Sie sind nicht angemeldet.

Abgebrochen: Orang Utan 1:1

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

181

Samstag, 29. Januar 2011, 16:44

Habt ihr ne Ahnung, wo man "Preisgünstig" an Aluminiumblöcke rankommt. 3x mind 15cm x 7cm x 20cm und Aluminiumstangen Durchmesser 7cm und 3x1 meter lang ? kennt da vielleicht wer wen ?

Beiträge: 989

Realname: Martin

Wohnort: Bautzen, seit 2013

  • Nachricht senden

182

Samstag, 29. Januar 2011, 20:55

Hallo,

frag doch mal bei Werkzeugbau- oder Schlosserfirmen in deiner Nähe, solche Sachen haben die oft in der Restekiste.

Cooles Projekt, ich les schon lange mit und finds echt cool. Besonders wie du deinen Kühlschrank befüllt hast :abhau:

MfG Martin :wink:

183

Sonntag, 30. Januar 2011, 01:21

Ich würde auch mal bei den Schrotthändlern in deiner Umgebung schauen.
Es ist demütigend für die menschliche Vernunft , dass sie in ihrem reinen Gebrauch nichts ausrichtet, und sogar noch einer Disziplin bedarf, um ihre Ausschweifungen zu bändigen, und die Blendwerke, die ihr daherkommen, zu verhüten.

Immanuel Kant

184

Sonntag, 30. Januar 2011, 10:29

Hallo Holger K und Hobbit, dies hab ich ja schon getan. Und auch alle Schrottplätze in meinem Revier hab ich schon abgegrast. hmmmm :heul:

185

Sonntag, 30. Januar 2011, 10:44

Hallo,

ich hab mal schnell Goggle dazu befragt und der meinte prompt zu mir, dass ich dir mal die Seite zeigen soll...
Die haben die Stangen bis in der von dir gewünschten Länge aber bei den Platten musst du mal nachfragen.

Sonst finde ich dein Projekt einfach klasse, genauso wie deinen Scheibstil :ok: lese gerne mit

Gruß Johannes
Ich: Wo ist mein Skalpell :!! :!!
Sie: Ähm du hast gerade damit die Farbe umgerührt
Ich: Mist nicht schon wieder :will:

186

Sonntag, 30. Januar 2011, 11:38

Hallo Josh. Ich hab da eben mal meine Glaskugel befragt...




Da wurde es auf einmal ganz dunkel..... und....




Sie sagte:.... "Du hast deinen Turnbeutel vergessen..."

.... misst.

und dann hat`se mir von einer Bahnbrechenden Erfindung erzählt... die nennt sich Hinternett oder so... da kann man so wie ein Buch "Seiten" aufschlagen und... die dollsten Sachen sehen ... und prompt hat sie mir auch noch gesagt wo ich Alu in rauen Massen bekomme. :P

187

Sonntag, 30. Januar 2011, 11:58

:abhau: :abhau: :abhau: :abhau:
Leben ist wie Sex. Wenn man es richtig gut will, muss man es selber tun.

Aktuell im Bau:
Mercedes Benz L 3000 von Italeri

Zuletzt gebaut:
Mercedes-Benz 190 SL Roadster von Revell

188

Sonntag, 6. Februar 2011, 09:41

So, schluss mit Lustig! Absofort werden nur noch Maßlöcher Gebohrt :abhau: ... die Zeiten des Hämmern und Meißeln sind vorbei... :P



Nur das Beste ist gerade gut genug... für meinen Affen... ich meine meene Affen :D

189

Sonntag, 6. März 2011, 11:25

Phuuuhhh ist hier viel Staub ^^

Also meine Affenartig interessierten Froinde, es geht so langsam wieder los.

Da meine Drehbank diesen Monat angeliefert wird, muss ich was vorbereiten. Ich denk nichts ist bescheidener, wenn man sich alle paar Minuten zum Monitor umdrehen muss, um Koordinaten abzulesen. Deswegen bekommen meine Monitore neue Füße. Der eine wird am Hängeschrank befestigt, der andere Monitor ist dann direkt über der Drehbank.


