Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

151

Montag, 16. Januar 2017, 10:57

Moin

kann eigentlich auch nur gutes über Revell Abteilung X berichten. Nur bei mir wollen Sie immer Geld haben egal ob ich 1 Teil (Motorhaube) oder 47 Teile (Iveco Hinterachse) bestelle.
Wie bekommt ihn das dann immer kostenlos? Bestell 1-2 im Jahr bei Revell.

Beiträge: 3 289

Realname: Daniel

Wohnort: Traun, Österreich

  • Nachricht senden

152

Montag, 16. Januar 2017, 16:40

kann eigentlich auch nur gutes über Revell Abteilung X berichten.

Wenn ich mir deine bisherigen Posts in dem Thread so durchsehe, bekomme ich da aber ein anderes Bild. :D
Nur bei mir wollen Sie immer Geld haben egal ob ich 1 Teil (Motorhaube) oder 47 Teile (Iveco Hinterachse) bestelle.
Wie bekommt ihn das dann immer kostenlos? Bestell 1-2 im Jahr bei Revell.

Vielleicht, weil du 2x im Jahr bestellst :hey: , und wenn man sich dann noch deine älteren Beiträge mit deinen Auseinandersetzungen mit Revel durchliest, dann erklärt sich das auch ganz leicht.

Ich hab in den letzten 10 Jahren zweimal bei Revell angefragt ob es die Teile die ich benötige noch geben würde. Jedesmal mit ehrlicher Story, einmal Teil verloren, einmal Decalbogen für einen Umbau, beidemale kam ohne weiteren Schriftverkehr nach ein paar Wochen ein Päckchen.
...event. sollte man sich auch vor Augen führen, dass der eine oder andere Mitarbeiter bestimmt auch in Foren mitliest, also kann auch der hier angeschlagene Ton dann bei einer Anfreage event. die Musik mitbestimmen ;) .

Gruß
Daniel
ALFA ROMEO - Geschmack macht einsam!



153

Montag, 16. Januar 2017, 17:06

Ich habe bis jetzt zwar nur 2x bei der Abteilung X etwas bestellt.
1x hatte ich Decals selber ruiniert, hatte es aber auch so mitgeteilt und sie trotzdem kostenlos zuschickt bekommen.
Ich kann mich über den Service absolut nicht beschweren.

154

Montag, 16. Januar 2017, 17:32

Habe beim Umzug ALLE klarsichtteile und etliche kleinteile meiner BF 109 Erla verloren. Mail an Revell, keine 10 Tage später war alles da. Kostenlos.
Ich habe bis jetzt nur super Erfahrungen gemacht. Wenn ich schon lese "du bestellst da mind 2 mal im Jahr".... mit bestellen hat das nichts zu tun,
Meines Erachtens nach ist das Kulanz von Revell. Wenn man halt schon 10 mal da angefragt hat, würde ich auch ne Rechnung schreiben.
Im Bau:

1:350 Tamiya King George V + PE + Holzdeck
1:350 Tamiya Musashi + BigEd + Holzdeck
1:350 Tamiya Kagero + PE (fertig)
1:350 Revell Type VII C Uboot (fertig)
1:350 Trumpeter JMSDF DDG-177 Atago (fertig)
1:350 Academy Tirpitz + PE + Holzdeck + Metallrohre
1:50 Revell Langboot (fertig)

155

Montag, 16. Januar 2017, 17:54

Hier etwas von einem Modellbaukollegen zu dem Thema "Revell Abteilung X",
und die Ausführungen teile ich voll und ganz! :)

http://www.peter-lepold.de/revellabtlx.html

Gruß Ralf

156

Montag, 16. Januar 2017, 18:12

Hier etwas von einem Modellbaukollegen zu dem Thema "Revell Abteilung X",
und die Ausführungen teile ich voll und ganz! :)

http://www.peter-lepold.de/revellabtlx.html

Gruß Ralf
Hallo Ralf,

danke für deinen Beitrag und Hinweis!!!
Versagen, Unfähigkeit und die "Geiz-ist-Geil"-Mentalität führen zu diesem Schnorrertum.

