Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 1. Mai 2010, 21:13

Der Neue bei der Luftwaffe / Eurofighter Typhoon von Revell in 1:32

Hallo zusammen,

heute möchte ich euch mal das neue Projekt von mir zeigen und euch teil haben lassen wie ich so manches umsetze und umsetzen will.Bei dem Modell handelt es sich um den Eurofighter von Revell in 1:32. Wie bei allen Modellen gibt es auch hier Pro und Contras was die Umsetzung geht von manchem Teilen aber egal als Modellbauer läßt man sich davon ja nicht abschrecken.
Tja aber genug geredet hier mal ein paar Bilder von mir .

Ds Cockpit meines Fliegers wurden mit etwas abgeänderten Eduardteilen verfeinert .Bei den Teilen handelt es sich um die für das Trumpeter Cockpit da es für den Revell Typhoon noch nichts dergleichen erhältlich ist .







Hier auch der Mk. 16 Schleudersitz verfeinert von Eduardteilen für den Trumpeter Sitz.







Hier der von mir mit Plastikrohren hergestellte Lufteinlass.Leider ist der Lufteinlass bei dem Modell nicht vorgesehen was ich etwas schade finde und daher habe ich ihn selbst soweit erstellt das man nicht direkt gegen eine Wand schaut .







Hier der von mit auch selbst erstellte APU-Auslass.Den leider hat Revell auch diesen nur angedeutet und das sehr schlecht Dieser wurde aus einem Aluröhrchen hergestellt das mit der Zange etwass Oval gedrückt wurde :D





Tja diese Bilder zeigen einen schmalen Auslass vor dem Heckleitwerk der leider von Revell sehr schlecht oder besser gesagt nur angedeutet wurde und das noch sehr schlecht .Also habe ich zwei Auslasse aus einem kleinen Block Resin geschnitzt und gefräst ;) .Mal sehen was ihr dazu sagt .Ja ich weiß von TwoMikes gibt es jetzt auch diese Teile zu kaufen aber wieso den immer alles kaufen ,oder?





Tja so das wars mal wieder von mir und ich hoffe euch gefällt das was ich bisher so umgesetzt habe an meinem Modell.

grüße Bernd :wink:

Beiträge: 3 354

Realname: Daniel

Wohnort: Traun, Österreich

  • Nachricht senden

2

Samstag, 1. Mai 2010, 22:04

Hallo Bernd.


Sehr schön, einen Eurofighter-Baubericht von dir zu sehen, obwohl ich auf den 32er Harrier ja auch gespannt wäre;) .

Ich hoffe Revell hat beim 32er nicht soviel gepfuscht wie beim 48er, denn so Sachen wie der schlechte APU-Auslaß oder die Lufteinläße sind eigentlich ein wenig ärgerlich bei einer Formenneuheit.

Bei dir bin ich mir aber sicher, dass du auf jeden Fall ein Schmuckstück daraus machst.

Bin schon auf die nächsten Bilder gespannt, denn Cockpit und Sitz gefallen mir schonmal gut!:ok:


Grüße
Daniel
ALFA ROMEO - Geschmack macht einsam!



3

Sonntag, 2. Mai 2010, 11:12

Hallo Bernd !

Sieht gut aus der große Bruder ! Interessant zu sehen dass sich Revell bei dem 1:32er genauso einen Murks mit den Lufteinlassen erlaubt hat.
Bin gespannt auf deinen Bericht.

Gruß, Patrick

4

Dienstag, 4. Mai 2010, 21:28

Hallo ihr beiden ,schön das euch mein Baubericht unsere neuen Mitglieds unserer deutschen Luftwaffe bisehr geföllt :) :),vielen Dank .
Tja was das mit dem Murks angeht scheint es so als hätte Revell genau diese vom 48er Modell auf das 32ziger Modell übertragen ,leider. Was solsl aber da wird nicht gejammert sondern verbessert ... :ok:.

grüße Bernd :wink:

PS. Daniel was den 1:32 Harrier angeht der kommt auch noch dran nur etwas später ... ;) :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »johnatan« (4. Mai 2010, 21:31)


5

Dienstag, 4. Mai 2010, 21:42

Hallo Bernd,

deine Arbeit ist sehr sauber! Das sind wir von dir ja auch so gewohnt! ;)
Erst recht sind die ganzen kleinen Änderungen und Verfeinerungen (APU Auslass, usw.) echt gut geworden, bin auf weitere gespannt. Werde am Bericht dranbleiben und freue mich schon auf's nächste Update!

Grüße, Til :wink:

6

Dienstag, 4. Mai 2010, 21:43

Hi!
Mal ein ganz anderes Revier von mir. Wie groß ist die Spannweite bei 1/32? Ich kann mir da so gar nichts drunter vorstellen.

