Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 572

Realname: Thomas Handrick

Wohnort: Kamenz

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 4. Mai 2010, 09:14

Also ich kann auch nur gutes berichten. Alle Anfragen wurden schnell beantwortet. Die gewünschten Ersatzteile kamen kostenlos. Prima.
Hannibanni

32

Donnerstag, 12. August 2010, 22:19

Hallo Ihr.
Meine Erfahrungen mit dem departmentx von REVELL sind bis jetzt auch nur positiv. Habe immer die Teile bekommen die ich gebraucht habe. Auch ohne Angabe von Gründen weshalb . Das haben die aber auch schon früher ohne Probleme gemacht. Als ich vor ca 25 Jahren schon mal Modellbau gemacht habe brauchte ich nur die Bauanleitung mit den angekreuzten Teilen die ich brauchte nach Revell zu schicken und nach kurzer Zeit hatte ich die Teile zu Hause. Und zwar immer umsonst. Und die Qualität der Bausätze finde ich bei REVELL absolut in Ordnung.

Gruß

Maniac
Wenn schwimmen schlank macht, was machen Wale dann falsch.....:nixweis:

Beiträge: 1 677

Realname: Dietmar Mühlhans

Wohnort: Lichtenfels

  • Nachricht senden

33

Freitag, 13. August 2010, 11:37

Hallo Kollegen! :wink:

Also ich kann auch nur positiv über die Ersatzteilieferungen von Revell berichten. Ich hatte auf einem Flohmarkt die B-1B Lancer im Maßstab 1/48 von Revell ergattert. Leider ohne Karton Bauplan und Decals. Also schrieb ich an Revell wegen des Bauplanes und der Decals, und eine Woche später hatte ich Post. :ok:
Mit dem Bauplan stellte ich dann fest das noch einige Teile fehlten, unter anderem die Gummireifen und der gesamte Spritzrahmen mit den Klarsichtteilen. Ich schrieb nochmal eine freundliche Mail an Revell. Eine weitere Woche später hatte ich dann auch alle fehlenden Teile in der Post.
Dazu kommt das dieser Bausatz zu diesem Zeitpunkt schon einige Zeit nicht mehr auf dem Markt war. Trotzdem hat mir Revell einen erstklassigen Service geliefert. Und das alles auch noch kostenlos! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
Da habe ich mit Tamiya schon viel, viel schlechtere Erfahrungen gemacht! :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown:

Gruß
Dietmar
:prost:

34

Freitag, 13. August 2010, 11:49

Moin :wink:

hab heute meine Revell-Ersatzteile Lieferung erhalten nach knappe 2 Monate (1 Monat um mir einen Brief zu schicken den anderen Monat um meine Bestellung zu bearbeiten).
Hab 10€ für die Teile bezahlt nd es fehlen mal wieder so wie bei den letzten 3 Bestellungen immen wieder Teile das find ich persönlich ärgerlich. :motz: :motz: :motz:
Jetzt darf ich wieder Revell anschreiben und die fehlenden Teile erneut Nachbestellen ist echt sch...... :bang: :bang: :!! Rellev hatte/hatt noch einen guten Service lieg nur im Betrachtwinkel der Person finde ich.

Das ist meine Meinung sage wer was wolle.

Beiträge: 92

Realname: Rainer

Wohnort: Nahe Nürnberg

  • Nachricht senden

35

Freitag, 13. August 2010, 13:03

hmm... hab früher immer ne mail an:

departmentx@revell.de

geschickt, und ne Zeit später kam das Zeugs kostenlos mit der Post !

Ob das heute aber auch noch so ist ?

hasi

Moderator

Beiträge: 2 178

Realname: Denny

Wohnort: Siegburg

  • Nachricht senden

36

Montag, 16. August 2010, 10:52

Hier mal meine Erfahrung mit Abteilung X:

Also vorab, sollte man zwei Dinge nicht außer Acht lassen:

1. Da arbeiten Menschen, und die machen Fehler
2. Viele von uns nutzen die Abteilung nur allzu gerne, manch einer überspannt den Bogen

Ich habe bisher mit Revell IMMER sehr gute Erfahrungen gemacht. Zwar warte ich im Schnitt 1-2 Monate auf Post, aber weder musste ich mal was bezahlen, noch habe ich zu wenig oder falsch geschickt bekommen. Zuletzt habe ich angefragt, da bei einem Bausatz Decals vergilbt war. Man sendete mir einen Ausdruck des Bauplans und 3!!! nagelneue Bögen für ein Modell aus den 80ern.