Gruß Peter

Beiträge: 32

Realname: Siggi

Wohnort: Im schönen Hessenland (Vogelsberg)

  • Nachricht senden

157

Montag, 16. Januar 2017, 18:20

Ich muss für Revell's Abteilung X auch mal die Lanze brechen. In den letzten 5 Jahrern sind mir durch meine Schusseligkeit Teile abgebrochen oder in den Weiten des Universums verschwunden (so 3 mal). Ich habe ganz brav das Teil auf dem Bauplan fotografiert, angekreuzt und Abteilung X zugesendet, mit dem Zusatz, dass ich die entstehenden Kosten übernehme (war ja meine "Dummheit"). Die Päckchen kamen meist so nach 3 Wochen an - kostenlos. Da darf man sich über diesen Service nicht beschweren! Und bevor ich mir einen neuen Bausatz zulege kann man meiner Meinung nach (wenn man diese Abteilung ständigg benötigt) ruhig mal etwas zahlen.
An einer anderen Stelle dieses Forums suchte ich Felgen eines Hasegawa Miuras (die hatte ich aus Unerfahrenheit mit Dowanol geschrottet). Die Firma Faller angeschrieben und schon kam ein ganzer Spritzling mit den Felgen. Ich musste damals ca 5€ zahlen und das war meiner Meinung nach angemessen.
So det war et
Beste Grüße vom Autofreund
And keep on glueing :)

158

Montag, 16. Januar 2017, 18:31

@alfisti

ja damal gab es halt immer Probleme mit Revell hatte die geforderte Summe immer schon bezahlt und immer war die Lieferung fehlerhaft sprich es haben Teile gefehlt. Also nett den Service oder per Telefon kontaktiert und als ich ihnen das damals geschildert hatte hieß es nur sie haben die gewünschten Teile ind der Menge geliefert was aber nicht der Fall war trotz Bild der Bauteile und Anzahl der benötigten Teile. Hab auch immer geschrieben für was ich das benötige zwecks Umbauten oder verloren und das ich für die Kosten aufkommen werde.

So nun bestellte ich letztes Jahr einmal was bei Revell seit meinen letzten Post hier und wieder 3 Wochen auf Antwort gewartet und dann Bezahlung es war eine Scheibe für den MAN TGX. Müusste schon damals bei aller ersten mal Bezahlen kenn es gar nicht das es was bei Revell umsonst gibt.
Hatt sich aber auch nun erledigt für mich da Revell eh nur noch uninteresante Sachen für mich veröffentlicht.

Beiträge: 853

Realname: Wilfried Hoffmann

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

159

Montag, 16. Januar 2017, 19:00

Hallo alle zusammen,
auch ich kann Revell nur ein Lob aussprechen.
Sie bieten dem Modellbauer einen Ersatzteilservice, der unter den Herstellern von Modellen nicht unbedingt üblich ist.
2x haben sie mir schon geholfen.
Auf der Website das Formular mit ALLEN benötigten Daten ausfüllen und abschicken.
Nach ca 1-2 Wochen sind die benötigten Teile kostenlos geliefert worden, obwohl ich sie auch bezahlt hätte.

1x konnten sie mir (bei meinem V8-Motor) nicht mehr helfen, weil einfach keine Teile mehr auf Lager waren.
Trotzdem habe ich freundliches Dankeschön für die Mühe hinterlassen.
Was soll Revell denn auch machen?
Eine Fertigungstrasse umrüsten, um mir mein fehlendes Teil mal eben nachzuspritzen?
Man sollte die Kirche schon im Dorf lassen.
Dann wurden die fehlenden Teile eben mit etwas mehr Aufwand anderweitig ersetzt.

Es hilft ja manchmal auch schon, einfach nur mal freundlich die Kollegen um Hilfe zu bitten.
Meistens muss man Revell gar nicht bemühen.
Viele Grüße
Willie

Man ist niemals zu alt, um Neues zu lernen.
Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.

Fertig:

Scratchbau beleuchtete Bühne mit Euro-Truss Traversen in 1:25

In Bearbeitung:
VW Bus T3 – Mein erster Tourbus

Fertige Projekte im Portfolio!

160

Dienstag, 17. Januar 2017, 16:16

Moin,

dem was Willie und Ralf schreiben kann auch ich nur zustimmen. :ok: :ok: :ok: :ok: :ok:

Ich habe mich die letzten Jahre 3 Mal an die Abt. X gewandt. Ein Mal war ein Teil wirklich kaputt, und die anderen beiden Male hat vor Jahren mein Kater (Tüten-Fetisch) während einer mehrwöchigen Baupause, jeweils die Tütchen mit den Klarsichteilen derart verschleppt, dass wir sie erst vor 4 Wochen beim Umzug unterm Sofa wieder gefunden haben.....

Ein Anruf hat jeweils genügt und 1-2 Wochen später hatte ich die Teile im Briefkasten. Mehr Service geht nun wirklich nicht.

