Sie sind nicht angemeldet.

Abgebrochen: Orang Utan 1:1

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

31

Freitag, 14. Mai 2010, 11:55

cool, 2. Seite. booaaahh es ist schon 12:00 Uhr ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Yuriko« (14. Mai 2010, 12:00)


32

Freitag, 14. Mai 2010, 11:56

@ celica t23 Ist die Katze ausm Haus... backen die Mäuse ihren eigenen Kuchen ;)

Ja, mach ich aber nie wieder... erst das rumgespritze des Wachses, dann der unmengen Rauch. Immer wenn man die Ofenklappe aufgemacht , kam man sich vor wie in London innem Hitchcock film.. alles voller "Nebel des Grauens". hmm und das Fenster zum Hof stand auch auf... hab immer gebibbert ob die Feuerwehr vorbeikommt... wo die Katze dann wieder zurückkam hatse mich dann auch erstmal putzen geschickt... gmml. aber der Ofen war schön mitner leichten Wachsschicht bedeckt.... und Wochenlang dieser verbrannte Kerzenwachsgeruch... uuaahh. Ach... da muss die Bude schon brennen, das ich nen Anpfiff bekomme. Hauptsache der Teppich bleibt sauber ;)

so, meld mich Montag dann wieder. Euch nen angenehmes Wochenende. frohes Basteln und fleissiges Sägen.. hehe Gunter.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Yuriko« (14. Mai 2010, 11:59)


celica t23

unregistriert

33

Samstag, 15. Mai 2010, 12:47

Hallo Gunter

Danke nochmal für die genaue Beschreibung der Kokelei.Ich mag deinen Schreibstil und schätze deinen Humor.
In deinem Baubericht sitze ich ab sofort in der ersten Reihe.
Weiter so,da zeigst uns hier großes Kino mit amüsanten Beschreibungen.

Herzliche Grüße von Michael :tanz:

34

Montag, 17. Mai 2010, 00:10

hmmm erste Reihe.. hehe da muss man imma weit nach oben gucken :D Aber danke für dein Interesse. Dann nimm dir ne Pralinenschachtel, ich weiss auch noch nicht was als nächstes kommt. :ahoi:

"Schöne Nacht zum Spazierengehen!" hehe bis dennne dann :lol:
morgen gibts neue Bilderchen

35

Montag, 17. Mai 2010, 18:59

Joah... ich dacht heut klingelt der Postmann... aber nix da. Hab ich heut mal Klar Schiff gemacht,und die Bastelstunde genutzt um mal ein bisschen aufzuräumen und das zu dem, jenes zu anderen zu stellen. Hier mal das Material was so fast täglich durch die Finger geht. Verbrauchsmaterial halt


und dann war mir langweilig...

keine Ahnung was es mal werden sollt... ich nenns mal "Bob"





Hat aber gegen den großen, bösen Wolf keine Chance gehabt :pfeif:

Beiträge: 641

Realname: Wanja

Wohnort: Bad Frankenhausen

  • Nachricht senden

36

Montag, 17. Mai 2010, 19:23

Hallo Gunther!

Ich hab mal mit ner Arbeitskollegein gesprochen wegen der Haare für deinen Orang Utan. Sie meinte, daß vielleicht Sisalwolle was für Dich wäre. Das Zeugs gibts in verschiedenen Farben oder auch farblos. Lässt sich auch einfärben. Und günstig ist es auch.

Bob gefällt mir! :abhau: Könnte glatt als Ferkel durchgehen

gruß Wanja :wink:
Was Du morgen kannst besorgen musst Du nicht schon heute tun!

37

Montag, 17. Mai 2010, 19:26

Verblüffend...



Als ob man in einen Spiegel schaut.


Gruß,
Bob

38

Mittwoch, 19. Mai 2010, 16:47

hoi @Wanja ! Ich hab da schon ein Plan in sachen Haar... ausfall :D Aber Danke nochmals, für das Bemühen und Einbindung deiner Arbeitskollegen :rot:

Wenn ich mir selber die Haare ausreissen muss um Haarbüschel für mein Haariges Problem um die geeignete Haardecke zu finden das ich den Haaraufsatz mit einer Haarbürste Haarig, Haargenau in den Körper Haarimplantieren kann das es Haargenau, Haarfein Haarig, ohne Haarknoten und Haarspliss... ohne Haarstäubendes Ergebniss zu Verharrend :verrückt:

Dieses Haarige Problem stellt sich mir zum Glück gaaaanz zum Schluss.