Bei meiner Victory brach damals ein Mast in Eigenverschulden, trotzdem bekam ich einen kompletten Spritzling gleich zweimal mitsamt einem netten Schreiben und Tipps zum Heraustrennen und verkleben.

Ich halte Revell nach wie vor für ein seriöses und empfehlenswertes Produkt, wohlwissend das perfektion nur in Eigenregie später am Modell erreichbar ist!

Ich wünsche euch allen ähnlich gute Erfahrungen! :wink:

Cute and cuddly, boys!!!

37

Montag, 16. August 2010, 15:40

Ich kann mich nur anschließen. Meine Erfahrungen mit dem "Department X" von Revell sind durchweg POSITIV. Ob ein fehlendes Teil innerhalb einer Woche nachgesandt oder ein zusätzlicher Decalsatz gegen einen verschwindend geringen Unkostenbeitrag geliefert wurde ... immer war ich auch mit der Kommunikation sehr zufrieden. Ich denke, auch bei Revell macht wie an vielen anderen Stellen der Ton die Musik ... und wenn man dies beherzigt und "den Bogen nicht überspannt", bekommt man sicher einen einwandfreien Service.

38

Donnerstag, 19. August 2010, 18:53

...also, ich weiß nicht, eine Ersatzteillieferung nach 2 Monaten ist kein umwerfend guter Service.
Auch nicht unter der Tatsache, das manche Hersteller überhaupt nichts liefern.
Darüber hinaus kann ich auch die Lobeshymnen auf Revell nicht teilen. Zu oft bin
ich mit diesen Produkten auf die Nase gefallen, weshalb ich mich dazu
entschlossen habe, prinzipiell nichts mehr von Revell zu kaufen. Damit hat sich
der Revell Service für mich auch erledigt.


Man möge mir also verzeihen, wenn ich meinen ganz
persönlichen Senf trotzdem dazu gebe.

39

Donnerstag, 19. August 2010, 19:44

Dann auch mal meinen Senf.
Geht zwar nicht um Revell, aber hat mit der Sache an sich zu tun.

Ich habe bei meiner Admiral Graf Spee (Acaemy 1/350) ein Aufbauteil versemmelt und Academy per Mail angeschrieben und den Sachverhalt erklärt.
Postwendend kam die Antwort, das eine Ersatzteillieferung absolut unproblematisch sei.
Die Mail an sich war auch sehr nett und viel versprechend geschrieben.
Academy bräuchte allerdings zur Lieferung meine Adresse - die hatte ich Schussel natürlich in der ersten Mail vergessen.
Also flux eine Mail mit Lieferanschrift gesendet und voller Vorfreude gewartet.

Am nächsten Tag hatte ich eine Mail mit PDF Anhang im Posteingang.
Sobald ich für die beiden Rahmen - an denen sich die vier benötigten Teile befanden - 16 Euro überweise, würde meine Bestellung rausgehen.
Hallo gehts denn noch :bang: Für 20 Euro habe ich bei eBay den kompletten Bausatz.
Da erscheinen mir die 16 Euro schon fast kriminell.

Also ist die Geschichte mit den Ersatzteillieferungen nicht unbedingt ein Problem von Revell, sondern vielmehr ein Problem der ganzen Branche.
Diplomatie ist, mit dem Schwein freundlich aber zielorientiert über die Notwendigkeit des Sonntagsbratens zu verhandeln.

Kammerfeger

unregistriert

40

Freitag, 20. August 2010, 15:01

Da dies ja nicht mehr nur Revell betrifft, auch kurzes positives Statement.

Brauchte mal einige Klarsichtteile von "Doyusha". Bausatz wird schon lange nicht mehr produziert. Anstandlos bekam ich die Äste kostenfrei zugesandt. Allerdings in der selben schlechten Quali wie das Original. hat sioh dann also erledigt.

Aber der Service war Spitze.

:wink:

Beiträge: 1 555

Realname: Rene

Wohnort: Gornau,Sachsen

  • Nachricht senden

41

Sonntag, 22. August 2010, 15:11

da muß ich mal die Profis unter euch fragen,ich habe da einen Focus WRC Safari von Hasegawa wo einige Teile fehlen,an wen kann ich mich da wenden um eventuell die fehlenden Teile zu bekommen?