Gruß Thomas

161

Mittwoch, 18. Januar 2017, 09:47

Zur Anfangszeit wo ich Ersatzteile betsellt hatte per Telefon wurde mir mal von einen Mitarbeiter unterstellt das ich die Teile absichtlich kaputt machen und dann wieder nachbestelle.
Meine Antwort war nur : Ganz sicher und deshalb zahlen ich 5-15€ dafür das ich die Ersatzteile von ihnen bekomme :verrückt: :verrückt:

Bezahlung seh ich auch voll ein bei einer bestimmten Anzahl von Teilen für Umbauten.... Aber wenn man sich einen neuen Bausatz holt und diesen dann konrolliert und sieht das 2 Klarsichtteile beschädigt sind und Revell dann ein Foto von den Teilen und Kassenzettel schickt das man dann noch bezahlen soll für Ersatz versteh ich dann wieder nicht so was fällt eigentlich unter Garantie oder?

dagmar bumper

Moderator

Beiträge: 2 488

Realname: Matze

Wohnort: Fehmarn

  • Nachricht senden

162

Mittwoch, 18. Januar 2017, 14:58

Howdy Modelers,

der Eine hat gute, der Andere schlechte Erfahrungen gemacht. Das ist wie im richtigen Leben. Lasst das Thema nur bitte nicht ausarten, danke.

So long

Matze

Beiträge: 1 555

Realname: Rene

Wohnort: Gornau,Sachsen

  • Nachricht senden

163

Donnerstag, 19. Januar 2017, 08:39

Auch ich hatte die Abteilung X mal gebraucht.

Der Sohn von meiner Freundin hat einfach mal einen Ferrari zusammengebaut, Karosse gepinselt, Klarsichtgläser so richtig mit leim eingekleckst und so weiter. Er verschwand in einer Kiste.
Ein Jahr später, als er mir das Modell zeigte, sagte er das er es wegschmeißen möchte,es sieht sehr besch...aus.
Mein Vorschlag, wir Restaurieren Ihn, oder versuchen es.

Nun zur Abteilung X. ich habe ihnen das Problem so geschildert und ich glaub ein-zwei Wochen kam Post.

ein kompletter Klarsichtgußast, ein kompletter Gußast wo die Spiegel dran sind, sie fehlten ja auch, und ein kompletter Decalsatz.

Ich war sehr positiv überrascht das das so geklappt hat, denn ein muß für diese Teile bestand nicht. Aber der Ferrari kann nun für den Junior restauriert werden.

Grüße und danke noch mal an die Abteilung X
Rene
im Bau
Mitsubishi EVO VII mit Motor und Türen zum öffnen
fertig
Mitsubishi Lancer EVO IV´97 Safari Rallye[URL=http://www.wettringer-modellbauforum.de/forum/thread.php?threadid=26941] hier

Ferrari California
`67 Ford Mustang " Eleanor"

Beiträge: 316

Realname: Ralf Pfaff

Wohnort: Wilder Süden

  • Nachricht senden

164

Donnerstag, 19. Januar 2017, 09:01

Aber wenn man sich einen neuen Bausatz holt und diesen dann konrolliert und sieht das 2 Klarsichtteile beschädigt sind und Revell dann ein Foto von den Teilen und Kassenzettel schickt das man dann noch bezahlen soll für Ersatz versteh ich dann wieder nicht so was fällt eigentlich unter Garantie oder?
Hmm, meiner Auffassung nach wäre hier der Händler die erste Adresse und nicht der Hersteller um das Produkt zu reklamieren. Man setzt sich ja bei einem Neuwagenkauf bei einem Mangel auch nicht direkt mit dem Werk in Verbindung sondern mit dem Händler.... Und ich meine, das steht oder stand auch irgendwo auf diesem beigelegten Hinweiszettel.
Grüße aus dem Schwarzwald

Ralf

165

Donnerstag, 19. Januar 2017, 09:38

Im Prinzip ist sicherlich der Händler der erste Ansprechpartner, nur wenn du das mal in der Praxis versucht hast, jetzt nicht speziell auf den Modellbau bezogen, wirst du immer wieder erleben , wie einigeHändler, bei denen man dann natürlich nie wieder etwas kauft, versuchen sich ihrer Verantwortung zu entledigen und diese Pflicht auf den Hersteller abschieben.

166

Donnerstag, 19. Januar 2017, 15:44

genau so wars dann am Ende auch. Er hatt es natürlich Unbeschädigt verschickt und so weiter und sofort.