Hallo @Blitzkrieg Bob ^^

Verblüffend... wer hier alles zuguckt :wink:

39

Mittwoch, 19. Mai 2010, 17:19

Die Tage kann ich euch leider nur mit Textposts zufriedenstellen, da es heist "Schleifen bis die Finger glühen". Und ich unter sen Gipsresten an den Hüftteilen große Risse festgestellt hab... sehr ärgerlich... aber Korrigierbar.
die Muss ich "entspannen" und dann zugießen und verschrauben, da Die Hüfte ein tragendes Teil ist.. will ja keinen Hüftbruch riskieren ^^ da auf diesem Bauteil die meißte Last liegt... ich denk mal mit 15- 20 Kilo. wenn nich muss ich sicherheitshalber einen Stützrahmen einpassen, der unten durch das Becken geht und den Druck aufnimmt und alles entlastet.

40

Freitag, 21. Mai 2010, 23:22

So, nach einigem hin und herbin ich gleub ich auf der richtigen Pfärte.
Hier Die Bilder von der Vorläufigen Zahnfarbgebung. Soll ein wenig ungepflegt und gealtert aussehen... teils auch abgenutzt.

Auf die Epoxidharzoberfläche wurde ein Harzreiniger aufgetragen dann kam die Grundierung drauf. Dann eine Knochenmalfarbe hell, dann eine beigefarbene... dann wurde geputzt (mit Zahncrem, hat den Effekt das man die letzte Farbschicht teils abschmirgelt und ein "Zahnbelag entsteht"). Dann eine "Tusche" Farbschicht und dann wieder Putzen... dann der Klarlack.. uff. bin schon gut beeindruckt.


Kommt auf dem Foto nich so doll rüber, ggf muss ich mir nen gelblichen Klarlack besorgen, ähnlich nem "Tusche" Lack. dammitter nochn ticker gelblicher rüberkommt.


Fazit: die Farbe ist schon gut geworden aber steigerbar. Die Pfeile verweisen auf das Zahnfleich, da unter dem Zahnfleisch gewöhnlich keine Verfärbung ist. Und wenn man dann das Zahnfleisch anheben würde würde es heller werden.

41

Samstag, 22. Mai 2010, 12:30

Grundierung, Klasse... aber eigentlich Sinnfrei.. sieht später ja eh keiner, ach egal, bissle rumsprayen :lol:
Joah, hab gestern Nacht nochn bissle mit der 2K epox knete rumgespielt und die Hüfte gereppt

joah, hab den Schädel auch schön mit Grundierung eingepackt. Das die Grundierung verwaschen wirkt, liegt dran, das ich net vorgeschliffen hab... aber zum Testen io.

Tja... und dann wollt ich eigentlich mal heut ausschlafen... aber irgendwie war ich schon um 4 wach und auch nach nem halben Glas Gurken mit Nutella und ner Packung Würstchen.... hab ich mich mal ein wenig... seht selbt... vollkommen Banane :pfeif:

Der Testschädel mal mit Silkaform eingedingst.. Silkaform ist eigentlich das falsche Modellierdingens... aber wass will man um 4 Uhr früh schon erwarten, ausser Sinnfreiheit ... hehe.

Nur der Schädel ist gaaanz grob modelliert, geht ja auch nicht viel feiner, mit Knete. Unten hin zum Unterkiefer ist nur angedeutet, der Comichafte Stil liegt an der Farbe und der groben Struktur. Ach und das man die Zähne besser sieht hab ich die Oberlippe übertrieben nach oben gezogen. Und die Nase ist auch nicht mitmodelliert.


Aber mal nur so zum Spass :verrückt:

42

Dienstag, 25. Mai 2010, 18:39

Hmmpf.... was hier aussieht, wie ein Klumpen dreck... sind tatsächlich mal 35€ gewesen.


wenn ich mal so drüber nachdenk... bekommt man Sein Geld wieder, wenn man zum Händler zurückdackelt und ein auf "Reklamation" macht... :!!