Welche Firma vertreib hier Hasegawa?

grüsse Rene
im Bau
Mitsubishi EVO VII mit Motor und Türen zum öffnen
fertig
Mitsubishi Lancer EVO IV´97 Safari Rallye[URL=http://www.wettringer-modellbauforum.de/forum/thread.php?threadid=26941] hier

Ferrari California
`67 Ford Mustang " Eleanor"

42

Sonntag, 22. August 2010, 15:25

Hallo Rene,

der Importeur in Deustschland für Hasegawa ist die Firma Faller.

Gruss Markus

Beiträge: 1 555

Realname: Rene

Wohnort: Gornau,Sachsen

  • Nachricht senden

43

Sonntag, 22. August 2010, 17:47

danke schön. Da werde ich mal mein Glück versuchen.

Hat denn jemand Erfahrung mit der Firma Faller zwecks Ersatzteilbestellung?

grüsse Rene
im Bau
Mitsubishi EVO VII mit Motor und Türen zum öffnen
fertig
Mitsubishi Lancer EVO IV´97 Safari Rallye[URL=http://www.wettringer-modellbauforum.de/forum/thread.php?threadid=26941] hier

Ferrari California
`67 Ford Mustang " Eleanor"

Beiträge: 573

Realname: Detlef

Wohnort: Bremen,am schönen Weserdeich.

  • Nachricht senden

44

Sonntag, 22. August 2010, 19:08

Ich habe mit Faller bisher nur Positive Erfahrungen gemacht,egal ob mit den Eisenbahn oder mit Italeri Modellen,ich hab dort angerufen,es wurde mir gesagt es könne bis zu 2 Wochen dauern mit der Lieferung,aber meistens binnen weniger tage hatte man die Teile die einem fehlten,gruß Dedel. :)

Beiträge: 1 555

Realname: Rene

Wohnort: Gornau,Sachsen

  • Nachricht senden

45

Sonntag, 22. August 2010, 20:41

Na das klingt ja mal richtig gut. danke für die schnellen Antworten. Da werde ich mal mein Glück versuchen.

grüsse Rene
im Bau
Mitsubishi EVO VII mit Motor und Türen zum öffnen
fertig
Mitsubishi Lancer EVO IV´97 Safari Rallye[URL=http://www.wettringer-modellbauforum.de/forum/thread.php?threadid=26941] hier

Ferrari California
`67 Ford Mustang " Eleanor"

46

Montag, 23. August 2010, 22:35

Hallo :wink: ,

ganz Aktuell falls es nicht bekannt sein sollte beim großen 1/12 1957 Chevy sind FALSCHE Vorderreifen beigelegt. Dies musste ich jetzt leider feststellen, dank eines Freundes der das Modell gerade am bauen ist und mir die Ohren vollgejammert das die Weisswandringe nicht in die Reifen passen (ich konnte dies nicht nachvollziehen). Nachdem ich seine Teile dann hatte wurde mir einiges klar, Revell hat die Reifen vom Camaro bzw. von der Corvette beigelegt und da passen die Weisswandringe nicht! Also meinen Baukasten rausgekrammt und siehe da auch die falschen Reifen, um ganz sicher zu gehen im Lager noch tiefer gekrammt und das Monogram Modell an Licht gefördert und siehe da: Hier sind die RICHTIGEN Reifen dabei, die mit den Zapfen damit man die Weisswandringe einklipsen kann.

So Revell angeschrieben und jetzt heist es warten ........... mal sehen wie das ausgeht!!!!!! Halte euch auf dem laufenden.

Gruß Bernhard

Hubra

Moderator

Beiträge: 11 348

Realname: Michael

Wohnort: Kempenich in der Eifel

  • Nachricht senden

47

Samstag, 11. September 2010, 15:32

Hallo zusammen. :wink:

Ich habe mir am 24.08.2010 bei Revell den Decalbogen von Schenker für meinen Anhänger bestellt.
Heute habe ich ihn, nach knapp drei Wochen kostenlos zugeschickt bekommen. :tanz:
Dann kann ich ja nun den Hänger fertig bauen.

Gruß Michael.


