Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 630

Realname: Chris

Wohnort: Großraum Stuttgart

  • Nachricht senden

2 161

Donnerstag, 6. Juni 2013, 23:26

also ich will aber au ne kanonen :( oder bin ich noch blinder als der HMS??? :P

außer bohren kann ich auch noch feuer ;)
Im Bau:
Walter Rose in Aktion (hoffentlich :) )
Fast fertig:
Smit Frankrijk
Fertig:
Alexander von Humboldt
Kustwacht "Waker"
USS United States
Lebensaufgabe:
SRB Neuharlingersiel :)

2 162

Freitag, 7. Juni 2013, 07:25

okokokok, iss nachgetragen ...

:-)

XXXDAn
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

Beiträge: 630

Realname: Chris

Wohnort: Großraum Stuttgart

  • Nachricht senden

2 163

Freitag, 7. Juni 2013, 07:49

:):) ich komm auch vorbei und kritzels mit meiner schönsten schrift rein :lol:
Im Bau:
Walter Rose in Aktion (hoffentlich :) )
Fast fertig:
Smit Frankrijk
Fertig:
Alexander von Humboldt
Kustwacht "Waker"
USS United States
Lebensaufgabe:
SRB Neuharlingersiel :)

2 164

Freitag, 7. Juni 2013, 10:21

Also Daniel, ich muss ja echt mal den Hut vor Deiner Kreativität ziehen...

was Du dir da alles an Namen passend zu den Verrückten einfallen lässt. Oder vielmehr mal eben aus dem Ärmel schüttelst. :cracy:
Ich bin beeindruckt. :ok:

lg Mickey
Im Bau: Black Pearl
Im Bau: H.M.S. Triton

2 165

Freitag, 7. Juni 2013, 14:47

Und wo ist Danny's allerfinest Innovations?
:-)
lg
hms
PS: Mein Englisch ist zwar nicht gut, aber so schlimm wie ganz oben in meinem Beitrag ist es in echt auch nicht;-)

2 166

Freitag, 7. Juni 2013, 15:09

Und wo ist Danny's allerfinest Innovations?
Do all for intestins
Im Bau: Black Pearl
Im Bau: H.M.S. Triton

2 167

Freitag, 7. Juni 2013, 16:08

Nagut, nichts gesagt;-)
Do all for intestins ist aber nicht so edel...
lg
hms

2 168

Freitag, 7. Juni 2013, 16:10

... aber blutrünstig!

Nix "Hello Kitty"

Todbringendes martialisches Kriegsschiff, da muss das Gedärm des Feindes über die Decks streuen!

XXXDAn
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

2 169

Freitag, 7. Juni 2013, 19:31

His Martial Shooter ist im Grunde schon damit einverstanden, doch gibt es hier ein kleines Problem. Es ist kein martialisches übertodbringendes Linienschiff mit 100 Kanonen, nein es ist nur ein schnuckeliges Modell;-) Ausserdem willst du nicht ein Mal die Kanonen ausfahren;-)
Aber eigendlich hast du Recht. Konntest du rausfinden ob damals die Kanonen wirklich Namen haben. Auf der einen Seite wundert es mich dass man sowas "unspektakuläres" im Film dazudichtet, vor allen Dingen weil die Surprise in vielen DIngen sehr genau ist, auf der anderen Seite müsste dann doch auf der Victory was zu sehen sein. Beides ist komisch. Da hilft nur röcherchieren!
lg
hms

2 170

Freitag, 7. Juni 2013, 21:56

ich find die namen klasse :D
und mit ein wenig werbung bekommt er uns auch alles drauf :)

obs die in echt gab?
gute frage, aber wenn ja, dann sollte das zu finden sein, denn es gibt ja noch genug lafetten wo man mal gucken könnte.
ok, käme auf die art der schrift an: gemalt, keine chance mehr, eingeritzt durchaus noch aufzufinden.

nur ist die frage ob alles schiffe da gleich waren, also eine kleine fregatte mir eingeschworener mannschaft mag hinhauen, aber bei so großen schiffen stell ich mir das miteinander anders vor, und auch nicht mehr so "kumpelhaft". und wie das im leben so ist, fallen solche kleinen dinge schnell weg wenn man viele viele leute zusammenstopft.
(außer es gab da eine tradition, von der ich auch erst was weiß seid dem film master and commander - was als quelle nciht grad sicher ist :) )
Viele Grüße :ahoi:
markus
(der Captain)