Ich kenne den EuroFighter nur vom Sehen und Anfassen. Bei den Details und Verbesserungen die Du am Modell anbringst ist es wirklich schön, zuzuschauen.
Da schau ich öfter rein :ok:

7

Freitag, 14. Mai 2010, 22:45

Hallo ihr beiden :wink:,

danke für eure lobenden Worte und das euc das was ich bisher an meinem Typhoon geändert oder verbessert habe gefällt :)

Hallo @DoniniksBruder also die Spannweite an dem Modell beträgt ca 34 cm und die Länge ca. 46 cm müßte ich aber genauer ausmessen wenn du es genau wissen willst.Habe es nur mal schnell pi mal Daumen gemessen :pfeif:

grüße Bernd :wink:

8

Freitag, 14. Mai 2010, 22:46

Hallo Leute :wink: ,

so heute will ich euch mal wieder ein kleine Update zeigen von meinem Eurofighter .Tja diesmal habe ich mich dem Lufteinlass wieder gewidmet und zwar den kleinen Gittern die wie ich finde von Revell mehr als schlecht dargestellt wurden.Tja aber was machen ,nach langem hin und herüberlegen habe ich meine alte Grabbelkiste durchsucht und bin fündig geworden :) .Das feine Gitter das ich fand war noch aus einem Heller Bausatz des Leopards das als Gitter für die Lüftung gedacht war und von mir eben Zweckentfremdet wurde :pfeif:.
Na ja schaut euch selber mal an was ich damit so gemacht habe .

Die alten angedeuteten Gitter wurden von mir heraus gefräst und durch die neuen ersetzt .Ich hoffe es gefällt 100 % tig ist es natürlich nicht aber ich finde
es um längen besser als das was vorher angedeutet war .





Hier sind alle Gitter eingesetzt aber noch nicht verspachtelt und verschliefen .



Ich hoffe es gefällt euch wie gesagt es ist nicht 100 % wie am Original aber gegen das was vorher war um einiges besser ...

grüße Bernd :wink:.

9

Freitag, 14. Mai 2010, 23:05

Danke für die Info :) Jetzt kann ich das ungefähr einschätzen.

Bei dem neuerlich geänderten Teil hab ich nicht einmal Ahnung, wo das sitzt :nixweis: Aber ist ja nicht so schlimm. Beobachtung läuft und am Ende ergibt es einen Sinn ;)

10

Samstag, 15. Mai 2010, 17:00

Hallo @DominiksBruder ,also wenn du wissen willst wo das Teil hingehört dann schaue dir mal die nächsten Bilder an .Ich denke dann kann st du sehen wo mein geändertes Bauteil hingehört ... ;)

grüße Bernd :wink:

11

Samstag, 15. Mai 2010, 17:01

Hallo zusammen :wink: ,

hier noch ein paar Bilder von jetzigen Bauzustand meines Eurofighters .













So das war es mal wieder von mir ,ich hoffe meine umbauten gefallen euch .Also man sieht sich ....

grüße Bernd :wink:

12

Samstag, 15. Mai 2010, 19:03

Check ;) Daran kann ich mich nicht erinnern, als ich den Eurofighter angeschaut habe. Alles clear :ok:

13

Sonntag, 16. Mai 2010, 11:26

Schönen guten Morgen :wink:,

heute will ich euch mal zeigen was ich an meinem Euro verbessert habe .Dabei handelt es sich immer noch um die Lufteinlass-tunnel die so manche Verbesserung gebrauchen können.Was mir nicht gefiel ist das die Seiten an der Öffnung offen waren und man das Gitter links und rechts sehen konnte .Nach anschauen mehrer Originalbildern habe ich festgestellt das dieses so nicht sein kann und die Öffnungen beidseitig mit Plastiksheet verschlossen was meines Erachtens dem Original näher kommt als das was Revell uns hier zu bieten hatte .
Sehr euch aber das Ergebnis selber an .

Die Teile sind nur zusammen gesteckt da ist noch nichts verklebt .Na ja etwas schleifen muß ich noch ...









So das wars mal wieder von mir hoffe es gefällt was ich so heute schon umgesetzt habe

grüße Bernd :wink:.

14

Montag, 17. Mai 2010, 14:39

bin echt entsetzt was revell sihc mittlerweile für lächerlichkeiten erlaubt....
im lufteinlass bei nem 1:32er ne Wand? Hallo?

Aber finde es toll das Du was draus machst.
Der Schleudersitz sieht toll aus, Cockpit gefällt mir auch.
Mit den Gittern ist ne Sauarbeit die nachträglich irgendwo einzuarbeiten, besonders wenns kein durchgängiges ist. Hut ab...

15

Dienstag, 25. Mai 2010, 21:55

Hallo @kutschka ,danke dir für deien positive Meinung für das was ich so an meinem Typhoon verbessert und ergänzt habe .