Hier geht es zu den Videos von meinen Blaulichtern

48

Sonntag, 12. September 2010, 16:15

Servus :wink:

hatte mir auch am 27.07.10 bei Revell teile nachbestellt für´n Mustang 3 Wochen später kam ein Brief ich sollte doch bitte 6€ überweisen dann würde ich die Teile zugeschickt bekommen. Gut, gesagt, getan es vergingen weiter 2 Wochen und ich wartete nochmals 2 Wochen.
:!! :!! Dann bei Revell angerufen wo den meine bezahlten Teile bleiben.
Das beste was ich je Erlebt habe kam jetzt die haben zu mir gesagt:"Von Ihnen haben wir keine Bestellung erhalten und auch kein Geld"????? E-Mail und Konto sagten aber was ganz anderes????
:motz: :motz: Teile nochmals durchgesagt 1 Woche später sollt ich wieder 6€ für die Teile bezahlen. Ich sollte 2 mal bezahlen weil Revell beim 1.ten mal meine Bestellung verschludert hatt. Mal ganz erlich haben die noch alle Tassen im Schrank :verrückt: :verrückt: . Mache zur Zeit nur noch schlechte Erfahrungen mit Revell.

Beiträge: 65

Realname: Lukas

Wohnort: Weidach / Wolfratshausen

  • Nachricht senden

49

Mittwoch, 15. September 2010, 19:50

Nach Michael`s ( Hubra`s ) Tipp hab ich mich zwecks meines Feuerwehr - Unimogs auch an Revell gewandt, da ich für den noch relativ viele Abziehbilder brauch ( Find die für Feuerwehr Figuren recht gut geeignet ), nach ewigen E-Mail Verkehr kam heute die Meldung: "es handelt sich um ein Auslaufmodell und daher kosten 4 Decals 10 €"!! Ich hätte ja was bezahlt aber doch nicht soviel!! Na ja Schwamm drüber, hab mich höflich bis hierhin bedankt und das wars dann. Aber ich bin trotzdem froh das es Revell gibt, da die Bausätze ja doch recht gut sind, sowie kostengünstig und die Serviceabteilung top organisiert ist. Auserdem finde ich sollte man deutsche Betriebe wo es geht uterstützen.

Mit besten Grüßen

Lukas

50

Freitag, 8. Oktober 2010, 21:49

Hallo,

jetzt muss ich auch mal kurz meinenSenf dazu geben.

Ich habe bei der Abteilung X am 16.09. wegen Ersatzdecals für einen 1/12 Ferrari 126C angefragt.
Ich schrieb das ich durch Klarlack überzug meine Decals versaut habe.
Ich fragte höflich ob es möglich sei,einen neuen Decalbogen zu bestellen.

Heute lag ein kompletter Decalbogen in der Post.
Kostenlos!

Toller Service von Revell.

Gruss
Christian


Resin Kits und Kleinteile zu Verkaufen!

www.mezzo-mix-models.jimdo.com

hasi

Moderator

Beiträge: 2 178

Realname: Denny

Wohnort: Siegburg

  • Nachricht senden

51

Samstag, 9. Oktober 2010, 01:23

Moin! :O)

Und nochmal ganz aktuell: Letzte Woche angefragt, weil Decals und Gussast Defekt. ANtwort da, alles kein Problem, kostenlos, auf dem Weg per Post zu mir, Lieferzeit 2-3 Wochen. Wie immer also alles Bestens!

Is nich böse gemeint, aber ich denke es kommt auch drauf an, WIE man anfragt. Frage ich z.B. einfach an: "Brauche nochmal die Decals" anstelle von "Da waren keine bei meinem Bausatz bei," ist klar, dass das nix wird! (War jetzt keine Unterstellung, einfach nur ein Beispiel!)

:wink:

Cute and cuddly, boys!!!

Beiträge: 151

Realname: Tim Kästner

Wohnort: Itzehoe

  • Nachricht senden

52

Samstag, 9. Oktober 2010, 11:40

Hi,

also bei mir klappt das mit den Ersatzteilen von Revell immer... :thumbsup:



Ich vor drei Wochen Ne Email geschrieben mit nem freundlichen Anschreiben und
allen Seriennummern der Beschädigten teile...