2 171

Freitag, 7. Juni 2013, 22:53

ich find die namen klasse :D

Ich auch, aber erst heisst es recherchieren;-)
Ich glaube dass es schwierig wird was zu finden. Vielleicht hatten die Kanonen Namen die unter den Matrosen bekannt waren, aber da stellt sich immer die Frage ob die Offiziere es denen wirklich erlaubt haben die einzuritzen...
lg
hms

2 172

Freitag, 7. Juni 2013, 23:04

Ich habe nochmal Master and Commander gesehen und da sind mir folgende Sachen aufgefallen:
-Die Finknetze sind nicht abgedeckt (Fehler?)
-Besonders positiv habe ich den französischen Rumpf mit den englischen Masten, Lafetten, Marsen und Eselshäuptern vernommen. Nur die Kanonenrohre kamen mir ein bisschen fremd vor (französisch?) SOnst finde ich diese Mischung sehr gelungen und logisch.
-Gewundert habe ich mich über die Unmengen an Ersatzmaterial: Ein ganzer oberer Teil des Kreutzmasts mit Stengen, Rahen, Salings und Eselshäuptern. Ganz viel Holz für kleinere Ausbesserungen. Genug Material für ein Floss. Genug Farbe um das Schiff ein mal auszubessern, dann ganz schwarz zu machen und anschliessend wieder in schwarz-ocker zu bemalen. Was haben die für ein Farbgatt???? Gewundert habe ich mich darüber dass sie dem Schiff danach wieder einen französischen Anstrich verpasst haben obwohl damals die Biene Maja schon richtig etabliert war?
-Die Namen an den Lafetten, aber da bin ich ja nicht der erste;-)

Ich wüsste jetzt gerne woran das alles liegen könnte. Gerade das Ersatzmaterial interessiert mich. Was war da alles auf der VIctory mit?
lg
hms

2 173

Samstag, 8. Juni 2013, 10:25

Ertsatzmaterial? Alles was noch reingepasst hat ...

Jede Menge Ersatzmasten und Stengen und alles, was auf monatelangen Fahrten gebraucht werden könnte. Ein Sturm in der Mitte des Ozeans und der nächste Pitstop ist etwas weiter entfernt oder ein auflandiger Sturm direkt vor der Küste und der nächste Pitstop scheint noch weiter weg.

Schon bei den alten Holländern sieht man meist eine komplette rund Mars außenbords backbord in der Höhe des Poos hängen, die kleinen englischen Fregatten hatten Galgen an der Kuhl um die Ersatzspieren zu lagern und haben diese aus Platzgründen gleich genommen und ihre Boote draufgelagert.

Also alles dabei, was man kurzfristig in Notfällen benötigen könnte, zurechtgeschnitzt ist der Werkstoff zum Glück ja schnell. Auch dass die Schiffe unterwegs gestrichen wurden war normal, so hat Käptain Duff der Mars noch kurz vor Trafalgar seine Mars nochpönen lassen und sich über den aufkommenden Regen beschwert, der "spoilt the paintwork"...***

Lieber Gruß, Daniel



*** Das war etwas später noch weiter ramponiert, da unter anderem auch sein Blut in der Höhe der Rüsten klebte ...
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

2 174

Samstag, 8. Juni 2013, 10:50

Zu den Namen der Guns : Die trugen schon die Kanonen zu Zeiten, als die "Surprise" noch "HMS Rose" hies.... Es waren aber nur Attrappen; schon riesig und beeindruckend.

Bibi
Let go your shank painter, let go your cat stopper!
Haul up your clewgarnets, let tacks and sheets fly!

2 175

Samstag, 8. Juni 2013, 10:59

... und wenn die Mannschaft nicht schreiben konnte kamen drei Kreuze drauf ;-)

Danke Bibi :-)

