schnellste Durchqueren des Modellbauozeans!

Gruß, Daniel :-)
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

15

Montag, 10. Mai 2010, 22:55

Nur ein Wort: abgefahren! :respekt:

16

Dienstag, 11. Mai 2010, 00:27

Hallo Andre

Allergrösste Hochachtung. Was man bis jetzt sieht ist erste Sahne. Das Teil kommt zu diesem Zeitpunkt schon klasse rüber. Aber wie von den Vorrednern schon angesprochen, kommt ja da noch einiges auf Dich zu. Ich werde auf jeden Fall mit Argusaugen dranbleiben.

Und natürlich ein herzliches :hand: in unserer Holzwürmchenecke der Schiffchenbausektion

Grüsse

Günther
You never know where the edge is............`til you step over

17

Dienstag, 11. Mai 2010, 10:32

Hallo Davy Jones,

das Teil ist ja nun wirklich abgefahren :grins: Wird das etwas ein RC-Modell,
von wg der Pumpe als Antrieb? Wenn ja, willst Du das Teil tauchfähig machen?
Das gäbe den absoluten Knallereffekt am Baggersee, da sollten keine Abergläubischen zusehen, die drehen sonst total ab.:abhau:
Aber im Ernst: klasse Arbeit, bin schon sehr gespannt, wie das weitergeht!

Gruß Andreas
Gern hangl´d i am Grosstoppnant, wann i mit meiner Wamp´n kannt :D

Gruss Andreas

18

Dienstag, 11. Mai 2010, 12:49

Zitat

Original von Haplo 08
Wenn ja, willst Du das Teil tauchfähig machen?


Na, DAS wäre der Oberhammer!
"Just glue it" - Callamon ("The Baseman")

19

Dienstag, 11. Mai 2010, 13:21

Hallo Andre,

ist eigentlich ja schon alles gesagt. Ich kann mich da nur noch anschließen und hinzufügen... :respekt: :dafür:

Die FD zu bauen juckt mich ganz gehörig in den Fingern.

Gruß Timo
:ahoi:
"Ihr seid verrückt!" - "Gott sei's gedankt. Sonst würde das hier vermutlich nicht funktionieren."

20

Dienstag, 11. Mai 2010, 19:35

Danke für euer Lob. Wie meine Black Pearl wird auch die Flying Dutchman ein schwimmfähiges Fahrmodell. Die BP verfügt über 3 Segelwinden, 1 Ruderservo und eine Pumpe als Flautenschieber. Demnächst kommt noch eine flackernde Decksbeleuchtung dazu. Die FD wird wegen der zerfetzten Segel nur durch die Pumpe angetrieben, deshalb hab ich auch einne so große Pumpe gewählt. Tauchen wird das Modell nur einmal, ich hoffe, dazu wird es nie kommen :lol:
Weitere Sonderfunktionen könnte ich mir vorstellen, zB. das rauchen der Kanonen auf beiden Schiffen oder das drehen der Drillingsgeschütze auf der FD. Aber wie ich das realisiere weis ich noch nicht.
Was mein Bautempo betrifft, das liegt wohl daran, daß die Arbeitslosenrate in meiner Gegend recht hoch ist :heul: und bei meinen zwei Minijobs hab ich noch genug Zeit für´s Hobby.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Davy Jones« (11. Mai 2010, 20:31)


21

Dienstag, 11. Mai 2010, 19:44

Hallo Davy !

:respekt: zu deiner Flying Dutchman und dann das ganze noch schwimmfähig zu machen - einfach nur Hammer !!!

Gratuliere dir jetzt schon mal :ok:


:wink:

22

Dienstag, 11. Mai 2010, 22:59

Tja, was soll ich denn da noch schreiben. Es wurde alles gesagt. :respekt: .

Was mich aber wirklich richtig interessiert, wie du das mit dem Antrieb löst. Kannst du dann Detailbilder machen? Das würde den einen oder anderen schon interessieren, wie das mit der Pumpe funktioniert.

23

Mittwoch, 12. Mai 2010, 12:54

grüss dich, auch ich möchte mich anschliessen, sieht richtig klasse aus!!!
wie hast du die 'fratzen' um die stückpforten gemacht?
alle selbst graviert???
klär uns auf.... grüsse,
der roland

Toretto

unregistriert

24

Donnerstag, 13. Mai 2010, 11:28

Hallo Andre,

Ganz großes Kino, habe mir zufällig gestern den Film angesehen und muß sagen :respekt: :respekt: :respekt: :dafür:

Ich werde immer mal wieder reinschauen.

Gruß Kai

25

Samstag, 15. Mai 2010, 18:38

Alle Relief´s wurden aus Holzreparaturspachtel modelliert und nach dem aushärten mit Skalpell und Graviermaschine detailiert. Man könnte dafür auch Holzkit o.ä. benutzen, aber die Spachtel aus der Tube härtet schneller und lässt sich besser bearbeiten. Mit ein paar Tropfen Wasser verdünnt, kann man die Masse auch in eine Einwegspritze füllen und nach belieben verarbeiten.

26

Samstag, 15. Mai 2010, 18:52

Hi Andre, :wink:

Ich sach nix, ich staune ! ! ! :respekt: :respekt: :respekt: :dafür:

Gruß

Holger :ahoi:
Mit den Segelschiffen verschwand
die Romantik von der See;
aber zugleich verschwanden auch
die brüllenden, brutalen Hunde,
die sie segelten.
J. P. Soerensen

27

Samstag, 15. Mai 2010, 20:25

Meine "Black Pearl" hatte heute ihre Jungfernfahrt, hier ein paar Bilder(klick auf´s Bild für ne kleine Slideshow):

28

Samstag, 15. Mai 2010, 21:13

Hy Davy,

Ich hoffe, du hast die anderen kleinen Wellenhüpfer schön gejagt ;-)

Glückwunsch zur gelungenen Fahrt!
Ich hoffe nur, niemand hat eine Flasche Sekt zur Taufe draufgehauen ...

... ach keine Gefahr, verfluchte Schiffe brauchen keinen Segen :-)

Lieber Gruß und ich freue mich schon auf die Schlacht BP gegen FD, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

29

Mittwoch, 2. Juni 2010, 00:02

Nach einer straffen Woche grübeln, fluchen,schleifen, nochmal grübeln, weiter schleifen ist es endlich soweit. Erst dachte ich, ich grieg´s nicht hin, ist ja einer der schwierigsten Bauabschnitte, aber ich habs geschafft.
Also seht selbst und staunt :ahoi: :cracy:


Einmal von vorn,

einmal von hinten,

einmal ohne Geländer

und einmal mit Geländer.

Dieses Geschnipsel besteht jetzt aus 68 Einzelteilen, als Material verwendete ich Balsaholz. Die Zähne der Schlangen werden (Messingdraht) später noch eingesetzt.
Schwierig wird es dann nochmal bei den Figuren unter dem unteren Balkon, da ich nur zwei Bilder der frontalen Ansicht habe, aber keine Seitenansicht.

30

Mittwoch, 2. Juni 2010, 12:01

Hallo Davy,

ich weiss ja nicht , wie die anderen es sehen, aber ich bin einfach "hin und wech" - an Dir ist ja echt ein Künstler verloren gegangen; allerhöchsten Respekt für diese Leistung :respekt: :dafür: .
Ich warte gespannt auf die Fortsetzung...
Ich möchte wie mein Opa sterben- ruhig schlafend und nicht wie sein Beifahrer hysterisch schreiend !

Werbung