Die Ausgangsprodukte sind: 2 Tischbeine, wobei ich glaub die für die Drehbank issn halben Meter zu kurz.. aber kostet ja nur 2 Euro pro Stück. Jeweils 4 Rohrgummischellen. Ein bisschen Aluprofil und noch einige Schrauben.



Das Aluprofil, ein Teil kommt an den Monitor (jeweils oben und unten) und der andere an das Bein. Dann werden beide in einander gesteckt und verschraubt.



So, noch ein paar Löcher und dann wird Gespaxt... hehe :P (natürlich nicht)

190

Sonntag, 6. März 2011, 11:59

So... schon fast fertsch... funzt schneller als Borris, in der Besenkammer...


191

Sonntag, 6. März 2011, 15:06

Manchmal frag ich mich ob ich mich nicht ein wenig in Geduld üben sollt... sieht zum Glück keiner :whistling:


Hauptmonitor, der unter dem Hängeschrank .. hängt.


Wo gespahnt wird, fallen Hobel...


erweiteter Monitor, für insider auch secondary ^^ Der Monitor kommt dann je nach dem wie ich die Drehbank haben will höher und höher und höher :wacko:


hinter dem 2. Monitor. Ich muss dann noch nen Plexiglas besorgen, damit die Spähne ihn nich in die Knie schießen :huh:


So siehts aus... fast magisch... brauch man nich alle paar Tage alles hochheben und drunter wischen. Coool.

192

Montag, 7. März 2011, 22:06

So... zurechtgerückt... maine Drehbank kann kommen... jippie





193

Montag, 7. März 2011, 22:53

An so einem Arbeitsplatz hätte ich auch Spaß. :ok:

194

Montag, 7. März 2011, 23:30

großes Projekt... großes Kaliber :huh:



So, die Schubladen füllen sich und alles geht seiner Dinge... Nur die Waffen werden effektiver :P

195

Mittwoch, 16. März 2011, 15:55

Keine Panik sach ich imma.. aber wenn man dem heutigem Anruf glaubt.... kommt nich die Drehkombimaschine.. sondern nur das Zubehör... hmmmpf... Diese Firma hat das Gestade verlassen und seine deutsche Niederlassung / Support beendet... un nu ??? Daher kann ich euch Mommentan nich weiter hier was bieten. AaaaBÄÄäär.... hier wird nich gleich "Stillgestanden".. hehe

196

Freitag, 18. März 2011, 20:27



Das Affengehirn ist jetzt meins..





Morgen kauf ich noch das restliche Zeuch und mach alles fertsch.. ich bin so aufgeregt... ich hab glatt Franky vergessen.. hehe

197

Samstag, 19. März 2011, 13:35

Hallo

Sieht sehr beeindruckend aus was du da baust.
Aber darf ich mir mal die Frage erlauben wie man auf die Idee kommt nen Orang Utan in 1:1 zubauen?

Gruß Dominik

198

Samstag, 19. März 2011, 18:36



Booaah.. so Strippenbauen ist echt heavy... Da bin ich heut in so ein elektrikerspezialbastelladen reingegangen und hab mich voll eingedeckt.

- Batterriestrippe mit Schutzgummies geklemmt und dann noch verlötet.. dann noch ne Sicherung eingebaut(das weiße)
- Das An/ Aus Kabel gebastelt, daran befindlich eine grüne Leuchte (die silberne Hülse gaanz rechts, die zeigt den Batteriestand) und ein Schalter mit LED rot (was ich doofer weise ja statt Schalter.. einen Taster gekauft hab.. gmml.. konnt ich also nich fertig machen... aber soweit vorbereiten.. schick ich meine Muddi hin, die mischt den Laden mal auf...)
- Das Datenkabel und die externe Saftsteinspeisung (das PORT - Kabel, mit den auf Schrumpfschlachendendeten Kabel dran).. da konnt ich auch nich fertsch machen, da ich noch nich weiss, welches Netzteil ich nehme.. aber geht ja schnell
- dann noch schicker weise über all alles mit Schrumpfschlach überzogen... ich bin schon gespannt, wenn alle 7 Servos da sind... geht ja jetzt schon mit 2en ab.