Lieber Gruß, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

2 176

Samstag, 8. Juni 2013, 11:07

Und zum Material an Bord:
Auch die HMS Rose hatte allerhand an Zeug mit dabei; es ist auf einem Holzschiff kaum möglich, ohne auszukommen. Farben, Holz, Tauwerk, Blöcke: Alles vor dem Foremast abwärts war ein riesen Store mit Zeug... und die segelschiffsüblichen Katastrophen gibts auf Holzschiffen allemal- 93 verloren wir - siehe Photo bei mir im Profil - kurz vor der Mackinac- Strait die Vortopsegelrah ( der Sturm hat sie einfach abgeknickt....). Das Ganze musste dann erst gesichtert ( bei DEM Wind und Seegang!) und dann gelascht werden... in Chicago gabs eine neue Rah; die wurde ganz traditionell gehobelt; derweil durfte ich -auch mit Bordmitteln- die Achse des Ruders nacharbeiten. Alles,was der Sturm ( der ging über Tage !!!) abgefressen hatte- von der Farbe bis zu -da war ich fassungslos- dem Holz an den Ankerstöcken ( die Brecher kamen derart wuchtig übers ganze Vorschiff, dass man dort nur an Strecktauen arbeiten konnte) - wurde mit Bordmitteln repariert. 92 kam ein Lotsenboot längsseits-und schor die unteren Sprossen der Jakobsleiter ab... kein Problem für den Bootsmann.

92 verlor die "HMS Rose" im Juni beim Columbusrennen die Großrah; die ersetzte Rah- noch ungestrichen-sieht man bei mir auf den Boston- Bildern. Die Planken überarbeiten, kalfatern mit Teer, das Rigg kleiden etc. (was zur täglichen Routine gehört ) das setzt alles Material und Technik voraus. Eine Schmiede gab es bei uns nicht; aber ich meine, dass damals ein Schiff auch das gebraucht hat. Und dann noch die Tiere...

Bibi
Let go your shank painter, let go your cat stopper!
Haul up your clewgarnets, let tacks and sheets fly!

2 177

Samstag, 8. Juni 2013, 11:42

Hallo allerseits,

nach dem ich mit meiner "Idee" Herrn Dafi ja einiges eingebrockt habe war es nur recht und billig, dass ich mal länger recherchiere, ob tatsächlich die Lafetten individuelle Schriftzüge aufwiesen.

Ich habe jetzt einige Zeit das Internet etc. durchforstet und ein paar Telefonate geführt, aber dazu keinerlei Hinweise auf diese "Individualität" gefunden. Jetzt bleibt noch etwas übrig, was ich zumindest im (historischen) Modellbau nicht abkann, das Spekulieren:

Unsere englischen "Freunde" (als Wahlfranzose im Modellbau erlaube ich mir das) waren als Schiffsbesatzungen äußerst diszipliniert und alles hatte im Gegensatz zu den französischen oder spanischen Schiffen seine Ordnung. Nicht zuletzt aus diesem Grund war deren Kadenz um Größenordnungen höher als bei den kontinentalen Einheiten. Diziplin bis zur Vergasung und wenn möglich keinerlei Individualität, die man auf Schiffen erst recht nicht gebrauchen konnte. Ich kann mir daher nicht vorstellen, dass vom Marineamt oder der Schiffsleitung eine solche Beschriftung der Lafetten geduldet bzw. erlaubt wurde. Alles hat und soll gleich sein, soweit meine These.

Also vielleicht eine nette Idee, wo Daniel auch sehr schön (wer hätte auch was anderes erwartet ?) noch eins oben drauf gesetzt hat, aber ich würde bei seinem Modell darauf verzichten, zumal er ja versucht, das Schiff so authentisch wie möglich zu rekonstruieren.

Beste spekulative Grüße

Bernd

2 178

Samstag, 8. Juni 2013, 12:08

Die Marsen an den holländischen Schiffen kenne ich schon;-)
Und der Kapitän Duff von der Mars...war's nicht sein Kopf der runtergeschossen wurde? Aber das Baujahr des 74ers kenne ich auswendig: 1797:-)
Ich wunder mich nur darüber wieviel Platz auf so einem Schiff war.
Wenn die Namen schon bei der ROse waren...ich glaube irgendwie immer weniger daran dass sie realistisch sind.
Lou: Und zugegebenerweise waren die franzosen und Spanier sehr kaotisch. Bei Saint Vincent wurden bei der Prise Saint José in manchen Mündungen noch die Tampions gefunden...
lg
hms

2 179

Samstag, 8. Juni 2013, 12:23

Naja, die Franzosen zu der Zeit haben zumindest die "Entschuldigung", dass deren Marineführung, also alles was Rang und Namen hatte und somit Adelig war, ziemlich kopflos von der Guillotine kam.
Demnach waren hauptsächlich führerlose Rebellen an Bord und jegliche Disziplin und Erfahrung war mit einem Fall dahin.

lg Mickey
Im Bau: Black Pearl
Im Bau: H.M.S. Triton

2 180

Samstag, 8. Juni 2013, 14:26

... wurden bei der Prise Saint José in manchen Mündungen noch die Tampions gefunden...