Tja auf der Seite von Aires habe ich noch was besseres gefunden was auf den Mrakt kommt für das Modell in 1:32

Schaut selber mal ... :)


Sieht absolut real aus,oder nicht ? :) :)

grüße Bernd :wink:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »johnatan« (25. Mai 2010, 21:56)


16

Mittwoch, 26. Mai 2010, 09:12

Wow :cracy: Die Teile sehen vielversprechend aus!

17

Sonntag, 6. Juni 2010, 22:28

Hi @DominiksBruder ,tja da gebe ich dir recht die Teile sehen einfach Geil aus .... :pfeif:.Habe sie mir heute bei Modellbauversand.com bestellt .Mal sehen ob sie noch vor Donnerstag ankommen .Da ich mit meiner Lebensgefährtin am 10. nach Berlin zur ILA von Donnerstag bis Sonntag .Naja ok nicht nur wegen der ILA auch um mal ein kleiner Stadtbummel machen und um unsere Hauptstadt Berlin mal kennen zulernen :D.Mal sehen ob ich noch dazu komme ein Update hier zu machen ..naja ein bild werde ich morgen hier reinstellen das man sieht wie weit der Bauzustand von meiner Typhoon ist.Also man sieht sich :five:.

grüße Bernd :wink:

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »johnatan« (6. Juni 2010, 22:30)


Beiträge: 1 358

Realname: Sven Modrzik

Wohnort: Ludwigsburg

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 15. Juni 2010, 14:40

Servus Johnatan,

jawoll, das ist Modellbau vom feinsten. :respekt:
Da wird geschnitzt, gespachtelt,angebaut,die unterschiedlichsten Materialien verwendet-einfach klasse.
Da geht mir das Herz auf. :ok:
Das Cockpit ist ja mal wieder der Oberhammer.
Die neuen Düsen sind ja schon ein Gesamtkunstwerk für sich.

Würde mich mal interessieren, ob der 32er Eufi von Trumpeter besser ist. :idee:

Ich bleib auf jeden Fall treu und freue mich schon auf neues aus deinem Hangar-viele Grüße Sven :wink:
neu von mir im Wettringer : Maßstab 1:48 Mustang Mk.III Tamiya

19

Samstag, 17. Juli 2010, 14:01

Hallo Sven,schön das dir mein Baubericht bisher gefällt :grins: Der Bausatz von Trumpeter ist zwar ein tick besser aber ist auch von der Formgenauigkeit her schlechter .Das sieht man an dem Absatz nach hinten an die Schubdüsen der EJ-200 Triebwerke.Auch wenn viele gegen den Eurofighter von Revell wettern ist er für mich der bessere Bausatz um einen Typhoon zu bauen.
Was die Schubdüsen von Aires angeht ist es ein muß die Baussatzteile gegen die von Aires auszutauschen :grins: .


So bin doch noch dazu gekommen die EJ-200 Triebwerke meines Eurofighters zusammen zubauen.
Hier mal ein paar Bilder .Sind aber noch nicht ganz fertig ,dennoch hier ein paar Bilder








grüße Bernd

20

Samstag, 17. Juli 2010, 14:20

Moin Bernd,

mir geht es da wie Christian. Ich kenn mich mit Flugzeugen auch nicht so wirklich aus - obwohl ich schon mal eins "zusammengepappt" habe.
Deine Erläuterungen in Zusammenhang mit den Bildern machen das Projekt auch für einen Laien verständlich :ok:

Das Cockpit und der Schleudersitz sind in meinen Augen schon mal erste Sahne. Der Rest weiß auch zu gefallen.
Wenn auch nicht jeden Tag, so werde ich hier doch öfter mal reinschauen.
Diplomatie ist, mit dem Schwein freundlich aber zielorientiert über die Notwendigkeit des Sonntagsbratens zu verhandeln.

21

Mittwoch, 24. August 2011, 01:30

HAllo zusammen ,nach mehr als einem Jahr aussetzen an meinem Eurofightermodell will ich euch die neusten Bilder und den neusten Fortschritt zeigen .In den letzten Tagen habe ich mich meist mit dem Cockpit und der Umsetzung vom Original ins Model beschäftigt so wie es meine Zeit erlaubte ,aber seht selbst
















Das Cockpit wurde von mir mit Kabeln und vieles mehr verbessert und etwas mehr dem Original näher gebracht ...hoffe ich zum mindest :thumbsup:

grüße Bernd :wink:

22

Freitag, 26. August 2011, 19:33

Hallo Bernd,
sehr interessantes Projekt von dir der Euroffighter hat es mir auch angetan (der ruft schon förmlich nach mir) klasse umbauten und verbesserungen am Modell! Momentan baue ich hier die P-47 thunderbolt in den versionen der
Hun Hunter XVI und die Hun Hunter XIV P-47 Thunderbolt/ Razorback beide in 1:32 natürlich! werde ich wenn sie fertig sind in der Bildergalerie rein stellen! Viel erfolg noch beim Euro! hier die hun hunter