Hmmmh... darf ich vorstellen..." Doof und Dick " hehe... misst.

bei "Dick" ist nochn bissle Silkaform dran. Somasomarum, sieht leicht so aus als wären die beiden einem Horrorklassiker entsprungen. Auf zum 3. Versuch. bin auch schon fast soweit die Wirbelsäule zusammenbauen zu können. Die Hüfte ist auch schon fertsch zum montieren. Schulter ebenso.. aber mir fehlen noch ein paar Güsse (6x Wirbel, 8x Unigelenk, 2xKugel, 2x Schädel)... muss ich die Tage noch dringend durchdrücken. Ich bin auch schon soweit die Fingergelenke in Größeren Stückzahlen zu produzieren... 10 auf einmal (komplett)... mann bin ich "crank". :verrückt:

FRAGE: Darf man eigentlich auch Hochkantfotos Posten/ reinstellen ? so 640px breit aber höher als 480px ? wenn nich stell ich es auf mehreren 640px mal 480px Bildern getrennt untereinander dar... macht ja auch nix... so ist das Leben... "schön in handlichen Stücken verpackt". Auch zum mitnehmen :D

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Yuriko« (25. Mai 2010, 23:18)


Beiträge: 880

Realname: Nico Schmidt

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 25. Mai 2010, 21:49

Hallo,

WOW, hast du mal grob überschlagen wie viel dein Projekt bisher gekostet hat.

Nico

44

Dienstag, 25. Mai 2010, 23:49

joah, hier mal mein Sammelwerk an Rechnungen ...hehe


Mit der Kohle bisher kann man 1ne Woche innem 5 Sterne Hotel in Mittelamerika >Acapulco / Oaxaca in der Sonne baden.... oder sich ich denk mal 101 Kästen wohlschmeckendes Pilsner holen... ne Bremer Sorte. Oder ne schicke Anzahlung für einen neuen Hobel... oder einfach ausgedrückt von Erfurt nach Hamburg, nur 2 mal umsteigen, erster Klasse innem ICE (ohne Sitzplatzreservierung) in angenehmen 4:23h sich die Landschaft angucken. das kann man dann schlappe 9,696969 mal sich antuen...

45

Dienstag, 25. Mai 2010, 23:53

Aber ich denk, jeder hat so seine Pakete zu tragen. Meins hat dann im Gegenzug "Hand und Fuß". :pfeif:

46

Mittwoch, 26. Mai 2010, 11:48

Wer guckt eigentlich hier alles zu, würd mich mal brennend interessieren :wink:

Ich seh immer nur die vielen klicks... bin von eurem Interesse beeindruckt :ok:

keramh

Moderator

Beiträge: 10 886

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

47

Mittwoch, 26. Mai 2010, 11:59

moin,

anhand der Klickzahlen denke ich es geht vielen wie mir, gucken und staunen.
Was soll man auch sonst schreiben außer sich zu wiederholen was für ein außergewöhnliches Projekt Du hier am Start hast.

48

Mittwoch, 26. Mai 2010, 20:38

Des stimmt. Mein :respekt: für das Projekt und vorallem den Mut dazu.

49

Mittwoch, 26. Mai 2010, 21:59

Ein einfaches Händeheben oder ein "Hier" hätte mir genügt :wink: Aber danke nomma für das [SIZE=7]"respect"[/SIZE]

Soooo, einen großen Schritt weiter... Die Hüfte mit Steissbein (war verdammt viel Arbeit in dem, wenn nicht wichtigstem Teil überhaupt... da hängt die gesammte Last drauf). Hab mal angefangen zu Montieren.


Hier noch ein schickes Foto von der Seite. Die Wirbel sind wie in einer "Perlenkette" angeordnet, dazwischen getrennt von kleinen Dichtungsringen (wg der Beweglichkeit & der Abnutzungsminderung)


Die Hüfte, da hab ich mein fettesten Schrauben rausgekramt .. die beiden Teile des Beckens sitzen Bombenfest am Steißbein. Sogar der Plan ist aufgegangen, das der vorgere Teil der beiden Hüftteile, also vorn wo es zum Bogen zusammengeht erstmal ohne Schrauben zusammengedrückt wird. Ebenso aber sind noch nicht alle Wirbel gegossen und nich alle montiert, sollte ja nur ein Test werden... zumindest war ich froher Hoffnung.