Von welcher Seite des Schiffes?
Da wo gefeuert wurde, oder die andere... :whistling:


lg,
Frank
Modellbau ist Kunst - und manchmal Sport - und darf niemals als Arbeit gesehen werden!

Im Bau: The 24-Gun Frigate Pandora 1:128 - RC
Im Bau: Schlepper Goliath - RC

2 181

Samstag, 8. Juni 2013, 15:02

Von welcher Seite des Schiffes?
Da wo gefeuert wurde, oder die andere... :whistling:

Ich glaube bei beiden Seiten, auf jeden Fall fanden die Engländer dies ungewöhnlich. Das war ein klarer Beweis dafür das es sehr kaotisch zuging. Und die Schiffe waren ja nicht wirklich gut. DIe San José die ja ein 112Kanonenschiff war und kein Jahr alt war wurde trotz Dreideckermangel zum Sciessübungsschiff degradiert.
Naja, die Franzosen zu der Zeit haben zumindest die "Entschuldigung", dass deren Marineführung, also alles was Rang und Namen hatte und somit Adelig war, ziemlich kopflos von der Guillotine kam.
Tja, man sollte nie so dumm sein und seine gelehrtesten Leute umbringen. Es ist überhaupt ein Wunder dass Frankreich diese Epoche überlebt hat (Aber es ist kein Wunder dass es da ziemlich den Bach hinunter ging).
lg
hms

2 182

Freitag, 14. Juni 2013, 00:25

Sodele, es ging ein Stückchen weiter im Unterdeck - Es wird langsam eng ...

... erste Tischdummies ...



... dann doch lieber wieder richtiger Modellbau ...



... erste Sitzproben ...



... und in der Enge.







Guten Appetit,

XXXDAn
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

2 183

Freitag, 14. Juni 2013, 00:39

"...Mister Hardy, lassen sie die Freiwache wegtreten zum Backen und Banken..."
Waaaahhhhhnsinn, Dein Dokumentarfilm, aber sag mal, da die Stb.-Wache beim Backen und Banken sitzt, fährt ja die Bb.-Wache, sind denn da die Backen (Tische) und Bänke unter das Deck gezurrt?
der total begeisterte Hagen :wink:
Es rauscht wie Freiheit, es riecht wie Welt.
Naturgewordene Planken
sind Segelschiffe. Ihr Anblick erhellt
und weitet unsere Gedanken!
Joachim Ringelnatz

2 184

Freitag, 14. Juni 2013, 08:48

vegan???

2 185

Freitag, 14. Juni 2013, 08:49

... abgesehen von den Maden ...

;-)

XXXDAn
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

2 186

Freitag, 14. Juni 2013, 08:52

....die müsssen raus!!!!!

2 187

Freitag, 14. Juni 2013, 08:58

ansonsten natürlich bockstark!!!!!

2 188

Freitag, 14. Juni 2013, 14:04

Voll genial!

Bekommen die jetzt auch noch was zu trinken?
Und für abends ein, zwei Laternen auf den Tisch?

lg,
Frank
Modellbau ist Kunst - und manchmal Sport - und darf niemals als Arbeit gesehen werden!

Im Bau: The 24-Gun Frigate Pandora 1:128 - RC
Im Bau: Schlepper Goliath - RC

2 189

Freitag, 14. Juni 2013, 14:15

Nacktigall, ick hör dir trapsen ;-)

BoKa wittert Morgenluft :-)

Wenn, nur abgehängt!

XXXDAn
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

2 190

Freitag, 14. Juni 2013, 14:17

:D

Hauptsache es leuchtet! :thumbsup:
Modellbau ist Kunst - und manchmal Sport - und darf niemals als Arbeit gesehen werden!

Im Bau: The 24-Gun Frigate Pandora 1:128 - RC
Im Bau: Schlepper Goliath - RC

Zur Zeit sind neben Ihnen 3 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Mitglied und 2 Besucher

dafi

Legende: Administratoren, Moderatoren, Super Moderatoren

Werbung