Ahnliche Anordnung wie jetzt auf dem Foto ist es dann auch im Affen.. also der Akku steht seitlich im Becken. Das Steuergerät mit sammt den Servos hängt im Brustkorb. Das obere Kabelgedöhnst (das mit den Kabelbindern zusammgemachte) geht am Rücken .. zu drücken. und die Kabelfernbedienung kommt in den linken Oberarm.

Der Akku ist deswegen so groß und klobig.. der hält locker 30 Stunden durch.


Hallo Brummer 17.. Diese Idee ist eigentlich aus Jux und Geigel entstanden. Man kommt heim und keiner nörgelt rum. Man setzt sich aufs Sofa und da kommt ein Orang Utan mittm Bier in der Hand angewackelt. So hats angefangen. :D

Beiträge: 2 494

Realname: Johannes

Wohnort: Gastarbeiter im Bajuwarischen Königsreich

  • Nachricht senden

199

Samstag, 19. März 2011, 18:46

Hi Yuriko,

verrätst Du mir bitte mal die Bezugsquelle (oder den Hersteller) der beiden Leiterplatten?
Die kleine mit den 6 Mikrotastern sieht aus wie "rechts-links-oben-unten" plus zwei Zusatzfunktionen. Die andere scheint ja die Signale für die Ansteuerung der Servos zu generieren.

Wäre super...

Danke und Gruß,
Johannes

200

Samstag, 19. März 2011, 19:03

Hoi Jo. Die Leiterplatten kann man im Netzt bestellen, die werden dann je nach Kundenwunsch gefertigt. Mehr weiss ich leider nicht.. wer, was, wieviel. Da ich ein Festpreis hatte... hab ich zu Beginn nur gesagt, was ich brauche und dann noch unbedingt will. Und dann nur noch abgeholt und gestaunt und gesabbert. Und dann war Krötenwanderung, meine Kröten wanderten von meiner Tasche in seine... *schlucks* von dem Geld könntest du dir ein komplettes , Fahrbereites RC Modell kaufen, inc Fernbedienung und Quarz und 2. Akku. + Zubehör.. dicke Schlappen oder so 8|

Jup, Jo, Die größere Platine denkt und mit der kleineren kann man in diese Funktionen eingreifen.. oder Ausführen. das Steuerkreuz bewegt die Augen li/re ho/ ru und die zwei anderen sind Auslöser für Hand und Gesicht (die aber auch zufällig starten).

201

Samstag, 19. März 2011, 19:41

Hallo

Das ist sehr interessant wo bekommt man solch affen?
Gruß

Beiträge: 2 494

Realname: Johannes

Wohnort: Gastarbeiter im Bajuwarischen Königsreich

  • Nachricht senden

202

Samstag, 19. März 2011, 20:09

Nochmals hallo Gunter,

auch wenn es Dir jetzt womöglich die Tränen in die Augen treibt...:
Es gibt alternative Lösungen für Steuerungsaufgaben, wie sie beim Orang Utan und bei Franky vorkommen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit halten diese die von Dir beschriebene Krötenwanderung auch in mehr zivilen Grenzen:

Variante 1:
Im Bereich Roboter-Modellbau finden sich zahllose fertige Module zur Ansteuerung von Servos oder Schrittmotoren.
Eines von vielen fertig verfügbaren und sehr klein bauendes 8-kanaliges Servo-Ansteuerungsmodul findest Du beispielsweise hier:
http://www.shop.robotikhardware.de/shop/…products_id=118
Dazu bräuchtest Du dann noch das Bedienpanelmodul.

Variante 2:
Die zweite Lösung ist aus meiner Sicht womöglich noch attraktiver. Du findest im Netz (bei EBAY) zahllose Anbieter gebrauchter oder neuer chinesischer Fernsteuerungen. Diese lassen sich mit ein wenig Geschick aus- und umbauen.
Für eine 6-kanalige Proportionalsteuerung blätterst Du < 40 Euro hin.
Damit könntest Du logischerweise Franky & Co. über einen Pultsender funkfernsteuern.