bis es "knack" machte.... so langsam bezweifele ich das das Epoxidharz die richtige Entscheidung war... :motz: es verzeiht keine Fehler. :!! Wenn man zu doll aufdrückt beim Bohren und auf der anderen Seite wieder rauskommt kann es wegbrechen. Dazu muss man um die Epoxidharzteile nich schon durch das Schraubeneindrehn vorzubelasten mit Plaste- Spreizdübeln arbeiten. Und dazu muss man um eine gewisse Spannung zu erreichen (ohne das es bricht) bei jeder Schraube Unterlegscheiben aus Gummi verwenden. Sehr Spröde, aber auch sehr Hart... aber auf Druck knackt es nur einmal. In diesem Fall, zu großer Druck auf kleinem Raum... der Drehspanner hat zu dolle an der Stange gezogen und die hat sich verformt und das Steissbein gesprengt.


hmmm ich trink erstmaln lecker Biersche. Und überleg wie ich jetzt 3 Wochen wieder reinholn kann... da das gesammte Skelett auf dem Steißbein aufbaut und ich nicht ohne das Teil weiterkomme. Aber wenns schomma kaputt ist... kann man ja in aller ruhe weitertesten :trost:

50

Mittwoch, 26. Mai 2010, 22:02

Hab ich vergessen zu erwähnen, die Wirbel haben alle die gleiche Größe... sind also identisch. Hätt ich wie beim Orginal vorgegeben Hüfte aufwärts immer kleiner werden modelliert und Abgeformt sähe es denk ich mal unvergleichlich aus.. aber der Geldbeutel hatte Vorrang.

51

Donnerstag, 27. Mai 2010, 13:49

10 Finger-, Zehen-, Gelenke auf einem Streich :D


Zwar ein wenig fummellig die Teile wieder rauszubekommen, aber die Form muss ja nur für 9 durchgänge halten. Sei es drum, auch durch den herben "Rückschlag" von gestern seh ich schon ein Licht am ende des Tunnels. Zum Glück hab ich die Negativ- Abform des Steissbeines noch.

Heute heisst es "Land gewinnen" und soviel wie möglich durchzudrücken.

52

Donnerstag, 27. Mai 2010, 18:06

Hmmm Captain Iglo sein Bein (kleines Scherzle)


1= Aufnahme Unigelenk
2= Anschraubpunkt für dickere Profile
3= Unigelenk
4= Kugel
5= Fuß mit Ferse (beidseitig verwendbar)
6= Stopper (Sperre für die Drehbewegung, unsichtbar)

Bei dem Fuß hier sind die Zehen noch nicht gebohrt / montiert / weitere Bilder folgen... wenn der blöde Akkuschrauber wieder Saft hat :lol:

Der Fuß kann wie ein ganz normeler Fuß bewegt wereden, hat die gleichen Neige/ Dreh / Biegeverhalten wie das Orginal. Nichtbenötige Anschläge werden durch Stopper unterbunden... Bsp.: Fuß über einen bestimmten Punkt verdrehen oder kippen (Fußsohle kann zwar wenig nach innen geklappt werden, aber nicht nach aussen.

53

Donnerstag, 27. Mai 2010, 20:21

Die heiligen 3 Könige ... :lol:


Jetzt hab ich den dreh raus, wurde auch mal Zeit. Jetzt kann ich die Schädel in Serie Produzieren... bis zu 3 Stück pro Tag (Jeweils nur ein Guss)... aber ich denk 1 weiterer reicht. hat auch massig an Gewicht verloren... das Testmodell (weiss) wiegt knapp 1,2 Kg, der "Schrumpfkopf" (Fehlguss) 0,6 Kg und jetzt "Juchtsheudiehöööhh" der in der mitte 0,75 Kg. da fällt einen ein Stein vom Herzen... neben den ganzen Fehschlägen die Woche endlich mal ne Nachricht die Aufbaut.

54

Donnerstag, 27. Mai 2010, 21:29

Also ich muss echt sagen dass das ganze Projekt richtig beeindruckend ist. Erstmal auf so eine Idee zu kommen ist die eine Seite, aber dann auch noch so umzusetzen ist das Andere.
Hast du vorher schonmal Dinge in der Art gemacht? Das würd mich echt interessieren.
Viel Erfolg noch weiterhin, ich bin echt schon gespannt, wie das Resultat hinterher aussehen wird.