Gruß:
Andre

23

Freitag, 26. August 2011, 21:06

Hallo Andre naja der Bausatz der Eurofighter ist schon ne sache da braucht man ne menge Spachtelmasse denwas die passgenauigkeit angeht hat Revell hier nicht gerade angestrengt .Wären wir aber Modellbauer wenn uns das abschrecken würde,nein tut es uns eben nicht :D .Auch wenn es einem manchmal verzweifeln lassen könnte aber egal Augen zu und das beste draus machen .die P-47 die du baust ist wie ich sehe ein alter Revellbausatz den ich schon mal als Kind gebaut habe ,wieso hast du dir nicht den Bausatz der P-47 Razorback von Trumpeter gekauft ? Ich meine ist ja doch ein anderer Bausatz was die Genauigkeit und auch die Details und Oberflächenstruktur angeht .Bin aber mal gespannt was du auch diesem doch schon betagten Bausatz machst :)



grüße Bernd

24

Samstag, 3. September 2011, 23:20

Hallo Bernd,
die von Trumpeter kann ich mir nicht leisten denn ob wohl es sich bei den Bausätzen sich schon deutlich lohnt die zukaufen! Ich wollte zwei :rolleyes: ( deshalb Notgedrungen die von Revell :motz: ) Hun Hunter bauen eine aus dem ungebauten Bausatz und eine die ich schon mal gebaut hatte! Bei der einer habe ich die Nieten schon abgeschlifen :cursing: und der auch neue MG läufe verpasst :ok: !

Gruß:
Andre

Beiträge: 3 354

Realname: Daniel

Wohnort: Traun, Österreich

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 4. September 2011, 23:47

Hallo Bernd.

Schön, dass es am Eurofighter weitergeht! :ok: Das Cockpit gefällt mir sehr gut und die Aires-Nozzels haben sich auf alle Fälle auch gelohnt.


Schöne Grüße
Daniel
ALFA ROMEO - Geschmack macht einsam!



26

Sonntag, 11. September 2011, 16:59

Hallo zusammen,jetzt ist es endlich soweit und mein Euro ist fertig zum lackieren .Hier noch ein paar Bilder meines fast fertigen Modells . Bewwaffnung und anders kommt erst nach der Lackierung dran ist ja klar :D .









Hier dei von mir geänderte Lufteinlässe die von revell nicht gerade toll umgesetzt wurden.



Die Triebwerke von Aires ein muß für das Modell.



Hier die von mir selbstangerfertigte Auslässe am Seitenleitwerk die Revell überhaupt nicht dargestellt hatte warum auch immer .




so das wars mal jetzt vor dem lackieren .

grüße Bernd

27

Sonntag, 11. September 2011, 17:36

Hi Bernd !

Das sieht schon richtig gut aus. So ein Eufi in 1:32 macht sicher schon was her. Ist bei dem großen Bruder des 48er Modells auch soviel Spachtelarbeit an den Flügelwurzeln erforderlich ? Was ich schade finde, dass es bei dem 32 Modell mehr Zubehör gibt. Zumindest was das Aires Frontpanel angeht.
Bin mal auf Deine Lackierung gespannt. Welche Farbe wirst Du nehmen? Meine Erfahrung ist, es gibt KEINE Farbnummer mit der man den Eurofighter lackieren kann. Man MUSS sich die Farbe selbst mischen. Welche Farben nimmst Du? Gunze, Tamiya..?
Ich hab meine mit den Revell Aquas lackiert, diese selbst zusammen gemischt und gebrusht.
Ich freu mich auf mehr, auch wenn ich schon drei von diesen Dingern gebaut habe, irgendwann kommt mir der große auch noch auf den Tisch!

Grüße, Patrick

28

Sonntag, 11. September 2011, 19:50

Na dann lackier das Gerät mal ;) Die ziemlich grundierte Vorschau macht Lust auf mehr. Sehr schöne Details, ehrlich.

29

Mittwoch, 14. September 2011, 12:59

Hallo ihr beide schön das euch bis hier her mein Eufi gefällt .Was die Lackierung angeht so mußte ich sie auch selbst anmischen da es ja keine Farbe im Handel gibt für den Eurofighter.Dei von mir benutzten Farben sind alle von Revells Aqua gemischt habe ich 2/3 Grau 76 ,1/3 Hellblau 49 und ein paar Tropfen Ultramarineblau 51 denke das kommt so ganz gut an die Farbe ran .





grüße Bernd

30

Mittwoch, 14. September 2011, 13:32

Hi Bernd!
So hab ichs auch gemischt. Ist wirklich sehr dicht dran :D

Grüße, Patrick

Werbung