Variante 3:
Du kaufst Dir eine der uralten, sehr günstigen Gebrauchtfernsteuerungen. Dazu einen 6 oder 7 Kanal Empfänger.
Aus dem Sender nimmst Du die Signalelektronik und gegebenenfalls die Kreuzknüppel, Potis, Schalter. Nicht benötigt ist der Hochfrequenzteil, der oftmals auf einer separaten Leiterplatte sitzt, oder zumindest räumlich deutlich getrennt ist.
Nun gibt es eine einzelne Leitung, die das sogenannte Summensignal führt. Auf dieser Leitung liegen alle Informationen für sämtliche Servos.
Wenn Du nun dieses Summensignal direkt mit dem Empfänger verbindest, bei dem ebenfalls der Hochfrequenzteil entfällt, dann hast Du für wenig Geld praktisch das Gleiche, wie bisher.

Zusammenfassung: Für etwa 30 bis 40 Euro lässt sich mit professionellen Komponenten ein 6 bis 8 Kanal Servosteuerungsgerät realisieren.
Alle Funktionen sind dabei proportional, d. h. Du kannst exakt einzelne Positionen anfahren.
Beispiel:
Kanal 1: Kopf hoch/runter
Kanal 2: Kopf links/rechts
Kanal 3: Mund auf/zu
Kanal 4: Arm rechts hoch/runter
Kanal 5: Arm links hoch/runter
Kanal 6: Augen links/rechts
Kanal 7: Augen hoch/runter
Kanal 8: 8 einzelne Taster / Schalter für Sonderfunktionen

Gruß,
Johannes

203

Sonntag, 20. März 2011, 13:03

Moin moin.

Hallo Brummer17, Da man sich artengeschützte Tiere nicht oder nur mit strengen Auflagen zu hause halten kann, ist es eher unwarscheinlich das gerade mir es erlaubt wird einen lebenden Orang Utan zu hause zu haben. Da kann man nur sein Hirnschmalz nehmen und sich selber einen bauen. Es gibt zwar auch dafür Firmen, die dir einen fertigen bauen würden, oder nur Teile davon.. aber.. aber .. aber.

Beispiel mein Steuergerät, Hallihallööle Jo !

Was hab ich nich alles schon versucht und oder mir ausgerechnet.. aber ich hatte jedesmal nix ganzes oder überhauptnix halbes. Wenn du im "Roboternetz" mal naguckst, findest mich auch wieder. Hab mich nach Modulen umgeschaut, analog.. digital, programmierbar. Nach RC Steuerungssystemen, Nach mechanischen Endlösungen (mit externem Bowdenzug). Nach Motorenbetriebene Systeme. Ebenso auch skurriele Lösungsvorschläge mit einem großem mechanischem Uhrwerk.

Was mir an der Affensteuerung wichtig war:

- benötigte Leistung sollte so groß sein, das diese mindestens 1 Kilo pro Servo ist (erfüllt, selbst mitnem kleinen Servo)
- die Maße sind so klein zu halten, das das komplette System (Steuerplatine & Servos in einem Gehäuse) im Brustkorb eingebaut werden kann (erfüllt)
- eine "Oberarmsteuerung" (erfüllt)
- der Betrieb sollte mindestens 1 Tag unter Vollast funktionieren (erfüllt, mind 30 Stunden)
- jeder Bowdenzug hat unterschiedliche Anlauf-, Rückkehrzeiten und Ausschlagspunkte, diese dürfen sich nicht verlaufen (Siehe GRAUEMINENZ) (erfüllt)
- das System sollte Autonom, Ortsunabhängig ohne Störungen (Funk-, IR- oder Bowdenzug) funktionieren (erfüllt)
- das internes Steuergerät, sollte jederzeit, ohne Ausbau Softwartechnisch geändert werden können (erfüllt)
- der eventuelle Akku soll im eingebauten Zustand geladen werden können und über eine Abschalt und Schlaffunktion verfügen (erfüllt)
- keine Kabel oä. sollten herausführen (erfüllt- Optional das Lade- und Updatekabel)
- das ganze System sollte stumm funktionieren oder durch Dämmöglichkeiten, keinen Ton von sich geben (erfüllt)
- Wartungsfreier Betrieb (erfüllt)
- die Kabelfernbedienung (die sich später im Oberarm befindet), muss so klein wie nur möglich sein (da dieser Platz sehr stark begrenzt ist) (erfüllt)
- Wiederum sollte das System durch plötzlichen "zusammenbruch" (Saft aus) nach dem Neustart wieder alle Servos in die Ausgangssituation bringen (erfüllt)