Liebe Grüße, Svenja
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.

55

Donnerstag, 27. Mai 2010, 23:46

Hallihalo Svenja, um es auf den Punkt zu bringen... nein. Ich habe vorher eher technische einfachere Dinge nachgebaut. Bsp.: die Terminator- Hand aus Terminator 2 (T 800) oder die Rakete aus "Star Trek - Treffen der Generation" Die, die in die Veridian 3 Sonne Fliegt. (beide nur anhand von Fotos / Filmausschnitten)
Aber ich hab mich schon immer für die Sience Fiction & die Verbindung aus Biologie im Zusammenhang mit Technologie interessiert.

In meinen bisherigen „Projekten“ wurden die Modelle immer größer, einige waren komplex, andere nur scheinbar. Dieses mal wollt ich einen Schritt weiter gehen…

Genauer Interessierte ich mich für die "Androiden" und technischen „Gizzmos“... jetzt nich gleich "Augenrollen" ... ich mein auch nicht die Blecheimer aus "Star Wars". Eher für so in etwa "I-Robot". Da wo menschenähnliche Maschinen.. oder Maschinenteile, dies und das tun. Ich möchte jetzt nicht gleich nen „Androiden“ erschaffen… Gott beware.. der unsere Gehirne aussaugt und unser Blut trinkt… nee nee. Aber etwas umsetzen, wo man herin aufgeht und seinen Weg darin findet.

keramh

Moderator

Beiträge: 10 886

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

56

Freitag, 28. Mai 2010, 07:39

moin,

das hätte auch was einen Androiden ala I-Robot, muß ja nicht in 1:1 sein aber ich denke das wär auch was sehenswertes.

57

Freitag, 28. Mai 2010, 13:21

hmmm

hehe. Die Weltherrschaft an sich reißen... kleenes Scherzle

Ich hab hier im Forum /Diaramen mal eine frühere Arbeit vorgestellt:


und hier gehts direkt dahin: Die Kunst des Todes

So Spaß bei Seite, zurück an die Oarboit :wink:

58

Samstag, 29. Mai 2010, 04:22

misst verdammt... :motz: das heist ja net "Diarama" sondern "Diorama"... na ma gucken ob ich das wieder richten kann :hey:

59

Samstag, 29. Mai 2010, 17:24

Knochenmarkspender ??

Oder Schleifen bis ins Mark. Auf jeden Fall ne Menge Staub schlucken :pfeif:

Der 2. Abguss des Steißbeines ist Hart (aber Herzlich) hehe. Mal schauen wie weit ich heut komme. Diesesmal fräs ich es komplett anders, ohne Drehspanner. Der Stahldraht kommt auch raus. Jetzt kommt ne dünne Gewindestange rein, die bis zu den obersten 4 Wirbeln geht und ab da erst (um den Hals frei bewegen zu können) kommt dann der Draht. Nen ganzes stückchen komplizierter umzusetzen. Aber diesesmal sollte es nicht auf einen Steißbeinbruch hinauslaufen.

Es hätte auch... wenn das Epoxidharz nich so "Druckempfindlich" wäre auch nach der alten Version gefunzt... Die Wirbelsäule wäre frei beweglicher gewesen, jetzt ist Sie fast Starr. Aber kann mehr Gewicht halten, ohne sich wegzudrehen oder wie ein "Würstchen" zu biegen.

DominiksBruder

unregistriert

60

Samstag, 29. Mai 2010, 18:02

Zitat

Original von Yuriko...Tja... und dann wollt ich eigentlich mal heut ausschlafen... aber irgendwie war ich schon um 4 wach und auch nach nem halben Glas Gurken mit Nutella und ner Packung Würstchen....

Was ein grausames Frühstück ;)

Jetzt wo Dein Bericht auf der zweiten Seite ist, habe ich mal reingeschaut und alles brav gelesen. Schon seit dem Start hatte es mich in den Fingern gejuckt...


Also was Du da veranstalltest ist der schiere Hammer! Was für eine Idee und das für den Heimgebrauch!? Super! Ich schau mir das weiter an. Wünsche Dir weiterhin viel Motivation!

Werbung