167

Donnerstag, 19. Januar 2017, 17:21

Aber wenn man sich einen neuen Bausatz holt und diesen dann konrolliert und sieht das 2 Klarsichtteile beschädigt sind und Revell dann ein Foto von den Teilen und Kassenzettel schickt das man dann noch bezahlen soll für Ersatz versteh ich dann wieder nicht so was fällt eigentlich unter Garantie oder?
Hmm, meiner Auffassung nach wäre hier der Händler die erste Adresse und nicht der Hersteller um das Produkt zu reklamieren. Man setzt sich ja bei einem Neuwagenkauf bei einem Mangel auch nicht direkt mit dem Werk in Verbindung sondern mit dem Händler.... Und ich meine, das steht oder stand auch irgendwo auf diesem beigelegten Hinweiszettel.
So ne Geschichte hatte ich auch mal..... hab nen Bausatz (Nicht von Revell) bei ner Spielwarenkette gekauft.....es fehlten bei einem Bausatz die Anleitung und die Decals.

Paar Tage später mit Bausatz und Beleg wieder hin.... Kommentar des Verkäufers "Upps, kann mal passieren, nehmen Sie sich nen anderen Kasten aus´m Regal".....

Dafür braucht man nicht den Hersteller.

Gruß Thomas

Beiträge: 604

Realname: Sebastian Schallenberg

Wohnort: Lengerich

  • Nachricht senden

168

Freitag, 20. Januar 2017, 20:50

Moin,
ich kann auch nur positives berichten. Zuletzt zwischen Weihnachten und Neujahr fällt mir bei einem F2005 auf das komplett falsche Decals (waren wohl welche von einem F2003) dabei waren. Eben ne Mail geschrieben alles geschildert. Einen Tag später einen Anruf von Revell bekommen. Die Sache dann noch einmal erklärt und die Dame sagte dann morgen kommt ein nachträgliches Weihnachtsgeschenk und zack waren die passenden Decals da.

Völlig kostenlos...

Bei Faller musste ich für Italeri auch noch nie etwas bezahlen und da musste ich schon öfter Teile nachbestellen.

Gruß,
Sebastian
:ahoi:

169

Montag, 6. Februar 2017, 11:58

Hallo zusammen,
hier mal meine aktuelle Erfahrung mit dem Revellservice.In meinem Fundus liegt die 65er Corvette in 1:8 in der Revellauflage von 2004.Zur Zeit hat Revell das Modell als Limited Edition wieder im Programm mit einem erheblich umfangreicheren Decalbogen.Ich habe Revell am 21.1 angeschrieben und erwähnt das ich die alte Auflage habe,mein Modell aber gerne mit den neuen Decals aufwerten möchte und ob es möglich wäre mir diesen gegen Kostenübernahme zukommen zu lassen.Am 23.1. kam die Mail das mein Anliegen bearbeitet wird und es 3-4 Wochen dauern würde.Am 27.1. war ein Grosser Umschlag mit den gewünschten Decals im Briefkasten, und zwar kostenlos.Da sihet man das es halt doch noch Oasen in der Servicewüste Deutschland gibt.Ich kann nur sagen: DANKE REVELL :ok:
Gruss,Rudi
Strohsterne werden gebastelt-Modelle werden gebaut

Ich bin der,der nicht bei Facebook ist!!!! :abhau: :baeh:

Beiträge: 3 463

Realname: Heiko

Wohnort: Stuhr bei Bremen

  • Nachricht senden

170

Montag, 6. Februar 2017, 14:27

Auch ich kann wieder einmal nur Gutes über den Revell Service berichten. Am 15. Januar habe ich sie angeschrieben, da die Tür meiner 1:16 Isetta ein defektes Scharnier aufwies. Heute hatte ich eine neue Tür kostenlos in der Post. Dankeschön Revell! :hand:

Gruß, Heiko.

171

Samstag, 11. Februar 2017, 15:26

Auch ich kann nur sehr Positiv über den Revell Service berichten, weil ich einige Male Ersatzteile und Decals gefragt habe für meine Umbau arbeiten des Actros MP2/MP3 und auch mit diese Erklärung, habe ich die Teile und Decals kostenlos bekommen.
Letzte Woche habe ich noch 2 Einlasskrümmerteile bekommen, auch für ein Umbau, undja...auch kostenlos. ;)
Auch von mir...Dankeschön Revell! :hand:

Verwendete Tags

Material

Werbung