meine Liste war deutlich länger.. aber als Kurzeinblick reichts erstmal ^^


Zu den Steuerungen im einzelnen:

- 1 Servo steuert den Daumen, der zufällig "zuckt", dieser kann aber durch Tastendruck an der Kabelfernbedinung ebenso manuell ausgelößt werden
- 1 Servo steuert die Augenlieder, diese zucken zufällig
- 3 Servos steuern die Mund-, Nasenbewegung, diese lösen zeitgleich aus aber haben unterschiedliche Rückkehrphasen, diese Funktion kann man ebenso manuell auslösen, oder autonom zufällig laufen lassen
- 2 Servos steuern beide Augen nach oben, unten, links, rechts , diese Funktion ist nur über die Fernbedienung im Oberarm steuerbar


Deswegen und der Formhalber, nichts halbes oder garnix volles hab ich diese Aufgab machen lassen.

204

Sonntag, 20. März 2011, 18:35

Hallo

Ach so na dann, werde auf jeden fall weiter lesen!

Gruß Dominik

Beiträge: 2 494

Realname: Johannes

Wohnort: Gastarbeiter im Bajuwarischen Königsreich

  • Nachricht senden

205

Sonntag, 20. März 2011, 19:41

Hi Gunter,

Danke für die ausführliche Darstellung Deines Steuerungs-Lastenheftes. Alles Punkte sind komplett verständlich und auch plausibel.
Ich denke, dass zudem alle Punkte von typischen Regelungen / Steuerungen aus dem Bereich der Hobby-Robotik abzudecken sind.
Die Roboter-Technik ist im Endeffekt ja nichts anderes als eine Vermischung aus Komponenten des RC-Bereichs (Aktuatoren und Sensoren) mit Errungenschaften der Mikorocontrollertechnologie.
Wenn Du bereits im Robotermilleu / Roboternetz unterwegs bist, dann brauch ich ja keine Eulen mehr nach Athen tragen.

Ich selber entwickle alle meine Schaltungen für den RC-Einsatz selber (beruflich vorbelastet...) - so gesehen denke ich halt nie an die zahllosen Arbeitsstunden, sondern nur an die Bauteilkosten.
Und genau in diesem Bereich bin ich mittlerweile recht aufgeschlossen für China-Produkte. Der Nachteil liegt halt in der langen Lieferzeit (bis 6 Wochen) und der Verlustquote von ca. 20% beim Versand. Dafür sind sie aber konkurrenzlos günstig.

In Anbetracht Deiner ganzen Bauwerke könnte ich mir aber gut vorstellen, dass sich für Dich ein tieferer Einstieg in das Thema Robotik bezahlt macht. Letzten Ende, gleich ob mit Kabel-, Infrarot- oder Funkfernsteuerung, sind Deine Geschöpfe ja nichts anderes als gesteuerte Roboter mit zahllosen Aktuatoren. Und so wie ich Dich einschätze, schwebt Dir im Hinterkopf eh schon längst ein selbstständig operierender Franky mit künstlicher Intelligenz vor...

Als Letztes noch ein Verbesserungsvorschlag:
Wenn Du "den Deinen" ein induktives Ladesystem verabreichst, beispielsweise mit der Sekundärspule im Hintern, dann brauchst Du Franky & Co. zum Laden nur noch mit dem Allerwertesten auf das Induktiv-Kochfeld von Mutters neuem Herd zu setzen...