Und Gestern ist das Päckchen mit den Teilen gekommen.. :nixweis:



Allerdings habe ich keine Antwortmail bekommen



LG Tim :wink:

Beiträge: 279

Realname: Björn

Wohnort: Gera/Thüringen

  • Nachricht senden

53

Freitag, 29. Oktober 2010, 11:30

Hi

Kann mich meinen Vorschreibern nur anschließen.
Habe vor 3 Wochen eine Mail an Revell geschrieben und heute kam das gewünschte Ersatzteil in nem kleinen Päckchen bei mir an. (kostenlos)


MfG Björn

hasi

Moderator

Beiträge: 2 178

Realname: Denny

Wohnort: Siegburg

  • Nachricht senden

54

Freitag, 29. Oktober 2010, 11:45

Und wieder was Positives: Habe Revell vor knapp 4 Wochen angeschreiben bzgl. eines defekten Gießastes. Montag kam das Päckchen, mit kostenlosem Ersatz! :ok:

Cute and cuddly, boys!!!

Beiträge: 48

Realname: Mathis

Wohnort: Bergisch Gladbach (Köln)

  • Nachricht senden

55

Samstag, 27. November 2010, 11:54

Habe auch bis jetzt nur gutes zu berichten. habe letztes Wochenende eine Mail geschrieben, weil bei einem Büssing 8000 Bausatz eine hinterer Blattfeder fehlte. Heute kahm ein kleines Päckchen mit dem besagten Inhalt. :ok: :ok:

Beiträge: 3 289

Realname: Daniel

Wohnort: Traun, Österreich

  • Nachricht senden

56

Mittwoch, 23. Februar 2011, 16:32

Hallo Leute.

Ich grab das Thema wiedermal aus :D , hab zum ersten Mal mit Abteilung X zutun gehabt und kann nur positives berichten.

Am 25.01. hab ich eine Mail bezüglich der Cockpitverglasung für die 747-400 geschrieben, am nächsten Tag kam die Empfangsbestätigung mit dem Hinweiß, dass die Bearbeitung 3-4 Wochen dauern kann.
Heute, 4 Wochen später, lag das kleine Päckchen mit dem Spritzling im Briefkasten :thumbsup: , ohne Bezahlung :ok: .
Also auch von Österreich aus überhaupt kein Problem!

Grüße
Daniel
ALFA ROMEO - Geschmack macht einsam!



57

Mittwoch, 23. Februar 2011, 18:05

Ich kann auch nur gutes berichten. Habe einmal 3 (nicht allzu kleine) Teile einer ISS bestellt und einmal einen Geschützturm einer Gneisenau. Nach einem Tag war meine Anfrage bearbeitet und nach 2 Wochen warn die Teile da.



Was will man mehr?
Gruß Sven :wink:

Im Bau: USS Ticonderoga CV-14 1:350

58

Donnerstag, 3. März 2011, 14:05

Hi zusammen,

habe meine "verbummelten" Kühlergrillteile für einen BMW M1 auf Anhieb bekommen. :thumbsup:
Bestätigungsmail nach 12 Stunden und Post nach 3 Wochen (meine Frau dachte schon wieder ein neuer Bausatz - aber Pustekuchen "kostenlose" Ersatzteile :) )
:wink:
Gruß Andreas

Barmagi

Administrator

Beiträge: 2 080

Realname: Michael Döring

Wohnort: Essen / NRW

  • Nachricht senden

59

Freitag, 4. März 2011, 12:58

Hallo,

habe eben per Telefon vier Teile für meine Ju-88 bei der Abteilung X angefragt.

Super freundlich wurden die Bausatznummer sowie dann die Teilenummern aufgenommen, Adresse dazu fertig.
Bearbeitungszeit im Moment mit 2-3 Wochen angegeben.

Bis jetzt sind die Erfahrungen gut, hatte den Service schon einmal für Actros Teile in Anspruch genommen.
Schönen Gruß,
Barmagi



60

Freitag, 4. März 2011, 19:24

Servus

hab die Abteilung - X vor ca. 4 Wochen angeschrieben zwecks Nachbestellung von Teilen hab heute noch keine Antwort erhalten.
Hatte auch mal Angefragt was in etwas der Bill Sings Truck kosten würden das war am Montag, 16. August 2010, 14:28 und ich warte heute noch auf eine Antwort. :nixweis: :nixweis:
Warum auch immer. Da kann ich nur sagen super Service von Abteilung - X. Das sind so meine Erfahrungen mit Revell.

Verwendete Tags

Material

Werbung