Weiter viel Spaß und Gruß,
Johannes

206

Sonntag, 20. März 2011, 21:13

Jo, ich will mich auch Stück für Stück in die Abteilungen vortasten. Aber zu Anfang hab ich genug zu tun, um den Affen auf die Beine zu stellen. Die Folgeprojekte werden daher mit meiner Erfahrung wachsen... um es genauer zu nehmen dann selbstständig gehen können (Robotik).. Aber das ist noch ein langer Weg, bis dahin.

Im Bereich Modellieren, Mechanik, Elektronik (einfachse Schaltkreise) und Kunstoff-, Metallbearbeitung... hab ich bei dem "Affenprojekt" schon jetzt massig Arbeit vor mir. Daher sind langwierige Schritte, die ich so jetzt noch nicht erreiche in andere Hände gefallen. Da der Affe und Franky in Richtung Skulpturen / Puppenbau (Animatronic) fällt, ist die Elektronikabteilung (in diesem Projekt) nicht unbedingt auf meiner "zu erledigen- Liste".

207

Sonntag, 27. März 2011, 17:16

Da hab ich ja meine Muddi in den Elektrofachwarenladen geschickt und mein Affe hat jetzt nen "O" Lichtringschalter der Extraklase.

Der 0/1 Schalter (schwarz/rote- Plaste) geht und es kommt der neue aus rubbelfesten Chrommetallschalter mit Ringbeleuchtung rot dran.


Und so leuchteter dann.. fetz ey ! :sabber:


Ich kann den noch nich umlöten, da ich noch ne Grundplatte brauch. Hab den jetzt nur mal für euch angehangen (zum leuchttest).

208

Sonntag, 27. März 2011, 20:20

Hat mich doch ne Biene gestochen :sabber: Da ich nich gern habe Sachen vor mir liegen hab, darf ich dann beim Einbau in den Affen halt den Ringschalter wieder ablöten und dann genauso sorgfältig wieder drauflöten :P

Und so siehts aus, was fehlt sind die 7 Endservos (schon bestellt... nur das feinste, mit Metallzahnräder und bling bling). Die "Dauerfeststromeinspeisungsbuchse" (das im Bild rechts- schwarz/ rote Kabel, -links neben den Ring- rot/ grün LED) und das Gehäuse, worin alles kommt.



:sabber:


und in völliger Dunkelheit :sabber:


Diese Schalter und Stausanzeige kommt dann hinten, am Affe ca Höhe 12. Wirbelknochen / verdeckt durch Fell, in der Haut eingelassen ran... rein.

209

Donnerstag, 7. April 2011, 13:54

Das Thema elektronik, scheint euch nich gerade zu begeistern.. oder ? Also weiter gehts :sabber:

Da bin ich in den elektrikerfachladen reingekommen und wollt ein Netztgerät für meinen Akku... als ich wieder im Auto saß und den nächsten Punkt auf meiner Karte anfahren wollt... hab ich erstmal geschnallt.. das ich ein Akkuladegerät für meinen Akku gekauft hab... misst eigentlich wollt ich doch ein Netzteil für das Steuergerät... :pinch:


Nichtsdestotrotz.. hab ich jetzt ein Ladegerät für den Akku... supa.


Da ich ja gerne wiederkomme, hab ich glaich das Ladegerät geholt... die passende Buchse.. und ein passenden Stecker zur Buchse... ach und eine Datenkabelverlängerung... weil den Affen zum Computer schleppen iss glaub ich nich so pralle... deswegen... bietet sich ein Kabel an.


Da mir auch gleich beim hinausgehen aus dem Elektrogeschäft eingefallen ist... das ich auch noch ein Gehäuse brauch.. bin ich halt nomma reingegangen.

210

Donnerstag, 7. April 2011, 14:24

So, da wollt ich mit der Buchse für die Externe Stromquelle anfangen und schnippedischnapp war das Kabel ab.. und ?( war wieder da... wie verflixt bekomm ich nun meine 10 Euro für das Netzteil wieder.... hat das einer von euch schomma gemacht ??? oder gesehen... und hatn Tipp für mich.. kann man da das weiße weglassen oder wie oder was ??

Werbung